Fährt hier eigentlich noch jemand 26 Zoll Räder...?

Dabei seit
21. Februar 2016
Punkte Reaktionen
140
Ort
Stuttgart
Gestern nach einem exzessivem 29er-Sommer wieder mein leichtes Quantec SLR CC-Aluhardtail startklar gemacht:
  • Spuren der Fremdnutzung aus der Familie vom letztem Sommer beseitigt (Bärentatzen weg, Klickies dran, Sattelhöhe um 26,5 Meter :D rauf)
  • Radcomputerverhältnisse auf aktuellen Stand gebracht (Wahoo-Halterung dran, Speichenmagnete weg)
Sobald draussen die Eisplatten weg sind, gehts los.
 
Dabei seit
12. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
44
Natürlich fahre ich meine 26 Zöller.
Drei Räder, selber aufgebaut und machen Spass.
Alle auf Einfach Schaltung , herrlich.
Fahre auch ein 29er, ist auch eine tolle Kiste, aber kein solch Technologie Sprung und must have wie hier in den Foren propagiert.
Ich werde die 26er so lange fahren, bis sie kaputt sind.
 
Dabei seit
21. Februar 2016
Punkte Reaktionen
140
Ort
Stuttgart
Natürlich fahre ich meine 26 Zöller.
Drei Räder, selber aufgebaut und machen Spass.
Alle auf Einfach Schaltung , herrlich.
Fahre auch ein 29er, ist auch eine tolle Kiste, aber kein solch Technologie Sprung und must have wie hier in den Foren propagiert.
Ich werde die 26er so lange fahren, bis sie kaputt sind.
Technologiesprung....genau, denke ich mir gerade auf der Suche nach einer Federgabel für einen 29er Laufradsatz OHNE Boost mit einer schon mittlerweile Zitat "klassischen" Steckachse.
(Aha. Steckachse schon totaaaal retro, hab ich was verpasst??)
Naja, jedenfalls scheint angeblich "Buuhst" ja das Allheilmittel zu sein gegen die Nachteile, die uns die Industrie untergeschoben hat, denn es gibt deswegen kein non-buuhst mehr zu kaufen weil ja mittlerweile auch: Unfahrbar, der urururalte Retrokrempel mit an die 140mm Breite.
Merke willst Kohle machen, machste neuen Standard mit Nachteilen und wenn jeder den neuen Standard hat, dann neue Nebenstandards einführen. Die ja die Nachteile des neuen Hauptstandards fulminat ausbügeln und so das schlichte "Radfahren" wieder erst möglich machen dank der unermüdlichen und perfekt geschmiert Marketingmaschine. Komisch nur, wie lange Zweiräder ohne Motor fahrbar sind...solange heisst es Radfahren ohne Motor auszunutzen, bevor eine anderslautende Pressemitteilung rauskommt.
 

trialsrookie

Stützradfahrer
Dabei seit
8. November 2005
Punkte Reaktionen
28
Ort
Wien
Noch ein 26er Intense hier (Tracer 2012). Werd ich wohl auch fahren, bis es zerfällt. Nicht aus Nostalgiegründen. Aber ich hab noch lange nicht das Gefühl, dass ich das Bike an seine Grenzen bringe! Ein flacherer Lenkwinkel wär manchmal fein. Ich hab schon seit 2 Jahren ein Angleset zu Hause liegen, aber irgendwie war die Motiviation noch nicht groß genug das zu verbauen...



Daily Rocker ist mein 2005er Chameleon. Seit kurzem mit Dropper Post, das ist echt eine geniale Sache.



29" Bikes find ich toll, eine sinnvolle Option. Den "Sprung" von 26 auf 27.5" hab ich bis heute nicht verstanden...
 

Mpoint

RAW-Biker
Dabei seit
6. April 2009
Punkte Reaktionen
122
Ort
Auenland
Natürlich fahre ich meine 26 Zöller.
Drei Räder, selber aufgebaut und machen Spass.
Ich werde die 26er so lange fahren, bis sie kaputt sind.
Außer Banshee, Btr und knolly fällt mir echt kein Hersteller mehr ein, der non-boost Rahmen baut oder Optionen dafür anbietet
@ mtb62 - dito :daumen:. Ich habe in Willingen die ersten 27-fünfer ausprobiert und sah keinen U-schied zu meinem 26er. Später mal ein 29er AM Fully (das Canyon meines Kumpels gefahren). Ich fühlte mich auf der Karre unwohl - als wenn man 'getragen' wird- , nö, nicht meins.
@DerPUCK: Meiner!!!, 2008er Duncon Amstaff!
 

DerPUCK

26 Zoll Fanatiker o.O
Dabei seit
14. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
317
Ort
Kulmbacher Oberland
@Mpoint

Wow das Amstaff ist ein Gerät schön kompakt und "jibbig"🤪🙈 da kommen ja alte Gefühle hoch wie mein altes Banshee Morphine 🙈

IMG_20200331_180033.jpg


Das waren noch Zeiten 🤪 leider habe ich den Rahmen mittlerweile abgebaut und seit Anfang April 2020 durch ein Nicolai Argon Am ersetzt 🙈 wegen der fehlenden Tourentauglichkeit. Der Rahmen wartet nur noch auf einen Neuaufbau. Gibt's ein paar Bilder von dem guten Duncon?🤪🤩

Hier noch eine Impression von meinem Gehirnfurz 🤣 27.5 als 26er aufgebaut mit der guten alten Hammerschmidt 🤪
IMG_20200602_201114.jpg
IMG_20200602_201131.jpg
 

Mpoint

RAW-Biker
Dabei seit
6. April 2009
Punkte Reaktionen
122
Ort
Auenland
@Mpoint

Wow das Amstaff ist ein Gerät schön kompakt und "jibbig"🤪🙈 da kommen ja alte Gefühle hoch wie mein altes Banshee Morphine 🙈

Anhang anzeigen 1191281

Das waren noch Zeiten 🤪 leider habe ich den Rahmen mittlerweile abgebaut und seit Anfang April 2020 durch ein Nicolai Argon Am ersetzt 🙈 wegen der fehlenden Tourentauglichkeit. Der Rahmen wartet nur noch auf einen Neuaufbau. Gibt's ein paar Bilder von dem guten Duncon?🤪🤩

Hier noch eine Impression von meinem Gehirnfurz 🤣 27.5 als 26er aufgebaut mit der guten alten Hammerschmidt 🤪
Anhang anzeigen 1191283Anhang anzeigen 1191284
Ich hab' mein Amstaff damals ausser Bucht von einem IBC-User gekauft (hello @accutrax) und fahre den Karton fast täglich. Vorn ist eine alte 130er Recon verbastelt, die schon fast aufgeben möchte (da muss beim Sale-out Ende des Jahres mal was neues her), aber die Kiste läuft und rennt.

Dieses 27,5er versus 29er Gelabere - eher nöö. Mag ja sein, das dies der aktuelle Zeitgeist ist, aber wer wie ich (Baujahr 1961) ist, der weiß das alles gute und bewährte zurück kommt - hoffe ich jedenfalls.

Äh, was bedeutet für Dich der Begriff 'Jibbig' ?
 

DerPUCK

26 Zoll Fanatiker o.O
Dabei seit
14. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
317
Ort
Kulmbacher Oberland
Jibbig oder jibben kommt vom Snowboarden🙈


Darunter verstehen manche, dass das Bike schön kompakt und verspielt ist von der Geometrie und zum Tricks machen verleitet 🙈
 

Mpoint

RAW-Biker
Dabei seit
6. April 2009
Punkte Reaktionen
122
Ort
Auenland
Jibbig oder jibben kommt vom Snowboarden🙈


Darunter verstehen manche, dass das Bike schön kompakt und verspielt ist von der Geometrie und zum Tricks machen verleitet 🙈
Aha, wieder was dazu gelernt :daumen:.
 

Sierra5569

Net Huddle
Dabei seit
1. Juli 2020
Punkte Reaktionen
6.383
Ah, that's better :D:daumen:. Wann hat 'es' die Trails mit Dir erkundet?
Weiß gar nicht von wann das ist, müsste um die Jahrtausendwende oder so sein.
Ich fahre es nach wie vor (gerne). Mit einem neuen breiteren Lenker 760 mm sollte
es sich auf den Trails besser bewegen lassen. Es hatte damals schon 203 mm Bremsscheiben vorne.
Die Bremsflüssigkeit wird mal wieder ausgetauscht und einen Luftdämpfer habe ich auch noch
von Centurion bekommen. Super Service. Den Coil Dämpfer gibt es nicht mehr. Verliert zwar etwas
Luft und ist aber viel angenehmer zu fahren.
Habe auch ein 27,5 Enduro mit neuester Geo und der Unterschied ist schon enorm.
Bin früher öfters mal über den Lenker, das passiert mit 27,5 nicht mehr.
Irgendwann kommt dann noch ein, bitte nicht steinigen, ein Mullet e-bike dazu.
29 überrollt alles.
Aber das Centurion Numinis ist mein erstes und wird nie verkauft.
 

Mpoint

RAW-Biker
Dabei seit
6. April 2009
Punkte Reaktionen
122
Ort
Auenland
Ich fahre es nach wie vor (gerne). Mit einem neuen breiteren Lenker 760 mm

Habe auch ein 27,5 Enduro mit neuester Geo und der Unterschied ist schon enorm.
Bin früher öfters mal über den Lenker, das passiert mit 27,5 nicht mehr.
Irgendwann kommt dann noch ein, bitte nicht steinigen, ein Mullet e-bike dazu.
29 überrollt alles.
Aber das Centurion Numinis ist mein erstes und wird nie verkauft.
Tja, zum ersten Satz: 760mm! ich lese parallel gerne das Enduro online Mag. Favo da wäre ein Lenker um die 740mm, aber jedem das seine.
Ein Mullet? Cool! Aber ein 'E'? Bist Du schon soo alt, das Du ein 'E' brauchst, um 'mithalten' zu können?
 

Sierra5569

Net Huddle
Dabei seit
1. Juli 2020
Punkte Reaktionen
6.383
Tja, zum ersten Satz: 760mm! ich lese parallel gerne das Enduro online Mag. Favo da wäre ein Lenker um die 740mm, aber jedem das seine.
Ein Mullet? Cool! Aber ein 'E'? Bist Du schon soo alt, das Du ein 'E' brauchst, um 'mithalten' zu können?
Bin 51. Im Winter finde ich ebike besser. Kannst dich anders anziehen. (Probefahrt)
Außerdem muss ich den Shuttle in Sasbachwalden nicht benutzen und kann
selber hochtreten. Mit einem Bio Enduro ist das dort max. 1x möglich.
Also wenn dann ein e-Enduro 150-170 mm. Außerdem möchte ich mal mit Rudi fahren.
auch wenn das mit Biobike kein Problem ist.

Habe die 760 mm erst mal gelassen. Nach dem nächsten Ausritt kann sich das
noch ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mpoint

RAW-Biker
Dabei seit
6. April 2009
Punkte Reaktionen
122
Ort
Auenland
Ich werde meine Karre wohl fahren, bis man mich aus dem Sattel heben muss.

Ich kann das nicht anders erklären! 27,5,er - 29er. Diese Vorteil-, Nachteil Threads hier im Forum verfolge ich garnicht erst. Ich lese zwar mit, finde so manche ja/nein Interpretation recht lustig, aber bleibe, bei dem was ich habe - dem, was sich über Jahre immer bewährt hat. Vllt. bin ich ja auch zu doof oder zu bequem, watt neues zu lernen, aber ich fühle mich wohl auf meinem 'Bock' und damit jut!
 

Sierra5569

Net Huddle
Dabei seit
1. Juli 2020
Punkte Reaktionen
6.383
Ich werde meine Karre wohl fahren, bis man mich aus dem Sattel heben muss.

Ich kann das nicht anders erklären! 27,5,er - 29er. Diese Vorteil-, Nachteil Threads hier im Forum verfolge ich garnicht erst. Ich lese zwar mit, finde so manche ja/nein Interpretation recht lustig, aber bleibe, bei dem was ich habe - dem, was sich über Jahre immer bewährt hat. Vllt. bin ich ja auch zu doof oder zu bequem, watt neues zu lernen, aber ich fühle mich wohl auf meinem 'Bock' und damit jut!
Ist meine Erfahrung. Bezieht sich auch nur auf mich, wenn andere das anders sehen, auch gut. Soll jeder für sich selber entscheiden.
Probiere aber gerne. Das geht bekanntlich über das Studieren.

Edit: Das Enduro habe ich hier 2019? gewonnen, sonst wäre ich wohl immer noch auf 26" unterwegs.
 
Oben