Commencal Meta 29

Dabei seit
21. Juli 2019
Punkte Reaktionen
7
Hi,

hab mir gestern den Meta AM-Rahmen bei BC in L bestellt und werd die kommenden Wochen mal den Aufbau starten.
Wechsle von Capra XL

Fahrer
185/92SL 90 Kg

Angedacht ist mal grob:
  • GX Eagel-Guppe komplett
  • MT5 203/203 (komplett vorhanden)
  • Sixpack Cockpit
  • Lyrik oder Zeb
  • RS Superdeluxe Coil bei 95 Kg fahrfertig mit 600er Feder
  • Bikeyoke
  • Felgen bin ich mir noch net schlüssig - Tips ?

wenn ihr noch Ideen oder Anregungen habt her damit :anbet:

Hab den Rahmen jetzt auch schon länger liegen im Endeffekt werd ichs wie das Team aufbauen.
Weiss nicht ob coil so eine gute wahl ist der Hinterbau ist doch relativ linear oder?
Sattelstütze werd ich denke ich eine One up nehmen die Gibts auch in 34.9mm.
Laufräder habe ich Dt Swiss 350 Naben mit Sapim Race speichen und Chromag Ba30 felgen genommen.
Zu den Chromag findet man nicht allzu viel, sicherlich nicht die leichtesten aber mir war wichtiger dass sie steiff und robust sind.
Wollte zuerst Newmen eg.30 nehmen haben mir aber optisch nicht wirklich gefallen.
Achja hab nen M Rahmen bei 180cm.
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
591
Ort
Im Dreiländereck (D, AT, CH)
...
Weiss nicht ob coil so eine gute wahl ist der Hinterbau ist doch relativ linear oder?

Richtig ist, das der AM-Rahmen eher für Luft konstruiert wurde, aber auch Coil funktioniert... Hier im Test, wird drauf eingegangen, dass es mit Coil sogar potenter ist.


Bei der EWS sind auch einige Teamfahrer mit Coil unterwegs gewesen - das funktioniert

Ps: würde das Meta auch mit Coil aufbauen - habe beim Rahmen aber noch nicht zugeschlagen, da mir in L die Kettenstreben zu kurz sind...wären die 1 cm länger, dann wäre Commencal Nr 4 schon im Fuhrpark...so wird's wohl doch mal ne andere Marke werden, da die Kettenstreben in L einfach zu kurz sind, für meinen Geschmack

Hätte demnächst nen nagelneuen Superdeluxe Coil RTC in 230x62,5 abzugeben, falls wer einen sucht...- wie gesagt wird bei mir kein Meta werden- schade, dass die die Kettenstreben verbockt haben
 
Zuletzt bearbeitet:

Willer82

Love the Ride
Dabei seit
23. November 2013
Punkte Reaktionen
188
Ort
Karlstein
Hi,
Ich fahre das Meta AM 29 und das Meta Power 29. Im Meta AM habe ich einen Coil und im Meta Power einen Luftdämpfer. Der Coil gefällt mir persönlich wesentlich besser. Also kann nur empfehlen das Bike mit Coil aufzubauen. :bier:
Cheers
Kris
 
Dabei seit
21. Juli 2019
Punkte Reaktionen
7
Richtig ist, das der AM-Rahmen eher für Luft konstruiert wurde, aber auch Coil funktioniert... Hier im Test, wird drauf eingegangen, dass es mit Coil sogar potenter ist.

Mag gut Stimmen dass der Coil so ganz gut Funktioniert.
Fahre im Meta TR einen Coil und finde auch dass er gut funktioniert nur rauscht er mir gegen Ende halt zu sehr durch und das bei knapp über 20% SAG ohne große Vorspannung also gerade mal die minimalen Umdrehungen.

