Der Blizzard Fanatiker Thread

Dabei seit
28. Juli 2008
Punkte Reaktionen
238
Ort
Dresden
Ich hab mich bislang noch nicht so richtig mit dem Gravel Hype anfreunden können

Wahnsinig überflüssig, diese Gravel-Bikes mit ihren Gravel-Bags ...

20201001_173459.jpg


Rennsteig vor fünf Wochen.
 
Dabei seit
17. Januar 2008
Punkte Reaktionen
133
Ort
Hamburg / Uhlenhorst
Hallo Leute,

ich hatte ein super Winterprojekt und jetzt ist mein Blizzad fertig. Habe die XT 737 Gruppe dran gemacht. Jetzt wüsste ich gerne aus welchem Jahr der Rahmen stammt und welche Gruppe ursprünglich dran war. LG, Marco
 

Anhänge

  • 20220118_134655.jpg
    20220118_134655.jpg
    197,4 KB · Aufrufe: 37
  • 20220118_134709.jpg
    20220118_134709.jpg
    197,8 KB · Aufrufe: 34
Dabei seit
13. September 2002
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich habe ne Frage zu meinem Blizzard, dass a. e. Baujahr 2003 ist (lt. Nummer aufm Tretlager).
Farblich ist es wie das Bike 2 Posts drüber, nur dass bei mir das was oben schwarz ist, weiß ist und anders herum....ich habe Reynolds-Geröhr...Steuerrohr ist 140 mm, also a. e. 19"-Rahmen.
Ansonsten habe ich das übliche, Sockel für Canti´s und Scheibe + Gepäckträger ... fahre ne starre Surly-Gabel in schwarz.
MW gab es mal eine 20th Anniversary-Edition mit Federgabe-optimierter Geometrie.
Woran kann man das erkennen ?
Nach meinem Gedächtnis, kann ich mich dunkel entsinnen, dass der Verkäufer in Dresden vom Bikeland damals 2008 meinte, mein Rahmen wäre so ein Teil.
Aber gibt es da irgendwelche Anhaltspunkte ?

Danke für Antworten.

Gruß Tobias
 
Dabei seit
24. April 2001
Punkte Reaktionen
5
Ein 2003er hab ich auch, allerdings ohne Rahmennummer (jedenfalls bislang noch nicht entdeckt). Wo genau ist die Nr. bei dir zu finden?
Ist das Pulver matt, oder glänzend?
Ich fahre meins seit Anfang mit 100er Federgabel. Also ich bin mir sicher, dass der Rahmen eine Federgabel-Geo hat.
 
Dabei seit
28. Juli 2008
Punkte Reaktionen
238
Ort
Dresden
Hallo Tobias,

Deins ist wohl ein 2004er Modell, wie im Beitrag eine Seite weiter vorn:

https://www.mtb-news.de/forum/posts/13691660/

Meines von 2 Posts drüber ist ein 2003er Modell mit Produktionsjahr 2002 im Tretlagergehäuse. Ist bei Rocky wohl so, dass die Modelle im Folgejahr des Rahmen-Herstelljahres rauskommen.

Das erste Blizzard mit Federgabel ist im 1995er Katalog zu finden. Seitdem haben sie auch die entsprechend in den Jahren aktuelle Federgabelgeometrien, also damals 60 mm Federweg über 100mm beim 2003er bis hin zu ... keine Ahnung.

Und der 20th Anniversary muss in 2001 gewesen sein, denn der 15te war 1996.

