Felge von hinten nach vorne tauschen

Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
760
Bei meinem LRS verhindert eine Dell in der Hinteren Felge einen dichten Mantel beim Tubeless-Aufbau. Daher die Idee die Felgen einfach zu tauschen, da ich vorne kein Tubeless brauche.

Wie aufwendig ist das? Hab bisher immer nur leichte Seiten-schläge rauszentriert. Ist dafür Erfahrung bzw. Abdrücken notwendig sodass man das lieber machen lässt?
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.255
Ort
Köln
Wenn das die selben Felgen sind, ist das umspeichen einfach. Eine Felge ausspeichen, die Speichen mit Tesa etc. in der Lage fixieren, Felge auf die andere Felge legen, danach kann man beide Felgen eins zu eins wieder einspeichen. Erfahrung gewinnt man durch machen. Abdrücken dürfte wohl mit das einfachste dabei sein. Erfahrene Laufradbauer machen sowas sogar gewerblich, habe ich mir sagen lassen.
 

Bejak

Ein Bejak hat drei Räder.
Dabei seit
6. August 2017
Punkte Reaktionen
2.990
Ort
Dietzenbach
Wenn das die selben Felgen sind, ist das umspeichen einfach. Eine Felge ausspeichen, die Speichen mit Tesa etc. in der Lage fixieren, Felge auf die andere Felge legen, danach kann man beide Felgen eins zu eins wieder einspeichen. Erfahrung gewinnt man durch machen. Abdrücken dürfte wohl mit das einfachste dabei sein. Erfahrene Laufradbauer machen sowas sogar gewerblich, habe ich mir sagen lassen.
Für jemanden, der das zuvor noch nie gemacht hat, ist das nicht "einfach", sondern das kann einen auch in den Wahnsinn treiben...
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
33.403
Ort
RBK
Es gibt Anleitungen für sowas, alles erstmal kein Hexenwerk. Aber gebrauchte Speichen und gebrauchte Nippel, ob das Spaß macht🤷🏼‍♂️
 
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.049
Ort
Jena
Gebrauchte Speichen und Nippel und Felge, die auch schon einen ordentlichen Schlag abbekommen hat.
Das macht bestimmt keinen Spaß....
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
33.403
Ort
RBK

Spätestens nach dem Lesen dessen wird die Laune im Keller sein, aber da wird es zumindest erklärt, habe es schon mal nach der Anleitung gemacht, klappt 👍🏼
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
3.165
Ort
Dresden
Warum sollte man sich Arbeit um eine defekte Felge wieder aufzubauen.
Klingt nach einem Projekt bei dem sich vor dessen Finalisierung der Gedanke manifestiert " hätt ich mal lieber ne neue Felge gekauft und nur ein Laufrad umspeichen müssen, statt jetzt zwei laufräder mit gebrauchtem ,teils defektem Material zusammen fummlen zu müssen"

Felix
 

Bejak

Ein Bejak hat drei Räder.
Dabei seit
6. August 2017
Punkte Reaktionen
2.990
Ort
Dietzenbach

Spätestens nach dem Lesen dessen wird die Laune im Keller sein, aber da wird es zumindest erklärt, habe es schon mal nach der Anleitung gemacht, klappt 👍🏼
Ich habe auch immer diese Anleitung offen, um wieder nachzusehen. Beim MTB habe ich das danach bisher nur einmal gemacht, und da war das schwierigste die Zentrierung des Laufrades zwischen dem hinteren Rahmen.

Bei Oldtimer-Rädern, bei denen ich das öfters mache, gibts noch eine Zusatzchallenge, die einem manchmal fluchen lässt, denn da ist es "Usus" in der Szene, dass der Schmiernippel der Nabe dem Ventil genau gegenüber steht... Wehe, es ist auch nur um eine Speiche versetzt...

Anmerkung: Beim MTB meiner Frau weiß ich noch nicht, ob ich da jemals ein Laufrad neu aufbauen möchte, keine Ahnung, wie das da funktioniert. Bei meinen DT-Swiss-Sachen und allen anderen Laufrädern die ich so kenne (auch Oldtimer), sind die Speichen an den Naben durch Löcher geführt, entweder abgewinkelt (tradidtionell Laufräder) oder gerade (wie bei meinem MTB), aber bei den Naben vong meiner Frau ihrem MTB sind die nur von der Seite eingehängt und halten alleine durch die Speichenspannung. Ich glaube, da würde ich wahnsinnig werden, keine Ahnung was da der Trick ist, um so ein Rad aufzubauen!
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
3.165
Ort
Dresden
Oder halt wenn es eine gute Nabe ist von einem Laufradbauer ne neue Felge einspeichen lassen, wenn man nett fragt sollte das kein Thema sein
Mir fällt kein Kollege ein, der das bei einer hochwertigen Naben in brauchbarem Zustand ablehnen würde.
Warum auch. Nur bei Felgen sind wir wählerisch und Speichen und NIppel werden nicht wiederverwendet, wenn das Laufrad nicht bekannt ist.

Gruss, Felix
 
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.049
Ort
Jena
Wenn man der eigenen Arbeitszeit auch einen "Preis" zuordnet, dann kommt man schnell zu dem Schluss, dass es preiswerter ist, 1 Kasten Bier und paar Schachteln Kippen weniger zu konsumieren und das Geld in eine neue Felge zu investieren.
 
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.049
Ort
Jena
Nein, wie kommst du darauf?

Ich schraube auch sehr gern ab meinem Rad und nein, diese Zeit rechne ich auch nicht in Arbeitszeit um.

Aber wenn ich die Wahl habe 2 Felgen neu einspeichen zu müssen oder 1 neue Felge zu kaufen und einmal umspeichen zu müssen, kann man schon mal überlegen, wieviel Zeit 1x Einspeichen kostet und ob man das unbedingt 2x mit suboptimalem Material machen möchte.

Wenn dir der Vergleich lieber ist, kannst du dir auch ausrechnen wieviel Zeit du sparst und dadurch mehr/länger radfahren kannst...
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
8.530
Nein, wie kommst du darauf?
Weil Du die Sinnhaftigkeit der Aktion anhand der benötigten Zeit beurteilst und diese dann in Kosten umrechnest.
Ich schraube auch sehr gern ab meinem Rad und nein, diese Zeit rechne ich auch nicht in Arbeitszeit um.
Wieso nicht? Wenn Du für die durchgeführten Arbeiten länger brauchst als der Bikeshop, dann
kannst du dir auch ausrechnen wieviel Zeit du sparst und dadurch mehr/länger radfahren kannst...
wenn Dus abgibst! ;)
 
Oben Unten