Dabei seit
24. Mai 2021
Punkte Reaktionen
3
Hallo Zusammen,

Ich brauche mal wieder euren professionellen Rat 🙂

Ich habe ein Canyon Grand Canyon mit Schwalbe Nobby Nic 2,35“ Reifen. Aktuell fahre ich fast nur im GelĂ€nde und bin sehr zufrieden mit den Reifen.

DemnĂ€chst steht bei mir eine lĂ€ngere Tour (400km) an bei der wir fast ausschließlich auf Asphalt fahren werden.
Bei meinen dicken Nobbys habe ich jetzt die BefĂŒrchtung, dass sich die Stollen recht schnell abfahren durch den ganzen Asphalt. Außerdem haben sie auch einen recht großen Rollwiderstand auf Asphalt.
Ich will mir deshalb andere Reifen fĂŒr die Tour besorgen.
Also quasi dass ich zwischen den Trail und Straßenreifen hin und her wechseln kann.

Meine erste Frage wĂ€re, kann ich ohne bedenken meine Reifen stĂ€ndig hin und her wechseln, oder ist das schlecht fĂŒr Laufrad, Reifen, Schlauch 
?

Zweite Frage, habt ihr Empfehlungen fĂŒr einen Reifen fĂŒr Asphalt mit meinem MTB? Meine Felge ist 30mm breit.

Ich dachte bisher an sowas wie Schwalbe Hurricane 2,25“.

WĂ€re echt dankbar fĂŒr eure Hilfe 🙂.

Danke und Gruß,
Tobi
 
Dabei seit
17. September 2012
Punkte Reaktionen
891
Ort
Gießen
Reifen kannste wechseln so oft Du willst, solange Du nicht mit Schlitzschraubenzieher als "Reifenheber" arbeitest oder den Schlauch einklemmst...

Ich persönliche finde den Hurricane ziemlich kacke. Schwer, rollt schlecht, wofĂŒr die Außenstollen??
Gehört auch zu den gĂŒnstigeren Reifen bei Schwalbe, weshalb er eine "billige" Gummimischung hat, ein Drahtreifen ist, eine recht steife Karkasse hat. Wenn Du den mit viel Druck fĂ€hrst, geht's halbwegs, ist aber unkomfortabel. Ein echter Reise-Reifen ist das m.M.n. nicht.

Wenn es wirklich um einen Reise-Reifen fĂŒr weitestgehend befestigte Wege (also auch Kopfsteinpflaster, ordentliche Schotterstraßen etc.) geht, wĂŒrde ich den Marathon Almotion nehmen. Wenn es nicht zu nass ist, kann der auch mal kurz ins "GelĂ€nde", aber hat halt kein hohes Profil, damit auch wenig Grip bei losem Untergrund.

Wenn Du auf der Tour regelmĂ€ĂŸig Schotterstraßen o.Ă€. fĂ€hrst, auch Waldwege und eher abseits der Straße (keine Trails), ist auch der Marathon Mondial in ErwĂ€gung zu ziehen. Der taugt auch bei NĂ€sse ganz gut, weil das Profil höher ist. Die Selbstreinigung ist aber eher schlecht ;)

HĂ€ngt halt n bisschen davon ab, wie der nicht-asphaltierte Teil der Tour aussieht, wie Du fĂ€hrst und worauf Du Bock hast. Wenn's z.B. >90% Asphalt ist, wĂŒrde ich mir den Almotion auf's Rad machen und beim Rest halt n bisschen aufpassen... muss nur das Wetter mitspielen :D

Edit: Die Alternative wĂ€re z.B. ein Conti Race King. Der ist auch breit & komfortabel, rollt gut auf Asphalt, verschleißt dabei kaum und hat auch ein bisschen Grip im GelĂ€nde. Ich wĂŒrde aber darauf wetten, dass er pannenanfĂ€lliger ist, weil's halt ein "Race"-Reifen ist.
 
Dabei seit
24. Mai 2021
Punkte Reaktionen
3
Hi Mojo25,

danke fĂŒr deine ausfĂŒhrliche Antwort.

Die Schwalbe Marathon Reifen sehen echt gut aus. Leider gibt es sie anscheinend nicht in 29 Zoll. Damit sind sie leider raus.

Kennst du Ă€hnliche Reifen, die in 29 Zoll verfĂŒgbar sind?

Der Conti Race King ist schon eine gute Wahl denke ich. Leider ist er aber auch etwas teurer.
Was hÀlst du vom Conti Speed King? Könnte der auch geeignet sein?

Gruß,
Tobi
 
Dabei seit
14. August 2017
Punkte Reaktionen
8
29" und 28" passen auf die gleiche Felge, Durchmesser ist identisch.
29" ist lediglich ein Marketingbegriff.
 
