Gibts noch V-Brake Fahrer ??

Dabei seit
22. September 2009
Punkte Reaktionen
0
Ich hol mir was von Burger King, ich habe NOCH NIE! eine verrostete Bremsscheibe am Hinterrad gesehn, auch am Vorderrad nicht.
Fahr mal zum Bahnhof und schau die Räder da durch, da wirst du Baumarkträder mit Seilzug-Scheibenbremsen finden, deren Scheiben verrostet sind, weil sie erst durch die innerstädtische Salzsuppe gefahren und dann tagelang nicht bewegt wurden.

Das liegt aber a) an der Salzsuppe und b) an der Baumarktqualität, mit richtigen™ Bremsscheiben im Offroadeinsatz wirst du das nicht finden.
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
2.396
Ich hol mir was von Burger King, ich habe NOCH NIE! eine verrostete Bremsscheibe am Hinterrad gesehn, auch am Vorderrad nicht. Mal ganz davon abgesehen wurde der Vergleich Auto/Fahrrad schon oft genug als nichtsnützig bewiesen, bspw. Schlagwort "Relationen".

Das kann daran liegen, daß die Dinger aus Edelstahl sind ;) - meine jedenfalls.
 
Dabei seit
15. April 2005
Punkte Reaktionen
156
Das kann daran liegen, daß die Dinger aus Edelstahl sind ;) - meine jedenfalls.
[Klugscheißmodus an]Edelstahl hat nichts damit zu tun, dass deine Scheibe nicht rostet.

Edelstahl ist lediglich eine bezeichnung für einen sehr reinen Stahl, also Stähle mit geringen Gehalten an unerwünschten Begleitelementen (Phosphor, Schwefel und derartiges).


Für ne Rostfreie Scheibe brauchst du ne Chrom oder Alulegierung.[Klugscheißmodus aus]
 
Dabei seit
22. September 2009
Punkte Reaktionen
0
[Klugscheißmodus an]Edelstahl hat nichts damit zu tun, dass deine Scheibe nicht rostet.

Edelstahl ist lediglich eine bezeichnung für einen sehr reinen Stahl, also Stähle mit geringen Gehalten an unerwünschten Begleitelementen (Phosphor, Schwefel und derartiges).


Für ne Rostfreie Scheibe brauchst du ne Chrom oder Alulegierung.[Klugscheißmodus aus]
Danke für das Kluggeschiß, da hab ich wieder mal was gelernt! :daumen:
 

EvilEvo

High Voltage Rock´n´Roll
Dabei seit
20. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
2.785
Ort
Bernburg
@Bumsfalara: danke, spar ich´s mir.
Dadurch, dass die Oberfläche der Scheiben ständig aufgerieben und aufgeraut wird, ist für Wasser sowieso eine größere Angriffsfläche gegeben, was einerseits die Möglichkeit des Rostens fördert, andererseits wird der "Rost" ja aber gleich wieder runterbremst.
und R5D5, entschuldige mal bitte, aber wie oft hast du denn Fahrräder mit Scheibenbremsen in der Werkstatt, die tagelang bei so einer Suppe draußen stehen? Ich halte das nun wirklich für seltene Einzelfälle. So wie du das schreibst, gammelt ja jede Bremsscheibe in Stunden an. Noch dazu widersprichst du dir ja mit deinem 2. Comment selbst.
 
D

Deleted 124581

Guest
Die Scheiben sind nicht aus Rostfreien Stahl,weil sie sonst nicht genug Grib entwickeln,hab ich gelesen!Der Rost an der Scheibe ist völlig harmlos!!
Gruß sinus alba:p
 

bastl-axel

aktiver Rentner
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
842
Ort
Unterwegs in Europa
Könnt das Popcorn und den Burger wieder weglegen. Wollte keinen Vergleich Auto/Fahrrad starten. Wollte nur sagen, das zumindest beim Auto die antiquierte Trommelbremse, zumindest hinten, immer noch mehr Vorteile hat, als eine Scheibenbremse. War nur eine Reaktion auf Piefkes Aussage. Also Rost an den Scheiben ist ein autospezifisches Problem und soll kein Argument in dieser Diskussion sein.
Und das die Bremskolben bei einer Fahrradbremse nicht so schnell festgammeln, liegt an einem besserem Materialmix. Obwohl ich hier auch schon oft von festsitzenden/klemmenden Bremskolben gelesen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

EvilEvo

High Voltage Rock´n´Roll
Dabei seit
20. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
2.785
Ort
Bernburg
Obwohl ich hier auch schon oft von festsitzenden/klemmenden Bremskolben gelesen habe.

