Der Stoll-Bikes Thread (R1, M1, T1, M2, T2, S1)

Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
716
Ort
Würzburg
@Aigeus
Würzburg scheint ja so eine Stoll Hochburg zu sein, habe mittlerweile doch schon einige gesehen.

Den Tipp mit Veloprotz hätte ich auch gegeben, Michi ist sehr kompetent und hilfsbereit.
Hat eventuell sogar noch irgendwelche Teile/Upgrades da, welche er mit verbauen kann.
Preis Leistung für Service ist auch top.
Im Moment aber vorher entweder mal anrufen oder etwas Geduld mitbringen, Laden brummt und du hast etwas Wartezeit.
 
Dabei seit
23. März 2004
Punkte Reaktionen
192
Ort
Würzburg, Bayern
Danke für eure Rückmeldungen. Ich habe auch mit Thomas WhatsApp ausgetauscht... Er hat mir ein Angebot gemacht, das man nicht ausschlagen kann...
... Nun muss ich wohl nur bis zum 15.6. warten, bis der Weg in die Schweiz wieder freigegeben ist...

Veloprotz ist eine interessante news... ich habe mal ein paar Jahre in der Sanderau gewohnt, kannte die aber nicht bzw, gab es die da wohl noch nicht... Die Option mit Unterstützung selber zu schrauben ist cool... hat das schon mal einer gemacht?
 

CHausK

#dimbwue
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
5.405
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Na das klingt doch super mit dem Angebot vom Thomas!
D.h. es gibt ne neue Gabel und nen anderen Dämpfer?

Den Michi (Veloprotz) gibt es noch nicht so lange dort, ich meine erst seit Oktober 2019. Aber der ist wirklich fähig und hilfsbereit.
"Angeleitetes" Schrauben habe ich dort allerdings noch nicht gemacht, bis auf Fahrwerks-/Stützenservice mache ich inzwischen alles selbst.
Aber er hat dort drei "Stationen" und ist wie bereits gesagt ein fähiger und hilfsbereiter Typ.
Ist definitiv mal ne Option, kannst du dir mal anschauen, wenn du dir schraubertechnisch manches nicht zutraust oder dir der Platz/die Werkzeuge fehlen...
 
Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
716
Ort
Würzburg
Der Laden ist relativ neu, Herbst 2019. Fand den Namen ehrlich gesagt am Anfang ziemlich bescheiden, na gut eigentlich immernoch.
Wurde mir dann aber empfohlen, nachdem ich mit Velo Momber, dem Cannondalestore ums Eck und weiteren Läden eher schlechte Erfahrungen gemacht hatte, hab ich dann doch mal getestet. Bin wirklich zufrieden, wobei ich das Konzept sich nur auf Service (hochwertiger Räder), nicht auf Verkauf von Rädern, zu konzentrieren gut finde. Die Kompetenz von Michi als ehemaligen SRAM Mitarbeiter was Gabeln & Dämpfer ist schon verdammt gut und vor allem hilfreich.

Mit Unterstützung selbst schrauben ist schon angenehm, aber vor allem für Leute mit wenig Erfahrung und/oder Platz,Werkzeug,etc. nützlich.

Um aber beim Thema zu bleiben:
Das Angebot von Stoll klingt aber auch interessant ;-)

Edit: zu langsam
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Juni 2008
Punkte Reaktionen
81
Ort
Heidelberg
@Aigeus

Bin mit der Fox34 SC total zufrieden. War damals auch Thomas Empfehlung.
Die YEP Stütze fahre ich auch und bin immer noch total positiv überrascht wie reibungslos sie funktioniert - und warum sie nicht verbreiteter ist?!
 

xmaxle

C-Fasern müssen verdichtet werden
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
693
:D
Komisch, dass keiner die silbernen Schrauben an der Sattelklemme moniert.
Die brennen in meinen Augen :cool:
Und wären leicht zu tauschen.

Weder an der Sattelklemme noch an der Sattelklemmung sind silberne Schrauben verbaut. Das sind Aluinlays (Klemme) die man nicht eloxieren sollte, da sonst die Anbindung an das Harz beeinträchtigt werden kann. Bzw abgedrehte Schraubenköpfe im Fall der Stütze. Aber gut, dass es in deinen Augen brennt, ich interpretiere das als Anerkennung, da die komplette Sitzzone (mal wieder) Eigenbau ist.

