finale ligure

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.798
Standort
bei Heidelberg
Dann ist der roller coaster oder h-trail als schwerer trail gekennzeichnet? :lol:
Zumindest wenn man auf die Details der beiden Trails geht, dann stehen die auf "S3 difficult". 🤷‍♂️
Die grünen sind "S1 easy", die blauen "S2 moderate".

Über die Enteilung kann man sich durchaus streiten, und zusätzlich unglücklich ist, dass auch die noch schwereren Trails nicht nochmal eine extra Farbe bekommen haben, Rebel Yell/Ale Ale und Cavatappi sind z.B. auch rot, aber dann halt "S4 difficult" in den Details.
 

pib

.:: last glen | mtb allgäu | trailsucht ::.
Dabei seit
31. März 2015
Punkte für Reaktionen
840
Standort
Kempten
Merci!
kannte ich noch gar nicht... das sieht aber recht beschissen aus wenn ich das mal so sagen darf... alles was halbwegs interessant ist ist rot (nehme mal an schlechter Zustand) oder closed :(
Du kannst alles auf eigene Faust fahren. In ein paar Trails (z.B. Ingenere) liegen noch ein paar Hindernisse wie Bäume und Steine... NatoBase wird derzeit nicht angefahren, da die Strasse ab DIN gespeert ist. Aber da kann man ja locker rüber pedalieren.

Ansonsten war ich in den Gebieten San Bernadino, Verzi, NatoBase, Malare etc, SanPietro unterwegs und alles war gut fahrbahr. Bäume liegen aber des öfteren im Weg.

Aufpassen muss man derzeit aufgrund der Jagd. Da wird vorallem Mi & Sa viel gesperrt und daran sollte man sich besser halten, auch wenn die Jäger die ich getroffen habe mega freundlich waren.
 
Dabei seit
11. März 2014
Punkte für Reaktionen
115
Standort
Dortmund
Du kannst alles auf eigene Faust fahren. In ein paar Trails (z.B. Ingenere) liegen noch ein paar Hindernisse wie Bäume und Steine... NatoBase wird derzeit nicht angefahren, da die Strasse ab DIN gespeert ist. Aber da kann man ja locker rüber pedalieren.

Ansonsten war ich in den Gebieten San Bernadino, Verzi, NatoBase, Malare etc, SanPietro unterwegs und alles war gut fahrbahr. Bäume liegen aber des öfteren im Weg.

Aufpassen muss man derzeit aufgrund der Jagd. Da wird vorallem Mi & Sa viel gesperrt und daran sollte man sich besser halten, auch wenn die Jäger die ich getroffen habe mega freundlich waren.
gut, dass du die Jäger getroffen hast und nicht sie dich... :D
 
Dabei seit
2. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
15
"Auch einige Regionen in Italien werden von Samstag an auf die Risikoliste gesetzt. Zwei beliebte Touristenziele sind betroffen: Das süditalienische Kampanien mit Neapel als Hauptstadt, der Amalfiküste und den Inseln Capri und Ischia sowie die nordwestliche Küstenregion Ligurien um Genua"

Damit haben sich die Biketrips nach Finale leider erstmal wieder erledigt. Das zweite Mal schon in diesem Jahr, dass Corona mir knapp vorher die Planung versaut.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
4.248
"Auch einige Regionen in Italien werden von Samstag an auf die Risikoliste gesetzt. Zwei beliebte Touristenziele sind betroffen: Das süditalienische Kampanien mit Neapel als Hauptstadt, der Amalfiküste und den Inseln Capri und Ischia sowie die nordwestliche Küstenregion Ligurien um Genua"

Damit haben sich die Biketrips nach Finale leider erstmal wieder erledigt. Das zweite Mal schon in diesem Jahr, dass Corona mir knapp vorher die Planung versaut.
Das wird auch nicht das letzte Mal sein. Ich plane Frühjahr 2022 wieder nach Finale zu fahren.
 

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.316
Standort
Draußen
ich fand die Farbe der Trails ehr immer so "Staubbeige mit Grünen Rändern"
 
Dabei seit
6. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
6
Hi, ich plane Ende Oktober nach Finale zu fahren. Wie ist die Situation dort bezüglich Einschränkungen etc.?
Lass dich von dem gelaber nicht davon abhalten. Shuttlen ist kein Problem, die Unterkünfte haben alle noch Platz bzw. haben erst gar nicht geöffnet. TRAILS sind vom Zustand noch absolut in Ordnung und fahrbar.

Die Italiener tragen alle brav ihre Maske, achten mehr oder weniger auf Abstände und überall wo du hinein gehst steht Desinfektionsmittel parat. Im Shuttle sieht es eher so aus, wenn im Fahrzeug Platz für 7 ist dann machen die den auch komplett voll. Keine Kontaktdaten oder Fiebermessung.

Falls du Sorge hast dich mit Corona zu infizieren, dann bleib lieber Zuhause. Hier ist es ein wenig anders als in Deutschland. Wenn du zurück in der Heimat bist, geh zum Arzt und lass dich testen. Die A-Karte ziehst du, wenn ein 2. Lockdown kommt während du hier bist. Es gibt kein Verbot in ein Risikogebiet zu reisen!!!
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.766
Standort
bei HH
Lass dich von dem gelaber nicht davon abhalten. Shuttlen ist kein Problem, die Unterkünfte haben alle noch Platz bzw. haben erst gar nicht geöffnet. TRAILS sind vom Zustand noch absolut in Ordnung und fahrbar.