Hi,
Ich fahre das Meta AM 29 und das Meta Power 29. Im Meta AM habe ich einen Coil und im Meta Power einen Luftdämpfer. Der Coil gefällt mir persönlich wesentlich besser. Also kann nur empfehlen das Bike mit Coil aufzubauen. :bier:
Cheers
Kris

Das 2021 AM und das 2020 Power?
Was wiegst du denn und welche Federhärte?
Wie oben schon geschrieben ich glaub der Coil würde mir zu schnell durch gehen deswegen Air mit Megneg.
 
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte Reaktionen
2.163
Ort
Schifferstadt
Hätte demnächst nen nagelneuen Superdeluxe Coil RTC in 230x62,5 abzugeben, falls wer einen sucht...- wie gesagt wird bei mir kein Meta werden- schade, dass die die Kettenstreben verbockt haben

da würd ich mal meine Hand strecken, schreib mich einfach mal an, vllt werden wir uns einig.
Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht mit Coil, daher der erneute Versuch.
Grad weil die Kettenstrebe kurz war wurde es bei mir das Meta.
Mal sehen wo ich gewichtsmäßig landen werden, dass der Rahmen relativ schwer ist, ist mir bewusst, wenn ich unter 16,5 mit Zeb und Coil bleibe bin ich zufrieden.

Weiss nicht ob coil so eine gute wahl ist der Hinterbau ist doch relativ linear oder?

grad der lineare Hinterbau gefällt mir,
Im Capra war der Umstieg auf Coil, um den Hinterbau linearer zu machen goldrichtig.

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Juli 2019
Punkte Reaktionen
7
grad der lineare Hinterbau gefällt mir,
Im Capra war der Umstieg auf Coil, um den Hinterbau linearer zu machen goldrichtig.


Den Hinterbau vom Capra mit dem Meta vergleichen ist aber auch Äpfel und Birnen vergleichen da das Capra ja genug Endprogression hat.
Ist denke ich Geschmackssache unfahrbar wirds sicherlich nicht sein im Gerumpel evtl. auch potenter aber bei heftigeren Einschlägen wird ohne HBO ala Ext oder Progressive Feder das Ding denke ich durchrauschen.
Ne Härtere Feder wirst denke ich auf jeden Fall fahren müssen und ab ner Bestimmten Härte egalisieren sich dann auch die Vorteile vom Coil wenn man zu wenig Sag hat oder der Hinterbau halt nicht mehr sensibel arbeitet.
Ist nur mein Gedankengang kann natürlich jeder machen was er will. 8-)
 
Dabei seit
13. Juni 2015
Punkte Reaktionen
110
Ort
Wuppervalley
Auch hier ein "Hallo" in die Runde und zwei Bilder von meinem Aufbau.
20201009_100241.jpg

20201010_204421.jpg

VG
 
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
11
Ort
vor der schönen rhön
Hi ich bin am überlegen mir ein meta tr29 zu kaufen kann mir mal jemand sein erfahrungen wieder geben ist es bikepark tauglich? Mich schreckt ein wenig das hohe Gewicht ab in der Preisklasse gibt ja wesentlich leichtere bikes. Könnt ihr mir mal eure Erfahrungen wiedergeben
 
Dabei seit
13. Juni 2015
Punkte Reaktionen
110
Ort
Wuppervalley
Da sich "AM" und "TR" vom Rahmenaufbau und -material kaum unterscheiden, würde ich das "TR" als bikeparktauglich einstufen. Und das Gewicht ist echt kein Problem. Der Sitzwinkel kompensiert das Gewicht sehr gut, hätte ich beim "AM" selbst nicht gedacht.
 
