HT 2021 - Spezialized Epic oder Chisel? Verfügbare Alternativen?

Dabei seit
18. Juli 2021
Punkte Reaktionen
4
Hallo werte Foren-Gemeinde,

ich melde mich heute nach langer und stiller Mitleserschaft nun doch mal bei Euch an, weil ich Eure Hilfe bräuchte.

Nach nun doch 25 Jahren darf mein betagtes Univega Cross-Bike doch mal in Rente 😊.

Es muss also was Neues her, um meine 1,90m und aktuell 105kg Gewicht durchs Gelände zu bewegen. Ein MTB Hardtail solls nun werden, nach tagelangen Recherchen und dem durchforsten von Forenbeiträgen muss ich aber nun leider feststellen, dass ich mir anscheinend den vollkommen falschen Moment für solche Absichten ausgesucht habe – der Markt ist ja echt absolut leer!?

Nun habe ich erstaunlicherweise noch einen Händler gefunden, der ein Specialized Epic HT Comp in XL da hat. Samstag bin ich dann spontan mal hin und konnte kurz vor Ladenschluss auch ein paar Meter Probefahren - gefällt mir schon sehr gut! Angenehme Sitzposition, ordentlich Vortrieb und qualitativ mit der kompletten SLX-Gruppe auch echt nett. Allerdings ist es mit 3.000€ eigentlich auch genau doppelte so teuer, wie mein ursprünglich angedachtes Budget. Neue Schuhe und Pedale müssen ja auch noch her ...

Im Netz hab ich nun noch ein Chisel (nicht Comp!) in Standardausführung für 1.700€ gefunden, was mir zumindest optisch auch zusagt. Der Rahmen ist ja von der Geo anscheinend fast identisch, natürlich ist die Ausstattung etwas spärlicher. Bei der Schaltung sehe ich nicht so große Nachteile, kann man zur Not bei Verschleiß alles upgraden.

Die Bremse weiß ich nicht einzuschätzen: am Epic wäre ne M7100, am Chisel eine M4100 verbaut.

Zugegeben – ich komme ja von ner alten Felgenbremse (Avid), ob ich den Unterschied wirklich spüre? Wichtig ist mir halt nur, dass die Dinger mein Gewicht auch in der Abfahrt im Zweifelsfall halten können 😊.

Die Gabel scheint mir, nachdem was ich bisher so lesen konnte, der größte „Nachteil“ am Chisel zu sein.

Macht es alternativ zum Epic Sinn auf das Chisel zu setzen und hier eventuell erstmal ne bessere Gabel (SID, Reba ...?) nachzurüsten? Wie siehts den da mit der Verfügbarkeit aus? Oder ist die Idee schon deswegen schwachsinn, weil die Teile auch nicht ranzukriegen sind?

Ich bin momentan echt hin und hergerissen – das Epic fährt sich schon echt super, aber ist eigentlich deutlich über dem Budget (bzw. dem, was ich bereit war auszugeben). Bevor ich aber im Herbst ganz ohne fahrbereitem Bike dastehe ....

Für Eure Hinweise/Tipp/Meinungen wäre ich sehr dankbar!
Vielleicht gibts auch noch verfügbare Alternativen, die ich noch nicht entdeckt habe?
Wobei das Probefahren ja auch wieder so ein Thema ist ...
Manno ... ich will doch nur nen nettes Rad 8-) .

Viele Grüße,
Jens
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.320
Ort
Staffelsee
1700€ für das Bike. Dann ca. 300€ für ne gebrauchte Reba, vielleicht auchvetwas weniger. Dann ein Fragezeichen bei der Bremse. Vielleicht nochmal 200€ investieren. Dann bist du vom epic nicht mehr weit weg.

Ich fahre bei 1,89 und 112 kg das Trek Procaliber 9.7. Würde in XL auch super bei dir passen. Trek hat ein zulässiges Systemgewicht von 136kg. Dafür wiegt der Carbon Rahmen vom Trek auch so ca 600g mehr als beim Epic. Wie hoch das zulässige Systemgewicht bei Specialized ist weiß ich nicht genau.

