Gibts noch V-Brake Fahrer ??

theobviousfaker

the real one!
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
186
Ob ein Belag gut bremst, hängt elementar auch von seinem Reibpartner ab-sprich der Felge.
So kommt es, zu extrem unterschiedlichen Erfahrungen, mit ein und demselben Belag.

Das ist aber meiner Erfahrung nach ein Canti-Problem. Ich fahre seit einigen tausend Kilometern beides parallel (nagut, die Vbrakes hab ich grad verkauft :p), teils auf den selben Felgen. Cantis sind die Divas unter den Bremsen, vor allem wenns um Beläge geht. V's sind die entspannten Schwestern der Divas die auch gern mal Chucks und Männerpullis tragen...
 

EvilEvo

High Voltage Rock´n´Roll
Dabei seit
20. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
2.785
Ort
Bernburg
Also meine Promax-Beläge (http://cgi.ebay.de/Bremsbelaege-fue...ort_Radsport_Fahrradteile?hash=item4cedabe29c) waren auf der Mavic Crossland recht ordentlich von der Bremsleistung, sie haben aber beim anbremsen immer ein wenig gebraucht, bis sie richtig gebissen haben, auf meinen Shimano WHM 505 haben sie immer richtig geil gebissen und die Koolstop sind noch eine Nummer besser auf der WHM 505. Auf der WHM 505 bringt aber sogar der LX und XTR Standartbelag, der sonst nicht wirklich taugt, reichlich Bremsleistung, auf der Mavic konnte man die Shimanobeläge vergessen. Also ich habe schon ein paar Unterschiede von Felge zu Felge machen können/müssen.
 

EvilEvo

High Voltage Rock´n´Roll
Dabei seit
20. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
2.785
Ort
Bernburg
Mit Shimanofelgen vertragen die sich eigentlich gut, bin sie aber nur 2 Wochen gefahren.
War heute bei Nässe wieder mit meinen Koolstop Dual Compound unterwegs und muss sagen, Bremsleistung bei ein bisschen Wasser auf der Felge echt schwach, fast so schlecht wie meine undichte Juicy Carbon.
 
Dabei seit
17. April 2008
Punkte Reaktionen
422
Ort
Triesen, Liechtenstein
Ich hab im Herbst von Shimano-Originalbelägen (XTR 960) auf die roten Koolstop gewechselt. Ich hatte mit den Shimano-Belägen ein grauenhaftes Rubbeln. Die Felge (vorallem die hintere, welche bis im Dezember mit Shimanobelägen beschliffen wurde) hatte tiefe Rillen und Kratzer! ich hab dann die Felgen mit Schleifpapier angerauht (eher plan geschliffen) und nun fahr ich problem- und geräuschlos mit den neuen Belägen. Die Bremsleistung ist auch um Welten besser geworden. ein komplettes Bremsversagen bei Schnee und Kälte blieb ebenfalls aus.

Der Wechsel war mitunter das Beste, seit dem Kauf des Bikes :daumen:

Momentan ist auch die Umrüstung auf Scheibe für mich erledigt, ich werde diese Saison definitiv mit V-Brake weiterfahren!!:love:
 

bastl-axel

aktiver Rentner
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
842
Ort
Unterwegs in Europa
[Klugscheißmodus an]
Edelstahl ist lediglich eine bezeichnung für einen sehr reinen Stahl, also Stähle mit geringen Gehalten an unerwünschten Begleitelementen.[Klugscheißmodus aus]
(Klugscheißmodus an) Edelstahl ist ein Stahl mit mindestens 5% Legierungsbeimischung. (Klugscheißmodus aus).
Obwohl Eins das Andere nicht ausschließt. :)
 
Dabei seit
22. September 2009
Punkte Reaktionen
0
Ich hab im Herbst von Shimano-Originalbelägen (XTR 960) auf die roten Koolstop gewechselt. [...] Die Bremsleistung ist auch um Welten besser geworden. ein komplettes Bremsversagen bei Schnee und Kälte blieb ebenfalls aus.

Der Wechsel war mitunter das Beste, seit dem Kauf des Bikes :daumen:
Laut Koolstop haben die roten Bremsbeläge genau die gleichen Eigenschaften wie die blauen, gelben und silbernen. Ich habe die silbernen und dazu eine Mavic-Felge. Im trockenen bremsen die gigantisch, aber bei Nässe (richtige Nässe, nicht nur etwas Feuchtigkeit) haben die bei der ersten Radumdrehung praktisch Null Bremswirkung, danach ist sie dann mäßig. Von der versprochenen "all condition"-Tauglichkeit - zumindest mit dieser Felge - also keine Spur.

Die Lachsfarbenen sind ja extra für "extreme conditions" gemacht - gehen die trotzdem schonend mit der Felge um? Wenn ja, dann probiere ich nächstes mal die aus.
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.031
Bin mit den grünen Swissstop zufrieden. Foto vom Samstag:

revenz2.jpg


Dicke Reifen sind bei Felgenbremsen von Vorteil, weil die den Abstand zwischen Felge und Matsch vergrößern.
 
Dabei seit
17. April 2008
Punkte Reaktionen
422
Ort
Triesen, Liechtenstein
Laut Koolstop haben die roten Bremsbeläge genau die gleichen Eigenschaften wie die blauen, gelben und silbernen. Ich habe die silbernen und dazu eine Mavic-Felge. Im trockenen bremsen die gigantisch, aber bei Nässe (richtige Nässe, nicht nur etwas Feuchtigkeit) haben die bei der ersten Radumdrehung praktisch Null Bremswirkung, danach ist sie dann mäßig. Von der versprochenen "all condition"-Tauglichkeit - zumindest mit dieser Felge - also keine Spur.