Dabei seit
24. Mai 2021
Punkte Reaktionen
3
Ah ok. Das war mir nicht bewusst. Also muss ich nur auf die Flegenbreite aufpassen.
Da es die beiden Reifen in 2 un 2.15" gibt, sollte das mit meinen 30mm ja passen. Oder muss ich da noch auf irgendwas achten?
 
Dabei seit
7. Januar 2007
Punkte Reaktionen
494
Ort
MĂŒnchen
Jep der Allmoution ist klasse. Rollt wie die Hölle und hat viel Komfort. Ich fahre ihn schon mehrere tausend km auf dem Stadtradl. Problemlos auch auf Schotter. Passt auf 30mm Felge, egal ob 2.0 oder 2.15.
Nur glitschigen Lehmboden mag er nicht.
 
Dabei seit
2. Mai 2022
Punkte Reaktionen
73
Hi!
Wenn du die reifen nach der tour weiter verwenden möchtest - evtl auch im Mix mit deinen vorhandenen NobbyNic wĂŒrde ich die Thunder Burt in Betracht ziehen. Den kannst auch super im Trockenen offroad fahren oder vorne den Nic dazu...

Wenns wirklich nur Reifen fĂŒr die eine Tour (und evtl. mal in den nĂ€chsten Jahren ein, zwei weitere Ausfahrten) sein sollen dann den Continental Double Fighter. Der ist unverschĂ€mt gĂŒnstig fĂŒr die Leistung. Ich wĂŒrde auf alle FĂ€lle mit einem XC Rad nix unter 2 Zoll fahren wollen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Mai 2021
Punkte Reaktionen
3
Hi Petuschki,

Wenns wirklich nur Reifen fĂŒr die eine Tour (und evtl. mal in den nĂ€chsten Jahren ein, zwei weitere Ausfahrten) sein sollen dann den Continental Double Fighter. Der ist unverschĂ€mt gĂŒnstig fĂŒr die Leistung. Ich wĂŒrde auf alle FĂ€lle mit einem XC Rad nix unter 2 Zoll fahren wollen...

Vielen Dank. Ich denke ich werde die erstmal nur fĂŒr die Tour nehmen und eventuell danach fĂŒr vereinzelte Touren auf Asphalt. Es wird sicher nicht zur Regel werden.

Danke fĂŒr den Tipp. Der Double Fighter sieht echt gut aus. Die Reifen sollten auch nicht so viel kosten, da die wie gesagt nicht so oft im Einsatz sein werden.

Der Conti Speedking und Schwalbe Thunderbird ist mir auch schon ins Auge gefallen.
Jedoch finde ich die fĂŒr diesen "nur machmal" Use-Case recht teuer.

Ich denke es wird der Double Fighter oder der Race King (ist doch nicht so teuer wie zuvor gedacht).

Gruß,
Tobi
 
Dabei seit
2. Mai 2022
Punkte Reaktionen
73
Hi Tobi!
Stimmt, die Race King gibts auch in der gĂŒnstigen Performance Variante (die mich bei deinem Vorhaben null vom Kauf abhalten wĂŒrde). Da kommts einfach drauf an ob du den einen Reifen nach der Tour ins Eck hauen willst oder fĂŒrn 10er wieder verkaufen, oder den Race King evtl. sogar weiterverwenden willst. Auf einem Grand Canyon sehe ich den Race King 2.2 eigetl. ganz passabel fĂŒr mehr als nur Asphalt.... :)
LG Michael
 
Dabei seit
24. Mai 2021
Punkte Reaktionen
3
Hi @Petuschki ,

Sorry fĂŒr die spĂ€te Antwort. Ich habe deinen letzten Post leider nicht mitbekommen.

Ich hab heute die Conti double fighter 2.0“ Reifen aufgezogen und probe gefahren. Der Reifen Macht einen echt guten Eindruck bisher. Auf Asphalt ist es ein meilenweiter Unterschied zu den Nobbys. Auch auf Schotter machen sie einen ganz guten Eindruck.

Nur optisch macht mein Rad jetzt leider nicht mehr so viel her 😅 mit den „dĂŒnnen“ Reifen sieht es wie kastriert aus đŸ€Ł
FĂŒr den geplanten Einsatz sind sie aber super.

Werde aber spÀter wieder auf die Nobbys wechseln.

Bin auch am ĂŒberlegen mir fĂŒr die Double Fighters einen zweiten Satz gĂŒnstige LaufrĂ€der zu beschaffen, um schnell mal hin und her wechseln zu können.
Macht das eurer Meinung nach Sinn?

Gruß,
Tobi
 
Dabei seit
24. Mai 2021
Punkte Reaktionen
3
Vergesst die Frage. War dumm 🙈
Dann brĂ€uchte ich ja auch zusĂ€tzliche Bremsscheiben und eine Kassette. Daran hab ich nicht gedacht 😄
 
Oben Unten