Zur restlichen Kritik die ich gerne annehme: Der Sattel ist an den Kommvor angelehnt, 79g schwer und hat einen verbesserten Lagenaufbau und Randverstärkung spendiert bekommen. Und der Sprung von matt zu glanz im Finish war tatsächlich gewollt.
Die Stütze bringt auch nur 110g auf die Waage(Jochklemmung mimimimi), die Form stammt von einem Freund, mittlerweile habe ich für 31,6 und 27,2 gängige runde Formen ohne Verjüngung. Vielleicht reiche ich mal ein Update nach, momentan reicht mir die Bastelleien an meinem 4kg Renner zur Genüge, als dass ich noch eine Baustelle bräuchte.

Der Regenbogen fliegt hochkant !!!

Die Kurbel ist eine ausgefräste, ehemals defekte 3fach THM Clavicula, deren Kettenblattaufnahmen ins zeitliche gesegelt waren. Nach der Reparatur war sie 2 Jahre an meinem Zweitfully im Einsatz mit fünfstelligen Kilometerstand (genau 100,01km) im Einsatz. Für die Grammfuchser; sie ist leider 10g schwerer als eine DP. Aber so eine läge ebenfalls bereit zur Reparatur, wenn es mich in den Fingern juckt.

Das Gewicht beträgt 7,48kg, hauptsächlich den (bisher unangetasteten) DT Swiss Nabeninnenleben der Biturbo RS geschuldet. Und das sind quasi Lightweights. Oder 240er. Und das hab ich ja schonmal von innen gesehen...
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
8.582
Weder an der Sattelklemme noch an der Sattelklemmung sind silberne Schrauben verbaut. Das sind Aluinlays (Klemme) die man nicht eloxieren sollte, da sonst die Anbindung an das Harz beeinträchtigt werden kann. Bzw abgedrehte Schraubenköpfe im Fall der Stütze. Aber gut, dass es in deinen Augen brennt, ich interpretiere das als Anerkennung, da die komplette Sitzzone (mal wieder) Eigenbau ist.
Alles gut, komm mal wieder runter...
Die Schraubenköpfe leuchten halt ziemlich raus am ansonsten ziemlich schwarzen Bike. War bei weitem nicht so ernst gemeint wie deine Reaktion darauf ;)
Und klar, gerne kannst du von mir aus die Kritik auch als Anerkennung interpretieren! :bier:
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
471
Guten Morgen zusammen,
bräuchte mal kurz eure Hilfe, bitte.
Seit gestern knackt es recht laut, wenn ich fest an meinem Lenker ziehe/drücke (hatte vorher keinen Sturz oder Ähnliches). Lenker ist Bikeahead The Flat, Vorbau Intend.
Dazu 2 Fragen:
1. Kann das auf einen Defekt hindeuten?
2. Ich habe die Vorbauklemmung (Richtung Gabelschaft) schon nachgezogen, hat aber nichts gebracht. Klemmung Lenker/Vorbau weiß ich das Drehmoment nicht. Kann mir das jemand sagen?

Sonst noch Ideen zur Abhilfe?

Danke euch und ein schönes Wochenende!
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.828
Ort
Neukirchen-Vluyn
Haben sich vielleicht alle Bauteile etwas gesetzt und du hast minimales Spiel im Steuersatz?
Wenn sich von unten durch Reifenbeschuss dann etwas Dreck vorarbeitet kann es schnell zu knacken kommen.
 
Dabei seit
11. Februar 2010
Punkte Reaktionen
3.983
Wurde das Zeug mit Carbonpaste montiert?
Steuersatz auch gefettet?
Häufig sind Knarzgereusche wegen fehlendem Fett.
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
471
Wurde von Stoll montiert, deswegen kenne ich die Details (Carbonpaste, Fett, ...) leider nicht.
Ich meine aber, das Knacken auch zu spüren. Also an den Händen, wenn ich am Lenker ziehe/drücke.
Weiß nicht, ob das die Sache einschränken würde, oder ob so etwas auch vom Steuersatz bis zum Lenkerende übertragen werden könnte.

