Aufbaufaden: Leichtbau DC Hardtail (Cannondale Scalpel HT)

Entschuldige. Das hatte ich ├╝berhaupt nicht mehr am Schirm.

Wird auf jeden Fall ein tolles Bike ­čĹŹ
Bin auf den restlichen Aufbau gespannt.
 
Heute habe ich die Z├╝ge im Rahmen verlegt, einschlie├člich der Bremsleitung. Innen verlegte Z├╝ge sind wirklich klasse, aber das Verlegen selbst bereitet keine Freude! Leichter w├Ąre es gewesen, wenn ich das vor dem Einpressen des Innenlagers gemacht h├Ątte.
Die Bremsleitungen wurden zus├Ątzlich gek├╝rzt. Ich hatte die Leitungen ab Werk zuvor am gemessen.

IMG_2852.jpg

Den Gabelschaft k├╝rze ich jedoch erst, wenn die Laufr├Ąder in den kommenden Wochen ankommen. Ich will nicht zu viel Sattel├╝berh├Âhung fahren.

IMG_2847.jpg

Die Schellen der Bremspumpe sind ein bisschen zickig bei der Montage.

IMG_2848.jpg

F├╝r l├Ąngere Touren doch lieber zwei Flaschenhalter.

IMG_2850.jpg

Upside Down auch an der St├╝tze.

IMG_2851.jpg

Der Hinterradbremssattel ist schon vormontiert. Mit PM-20 Adapter, weil ich kein Leichtgewicht bin und daher 203 / 180 mm Scheiben fahren will. Die sind f├╝r den Rahmen noch freigegeben.

IMG_2849.jpg

Im n├Ąchsten Schritt montiere ich noch den Antrieb und den Sattel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mist... Ich glaub, ich brauch jetzt wirklich einen silbernen Vorbau ­čĄ¬
Ich bin gespannt ob das Farbschema aufgeht. Der Cannondale Schriftzug passt nicht ganz. Den zu ├╝berkleben habe ich schon ├╝berlegt. Die St├╝tze wirkt auch ziemlich wuchtig. Mal schauen, wie es dann aussieht, wenn das Rad fertig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Welches Ma├č brauchst du bei der St├╝tze?
27,2 mm, was die Auswahl stark einschr├Ąnkt.

Die DTSwiss ist halt wirklich extrem leicht f├╝r eine Variost├╝tze. Bisher hat das kein anderer Hersteller unterboten.
Weiterihin ist die St├╝tze ohnehin schon mit 27,2 mm sehr schlank. Wenn das Standrohr jetzt noch schmaler ist, wird es irgendwann instabil. Hier hat die USD Bauweise einen Vorteil.
 
Zuletzt bearbeitet:
27,2 mm, was die Auswahl stark einschr├Ąnkt.

Die DTSwiss ist halt wirklich extrem leicht f├╝r eine Variost├╝tze. Bisher hat das kein anderer Hersteller unterboten.
Weiterihin ist die St├╝tze ohnehin schon mit 27,2 mm sehr schlank. Wenn das Tauchrohr jetzt noch schmaler ist, wird es irgendwann instabil. Hier hat die USD Bauweise einen Vorteil.
Bikeyoke hat seit kurzem auch eine in 27,2....
Vermutlich schwer...
 
Ja, die ist eine ganze Ecke schwerer und eben nicht in USD Bauweise. Das Standrohr wollte ich f├╝r ein Mountainbike nicht noch schmaler haben, als die ohnehin schon grenzwertigen 27,2 mm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, die ist eine ganze Ecke schwerer und eben nicht in USD Bauweise. Das Standrohr wollte ich f├╝r ein Mountainbike nicht noch schmaler haben, als die ohnehin schon grenzwertigen 27,2 mm.
Mit 27,2mm und weniger sind Sattelst├╝tzen fr├╝her keine Seltenheit gewesen.
Hat trotzdem alles gehalten, auch bei nicht Leichtgewichten - oft waren sie sogar stabiler als die Gr├Â├čeren.
Denn um so gr├Â├čer die St├╝tze, desto weniger Wandst├Ąrke f├╝rs Gewicht.


Ich meine du sitzt grobes Gel├Ąnde nicht aus..
Aber ich verstehe den Aspekt der Optik - die spielt eben nunmal mit!
 