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
11
Ort
vor der schönen rhön
Ich fahre aktuell noch ein canyon strive 2019 er modell aber des lässt sich schon treten bergauf da will ich eben was spritzigeres jetzt weiss ich eben nur net ist das tr wirklicher spritziger als das strive
 

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
1.455
Ort
Taunus
Ich fahre aktuell noch ein canyon strive 2019 er modell aber des lässt sich schon treten bergauf da will ich eben was spritzigeres jetzt weiss ich eben nur net ist das tr wirklicher spritziger als das strive
Ohne das Meta TR gefahren zu sein würde ich sagen - Never ever. Das strive mit dem shape shifter geht schon echt gut bergauf. Is aber nur Mutmaßung :ka:
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
591
Ort
Im Dreiländereck (D, AT, CH)
Den Hinterbau vom Capra mit dem Meta vergleichen ist aber auch Äpfel und Birnen vergleichen da das Capra ja genug Endprogression hat.
Ist denke ich Geschmackssache unfahrbar wirds sicherlich nicht sein im Gerumpel evtl. auch potenter aber bei heftigeren Einschlägen wird ohne HBO ala Ext oder Progressive Feder das Ding denke ich durchrauschen.
Ne Härtere Feder wirst denke ich auf jeden Fall fahren müssen und ab ner Bestimmten Härte egalisieren sich dann auch die Vorteile vom Coil wenn man zu wenig Sag hat oder der Hinterbau halt nicht mehr sensibel arbeitet.
Ist nur mein Gedankengang kann natürlich jeder machen was er will. 8-)

Hast du die entsprechenden Kennlinien vom Hinterbau? Oder sind es nur deine Vermutungen?

Eine sehr grosse Anzahl der Commencal EWS-fahrer sind dieses Jahr mit dem Super Deluxe Coil unterwegs gewesen auf dem 2021er Meta

Cecile Ravanel selbst fährt auf ruppigen Strecken den Coil und auf ihren flacheren Hometrails den Air...auch bei der EWS in Finale war sie auf Coil unterwegs....spricht eigentlich dafür, dass der Meta AM29 sehr gut mit Coil funktionieren sollte...

Ausserdem gibt es immer noch die Möglichkeit ne progressive Feder im Coil-Dämpfer zu fahren
 
Dabei seit
25. Juli 2015
Punkte Reaktionen
54
Ort
Innsbruck
Hi ich bin am überlegen mir ein meta tr29 zu kaufen kann mir mal jemand sein erfahrungen wieder geben ist es bikepark tauglich? Mich schreckt ein wenig das hohe Gewicht ab in der Preisklasse gibt ja wesentlich leichtere bikes. Könnt ihr mir mal eure Erfahrungen wiedergeben

das TR ist durchaus Bikepark tauglich, nach meinen ersten 2 (Innsbruck&Brandnertal) reinen Parktagen kann ich das 100% bestätigen. Vielleicht muss mann ein bissl sauberer fahren aber ich war nie langsamer als meine Kollegen mit Nomad, Ransom oder TR11 bzw in irgend einer Form eingeschränkt von den Jumps her.
 

Anhänge

  • 14B85F72-63F9-425B-A6E2-D4CA6EF8990B.jpeg
    14B85F72-63F9-425B-A6E2-D4CA6EF8990B.jpeg
    280,4 KB · Aufrufe: 106
Dabei seit
21. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
4
Da ich mich verletzte habe und für mich der Herbst/Winter gelaufen ist, weiß ich noch nicht was nächste Saison der Plan ist.
Deshalb steht mein 2019er Meta AM 29 in L zum Verkauf.
Das Rad hat mir mega Spaß gemacht, ob auf Hometrails oder in den Alpen.
Vielleicht stöbert ja jemand in diesem Thread und überlegt sich auch ein Meta aufzubauen :) ich hoffe der Preis ist fair.

 
Dabei seit
25. Juli 2015
Punkte Reaktionen
54
Ort
Innsbruck
Und wie findest du das es sich für touren eignet? Was findest du unterscheidet sich commencal zu anderen Herstellern warum hast du commencal genommen

ich bin damit hauptsächlich bei uns rund um IBK unterwegs und je nach trail meist 600-800 hm so als standardrunde. Bergauf geht es für mich sehr gut, hab kein Problem mit 1000hm+ damit zu fahrn. Die meisten hängen sich eh zu viel am Gewicht auf.
Es ist halt ein Radl und Radl sind cool !
 
Oben