• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Busch + Müller Eyc

schnellejugend

praktisch bildbar
Dabei seit
30. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
37
Standort
An der Lahn
Willst nicht mal aufmachen und die Garantiebedingungen "verletzen"?
Den Eyc hatte ich schon auf, Rücklicht wollte nicht.

Da mir die Innereien aber eher nichts sagen, der Cyo montiert ist, funktioniert und mir jeden Tag zur Arbeit leuchten soll, lasse ich da die Finger von.
Aber ich gehe sowieso davon aus, dass du dir deine abschließende Meinung schon nach irgendwelchen Bildern gemacht hast.

Vom Schmachtfon
 
Zuletzt bearbeitet:

schnellejugend

praktisch bildbar
Dabei seit
30. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
37
Standort
An der Lahn
Und welche Lampen mit Upgrademöglichkeit bevorzugst du, gibt es die, und wenn: hast du diese genauso live gesehen wie Eyc und Cyo Premium?

Vom Schmachtfon
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
402
Dachte nur, wegen Deinem Inbesitznahme-Spruch... Meine Meinungsbildung steht, anders als vielleicht ein ohne Upgrademöglichkeit konzipiertes B+M-Produkt, neuen Erkenntnissen und Entwicklungen gegenüber offen. Aktueller Meinungsstand ist: Wenn die Citybike-RadlerInnen die Eyc richtig einstellen würden, wäre das Teil ein putziges Einkaufstorkelradupgrade.
Die Cyo Premium gibt es auf os-bikes2 für 50,- Schnapper.
http://www.os-bikes2.de/80-Lux-Cyo-IQ-Premium-Senso-Plus

Eyc richtig einstellen? achso? haha...Du meinst also ein Cityfahrer wie ich möchte die Eyc nicht auf >20Meter stellen? Ich fahr auch mal schneller als 5km/h

Achja, wenn ich keine Anleitung bekomme, kann ich die Cyo und Eyc nicht aufknacken. Kann gerne Fotos machen.

Und welche Lampen mit Upgrademöglichkeit bevorzugst du, gibt es die, und wenn: hast du diese genauso live gesehen wie Eyc und Cyo Premium?
Vom Schmachtfon
Na er meint wohl die Supernova E3 Triple2, äh E3 Pro2. Aber nix ist für umsonst ;)
 

kleinbiker

Magura-Feind
Dabei seit
27. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
1
Die Booster Funktion der Luxos macht aber viel aus. Wirklich?

Hi,

ich fahre den Luxos mit Boost Funktion.
Die absolute Helligkeit ist es nicht, was diesen Scheinwerfer überragend macht, sondern die Breite des Leuchtfeldes. Da ich jetzt im Winter nicht nur auf asphaltierten Wegen unterwegs bin, sondern auch mal auf Schotter im Wald und jetzt neulich auch mal einen Trampelpfad, hatte ich da im Vergleich zu meinem IQ Fly einen deutlichen Vorteil. Die Boost Funktion ist beim normalen Fahren kaum zu spüren, aber bei langsamer Fahrt ist es geil den Knopf zu drücken und dann trotzdem das volle Licht zu haben, weil dann zusätzlich der Strom aus dem integrierten Akku kommt.
Wenn wir schon mal beim Akku sind: Letztens habe ich eine Touristik-Rad-Tour gemacht mit meinem Navi (Garmin). Ich habe in 4 Tagen (á 9 Std Fahrt) meine Batterien (nicht Akkus) nicht leer bekommen, weil ich das Ladekabel am Schalter einstecken konnte und daher das Navi während der Fahrt seinen Strom vom Nabendynamo bekommen hat und nur nach etwa zwei Minuten Standzeit auf die Batterien zurückgegriffen hat. Das fand ich richtig geil:daumen:!

Grüße
kleinbiker
 
Dabei seit
15. August 2012
Punkte für Reaktionen
0
Standort
München
Eine Frage an alle Eyc-Besitzer: Leuchtet der Ein/Aus-Schalter gleich bei der ersten Inbetriebnahme? Bei mir funktioniert nämlich gar nix und ich vermute, dass entweder das Kabel oder der Schalter kaputt ist.

EDIT:
Nachdem ich ein paar Hundert Meter gefahren bin, ging es dann plötzlich doch. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

3812311

Stahl ist real!
Dabei seit
30. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
121
Standort
Erfurt
Ich hab den EYC (mit Tagfahrlicht) gestern an das Rad meiner Frau gebaut und getestet. Betrieben wird er von einem XT-Dynamo im 28“-Rad. Hinten hängt ein Toplight Line dran.

Als Vergleich von Busch und Müller habe ich Cyo Sport 60 Lux und Cyo Nahfeld 40 Lux. Die Fotos von Diddy1981 stellen die Leuchtbilder ganz realistisch dar. Der EYC ist schön hell, das Nahfeld fängt aber viel zu weit vorne an und ist sehr kurz. Es scheint eine Menge Licht senkrecht nach unten zu strahlen. Der Schatten des Vorderrads ist mir stark aufgefallen. Außerdem wurde ich von der Reflexion vom vorderen Schutzblech (silber) geblendet. Das kannte ich von anderen Lampen nicht und ich hatte erstmal Problem mit der Justage. Naja, das Schutzblech wird wohl schwarz abgeklebt. Beim Anhalten geht die Lampe sofort ins Standlicht (nur die Tagfahr-LEDs) und das ist sehr schwach. Auch muss man erst ein gutes Stück rollen, bis man wieder Licht hat… Das ist beim Cyo jedenfalls besser gelöst; wahrscheinlich ist der Kondensator dort größer...

Insgesamt eine schöne und durchaus verwendbare Lampe. Insbesondere bei der Ausleuchtung gibt es aber noch Optimierungsbedarf. Für die Stadt absolut ausreichend, für Überlandfahrten empfehle ich ohnehin jedem eine zusätzliche potente Akku-Lampe.


Pro:
- Gute absolute Helligkeit
- Gute Sichtbarkeit
- Klein, leicht, schöne Optik
- Günstig (40 Euro für Eyc T Senso Plus)

Neutral:
- Ausleuchtung im Fernbereich ist ok
- Leuchtfeld könnte etwas breiter sein

Contra:
- Nahbereich zu hell und zu kurz
- Schlechtes Standlicht
 
Oben