15aniv.JPG
 
Dabei seit
28. Juli 2008
Punkte Reaktionen
238
Ort
Dresden
Infos zur Federgabelgeometrie aus dem 2004er Katalog. Blizzard und Hammer haben die gleiche Geometrie:

GEO2004Blizzard.JPG

Im 04er Hammer ist eine 105mm Marzocchi drin:

Blizzard2004 Federgabel.JPG

Folglich hat das Blizzard auch eine Federgabel-Geometrie:

Blizzard2004 Catalogue1.JPG
 
Dabei seit
28. Juli 2008
Punkte Reaktionen
238
Ort
Dresden
Und der 20th Anniversary muss in 2001 gewesen sein, denn der 15te war 1996.
... oder doch in 2005 ... ?

https://www.mtb-news.de/forum/posts/3498121/

und

 
Dabei seit
13. September 2002
Punkte Reaktionen
0
Hey super für die vielen Antworten.
Bei mir ist ne Nummer unten am Tretlager eingestanzt, aber irrsinnig viel Lack drüber, schwer zu lesen.
oMB03... irgendsoetwas...
Farblich ist mein Blizzard genau wie das 21"-Bike im Link/Verkaufsangebot bzw. im 2004er Katalog.
Also so wie ich das einschätze, kann man es nicht ohne weiteres von außen erkennen, was Anniversary und Normalo-Modell ist. Oder ?

Ich hatte übrigens mal ein Hammer mit ner Girvin-Federgabel. Die Karre war der reinste Wahnsinn, was das Handling anging...
 
Dabei seit
13. September 2002
Punkte Reaktionen
0
Gerade noch die Rechnung vom Bikeland 262 gefunden ... mein ist definitiv ein 2004er Modell, 19,5" mit Rahmennummer RMB03.......
Danke für die Antworten !
 
Dabei seit
13. September 2002
Punkte Reaktionen
0
auf englischsprachigen Seiten habe ich noch gefunden, dass die 20th Anniversary-Modelle wohl 2005 verkauft wurden und wohl keine Aufnahme mehr für Cantis/V-Brakes an den Sitzstreben hatten.
 
Dabei seit
24. April 2001
Punkte Reaktionen
5
Dann werde ich mal unterm Tretlager intensiv nach der Nr. suchen.
Meins hat RH 19,5. Design wie oben im Beitrag Nr. 958, allerdings matt.
Mit Disc- und Canti Aufnahmen.
War das 2003er nicht das erste mit Disc Aufnahme?
 
Dabei seit
19. Januar 2022
Punkte Reaktionen
249
Guten Abend,

ich schleiche gerade um ein '95er Blizzard herum... Irgendwo hier hab ich die Aussage gelesen, dass die Verarbeitung beim Blizzard ab 1995 nachgelassen hat. Ist das wahr? und falls ja, wie hat sich das denn geäußert?

Danke
Julius
 
Dabei seit
28. Juli 2008
Punkte Reaktionen
238
Ort
Dresden
Irgendwann einmal soll die Rahmenproduktion, also die Zusammenschweißerei von Vancouver nach Fernost verlegt worden sein. Wann das welche Modelle betraf, weiß ich nicht, aber die Fangemeinde wertet das als Qualitätsminderung. Wenn Du ein wenig suchst, findest Du bestimmt weitere Infos.
 
Dabei seit
19. Januar 2022
Punkte Reaktionen
249
Irgendwann einmal soll die Rahmenproduktion, also die Zusammenschweißerei von Vancouver nach Fernost verlegt worden sein. Wann das welche Modelle betraf, weiß ich nicht, aber die Fangemeinde wertet das als Qualitätsminderung. Wenn Du ein wenig suchst, findest Du bestimmt weitere Infos.

Danke für die Antwort. Das leuchtet mir ein. Laut Sitzrohr-Deacal wurde das 95er Blizzard in Kanada hergestellt.

Auf dem Oberrohr steht bei besagtem Blizzard sogar Derek Bailey - aber der wird wohl kaum 1995 noch selbst Blizzard Rahmen gebrutzelt haben, oder?
 
Dabei seit
17. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
128
Hallo,

nach meiner bisherigen Kenntnis und Recherche wurde (und durfte gesetzlich) der Begriff "Made in Canada", wenn auch etwas irreführend, nur für Rahmen/Räder verwendet werden, die in Canada lackiert und/oder endmontiert wurden, d.h. wo es einen kanadischen Fertigungsanteil vor der Inverkehrbringung gab. Dieser Begriff ist leider irreführend, was die Herkunft des Rahmens bzw. den Ort der Fertigung betrifft, da diese trotz des Labels durchaus in Asien sein konnte, was ja bis heute für einen Großteil der Fahrradrahmen der Fall ist.
Rahmen, die in Kanada gerfertigt wurden, durften, soweit ich weiß, zur Abgrenzung mit dem Attribut "Handmade" gekennzeichnet werden (auch wenn ein asiatisch gefertigter Rahmen natürlich ebenfalls von Hand gefertigt wurde bzw. wird).