Ich habe vorher mal vorsichtig angefangen die Lenkerklemmschrauben anzuziehen. Waren definitiv unter 4 NM. Deswegen dachte ich, ich versuche erst mal diese Schrauben fester zu ziehen. Weiß aber leider nicht, wie weit ich da gehen kann. Meint ihr, dass 4 NM schon zu viel sein könnte?
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
471
Lenker wohl auch nur 3 NM, habe ich inzwischen irgendwo im Netz gefunden. Auf der Bikeahead-Homepage habe ich keine Angaben gefunden (sonst hätte ich hier auch gar nicht nachgefragt!).
Eventuell habe ich minimales Spiel im Steuersatz. Bin mir aber nicht ganz sicher ?.
Dann müsste ich mal schauen, wie ich den einstelle. Ist ein ChrisKing. Braucht man da mal wieder Spezialwerkzeug?
Vielen Dank für eure Hilfe!
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.828
Ort
Neukirchen-Vluyn
Lenker wohl auch nur 3 NM, habe ich inzwischen irgendwo im Netz gefunden. Auf der Bikeahead-Homepage habe ich keine Angaben gefunden (sonst hätte ich hier auch gar nicht nachgefragt!).
Eventuell habe ich minimales Spiel im Steuersatz. Bin mir aber nicht ganz sicher ?.
Dann müsste ich mal schauen, wie ich den einstelle. Ist ein ChrisKing. Braucht man da mal wieder Spezialwerkzeug?
Vielen Dank für eure Hilfe!

Das Steuersatzspiel wird doch einfach nur über die Aheadkappe eingestellt ;)

Und die Drehmomentangaben habe ich auch von den jeweiligen Herstellerseiten, findet man auch eigentlich recht einfach.
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
471
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.828
Ort
Neukirchen-Vluyn
Danke! Warum habe ich das nicht gefunden :wut:
Also doch 4 NM!


Okay! Das hatte ich als erstes gemacht. Hat aber nicht geholfen.
Ich dachte, dass es da direkt am Steuersatz noch mehr einzustellen gäbe.

Findet sich im Service-Center unter Downloads https://bike-ahead-composites.de/service-center/downloads.html
Trotzdem hat der Vorbau nur 3 Nm max, insofern würde ich mich eher daran halten.

Ich traue mich fast gar nicht zu fragen, aber hast du denn die Gabelklemmung (Vorbau) vorher auch gelöst?
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
471
Ich traue mich fast gar nicht zu fragen, aber hast du denn die Gabelklemmung (Vorbau) vorher auch gelöst?
Du darfst gerne fragen. Ich bin kein Profi und stelle ja auch doofe Fragen.
Aber ja, die hatte ich gelöst :D!

Interessanterweise steht bei Stoll, man solle diese Klemmung mit 5 NM anziehen, bei Intend steht 3 NM.
 
Dabei seit
11. Februar 2010
Punkte Reaktionen
3.983
Ich würde dir raten das Zeug mal zu demontieren, Lenker, Vorbau, Gabel, dann die Lager des Steuersatzes schön fetten, dann alles wieder nach Bedienungsanleitung der Hersteller zusammen bauen und Schrauben mit Drehmomentschlüssel anziehen. Wenn du dir selber nicht sicher bist, lass es von einem Kollegen oder halt vom Profi machen. Wäre schade so ein schönes und teures Bike nicht fachgerecht zu behandeln.
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.828
Ort
Neukirchen-Vluyn
Du darfst gerne fragen. Ich bin kein Profi und stelle ja auch doofe Fragen.
Aber ja, die hatte ich gelöst :D!

Interessanterweise steht bei Stoll, man solle diese Klemmung mit 5 NM anziehen, bei Intend steht 3 NM.

Wäre halt die einfachste Variante gewesen, dass es deswegen nicht funktioniert hat ;)

Welche Version an Intend Vorbau hast du denn montiert, weil innerhalb der Versionen unterscheiden sich die Drehmomentangaben?
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
471
Ganz so ungeschickt, wie es hier gerade rüberkommt, bin ich glaube ich auch wieder nicht. Aber wie @Rubberduckxi sagt, will eben keinesfalls was kaputt machen. Das Problem ist eben, dass man momentan nicht so leicht in die Schweiz kommt. Und ich wollte vor allem ausschließen, dass etwas kaputt ist und für mich dadurch gefährlich werden kann. Mit dem Knacksen kann ich auch noch ein Weilchen leben.
Und wie @yellow-faggin sagt, es hätte ja auch leicht zu beheben sein können.