Die Lachsfarbenen sind ja extra für "extreme conditions" gemacht - gehen die trotzdem schonend mit der Felge um? Wenn ja, dann probiere ich nächstes mal die aus.

Ich fahre die roten mit einer Tioga-Felge (keine Ceramic-Beschichtung) und die "schlechtwetter-eigenschaften" sind meiner Meinung nach sehr gut. möchte aber für den Sommer noch was "aggressiveres" probieren.

Gibts da Vorschläge?
 
Dabei seit
27. März 2005
Punkte Reaktionen
6
Ort
München
Ich fahre die roten mit einer Tioga-Felge (keine Ceramic-Beschichtung) und die "schlechtwetter-eigenschaften" sind meiner Meinung nach sehr gut. möchte aber für den Sommer noch was "aggressiveres" probieren.

Gibts da Vorschläge?

Keramik Beläge und Keramik Felge.

Oder du kaufst dir Beläge und probierst ein fach mal durch.

Felge und Beläge sollten schon harmonieren können, habe schon erlebt das ein 0815 Belag besser gegriffen und kein Material abgenommen hat als ein teurer Belag.

Was du noch versuchen kannst sind die Beläge von Ritchy :D

Edit :
Was noch ganz wichtig wäre ist das du aufpassen solltest das du nicht über den Lenker gehst, wenn der Belag zu aggressiv ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. April 2008
Punkte Reaktionen
422
Ort
Triesen, Liechtenstein
Ob dus glaubst oder nicht, hab die Ritchey gerade angeschaut :D wenn sie so gut sind wie damals mit den Cantis, dann könnten die wirklich was sein ;) die Gefahr, über den Lenker zu gehen, nehm ich gerne in Kauf :lol:

"ACHTUNG TIEFFLIEGENDE V-BRAKER..."
 
Dabei seit
27. März 2005
Punkte Reaktionen
6
Ort
München
Ist zwar schon eine Zeit her als ich Ritchy Beläge für die V-Brake gefahren habe.

Aber zur der Zeit wo ich sie gefahren habe hatte ich schon das Gefühl, das man locker über den Lenker geht wenn man etwas zu viel zu packt. :D
 

bastl-axel

aktiver Rentner
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
842
Ort
Unterwegs in Europa
Laut Koolstop haben die roten Bremsbeläge genau die gleichen Eigenschaften wie die blauen, gelben und silbernen.
Die Lachsfarbenen sind ja extra für "extreme conditions" gemacht
Von silbernen habe ich noch nie was gehört oder gelesen. Will ich aber deswegen nicht verleugnen. Aber die Farben haben sehr wohl eine Sinn und nicht nur optische Gründe.
Schwarz und Gelb= Standard
Rot und Lachsfarben= Nässe und Kälte
Grün bzw. Oliv=Keramik- und harteloxierte Felgen
DualCompound-Schwarz/Lachsfarben= Standard und Nässe
Siehe auch den Link dazu.
http://www.fahrrad.de/fahrradteile/...kool-stop-belag-linear-pull-v-type/15535.html
 
Dabei seit
7. Juni 2002
Punkte Reaktionen
8
Ort
Püttlingen / Köllerbach
Ich bin lange die roten Beläge von Ritchy gefahren!
Im Winter bin ich auf die Koolstop Beläge (glaube die roten, oder warens die rot/schwarzen?) umgestiegen. Allerdings wurden gleichzeitig eine XTR-Bremsanlage und Avid-Hebel (SD7) verbaut! Die Bremsleitung hat enorm zugenommen! Liegt aber bestimmt nicht nur an den Belegen ;-)
 
Dabei seit
1. September 2009
Punkte Reaktionen
3
Bei nubuk-bikes habe ich gerade Bremsschuhe von Jagwire im Carbon-Design (sehr sexy) für 6,85,-/Paar erstanden: Jagwire Switchback Extreme, gezielt für Nässe entwickelt, aber die weiche, grün gefärbte Mischung soll natürlich auch im Trockenen funktionieren (dann ist der Verschleiß wohl höher). Wie die sind, weiß ich noch nicht.
 
L

LB-Biker

Guest
Hallo,

gibts noch V-Brake Fahrer unter euch ?
so blöd es sich anhört, möchte wieder an meinem Marathon Hardtail auf V-Brakes umsteigen.
Liebäugel mit den XTRV-Brakes.
was würdet ihre raten ?

Gruß

Ralf

Nächste Woche müsste mein neues gebrauchtes Bike kommen( Vorne und hinten V-Brakes)

Übrigens, bis jetzt hatte ich vorne Cantilever und hinten U-Brakes verbaut, daher freue ich mich rießig auf die V- Brakes :D
 
Dabei seit
27. August 2006
Punkte Reaktionen
0
Da heutzutage meist Scheibenbremsen gefahren werden, lohnt es sich kaum für die Felgenhersteller einen teuren Kermikstandart einzuführen. Das wird wohl ein teures Nischenprodukt bleiben.
 
Dabei seit
17. April 2008
Punkte Reaktionen
422
Ort
Triesen, Liechtenstein
Ich denke es kommt auf die Felge an (teilweise doch recht dünnwandig) und vorallem auf die Art der Strecke (viel schlamm, schnee, schotter)... ich hab auch schon eine Felge (2. Saison) gesehen, die beim Anbremsen einer engen Kehre (60Km/h auf 10 Km/h) gerissen ist.... coole Bilder:o

Ich bin der Meinung, dass eine Felge lieber zu früh als zu spät gewechselt werden sollte. obwohl ich 2000km nicht sooo extrem viel finde.
 
Oben Unten