Die Ursache dafür ist aber in fast allen Threads, dass die Passung der Kolben nicht ganz stimmt, z.B. weil die Dichtungen weggegammelt sind oder die Kolben bzw. die Bremszangen einfach unsauber gearbeitet sind. Das ist ja gerade der entscheidende Unterschied vom Auto zum Fahrrad, am Bike ist einfach alles filigraner gebaut als am Auto.
Die Dimensionen passen halt nicht. Die Bremse in deinem Auto interessiert es nicht, wenn du 100kg mehr oder weniger geladen hast, für eine Bikebremse sind 100kg mehr dagegen i.d.R. totbringend ;) so sind Kolbenklemmer halt bei so "spieligen" Teilen einfach wahrscheinlicher.
 

zuki

Principia
Dabei seit
19. Juli 2008
Punkte Reaktionen
793
Ich hol mir was von Burger King, ich habe NOCH NIE! eine verrostete Bremsscheibe am Hinterrad gesehn, auch am Vorderrad nicht. Mal ganz davon abgesehen wurde der Vergleich Auto/Fahrrad schon oft genug als nichtsnützig bewiesen, bspw. Schlagwort "Relationen".

Ich glaube hier ging es ausschließlich um Autos :confused:
 
Dabei seit
22. September 2009
Punkte Reaktionen
0
und R5D5, entschuldige mal bitte, aber wie oft hast du denn Fahrräder mit Scheibenbremsen in der Werkstatt, die tagelang bei so einer Suppe draußen stehen? Ich halte das nun wirklich für seltene Einzelfälle. So wie du das schreibst, gammelt ja jede Bremsscheibe in Stunden an. Noch dazu widersprichst du dir ja mit deinem 2. Comment selbst.
Ähm... EvilEvo... einfach mal lesen lernen... :rolleyes:
 
Dabei seit
11. April 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Raum Stuttgart-HN-LB-BK
könnt ihr die Überschrift lesen.....hier gehts um V-Brake und nicht um die scheiss Scheibenbremsen...wenn jemand was zu den Scheibenbremsen sagen will soll er sich zu den tausenden Freds auf Seite 1 -1000 ausheulen.

Hier gehts um orrrdentliche Bremsen für echte Männer und nicht um Warmduschergeheule...:D

Also....
Frage: Welche Beläge sind eurer Meinung nach die besten, schreibt einfach mal den genauen Typ hin...so das man suchen kann.
Ich fang mal an.
Kool Stop Dual Compound (Schwarz/Lachs) sind der Renner.
Wenn ich Glück habe kriege ich die KoolStop in komplett Lachs aus den USA, bin mal gespannt wie die sind.
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
2.396
könnt ihr die Überschrift lesen.....hier gehts um V-Brake und nicht um die scheiss Scheibenbremsen...wenn jemand was zu den Scheibenbremsen sagen will soll er sich zu den tausenden Freds auf Seite 1 -1000 ausheulen.

Ach stimmt ja, du hast ja nur den einen :lol: Ist ja quasi "dein" Thread.
 
Zuletzt bearbeitet:

bastl-axel

aktiver Rentner
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
842
Ort
Unterwegs in Europa
Wieso gehen bei dir die Bremsschuhe kaputt...das höre ich zum ersten mal.:confused:
Vielleicht hat er die falsch herum montiert, also die offene Seite in Drehrichtung?

Die 3-Farbigen von XLC , gibt es auch als Cartridge, sind im Sommer im Trockenen und bei Nässe gleichwertig wie die Dual Compound von Koolstop. Bei Kälte und Schnee allerdings noch nicht probiert. Da habe ich die Dual Compound drauf und bin nicht begeistert. Bin aber auch noch nie vorher im Schnee gefahren. Kann also sein, daß die Koolstop besser sind als andere bei Schnee und Eis. Im Sommer sind sie jedenfalls Spitze.
 
Zuletzt bearbeitet:

bastl-axel

aktiver Rentner
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
842
Ort
Unterwegs in Europa
Hallo! Wollte mir Jagwire-Züge für meine neu erworbene Avid SD7 V-Brake, eventuell auch für die Schaltung, holen, weil die in Foren empfohlen werden. Aber da gibt es verschiedene Sorten.
Expressway, Hyper, Switch und Ripcord.
Auf den homepages von Raddiscountern und auch auf der Hersteller-Homepage habe ich nur rausgefunden, daß sie weniger gestaucht werden, als Standardzüge. Bei manchen, nicht bei allen, steht noch dabei, daß die Hüllen geflochten sind und bei Ripcord steht noch dabei, daß die Hülle kevlarverstärkt ist und dadurch noch weniger gestaucht wird. Und alle(?) haben die L3-Schmiertechnik. Weiß jemand die Unterschiede und da meine ich nicht die verschiedenen Farben? Weil die kevlarverstärkten sind ganz schön teuer und wenn es kaum was bringt, sondern nur geringfügig leichter ist (30g pro Meter), würde ich eine andere Version nehmen.
 

zuki

Principia
Dabei seit
19. Juli 2008
Punkte Reaktionen
793
Frage: Welche Beläge sind eurer Meinung nach die besten, schreibt einfach mal den genauen Typ hin...so das man suchen kann.
Ich fang mal an.
Kool Stop Dual Compound (Schwarz/Lachs) sind der Renner.
Wenn ich Glück habe kriege ich die KoolStop in komplett Lachs aus den USA, bin mal gespannt wie die sind.