Das 94er Blizzard ist definitiv noch "Handmade". Im britischen RetroBike Forum gibt es - ich meine im Canadian Bikes Thread - einen User, der behauptet hat, dass die 94 MY Rahmen von Chris DeKerf geschweißt bzw. gelötet (Hinterbau) wurden.

Ich habe und hatte von beiden MY mehrere Rahmen besessen und muss sagen, dass die Unterschiede in der Verarbeitung wie auch im Design - anders als bei vorherigen Jahrgängen - relativ gering sind bzw. eher im Detail liegen. Will damit sagen, falls das 95er Blizzard aus asiatischer Produktion stammt, wurde diese handwerklich-qualitativ sehr gut gemacht.

Derek Bailey kann mit dem Blizzard m.E. eigentlich nichts zu tun haben und ich halte es für fraglich, ob der 1995 überhaupt noch für RMB tätig war. Daher gehe ich stark davon aus, dass diese Aufkleber nicht im Werk, sondern, warum auch immer, nachträglich angebracht worden sind. Ich habe schon viele 95er Blizzard Rahmen mit Originallack und -dekor gesehen, aber keiner hatte bisher diese Aufkleber und auch im Katalog ist nichts davon zu sehen. Derartige Aufkleber waren bei RMB eigentlich nur auf "Handmade" Modellen der "Custom Line", wie z.B. dem Thunderbolt zu finden, nicht jedoch auf Modellen der "Standard Line", wie es das Blizzard war.

Mich würde daher auch interessieren, wie die Aufkleber auf den Rahmen gekommen sind und wo die MY 95 Rahmen genau gefertigt wurden. Vielleicht gibt es hier oder im Retrobike Forum jemanden, der das weiß und näher erläutern kann.

LG
 
Dabei seit
19. Januar 2022
Punkte Reaktionen
249
Vielen Dank für diese ausführliche Antwort @Scherge,

von handbuilt steht leider am 95er Blizzard nichts - das ist gut zu wissen und würde ja eher auf eine Produktion außer Haus hindeuten.... Interessant finde ich allerdings, dass der Hinterbau beim 95er noch gelötet zu sein scheint - das könnte widerum ein Indiz für Kanadische Produktion sein, aber das ist reine Spektulation meinerseits... Ab 96 scheint der Hinterbau geschweißt zu sein...

Könnte man anhand der Seriennummer Schlüsse auf die Herkunft ziehen?

Danke nochmal
Julius
 
Dabei seit
28. Juli 2008
Punkte Reaktionen
238
Ort
Dresden
Könnte man anhand der Seriennummer Schlüsse auf die Herkunft ziehen?
Ja. Nein. Ich find es nicht mehr. Die Nummer selbst sagt das wohl nicht aus, wohl aber die Art, wie sie eingeschlagen ist. Der von Hand bauende schlage seine Nummer nicht 100%ig gerade ein, um sich dadurch von den Serienproduktionen abzuheben. Hab ich gelesen, aber ob es stimmt ...

Mein 2003er Blizzard ist "built in Canada" ...

2003BlizzBuiltIn.jpg

Der Rahmen wurde aber wohl ziemlich sicher in Asien geschweißt. Die eingeschlagenen Nummern jedenfalls stehen exakt in einer Linie. Was da in Canada ge"built"et wurde, weiß ich nicht.

Derek Bailey kann mit dem Blizzard m.E. eigentlich nichts zu tun haben und ich halte es für fraglich, ob der 1995 überhaupt noch für RMB tätig war.

Im 95er Katalog wird er noch lobend (aber ohne Blizzard-Bezug) erwähnt.

Aber wir kommen vom Thema ab: Warum sollen die 95er Blizzard weniger wertig verarbeitet sein? Zu den in 94 verwendten Rohrsätzen steht im Katalog nichts. In 93 beschreibt der Katalog True Temper Super Light ThinWall 0,7mm Rahmenrohre. In 95 waren es Tange Custom Prestige Hauptramen und doppelt konifizierter Hinterbau.
Hm ...

Schleichst Du noch, Julius, oder hast Du schon gekauft?
 
Dabei seit
19. Januar 2022
Punkte Reaktionen
249
Danke auch für Deine Einschätzung, @rai-b. Tatsächlich haben mich die Bilder und der Preis von 95er Blizzard überzeugt und ich hätte es gerne gekauft und habe dem Verkäufer eine Zusage geschickt. Als Antwort kan dann, er habe es kurz vorher an jemanden verkauft...

Zur Rahmennummer habe ich noch einen Interessanten externen Beitrag gefunden. "Mein Kandidat hatte eine Nummer vom Format "BL12345". Was da steht, klingt aber zum teil stark nach Gerüchten, die dem Bereich des Wunschdenken entspringen, aber weir weiß das schon...


Naja... Ich nehme das ganze jetzt mal als Zeichen und suche weiter nach einem Blizzard. Vielleicht läuft mir ja sogar mal eins über den Weg, das wirklich in Canada gebuiltet wurde...
 
Dabei seit
28. Juli 2008
Punkte Reaktionen
238
Ort
Dresden
Vielleicht läuft mir ja sogar mal eins über den Weg, das wirklich in Canada gebuiltet wurde...

Wahrscheinlich nicht.

Die Nummer selbst sagt das wohl nicht aus, wohl aber die Art, wie sie eingeschlagen ist.

Ich habs gefunden:

https://www.mountainbike.nl/forum/viewtopic.php?f=14&t=33520

Chris DeKerf soll geantwortet haben:

Chris DeKerf schreef:
Hello Jeroen.
I've taken a look at the photos and I am certain this frame was made in
Japan by the Toyo Frame Factory. I actually worked at the Toyo factory for a
month while I was working at Rocky so I am quite familiar with their
constructions methods. This is likely either a 'Blizzard' or a 'Avalanche'.
The give away is how the seatstays join the seat tube. This 'welded on the
side' type of construction was never done at Everest
(Rocky's handbuild
division where I worked). The serial number is also machine stamped so all
the numbers and letters are perfectly straight
. All the Everest handbuilts
had the individual numbers stamped in one at time. They are never quite
straight when you do it that way. I maintain this tradition with all Dekerf
frames as well. Sometimes I purposely put them a little crooked to show that
the numbers were stamped by hand!

Hope this helps.
Best regards,
Chris

Bei den seitlich an das Sattelrohr angebappten Sattelstreben handelt es sich nach meiner Meinung um diese:

1989 RM AC 03_2.jpg

Dies ist ein 89er Avalanche-Rahmen, der identisch zum 88er Blizzard sein soll. Auch DeKerf schreibt ja "This is likely either a 'Blizzard' or a 'Avalanche'". Folglich wurden in 1988 schon Blizzards in Japan zusammengeschweißt.

Somit ist, ...
was die Herkunft des Rahmens bzw. den Ort der Fertigung betrifft,
anzunehmen, dass
diese trotz des Labels durchaus in Asien sein konnte
n.

Aber ist ja auch wurscht; solange es ein Rocky ist und sich wie ein Rocky fährt, ist es richtig.

Also: Viel Erfolg bei der Jagd.
 
Dabei seit
19. Januar 2022
Punkte Reaktionen
249
@rai-b Vielen vielen Dank fürs Raussuchen der Beiträge und für die wertvolle Info! So desillusionierend die Wahrheit ist, so hilfreich ist sie auch. Da wird es tatsächlich schwer werden mit einem in Canada gebauten! Aber wie Du schreibst, es kommt ja darauf an, wie es sich fährt und ich werde weiter die Augen offen halten!
 
Oben Unten