@PanicMen Tats├Ąchlich gehts mir weniger um die Optik, als um das Gewicht. Es ist sogar so, dass ich die St├╝tze als ziemlich klobig empfinde, wie ich es weiter oben geschrieben habe. Ich erhoffte mir eher einen funktionalen Vorteil von dieser Bauweise.
Wenn eine normale 27,2 mm St├╝rze tats├Ąchliche genauso steif ist, wie die in USD Bauweise, wo der Durchmesser von Stand- und Tauchrohr nicht unter 27,2 mm f├Ąllt, dann lag ich mit meiner Annahme falsch.

Die regul├Ąren St├╝tzen, welche ich mir angesehen hatte, sind ohnehin alle schwerer als die DT Swiss und fallen somit heraus. Ich w├╝rde sogar eine einfache Version, mit Hebel unterm Sattel bevorzugen. Leider gibts das nicht mehr, vor allem nicht in 27,2 mm und Leichtbau.
 
Zuletzt bearbeitet:
@PanicMen Tats├Ąchlich gehts mir weniger um die Optik, als um das Gewicht. Es ist sogar so, dass ich die St├╝tze als ziemlich klobig empfinde, wie ich es weiter oben geschrieben habe. Ich erhoffte mir eher einen funktionalen Vorteil von dieser Bauweise.
Wenn eine normale 27,2 mm St├╝rze tats├Ąchliche genauso steif ist, wie die in USD Bauweise, wo der Durchmesser von Stand- und Tauchrohr nicht unter 27,2 mm f├Ąllt, dann lag ich mit meiner Nanahme falsch.

Die regul├Ąren St├╝tzen, welche ich mir angesehen hatte, sind ohnehin alle schwerer als die DT Swiss und fallen somit heraus. Ich w├╝rde sogar eine einfache Version, mit Hebel unterm Sattel bevorzugen. Leider gibts das nicht mehr, vor allem nicht in 27,2 mm und Leichtbau.
Ja, da muss man bei dem Ma├č tats├Ąchlich Abstriche machen.
Wenn es Dir ums Gewicht geht, bleibt eigentlich nur noch die Standard Version - Schraube auf, St├╝tze runter :)
Ob eine normale Dropperpost genauso Steif ist wie eine USD weis ich nicht. Mein Vergleich bezog sich auf Standard St├╝tzen.
Aber ich kann mir vorstellen, dass sie sich da nichts schenken. Der Aufbau, ist bis auf die Durchmesser eigentlich fast gleich, nur eben auf Kopf.
Das Optische ist allerdings gew├Âhnungsbed├╝rftig, wenn ich das so sagen darf.
Das wirkt sehr instabil. Bin mal auf das Gesamtbild gespannt.
 
Heute habe ich die Z├╝ge im Rahmen verlegt, einschlie├člich der Bremsleitung. Innen verlegte Z├╝ge sind wirklich klasse, aber das Verlegen selbst bereitet keine Freude! Leichter w├Ąre es gewesen, wenn ich das vor dem Einpressen des Innenlagers gemacht h├Ątte.
Die Bremsleitungen wurden zus├Ątzlich gek├╝rzt. Ich hatte die Leitungen ab Werk zuvor am gemessen.

Anhang anzeigen 1671513

Den Gabelschaft k├╝rze ich jedoch erst, wenn die Laufr├Ąder in den kommenden Wochen ankommen. Ich will nicht zu viel Sattel├╝berh├Âhung fahren.

Anhang anzeigen 1671508

Die Schellen der Bremspumpe sind ein bisschen zickig bei der Montage.

Anhang anzeigen 1671509

F├╝r l├Ąngere Touren doch lieber zwei Flaschenhalter.

Anhang anzeigen 1671511

Upside Down auch an der St├╝tze.

Anhang anzeigen 1671512

Der Hinterradbremssattel ist schon vormontiert. Mit PM-20 Adapter, weil ich kein Leichtgewicht bin und daher 203 / 180 mm Scheiben fahren will. Die sind f├╝r den Rahmen noch freigegeben.

Anhang anzeigen 1671510

Im n├Ąchsten Schritt montiere ich noch den Antrieb und den Sattel.
Eine kurze Frage: Gibt es Leitungsf├╝hrungen im inneren des Rahmens oder ist es mit Kabelbindern gel├Âst wie beim 2019er FSI? Danke..
 
@T.R. In dem Rahmen ist keine Leitungsf├╝hrung vorhanden. Es sind nur zwei Schaumstoff├╝berz├╝ge dabei, welche das Klappern im Rahmenrohr verhindern.
 
