GRX Kettenblatt eiert

Dabei seit
3. April 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hi zusammen,

hab ein nagelneues Conway Grv 600 und mein Händler schafft es nicht den Umwerfer so einzustellen, dass die Kette bei der Stellung "Vorne großes Kettenblatt und hinten kleines Ritzel" und "vorne klein und hinten groß" nicht in einer Position am Umwerfer schiggert.

Nun ist mir aufgefallen, dass die Kette nicht durchgängig schleift sondern mit Unterbrechungen, obwohl ich permanent trete. Also, schleifen, Stille, schleifen, Stille, usw.

Kann es sein, dass das Kettenblatt verbogen ist? Oder muss ein GRX Kettenblatt leicht eiern?

Ich weiß saublöde Frage, aber ich ziehe mittlerweile alle Eventualitäten in Betracht.

Danke Euch
Norbert
 
Dabei seit
10. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
1.215
Standort
Kölle
Ein ganz wenig eiern bei Kettenblättern ist schon normal, trotzdem sollte das ganze schleiffrei einzustellen sein. Ein abwechselndes Schleifen beim Fahren kommt meist von der Biegung der Welle. Den Umwerferkäfig etwas weiter raus zu stellen, sollte das ganze beheben. Nur nicht zuviel, ansonsten hebst du die Kette übers Blatt nach aussen, also schrittweise peu a peu an der schraube drehen bis es weg ist.
 
Dabei seit
12. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
95
Standort
Köln/Düren
Vorne klein, hinten Groß und umgekehrt sind Extremstellungen, die von Shimano nicht vorgesehen sind.
Ich kenne das GRX-Handbuch nicht, aber bei den aktuellen RR-Gruppen sollen mit dem kleinen KB nur die 4 oder 5 größten Ritzel genutzt werden. Mit dem großen KB alle Ritzel bis auf das Größte. So wird das Ganze auch schleiffrei.
Ruhig mal in die GRX-Handbücher gucken, wie das einzustellen ist.

Teste mal; ob das zeitweise Schleifen auch im Radständer auftritt. Ich behaupte es kommt durch deine Krafteinwirkung zustande, bzw. es verformt sich der Rahmen, dass sich das Tretlager/Welle relativ zum Umwerfer bewegt. Das KB ist recht sicher, sofern kein Feindkontakt vorlag, absolut plan.
 
Dabei seit
3. April 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hmm, in diesem als auch in anderen Foren sind die Antworten immer seltsam gegensätzlich: Die einen schreiben "ja das ist normal, dass nicht alle Gänge schleiffrei gehen", die andere Hälfte "Man kann auf jeden Fall eine Schaltung so einstellen, dass nichts schleift".
Ja was denn nun?

Bin neu im Gravel-Metier. Bin vorher nur Trekking gefahren und da ging bei meiner 3x10 Schaltung alles. Kein Gang hat am Umwerfer geschliffen. Bin echt verwundert, dass bei einer neuen GRX Schaltung nicht alle Gänge befahrbar sein sollten.....
 

Makkerfried

ist hier schon zu lange dabei.......
Dabei seit
27. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
219
Standort
Pupshausen
Also bei mir schleift auch nichts. Auch in den Extremen. Mein Hinterbau ist aber 455mm lang.
 
Dabei seit
10. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
1.215
Standort
Kölle
Gerade die beschriebenen Gänge (v:gross/h:klein-v:klein/h:gross) sind definitiv schleiffrei einzustellen. Klein/Klein z.b schleift wegen des grossen Kettenwinkels mit entsprechendem Verschleiß und sollte gar nicht gefahren werden.das ist aber bei jeder Schaltung so. Gross/Gross geht, da man den Umwerfer „trimmen“ kann; das ist eine Zwischenstufe bevor die Kette ganz aufs kleine Kettenblatt schaltet.
Eine Di2 macht das alles z.B. automatisch, entweder der umwerfer justiert sich nach oder der Wechsler ist für die kleinsten Ritzel gesperrt.
 
Oben