Bergamont Evolve 5.7 Wartung Hinterbau

GS-Fahrer

Bio-Biker
Dabei seit
26. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Ennepetal
Hallo allerseits,

weiß jemand, welche Lager ich für den Hinterbau brauche oder wo ich dazu Angaben finde - im Bergamont-Archiv ist nur Allgemeines zur Ausstattung gelistet?
Ich habe da noch nie eine Wartung gemacht, das muss ich also unbedingt mal angehen - das Rad ist von 2007. Reicht i.d.R. ein Lagertausch (sofern die Sitze noch in Ordnung sind), oder brauche ich auch noch Buchsen o.ä.?
Oder kann man das einfach ausmessen und sich zwei gedichtete Industrie-Kugellager nach Wahl besorgen?
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Hamburg
@GS-Fahrer Haben die Lager denn Spiel oder haben sonst einen Defekt? Wenn nicht, würde ich nichts machen. Ansonsten sind da normale DIN-Größen verbaut, habe für dieses Modelljahr nur leider keine Liste mit den Maßen mehr. Einfach ausbauen, messen und Ersatz beschaffen.
 

GS-Fahrer

Bio-Biker
Dabei seit
26. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Ennepetal
Danke für die schnelle Antwort!

Muss ich noch kontrollieren, aber irgendwann sind die Lager sicher fällig, zumal ich ziemlich viel im Nassen und Schlamm rumfahre, und da das die einzige Wartung ist, vor der ich mich bisher immer gedrückt habe, kenne ich mich damit noch nicht aus.
Ich werde am Wochenende den Hinterbau mal ausbauen, auf Spiel überprüfen und mir die Lager ansehen.
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Hamburg
Wenn du den Hinterbau auseinander hast, kannst du auch gleich die Lager machen. Aber eigentlich braucht es nur dann neue Lager wenn im komplett verbauten Zustand irgendwo Spiel auftaucht oder tatsächlich die Lager Geräusche machen (was fast nie die Ursache ist).

Die Lager laufen auf den paar Grad Drehung ein, werden sie über diesen Punkt hinaus gedreht und wieder verbaut sind sie meist nach kurzer Zeit schrott, vor allem wenn sie schon älter sind. Daher raten wir auch klar davon ab ständig die Hinterbauten zu zerlegen.
 

GS-Fahrer

Bio-Biker
Dabei seit
26. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Ennepetal
Danke, dann überlege ich mir das doch besser nochmal mit der Demontage und prüfe erstmal nur auf Spiel und Leichtlauf.

Ich hatte nur Angst, dass die Lageraufnahme im Rahmen ausschlägt, weil ein Lager zu schwergängig geworden ist. Von anderen lese ich, dass die das mindestens einmal pro Jahr kontrollieren.
Aber wenn ich das richtig verstehe, scheint man das ja auch zu merken, wenn man den Hinterbau bewegt - natürlich mit demontiertem Dämpfer etc. Geräusche macht der Hinterbau jedenfalls noch nicht.
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Hamburg
Regelmäßige Kontrolle auf Spiel und Leichtgängigkeit macht in jedem Falle Sinn. Aber dazu muss nicht der ganze Hinterbau demontiert werden. Der TÜV baut ja am Auto auch nicht die Traggelenke aus, um sie zu kontrollieren, sondern prüft nur das Spiel.

Schritt 1:
Sichtkontrolle aller Rahmenteile auf Riefen oder Beschädigung
Schritt 2:
Lagerpunkte auf Spiel prüfen, dazu mit der Hand versuchen die beiden Hebel voneinander weg zu bewegen. Hebel besser vermeiden, wenn man am falschen Punkt ansetzt, hat der Rahmen eine Beule.
Schritt 3:
Dämpfer raus und den Hinterbau einmal durch den normalen Federweg bewegen. Das muss spielfrei und leichtgängig sein, wenn es außerdem der normalen Bewegung schwerer läuft ist das normal noch kein Grund für einen Lagerwechsel, da die Lager ja gar nicht so weit drehen.
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Hamburg
ch hatte nur Angst, dass die Lageraufnahme im Rahmen ausschlägt, weil ein Lager zu schwergängig geworden ist.
So ein Fall ist mir noch nicht untergekommen. Eher schlägt der Lagersitz aus und das Lager geht dann fest, weil es sich im Sitz dreht. Egal wie, so einen Defekt würdest du bei o.g. Prüfung ja feststellen - auch ohne Demontage.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.006
Tippe auf 61903 2RS ohne Gewähr, das ist über 10 Jahre her :(
Glaub das Evolve (Eingelenker) hatte noch Aluscheiben zwischen Rahmen und Lager.
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Hamburg
Der Vollständigkeit halber hier noch ein eine Ergänzung für das Forumsgedächtnis:

Für den schnellen Check des Hinterbaus einfach neben das Rad stellen, eine Hand oben aufs Hinterrad, andere Hand an den Sattel oder die Sattelstütze und beides gegeneinander Bewegen. Jetzt die Gelenkpunkte anschauen und prüfen. Verwindung an sich ist normal, aber es darf nichts Spiel haben.
Dann noch das Rad leicht am Sattel anheben (ein klein wenig auf und ab), dabei kann man gut fühlen ob Spiel z.B. in den Dämpferbuchsen vorhanden ist.

Dieser Check dauert keine 30 Sekunden und kann regelmäßig ohne Werkzeug oder großes Know-How durchgeführt werden.
 
Oben