Hardtail Drops Sprünge

Möglich?

  • Ja

    Stimmen: 13 92,9%
  • Nein

    Stimmen: 1 7,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    14
Dabei seit
9. März 2020
Punkte für Reaktionen
2
Hallo und schöne mal Danke im Vorraus
Ich habe mir vor ca einem Monat ein Hardtail von Specialized gekauft (Rockhopper comp 29'' 2x 2020) und wollte mal fragen ob es möglich wäre mit einem Hardtail im Bike Park anfängertrails zu fahren oder auch mal kleine Treppen gaps bis zu einem Meter zu Springen?
IMG_20200225_210953.jpg
 

skaster

Alter Fätter DIMBo
Dabei seit
9. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
1.121
Standort
Mulinhem-Menethinna
Wenn du meinst:spinner:. Macht so natürlich richtig Sinn!
Wieso der Smiley?

Hier die Frage des TE:

... wollte mal fragen, ob es möglich wäre mit einem Hardtail im Bike Park aAnfängertrails zu fahren, oder auch mal kleine Treppengaps bis zu einem Meter zu Sspringen?
Meine Meinung dazu:

Die Frage war allgemein formuliert, also ist die Antwort natürlich Ja.
...
Der Beweis hierzu:


Wie du siehst, ist es durchaus möglich mit einem Hardtail auch mehr als Anfängertrails zu fahren, ebenso zu springen und zu droppen. Eine entsprechende Fahrtechnik sollte hierzu vorhanden sein, darum ging es aber nicht.

Für den Fall, dass der TE dieses mit dem gezeigten Geländefahrrad machen möchte schrieb ich:

... Ob das oben gezeigte Rockhopper solche Aktionen lange durchhält, steht hingegen auf einem anderen Blatt.
Also, warum nochmal der :spinner: ?
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.063
Ich fahre alles mit meinem Hardtail was ich auch mit meinem Fully fahre. Haben halt beide 160mm.
:spinner: deswegen, weil es ja wohl keinen Sinn macht, generell nach HT zu fragen und dann seines zu zeigen. Die Frage ob sowas möglich ist, bezieht sich doch auf das Gezeigte. Ich frag ja auch nicht ob Obst gut schmeckt, bevor ich einen Apfel beiße...
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.231
Standort
Bad Kreuznach
Die Frage ob sowas möglich ist, bezieht sich doch auf das Gezeigte.
Auch nur die halbe Wahrheit. Mindestens so wichtig ist ja wohl auch die "Fahrkünste" des TE zu kennen, um ne gescheite Antwort geben zu können.
Ich wär beim TE da vorsichtig. Die ganze Anfrage klingt ja nicht nach langjähriger Erfahrung. Ich trau mir (Anfängertrails im Bikepark) mit seinem Bike zu. Ich fahr aber auch eher langsam und kontrolliert und ballere nicht wild den Trail runter. Und gibt ja zur Not Chickenways).
kleine Treppen gaps bis zu einem Meter
Was das genau bedeuten soll, versteh ich nicht. wenn damit Treppen(stufen) von ca. 1 m Höhe und Springen ins Flache gemeint sind, würd ich die Finger von lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
169
Ich hab auch mal JA geklickt, mit einem Hardtail geht alles. Mit dem Rockhopper in den Bikepark geht auch klar, in Winterberg z.b. gibts genug "Anfängertrails" auf denen du damit Spaß haben kannst. Treppen fahren und gebaute Drops unter 1m mit Landung würde ich dem Teil ohne Gewähr auch zutrauen, ins Flat würde ich es wohl eher sein lassen. Das Bike ist ein schönes Cross Country Gerät aber für Sprünge schlicht nicht gedacht. Mit der Geometrie wirst du auf steileren Trail auch nicht soo viel Spaß haben.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.063
Der Rahmen macht das schon mit, im Gegensatz zur Gabel und den LR. Die werden schnell das zeitliche segnen.
 
Dabei seit
9. März 2020
Punkte für Reaktionen
2
Auch nur die halbe Wahrheit. Mindestens so wichtig ist ja wohl auch die "Fahrkünste" des TE zu kennen, um ne gescheite Antwort geben zu können.
Ich wär beim TE da vorsichtig. Die ganze Anfrage klingt ja nicht nach langjähriger Erfahrung. Ich trau mir (Anfängertrails im Bikepark) mit seinem Bike zu. Ich fahr aber auch eher langsam und kontrolliert und ballere nicht wild den Trail runter. Und gibt ja zur Not Chickenways).

Was das genau bedeuten soll, versteh ich nicht. wenn damit Treppen(stufen) von ca. 1 m Höhe und Springen ins Flache gemeint sind, würd ich die Finger von lassen.


Ich habe ja ein bisschen Ahnung vom Mountainbiking (hatte bis vor einem Jahr ein Stumpjumper von Specialized ist aber kaputt daher musste schnell günstig Ersatz her) wollte nur die Meinung von Hardtail experten
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
3.283
Standort
Köln
Das ist ein "preiswertes" Einsteiger MTB mit eine Ausstattung für lockeres rumradeln im Wald oder anderen unbefestigten Wegen. Jugendliche Stunts wird es eine Weile überleben und dann den Weg deines Stumpjumpers gehen.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.860
Standort
Nordbaden
Wie schon geschrieben: Für das, was Du vorhast, wäre ein Enduro-Hardtail geeignet, das oben vorgestellte eher nicht. Für Treppenstunts und Ähnliches wäre ggf. auch ein Dirtbike passend, aber damit wirst Du im Bikepark wenig Spaß haben.
 

fone

1337
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.819
Standort
München
Hallo und schöne mal Danke im Vorraus
Ich habe mir vor ca einem Monat ein Hardtail von Specialized gekauft (Rockhopper comp 29'' 2x 2020) und wollte mal fragen ob es möglich wäre mit einem Hardtail im Bike Park anfängertrails zu fahren oder auch mal kleine Treppen gaps bis zu einem Meter zu Springen? Anhang anzeigen 992652
Bikepark ja. Überhaupt kein Problem.

Treppengaps gehen aufs Material. Lieber nur kleine Sachen.
1 Meter weit vielleicht. ;) 1 Meter ins Flat: nein.
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
463
Standort
ODW
Die Sattelstütze lässt sich doch an dem Teil nicht mal ganz versenken, wie willst Du da einen 1M-Sprung ins Flache abfedern?
 
Oben