Der Fahrradanhänger-Erfahrungs-Thread

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.727
Standort
Allgäu
Stimmt, das ist ein Argument! Wobei es sich wie beim Fahrrad verhält, durch das Bremsen entsteht ein Kippmoment und die Last aufs Vorderrad und die übertragbaren Bremskräfte werden größer. Im abschüssigen Gelände wird das Kippmoment noch größer. Es geht ja eh nur um eine Verlangsamung, damit einem der Jogger auf einer abschüssigen Strecke nicht aus der Hand gleitet. Wenn man schnell zum Stehen kommen muss, dann macht man das nicht über die Bremse sondern über die Arme.

Der CX1 wäre schon genial, aber knapp 1200€ für die Ausstattung mit Joggerrad ist ne Ansage...

Aktuell liebäugeln wir mit dem Thule Glide, wegen dem geringeren Gewicht und dem kleinen Packmaß im Vergleich zu einem umgebauten Kinderanhänger. Nur im Laden konnten wir uns den noch nicht anschauen... Hat damit jemand Erfahrungen gesammelt???
 
Dabei seit
20. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Augsburg
Hallo,
ich hab da mal ne Frage zur Montage der Anhänger-Kupplung des Croozer:
In der Anleitung des Croozer steht, man soll den Schnellspanner der Hinterradnabe so montieren, dass der Hebel auf der rechten Seite ist (bei der Schaltung).
Aber wieso? Alle meine Fahrräder haben den Hebel auf der linken Seite! Aus welchem Grund soll ich den für die Anhänger-Kupplung umdrehen?
Bin gerade eine Runde gefahren mit Schnellspanner-Hebel auf der linken Seite und hab keine Probleme festgestellt...

sonnige Grüße :)
 

san_andreas

Angstbremser
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
8.788
Standort
München
Das ist ein alter Tip, um sich nicht an der vielleicht heißen Bremsscheibe links zu verbrennen.
 
Dabei seit
17. März 2004
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Erfurt
Je nach Schnellspanner kann es eng werden mit dem ankoppeln. Ich denke, dass das der Hintergrund ist.
 
Dabei seit
20. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Augsburg
OK, das mit dem Platzproblem klingt plausibel. Ist etwas fummelig den Sicherungsstift so eng am Schnellspannerhabel rein zu friemeln.
Noch ne andere Frage:
Der Croozer hat so ein Sicherungsband an der Deichsel, was man um das Ausfallende machen soll. Haben das alle Kinderanhänger?
Hab bedenken, dass das in die Scheibenbremse kommt! Deshalb hab ich das Band jetzt einfach um die Deichsel gewickelt und nicht am Fahrrad befestigt. Halte es eh für sinnlos; die Anhängerkupplung kann doch nicht wegbrechen...
 
Dabei seit
7. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
1
Hallo,
will mir in nächster Zeit einen Thule Chariot Cougar 1 zulegen. Meine Frage ist macht es Sinn den Anhänger an mein Epic Expert Carbon zuhängen. Möchte das mein Sohn sicher mitfährt und das der Rahmen nicht zerstört wird.
Oder sollte ich mir lieber ein anderes Bike holen?
Danke im voraus für eure Tipps, gern auch per PM.

Grüße Thomas
 
Dabei seit
15. März 2010
Punkte für Reaktionen
44
Standort
Odenwald
Hallo Flatty,
Carbon ist ( denke ich ) nicht das Problem. Eher die Tatsache, daß du den Hänger an ein Fully (ist doch ein Fully ?)
hängen möchtest. Würde ich nicht, ist ein doofes Fahrgefühl und ist für den Hinterbau einfach nix
 
Dabei seit
6. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
39
Standort
thüringen
Habe seit nem jahr ein cx2 am epic dran und funtzt super.
bei einem voll carbon ht hätte ich da mehr bedenken!
 
Dabei seit
15. März 2010
Punkte für Reaktionen
44
Standort
Odenwald

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.727
Standort
Allgäu
Das Problem ist weniger das Material als die einseitige und vor allem die "unnatürliche" Belastungsrichtung. Normalerweise greifen an der Achse keine Kräfte an die nach hinten zeigen. Für die Lager ist das sicher nicht ohne...
 
Dabei seit
20. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Einsiedeln
Hat zufällig jemand seinen Anhänger an ein Bike mit Nebenschaltung montiert? Vielleicht sogar noch ohne den Thule eigenen Adapter? Tips? finde jetzt knapp 30€ (mit Versand) für so einen Adapter recht viel.
 

Andi_72

twenty six und sonst nix!
Dabei seit
6. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
350
Hey,

hier mal ein Bild meines Neuerwerbs. Die ersten Touren als Jogger und Biker sind bereits erfolgt, und ich bin begeistert. Unsrer Kleine zum Glück auch...;-)





Hänger hat jetzt Licht vorne und hinten, Tacho, Klingel, Flaschenhalter und natürlich Keksdose, Lesebuch, Spielsachen, Decke......

Keine Ahnung was das Ding jetzt wiegt..
 
Dabei seit
3. November 2003
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Westerkappeln
Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage zur Federung des Cougar 2...

Wir haben uns vergangene Woche einen Cougar 2 Model 2015 mit Baby Hängematte bestellt und heute die erste kleine Ausfahrt damit gemacht. Bei dem 2015er Cougar kann man das Kind in der Hängematte nicht mehr mittig hängen, sondern sollte es lt. Thule auf die rechte Seite (in Fahrtrichtung) setzten.
Nach meinem Verständnis der technischen Mechanik wird doch jetzt das rechte Rad mehr belastet, als das linke. Würde es damit auch Sinn machen, die rechte Blattfeder härter zu stellen als die linke?

Die Skala auf den Federn finde ich sehr grob, wie habt ihr die passende Einstellung gefunden? Ich bin heute neben dem Anhänger nebenher gefahren, als meine Frau diesen gezogen hat und hab mir das ganze mal angesehen. Unsere Maus wiegt jetzt knappe 8kg mit 4,5 Monaten und bei der Einstellung, die dem Gewicht entsprechen würde, tat sich nicht so viel. Ich habe es jetzt eher auf 4 kg links und 4 kg rechts eingestellt. Ist das zufällig auch so gemeint von Thule, das sich die Werte addieren? Die Anleitungen finde ich alle recht knapp muss ich sagen (der Einbau der Hängematte in den 2015er Hänger mit der beiliegenden Anleitung war eine Katastrophe!)

Was fahrt ihr für Luftdrücke in den standard Reifen? Thule gibt min. 2,1 bar vor. Das finde ich doch recht viel.
Falls die Sachen schon besprochen wurden, bitte ich um Verzeihung. Auf den letzten 10 Seiten hab ich nichts gefunden so schnell...

Beste Grüße,
Denis
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.727
Standort
Allgäu
Ohne den Cougar geschoben / gezogen zu haben erscheinen mir 2.1bar lächerlich viel zu sein. So viel pumpe ich ja nicht mal in meine MTB Reifen bei 90kg Systemgewicht, wieso also so viel Druck bei 20kg Gesamtgewicht?
Mein Junior hat auch 8kg und im Vorderrad von unserem Glide hab ich den Luftdruck inzwischen auf geschätzte 0.2bar abgelassen und in den Hinterrädern sinds gemessene 0,8bar. Eigentlich wollte ich den Druck noch weiter absenken aber ich hab so meine Bedenken, wegen der Pannensicherheit...

Bei 20kg darfst du nicht erwarten das sich an der Federung viel tut, die kommt erst zum Tragen wenn das Systemgewicht höher ist.
 

Andi_72

twenty six und sonst nix!
Dabei seit
6. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
350
Hallo. Zur Hängematte kann ich nichts sagen. Die Federung hab ich nach reinem Gewicht der Tochter plus geschätztem zusatzgewicht eingestellt. Beim Luftdruck geh ich nach den Angaben auf dem Mantel. Grüße
 

veraono

out of order
Dabei seit
20. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
390
Standort
Regensburg
Hallo. Zur Hängematte kann ich nichts sagen. Die Federung hab ich nach reinem Gewicht der Tochter plus geschätztem zusatzgewicht eingestellt. Beim Luftdruck geh ich nach den Angaben auf dem Mantel. Grüße
Wie der Duc-Mo schon schrieb, geh mit dem Druck mal auf ~1Bar und probier das.
Extrembeispiel: wir haben auf unserem Burley Cub großvolumige 16"- BMX-Reifen mit einer steifen Karkasse drauf, die fahr ich mit einem Kind auf Schotterweg fast ohne Druck.
Ein brauchbares Ansprechen der Federung kannst bei dem Gewicht aber noch net großartig erwarten.
 
Oben