Cannondale oder Versender?

Dabei seit
26. April 2010
Punkte Reaktionen
0
Liebe Forummitglieder,

Bin auf der Suche nach einem Einsteiger-Hardtail. Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

beim Fahrradhändler vor Ort habe ich ein Cannondale F4 entdeckt mit folgenden Specs:

CANNONDALE 2008 F4
frame.gif
Rahmen CO2 Disc
line_562.gif
fork.gif
Gabel Headshok Super Fatty Ultra DL80
line_562.gif
rearsusp.gif
Rear Shock N/A
line_562.gif
rim.gif
Felgen Mach 1 Sub Zero Disc, 32 hole
line_562.gif
rearhup.gif
Naben Shimano M475
line_562.gif
spoke.gif
Speichen DT Swiss Champion, 1.8mm
line_562.gif
tire1.gif
Reifen Hutchinson Spider, 26 x 2.0''
line_562.gif
pedal.gif
Pedale Wellgo alloy cages w/clip and strap
line_562.gif
crank.gif
Tretkurbeln Shimano FC-M442, 22/32/44
line_562.gif
chain.gif
Kette Shimano HG-53
line_562.gif
rearcogs.gif
Kassette SRAM PG-950, 11-34
line_562.gif
bottombr.gif
Tretlager Shimano BB-ES25 Octalink
line_562.gif
frntdeur.gif
Umwerfer Shimano Deore
line_562.gif
reardeur.gif
Schaltwerk SRAM X-7 long cage
line_562.gif
shifters.gif
Schalthebel SRAM X-7 triggers
line_562.gif
handlbar.gif
Lenker Cannondale C3, 20mm rise
line_562.gif
stem.gif
Vorbau Cannondale XC3 Headshok, 31.8mm
line_562.gif
headset.gif
Steursatz Cannondale Headshok Si
line_562.gif
brakeset.gif
Bremsen Avid Juicy 3 w/ 160mm rotors
line_562.gif
braklevr.gif
Bremshebel Avid Juicy 3
line_562.gif
saddle.gif
Sattel Cannondale All Terrain
line_562.gif
seatpost.gif
Sattelst¨tze Cannondale C4, 31.6 x 350mm
line_562.gif
size.gif
Größen S,M,L,X
line_562.gif
extras.gif
Extrakosten Cannondale V-tech grips

Das Gewicht soll bei 11,8 laut Fahrradhändler liegen, werde es aber auf jeden Fall nochmal wiegen lassen,
da ich schon eher auf ein leichtes Rad Wert lege, zumindest der Rahmen sollte leicht sein, als Basis für spätere Umbauten. Und meiner Recherche nach ist der Rahmen auch nicht schlecht:
1680g bei größe L, wobei ich M nehmen werde ( größe des angebotenen Bikes )

Das Bike bekomme ich für 800 Euro, Normalpreis 999 Euro. aber man soll ja bei Cannondale auch für den
Namen bezahlen, somit muss ja dieses Bike kein Schnäppchen sein. Aber Händler vor Ort und Lebenslange Garantie auf den Rahmen, ein klarer Vorteil????

Die Alternative: Natürlich die Versenderbikes, insbesondere Canyon und Transalp,
wobei hier der Preisrahmen bei 850 liegen darf, obwohl schon leicht drüber ; )

Transalp hat es mir schon besonders angetan:
sehr leichter Rahmen, gute Parts ( soweit ich das mit meinem Fachwissen sagen kann ), und keine aufwendige Lackierung, hoffe dadurch wirds nicht so schnell geklaut, ein wichter Faktor?

Mein Favorit von Transalp :