Nach einer Pause und der Zeit des Wartens auf den Laufradsatz, geht es nun weiter:

IMG_3081.jpeg

(Vorderrad 1.374 g, Hinterrad: 1.495 g wie abgebildet)

Viele fahren mit nur 60 ml Dichtmilch pro Rad. Ich hatte mich dann doch entschieden, der Herstellerangabe von Stans NoTubes zu folgen: 90 ml pro Rad bis 60 mm Reifenbreite.

Das Aufziehen der Wolfpack Reifen ging mit etwas Schmackes mit der Hand, so dass ich an den Carbon Laufr├Ądern kein Werkzeug benutzen musste.

Ich Experte habe nat├╝rlich vergessen Schrauben f├╝r die Bremsscheiben zu bestellen. :aetsch:
Dazu ist zu erw├Ąhnen, dass ich mich gegen die s├╝ndhaft teuren Titanschrauben entschieden habe. Der Gewichtsvorteil gegen├╝ber Aluminium ist gleich null. Der Gewichtsvorteil von Titan gegen├╝ber Stahl ist marginal: rund 14 - 15 g f├╝r 12 Schrauben. Gute Titanschrauben haben zwar auf dem Papier die gleichen Zugfestigkeit wie Stahl, doch treffen beim Hinabst├╝rmen talw├Ąrts enorme (Scher-)kr├Ąfte auf die kleinen Schrauben. Ich gehe hier lieber auf Nummer sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn du noch Stahlschrauben brauchst, kann ich dir 12 schicken (f├╝r umsonst). Habe ich noch jede Menge in absolut neu bei mir.
Titan k├Ânnte ich dir ebenfalls abdr├╝cken.
 
Sch├Âne leichte Felgen!! Mit welchem Bauer hast du dich denn beraten?

Jetzt sogar gerade f├╝r unter 400ÔéČ im Angebot bei R2.
 
@Hille2001 Ich messe zu Hause mal nach.

@PanicMen Ich habe bei R2 bauen lassen. Inzwischen fallen die ja in die Kategorie "Versender". Ich wohne in Dresden und kenne die noch, als sie noch ein kleiner Laden gewesen sind. Ist nicht der erste Laufradsatz, den ich mir dort bauen lassen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Langsam sieht es nach einem fertigen Rad aus:

IMG_3084.jpeg

IMG_3083.jpeg

Ich warte noch auf die fehlenden Bremsscheibenschrauben und das 32T Kettenblatt. Da sind mir die ab Werk verbauten 34T zu knackig f├╝r die geplante Transalp ├╝ber die Dolomiten.

Danach muss das Cockpit noch aufger├Ąumt, die Bremspumpe vorn/hinten entl├╝ftet und das Steuerrohr gek├╝rzt werden. Bald ist es fertig. ­čĄę

Frage: Ich habe gezwungenerma├čen f├╝r die Montage der Laufr├Ąder und Kassette SRAM Butter verwendet, weil meine Montagepaste sehr verranzt ausgesehen hat. Ist das problematisch?
Ich bestelle heute nochmal neue Montagepaste (Motorex Anti Seize). W├╝rdest ihr die Teile damit neu fetten oder tut SRAM Butter ihren Dienst?
 
Zuletzt bearbeitet:
kannst du mal die Breite der Reifen messen bitte?
2.25 auf 30er ist immer interessant
58,5 mm

Heute fertig geworden: Gabelschaft k├╝rzen und versiegeln, Bremsen entl├╝ften, Rahmenschutz kleben, Zug und Au├čenh├╝lle f├╝r die Sattelst├╝tze k├╝rzen.

Noch offen: Schrauben f├╝r die Bremsscheiben einsetzen, Kurbel einbauen und Kette k├╝rzen, FAHREN Ôś║´ŞĆ

Das Wiegen hebe ich mir bis zum Schluss auf. Schon jetzt sorgt das Anheben f├╝r ein breites Grinsen.

IMG_3125.jpeg

IMG_3127.jpeg

IMG_3129.jpeg

IMG_3130.jpeg

Der Rahmenschutz macht Sinn, weil Cannondale gespart hat. Ich habe alles so hoch gesetzt, fass nur der Hebel h├Ąngen bleiben w├╝rde. Der macht nicht so viel Schaden.

IMG_3128.jpeg
 
Zur├╝ck
Oben Unten