Bikepacking Laberthread

Aloha:mexican:

Habt ihr eine Ahnung, wer noch maßgefertigte Fahrradtaschen anbietet?

"Gramm" hat mir gerade mitgeteilt das sie im Moment keine individuellen Taschen machen:(
 

Anzeige

Re: Bikepacking Laberthread
Aloha:mexican:

Habt ihr eine Ahnung, wer noch maßgefertigte Fahrradtaschen anbietet?

"Gramm" hat mir gerade mitgeteilt das sie im Moment keine individuellen Taschen machen:(
Spannend, hatte meinen Framebag glaube vor nem halben Jahr? fertigen lassen und da gab's dieses Grundbestellformular noch nicht und alles, was bei mir inklusive war, ist jetzt on top. Macht aber Sinn, das sind grade die Sachen, die einfach Zeit erfordern. Das merkt man dann sehr schnell, wenn der Laden brummt.
 
Hat hier schonmal einer den Waldpfad im Pfälzerwald als Bikepacking Tour gemacht? Der lacht mich an fürs lange Wochenende aber habe etwas Bedenken, dass es überlaufen sein könnte und man vielen Wanderern ausweichen muss. Alternativ würde ich den Wanderpfad Grün-Blauer Balken ab Ramsen fahren.
 
Da hast du absolut recht:

Anhang anzeigen 1679372

Ich denke bei jedem Bike ohne Dropperpost wird der Winkel der Strebe zur Sattelstütze kein Problem sein. Ich überlege den Dropperpost weiter herausziehen wenn möglich wenn ich auf Tour gehe. Mit Gepäck werde ich wohl sowieso weniger wilde Trails fahren.
Wie breit ist es da unten an den Sitzstreben bei dir?
Ortlieb gibt dort 125 - 155mm max an. An meinem Alma in Größe M wären die max. 155mm schon sehr viel weiter oben.
 
Innenabstand sind die Boost Standard 148, kommt also drauf an wie dick deine Sitzstreben sind wenn bei der Angabe von Ortlieb der Mittelabstand gemeint ist. Der Mittenabstand bei mir ist vllt 158, ist etwas schwierig zu messen an der Stelle. Ich muss das Rack auch immer ein bisschen aufflexen damit ich die Öffnungen über die Fortsätze von den Sitzstrebenmounts kriege.

Hat einer von euch Erfahrung mit dem Trunk Bag den man da drauf montieren kann? Bei meiner Tour am Wochenende wäre es schon praktisch gewesen an den Inhalt ranzukommen ohne die Gurte zu öffnen und den Drybag abzunehmen. Andererseits ist der mit 700g auch nicht gerade ein Leichtgewicht. Gibt es einen leichten Drybag der eine recht breite Öffnung hat? Also so, dass man ihn quasi oben zumacht wenn er längs auf dem Gepäckträger liegt?
 
Kurzes Bildchen vom spontanen Overnighter gestern.
Mit dem Quickrack plus Gravelpacks bin ich innerhalb von 10 Minuten abfahrbereit, weil ich nicht mehr so puzzeln muss um alles unter zu bekommen.
Viele am Lenker ist das Zelt, in den Taschen der ganze Rest. (Iso, Schlafsack, Kocher, Essen, Kleidung).
Eigentlich schon fast zu viel Platz, ich habe mich gerne große Rahmentasche, die ich aber die letzten Touren schon gar nicht mehr genutzt habe.
Nächste Woche geht's dann wieder 3-4 Tage los.

IMG_20230529_101618.jpg
 
Innenabstand sind die Boost Standard 148, kommt also drauf an wie dick deine Sitzstreben sind wenn bei der Angabe von Ortlieb der Mittelabstand gemeint ist. Der Mittenabstand bei mir ist vllt 158, ist etwas schwierig zu messen an der Stelle. Ich muss das Rack auch immer ein bisschen aufflexen damit ich die Öffnungen über die Fortsätze von den Sitzstrebenmounts kriege.
Bei mit sind die 155mm in etwa an der roten Linie. Viel zu hoch, da sitzt das Rack fast unter dem Sattel.
Von daher leider keine Lösung für mich.
 

Anhänge

  • IMG_4034.jpeg
    IMG_4034.jpeg
    540,8 KB · Aufrufe: 79
Welchen Abstand hast du da gemessen? Innen/Mitte/Außen? Mich wundert es etwas, da Booststandard mäßig alles recht nahe beeinander sein sollte.
Mitte Mitte mit womöglich einer kleinen Messtoleranz von ein paar mm. Unten an der Achse sind es dann natürlich die 148mm. Ich hoffe das kommt auf dem Bild einigermaßen rüber. Erst obhalb der 155mm wird es schmaler.
 

Anhänge

  • IMG_4036.jpeg
    IMG_4036.jpeg
    131,7 KB · Aufrufe: 72
Ich habe den Mittenabstand der Sitzstrebenmounts gemessen und der ist bei meinem Bike 160mm. Man kriegt das Rack trotzdem drauf, man muss es minimal auseinander flexen.

Gibt es eigentlich Drybags die an der langen Seit aufgehen so wie das Tailfin Aeropack? Fände es schon sehr praktisch zumindest eine der beiden großen Taschen (Lenkerolle oder Drybag auf dem Gepäckträger) schnell öffnen und Zeug rausholen zu können. Auf meiner Tour hatte ich meine Kochutensilien im Framebag aber hätte gerne noch eine Tasche wo ich ein Langarmshirt/Jacke und die Hängematte verstauen kann und trotzdem schnell dran komme.
 
Aus genau dem Grund hab ich hinten Tailfin und vorne die Lifeisaride Kurrt.
Zipp zapp auf und zu, schnell erreichbar usw. Hab viel Geld verbraten für "günstige" Bastellösungen und rum probieren. Letztlich dann alles verkauft und Tailfin gekauft...

Wer Alu nimmt kann ja etwas sparen.
 
Ich kann mich echt schwer entscheiden: ich will nämlich eine Matte mit Längst-Kammern. Eigentlich sind da nur die Exped 5r und die Rab Ionosphäre im Rennen. Die RAB ist 100g schwerer und im Moment 20/30€ teurer, die Exped hat vielleicht das alte Exped-Problem mit den Trennwänden. Schwierig, schwierig.
Ich hab's riskiert und die Exped 5r gekauft. Die gab es gerade über 100€ günstiger als die ThermaRests, die mir eigentlich lieber gewesen wären. Am Wochenende ist der erste Einsatz geplant. Aber nicht auf dem Rad sondern mit Matte im Rucksack und mit Wanderschuhen an den Füßen.
Wünscht mir eine bequeme Nacht auf meiner altersgemäßen Matte (bis Mitte 20 war ich der Überzeugung, dass man nichts weicheres als eine RidgeRest braucht. Seitdem werden meine Isomatten schrittweise dicker)
 
Zurück
Oben Unten