Erfahrungen mit Shimano MT900 Hinterradnabe bzw. Scylence - Freilauf

Dabei seit
28. April 2006
Punkte für Reaktionen
36
Werte Gemeinde, welche Erfahrungen habt ihr gemacht (oder davon gehört), wie sich der Scylence-Freilauf von Shimano im Langzeitgebrauch so macht? Es handelt sich hierbei ja um das Feature, welches in der aktuellen XTR-Nabe wieder gecancelt wurde und welches, meines Wissens nach, nur in der gruppenlosen, xtr-nahen MT900 Serie verbaut wurde. Weiß jemand etwas beizusteuern?
Besten Dank für Informationen, Jens
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
2.458
findest du bei paul lange eine nabe bei der scylence freilauf in der beschreibung steht?

m.w.n. gibt es keine naben mit der technologie.
 
Dabei seit
13. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
334
Hilfreichster Beitrag
Ich habe die Nabe (XTR) 7 Monate gefahren. Der Freilauf hat nur ausgeklinkt, wenn die Drehzahl des HR recht hoch war und ich ganz leicht mit einem schwachen Impuls nach hinten getreten habe. Wenn ich dann leicht nach vorne getreten habe, hat sie oft schon eingeklinkt und der Freilaufsound war wieder zu hören. Das System ist extrem kompliziert aufgebaut und besteht aus vielen Komponenten, deren Haltbarkeit ich auf Grund des vielen Kunststoffs und einer simplen Dichtung für überschaubar halte. Ich würde mir diese Nabe nicht mehr zulegen. Die für das Einstellen des axiale Spiels des Freilaufs notwendigen Passscheiben gibt es nichts einzeln zu kaufen und ich musste eine Alternative suchen/anpassen. Ich habe keinen Mehrwert erkannt.
 
Dabei seit
28. April 2006
Punkte für Reaktionen
36
findest du bei paul lange eine nabe bei der scylence freilauf in der beschreibung steht?

m.w.n. gibt es keine naben mit der technologie.
Ich habe die Nabe (XTR) 7 Monate gefahren. Der Freilauf hat nur ausgeklinkt, wenn die Drehzahl des HR recht hoch war und ich ganz leicht mit einem schwachen Impuls nach hinten getreten habe. Wenn ich dann leicht nach vorne getreten habe, hat sie oft schon eingeklinkt und der Freilaufsound war wieder zu hören. Das System ist extrem kompliziert aufgebaut und besteht aus vielen Komponenten, deren Haltbarkeit ich auf Grund des vielen Kunststoffs und einer simplen Dichtung für überschaubar halte. Ich würde mir diese Nabe nicht mehr zulegen. Die für das Einstellen des axiale Spiels des Freilaufs notwendigen Passscheiben gibt es nichts einzeln zu kaufen und ich musste eine Alternative suchen/anpassen. Ich habe keinen Mehrwert erkannt.
Vielen Dank für eure Beiträge @k_star und @t.schneider. Vermutlich hat die bei mir zur Diskussion gestandene 900er Nabe tatsächlich gar nicht diesen Scylence-Freilauf und ich hatte mich getäuscht. Der Kauf steht aber inzwischen eh nicht mehr an. Ich habe mich dann doch für DT Swiss entschieden. Trotzdem herzlichen Dank für die Beteiligung.
Jens
 
Oben