Ich verstehe die Frage nach der Version des Vorbaus nicht ganz. Es ist der XC 77mm, verbaut letztes Jahr im Herbst. Weiß nicht, ob das reicht oder ob es innerhalb dieser nochmals Versionsunterschiede gibt.
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.828
Ort
Neukirchen-Vluyn
Ganz so ungeschickt, wie es hier gerade rüberkommt, bin ich glaube ich auch wieder nicht. Aber wie @Rubberduckxi sagt, will eben keinesfalls was kaputt machen. Das Problem ist eben, dass man momentan nicht so leicht in die Schweiz kommt. Und ich wollte vor allem ausschließen, dass etwas kaputt ist und für mich dadurch gefährlich werden kann. Mit dem Knacksen kann ich auch noch ein Weilchen leben.
Und wie @yellow-faggin sagt, es hätte ja auch leicht zu beheben sein können.

Ich verstehe die Frage nach der Version des Vorbaus nicht ganz. Es ist der XC 77mm, verbaut letztes Jahr im Herbst. Weiß nicht, ob das reicht oder ob es innerhalb dieser nochmals Versionsunterschiede gibt.

Es gibt ja auch noch andere Vorbauten von Intend, z.B. den Trail mit 65mm Länge der wiederum 5 Nm max hat.
Und auf dem Foto konnte ich jetzt nicht wirklich erkennen ob der Vorbau nun 65mm (Grace Trail) oder 77mm (Grace XC) Länge hat ;)
 
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
228
Mein Projekt Stoll R1 SUB 7.0 - nix besonderes? mit besonderen Wünschen schon.

Nachdem mein bisheriges MTB (Cannondale Flash) schon 9 Jahre auf den Buckel hatte wurde es mal wieder Zeit für ein Update. Etwas spezielles sollte es werden, nix von der Stange, jedes Einzelteil sollte genau nach meinem Geschmack verbaut werden, ohne Kompromisse!

Stoll R1 im Größe M im Layup 780, schwarze Decals, unscheinbar, edel.

Leicht sollte das Bike werden, da waren die 820 Gramm Rahmengewicht die richtige Grundlage. Leicht - aber mit Alltagstauglichkeit (2,2er Conti Raceking) und meinem Wunsch auch beim MTB nicht mehr auf die Wattmessung verzichten zu wollen, ebenfalls musste unbedingt die AXS dran. Die 7.0 Kilogramm dann noch zu unterbieten war erst durch die neue Rock Shox SID Ultimate mit getuntem Carbonschaft möglich.

Gute 1000 Kilometer bin ich inzwischen mit dem Bike gefahren, jedesmal wenn ich aufsitze habe ich ein breites Grinsen im Gesicht, es fährt sich traumhaft, sitze perfekt. Der Flex welcher aus Hinterbau/Sattel/Laufräder generiert wird ist erstaunlich und in diesem Umfang nicht zu erwarten gewesen.

Gruß Thomas

F884D4AF-06E7-43CB-B396-732F8CA13505.jpeg
A72C42F5-717F-489A-BC2F-E96A4524412B.jpeg
D61C53E3-95FA-459D-8688-12D838E687F1.jpeg
8700E657-D761-4B28-8B76-8EE44FD0CEB0.jpeg
DD278AF8-CDB6-4164-9527-84C6FB5A4AF2.jpeg
FCBEB407-B15D-4CB1-8772-B1475D548CBE.jpeg
F3D05544-896F-45F0-85DA-0C959B606E47.jpeg
50753937-AA95-4E1D-97C8-5764EC68E422.jpeg
B2B3D549-B8B2-4CC7-B504-3A536AB501D2.jpeg
D910D090-516C-41DC-B4BE-78202DDA4A62.jpeg
E29E042E-F4A1-4221-86BF-036DCA31A743.jpeg
 
Oben Unten