Wie ich schon geschrieben habe:
http://www.bike-x-perts.com/product_info.php/products_id/123756

Bei denen habe ich nie irgendwelche Metallspuren im Gummi gefunden.

Und vom Verschleiß her ok waren:
http://www.bike24.net/p17332.html
 

Nagah

Das Rad wiederentdeckt
Dabei seit
9. April 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Hallo! Wollte mir Jagwire-Züge für meine neu erworbene Avid SD7 V-Brake, eventuell auch für die Schaltung, holen, weil die in Foren empfohlen werden. Aber da gibt es verschiedene Sorten.
Expressway, Hyper, Switch und Ripcord.
Auf den homepages von Raddiscountern und auch auf der Hersteller-Homepage habe ich nur rausgefunden, daß sie weniger gestaucht werden, als Standardzüge. Bei manchen, nicht bei allen, steht noch dabei, daß die Hüllen geflochten sind und bei Ripcord steht noch dabei, daß die Hülle kevlarverstärkt ist und dadurch noch weniger gestaucht wird. Und alle(?) haben die L3-Schmiertechnik. Weiß jemand die Unterschiede und da meine ich nicht die verschiedenen Farben? Weil die kevlarverstärkten sind ganz schön teuer und wenn es kaum was bringt, sondern nur geringfügig leichter ist (30g pro Meter), würde ich eine andere Version nehmen.

ich kenne leider nicht den unterschied zwischen Kevlar und normal, aber ich habe mir die Jagwire Hyper L3 Schaltzüge besorgt und muss sagen dass das schon ein sehr geschmeidiges Gefühl ergibt. (Merkt man schön beim Umwerfer, wo die Zugstrecke wie der V-Brake recht lang ausfällt)

Hat mich zwar 14EUR gekostet (Zug+Aussenhüllen) anstelle von den ~8EUR für Standard Shimano, aber ich finde es lohnt sich.
 
Zuletzt bearbeitet:

zuki

Principia
Dabei seit
19. Juli 2008
Punkte Reaktionen
793
@DrKimble: Ich würde da einfach mal anrufen? Vielleicht haben die ja irgendwelche Importe getätigt?
 
Dabei seit
17. Februar 2003
Punkte Reaktionen
86
Ort
cochem
Ob ein Belag gut bremst, hängt elementar auch von seinem Reibpartner ab-sprich der Felge.
So kommt es, zu extrem unterschiedlichen Erfahrungen, mit ein und demselben Belag.
 

bastl-axel

aktiver Rentner
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
842
Ort
Unterwegs in Europa
Ja merkwürdig. Laut Tabelle: http://www.koolstop.eu/felgenbremsen/bremsbelaege.html sind das ja die Schlechtwetterbeläge.
Infomäßig schlechte Seite. Werfe ich dir aber nicht vor. Da gibt es ja 8 verschiedene Universalbeläge. Sollten demnach alle gleich sein, bis auf die Farbe. Da habe ich aber anderes gehört, aber immer nur aus zweiter Hand. Schwarz wäre langlebig, Rot bei Nässe, Grün bei Keramikfelgen usw..
Du fährst die Slimline von Koolstop. Da gibt es aber auch 4 verschiedene Farben. Wo ist denn da der Unterschied und welche fährst du?
 

zuki

Principia
Dabei seit
19. Juli 2008
Punkte Reaktionen
793
Infomäßig schlechte Seite. Werfe ich dir aber nicht vor. Da gibt es ja 8 verschiedene Universalbeläge. Sollten demnach alle gleich sein, bis auf die Farbe. Da habe ich aber anderes gehört, aber immer nur aus zweiter Hand. Schwarz wäre langlebig, Rot bei Nässe, Grün bei Keramikfelgen usw..
Du fährst die Slimline von Koolstop. Da gibt es aber auch 4 verschiedene Farben. Wo ist denn da der Unterschied und welche fährst du?

Ich fahre gelb und gehe mal von einem Allwetterbelag aus. Ich dachte immer die Farben (bis auf rot) sind schlicht ein Marketing-Gag.
 
Oben Unten