Die Italiener tragen alle brav ihre Maske, achten mehr oder weniger auf Abstände und überall wo du hinein gehst steht Desinfektionsmittel parat. Im Shuttle sieht es eher so aus, wenn im Fahrzeug Platz für 7 ist dann machen die den auch komplett voll. Keine Kontaktdaten oder Fiebermessung.

Falls du Sorge hast dich mit Corona zu infizieren, dann bleib lieber Zuhause. Hier ist es ein wenig anders als in Deutschland. Wenn du zurück in der Heimat bist, geh zum Arzt und lass dich testen. Die A-Karte ziehst du, wenn ein 2. Lockdown kommt während du hier bist. Es gibt kein Verbot in ein Risikogebiet zu reisen!!!
yolo oder? Lass doch die Kollegen nach Deiner Rückkehr Deine Arbeit übernehmen, wenn Du 2 Wochen in Quarantäne musst.

Ich war selbst gerade in Finale, weil Ligurien eines der letzten "offenen" Ziele war. Wäre es Risikogebiet, wäre ich nicht gefahren. Verantwortung kann man nicht unendlich beugen.
 
Dabei seit
4. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
155
Übrigens, wenn du bewusst in ein Risikogebiet fährst und damit in Kauf nimmst, danach in Quarantäne zu müssen, hast du für die Zeit keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung. Wenn das egal ist und auch sonst niemand unter deiner Quarantäne leiden muss, dann ist es vielleicht noch eine Überlegung wert.
 
Dabei seit
23. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.192
Ich war Anfang Oktober dort.
Ganz Italien war damals noch
,,grüne Ampel,,
Die Lage hat sich innerhalb kürzester Zeit überall zugespitzt. Momentan würde ich definitiv nicht hinfahren.
 
Dabei seit
6. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
240
Ich finde Sushu bringt es auf den Punkt: wenn keine Konsequenzen zu erwarten sind - warum nicht. Auch in Ligurien muss man sich nicht anstecken. Eigene Bude, Selbstversorgung, Abstand. Damit sollte die Wahrscheinlichkeit auch nicht anders sein als hier. Allerdings wäre shutteln zur Zeit tatsächlich nix für mich. Aber selber treten? Warum nicht? Mittlerweile muss man sich doch eher fragen: ist es zu verantworten aus meinem Risiko Gebiet raus zu fahren.

edit: nanu? Wieso is denn des alles fett geschrieben? :crash:
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.106
Ich war Anfang Oktober dort.
Ganz Italien war damals noch
,,grüne Ampel,,
Die Lage hat sich innerhalb kürzester Zeit überall zugespitzt. Momentan würde ich definitiv nicht hinfahren.
Ligurien wurde in der zweiten Septemberhälfte in der Schweiz schon als Risikogebiet eingestuft.
Da sind einige früher nach hause gefahren, damit sie nicht in Quarantäne müssen.

Ich bin Ende September unten gewesen und war etwas erschrocken, wie viele Leute im Shuttle gesessen haben.
Im Gegenzug hat man aber auch beobachten können, dass gerade ältere Leute sehr bedacht waren Abstand zu halten und haben sogar im Freien eine Maske getragen.
Ich denke bei denen sitzt der Schock noch tiefer..
 

xyzHero

Genussbiker
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
2.147
Standort
Koblenz
Es hat halt wieder eine Zeit begonnen, wo man auch eigenverantwortlich hinterfragen sollte, welche Kontakte notwendig sind und welche nicht.
Das würde ich persönlich unabhängig von Risikogebieten machen.

Gruß xyzHero
 

stormrider1971

flow is my wow
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
1.910
Standort
Schwarzwald
Ich finde Sushu bringt es auf den Punkt: wenn keine Konsequenzen zu erwarten sind - warum nicht. Auch in Ligurien muss man sich nicht anstecken. Eigene Bude, Selbstversorgung, Abstand. Damit sollte die Wahrscheinlichkeit auch nicht anders sein als hier. Allerdings wäre shutteln zur Zeit tatsächlich nix für mich. Aber selber treten? Warum nicht? Mittlerweile muss man sich doch eher fragen: ist es zu verantworten aus meinem Risiko Gebiet raus zu fahren.
edit: nanu? Wieso is denn des alles fett geschrieben? :crash:
Solange du nicht stürzt und ärztliche Versorgung benötigst mag das sein. Allerdings würde ich dort nicht in eine überfüllte Notaufnahme wollen. Die Bilder im Frühjahr waren schon krass. Momentan mag das noch gehen aber auch dort steigen die Zahlen.
 

stormrider1971

flow is my wow
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
1.910
Standort
Schwarzwald
Sorry, aber das fällt bei mir unter panikmache und drohszenario.
Du hattest im Frühjahr aber schon mal das eine oder andere Bild aus Italiens Krankenhäusern gesehen?
Das hat für mich nichts mit Panikmache oder Drohzenario zu tun sondern einer Situation die so wieder auftreten kann. Und Italien ist auf dem besten Weg dort hin.

Ich persönlich bin jedes Jahr Ende Oktober Vorort, was ich mir aber aus Rücksicht auf die Einheimischen diesmal spare.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben