Federgabel: gebraucht oder neu?

Dabei seit
3. April 2020
Punkte Reaktionen
3
Hallo,
ich möchte mein 90er Marin Pine Mountain von einer Starrgabel auf eine Federgabel umrüsten. Hierfür benötige ich eine 26er Gabel mit Canti-Sockeln, 1 1/8 non-tapered Gabelschaft und Schnellspanner. Federweg sollte so 100-120 mm sein. Da ist der Markt dann mittlerweile doch ziemlich beschränkt. Deshalb hab ich mir gedacht vielleicht eine gebrauchte Gabel zu erwerben. Was denkt ihr ist sinnvoller? Neue Gabel eher aus dem mittleren Preissegment (z.B. Rock Shox Recon Silver TK Solo Air) oder doch ein Regal weiter nach oben greifen und eine gebrauchte Reba oder SID besorgen? Preislich nimmt sich das nicht viel...
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.599
Ort
Köln
Ich halte es für sinnbefreit, auf ein Rad, das aus einer Zeit stammt, wo die Federgabeln einen Federweg von ca. 60 mm hatten, einen Gabel mit 100-120 mm dran zu schrauben. Eine gute, gebrauchte Marzocchi Bomber Z2 und gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rubin

Das wird das letzte Projekt, wirklich...
Dabei seit
25. Februar 2020
Punkte Reaktionen
1.092
Ort
Berlin
Was hast du mit dem Rad vor (also Anwendungsbereich)?

Ich halte es für sinnbefreit, auf ein Rad, das aus einer Zeit stammt, wo die Federgabeln einen Federweg von ca. 60 mm hatten, einen Gabel mit 100-120 mm dran zu schrauben.

Ich würde mich dem anschließen und halte sowas wie eine Rock Shox Quadra für
. Erfüllt alle Kriterien, ist zeitgerecht und gibt's quasi für umme. Was neues übersteigt doch den Wert des Rads bei Weitem und sieht in 120 mm an einem Rad, das auf Starrgabelgeo ausgelegt wurde, dann so aus (leicht übertrieben):
1663231619011.png

Quelle: http://o.aolcdn.com/hss/storage/mid...031/Bildschirmfoto+2016-03-18+um+10.40.28.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. April 2020
Punkte Reaktionen
3
Danke euch beiden!!
Ich muss gestehen, dass Federgabel für mich komplettes Neuland sind, komme vom Rennrad. Zeigt sich aber wieder mal, dass ein Nachfragen im Forum immer sinnvoll ist :) Hab mir die von euch vorgeschlagenen Federgabeln mal angeschaut und finde die Marzocchi Bomber Z2 interessant für mein Rad. Hätte noch zwei Fragen zu der Gabel:
1. Ist das eine Federgabel mit Stahlfeder oder eine Luft-Federgabel?
2. Kann man die Federgabel sperren? Hätte nämlich die Idee mit dem Rad vielleicht auch mal ein paar Tage auf Tour zu gehen und da wäre es schon sinnvoll die Gabel sperren zu können.
Merci!
 
Oben Unten