MODELL
Stoker Midseason (Magura Menja Serie) RAHMEN Transalp Team Superlight - 7005 Aluminium - Triple Butted
DETAILS Gewicht: 19" / 48cm = 1560 Gramm
GABEL
Suntour Epicon RLD Air 100mm + Poploc Lenkerschalter (Speed Lock Out) in schwarz
LAUFRÄDER Fulcrum Red Metal 10 NABEN Fulcrum Red Metal 10 SPEICHEN Fulcrum System BREMSEN Magura Louise BREMSHEBEL Magura Louise KURBEL Shimano SLX FC-M660 44/32/22 INNENLAGER Shimano SLX FC-M660 SCHALTHEBEL Shimano SLX SL-M660 KASSETTE Shimano SLX CS-HG80 11-32 UMWERFER Shimano SLX FD-M660 KETTE Shimano SLX HG-73 SCHALTWERK Shimano XT Shadow RD-M772 SGS SATTEL Selle Italia X2 STEUERSATZ Acros Ai-03 industriegelagert LENKER Gravity-9 Elevation Riser 2014 VORBAU Gravity-9 Steep Face 2014 SATTELSTÜTZE Gravity-9 Vertical 2014 GRIFFE Acros A-Grip geschraubt schwarz-rot REIFEN Conti Race King Faltreifen 2,0" PROTECTION Die JAGWIRGE Tube Tops schützen den Rahmen vor scheuernden Außenhüllen. SCHALTHÜLLE High End Schaltzughülle in Carbon Optik von JAGWIRE mit L3 Liner. Der L3 Liner garantiert eine permanente innere Zugschmierung. Die Lebensdauer und leichtgängigkeit des Zuges wird so um ein vielfaches erhöht. PEDALE ohne FARBE schwarz matt eloxiert GEWICHT echte 11,40kg bei RH: 19" ohne Pedale
GROESSEN 15"=38cm/17"=43cm/19"=48cm/21"=53cm/23"=58cm

Preis: 849 Euro



Mein großes Problem ist die fehlende Erfahrung mit Versenderbikes bzw. ein Bike beim Händler
zu kaufen ein wirklich so guter Vorteil ist, so dass es den Preisvorteil eines Versenderbikes wettmacht.
Ich wohne in Konstanz am Bodensee, sodass ich viele Möglichkeiten habe mein Bike zu fahren. Sei es längere Touren, Wald ( leichter Schwerpunkt ), und Berge ( will ich unbedingt ausprobieren ). Mein zukünftiges Bike wird zumindest viel gefahren.

Zusammengefasst:

- Welches Bike würdet ihr mir empfehlen? Vielleicht gar ein anderes?
- der Rahmen soll eine gute Basis darstellen , bin ich da mit Cannondale auf der wesentlich sicheren Seite als
z.B Transalp oder nimmt man die Garantie wahrscheinlich eh nicht in Anspruch?
- Händlerbike klarer Vorteil in Sachen Service und Wartung? oder einfach sich selbst kundig machen und mit
Bikefreunden das erledigen?
- Kann ein Versenderbike ja leider nicht probefahren, mit dem Cannondale werd ichs auf jeden Fall noch
machen. Sind die Unterschiede wie Sitzposition groß? Kaufe ich beim Versenderbike die katze im Sack?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, würde mich sehr freuen!!! : )

Grüße

Kay G.
 
Dabei seit
30. Juli 2006
Punkte Reaktionen
0
Mein großes Problem ist die fehlende Erfahrung mit Versenderbikes bzw. ein Bike beim Händler
zu kaufen ein wirklich so guter Vorteil ist, so dass es den Preisvorteil eines Versenderbikes wettmacht.Ohne Erfahrung ist eine Versender sicher die falsche Adresse für Dich

Zusammengefasst:

- Welches Bike würdet ihr mir empfehlen? Vielleicht gar ein anderes? Das CD hat auch jeden Fall die geilere Gabel. Den Rest kannst Du bei Bedarf oder was wenn was kaputt geht optimieren. Die Laufräder würde ich gg Aufpreis gegen leichtere "custom-made" tauschen. Die halten mehr aus und sind gleichzeitig leichter und steifer
- der Rahmen soll eine gute Basis darstellen , bin ich da mit Cannondale auf der wesentlich sicheren Seite als
z.B Transalp oder nimmt man die Garantie wahrscheinlich eh nicht in Anspruch?Wenn ein Fertigungsfehler nach 3 Jahren auftritt, dann bist Du bei CD auf der sicheren Seite. Mir hats die Schwinge vom Prophet nach 4 Jahren zerbröselt... war mit der Garantie kein Ding
- Händlerbike klarer Vorteil in Sachen Service und Wartung? oder einfach sich selbst kundig machen und mit
Bikefreunden das erledigen? Wie oben schon gesagt, wenn Du keinen Plan von nix hast (außer Reifen aufpumpen) dann bist Du beim Händler gut aufgehoben
- Kann ein Versenderbike ja leider nicht probefahren, mit dem Cannondale werd ichs auf jeden Fall noch
machen. Sind die Unterschiede wie Sitzposition groß? Kaufe ich beim Versenderbike die katze im Sack?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, würde mich sehr freuen!!! : )

Grüße

Kay G.

Ich hoffe das hilft weiter
 
Oben