Vorteil Epic: du bist es schon gefahren
 
Dabei seit
23. April 2006
Punkte Reaktionen
1.074
Procaliber 9.5, zb. Gabel hab ich auf die schnelle nicht gesehen, Deore Komponenten. Knapp unter 1.900 Liste. Und in Rot/Orange optisch echt cool finde ich.
 
Dabei seit
18. Juli 2021
Punkte Reaktionen
4
Hi,

Danke fürs Feedback bis hierhin!

Trek scheint es in XL auch nicht mehr zu geben.
Wobei das 9.5er die (fast) identische Ausstattung wie das Chisel hat. Ok, hat nen Carbon Rahmen, aber Schaltung, Gabel - nahezu gleich.
Das 9.7 ist wiederrum fast identisch zum Epic. Hm ...

Eigentlich startete meine Suche von nem guten Alu-HT aus. Bis ich halt realisieren musste, dass der Markt da aktuell fast nix hergibt. Das Epic war eher nen Zufallstreffer auf der Suche nach nem Chisel. Aber der Preis ist schon echt hart.

Fürs Chisel hatte ich wie folgt kalkuliert: 1.700€ + ne SID/Reba (450€ ?) - Judy Silver = knapp 2000€.
Ok, die Bremsen wären erst mal mit nem Fragezeichen zu versehen. Ist dann aber immer noch nen 1.000er billiger als das Epic.

Der Händler mit dem Epic hat auch das Chisel in L noch da. Ich denke ich mach da nochmal nen Termin und fahre dann mal beide Probe. Auch wenn das Chisel zu klein ist, krieg ich doch hoffentlich zumindest nen Eindruck, wie "gut" oder "schlecht" die Komponenten, insbesondere die Bremsen sind.

Andererseits ist das Epic eben echt ne Wucht .... wenn nur der Preis nicht wäre ... 8-).
VG,
Jens
 
Dabei seit
18. Juli 2021
Punkte Reaktionen
4
Ach ja ... zul. Maximalgewicht (für die 2020er Modelle):
Chisel = 136kg
Epic Comp = 125 kg

Wär ich beim Epic natürlich erst mal hart an der Grenze ...
 
Dabei seit
23. April 2006
Punkte Reaktionen
1.074
Nochmal kurz schlau gemacht, die Judy ist quasi die Sid von 2015 (?), Soloair mit Motion Control. Ehrlich, ich würde da nix ändern sondern erstmal fahren. Die sollte schon sehr gut funktionieren.
 
Dabei seit
10. August 2015
Punkte Reaktionen
410
Ort
Odenwald | Pfalz
Wenn das Budget eigentlich das Epic nicht hergibt nimm ruhig das Chisel. Auch das ist gegenüber deinem alten Bike schon ein riesiger Sprung nach vorne und ein richtig gutes Bike ;-)

Die M4100 Bremsen sind gut, die Judy ist entgegen mancher Unkenrufe auch durchaus gut fahrbar - und eine Gabel ist später einmal auch schnell getauscht falls dir die Judy doch nicht ausreicht.
 
Dabei seit
1. April 2020
Punkte Reaktionen
315
Ort
Berlin
Aber fahr das Chisel unbedingt vorher. Das ist ein leichtbau Alurahmen der nicht gerade steif ist. Kann sein das du mit deinem Gewicht das Bike als unangenehm empfindest.
Ich will dir nicht ein dein Budget quatschen, aber wenn das Bike wieder 25 Jahre bei dir bleibt, nimm das Epic!
 
Dabei seit
18. Juli 2021
Punkte Reaktionen
4
Interessanter Einwurf, hatte ich auch schon dran gedacht. Mit über 70 sehe ich mich dann aber irgendwie wie nicht mehr auf nem Hardtail im Wald :) ...
 
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
79
Ort
Heidenheim an der Brenz
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. November 2007
Punkte Reaktionen
172
Wenn das Budget eigentlich das Epic nicht hergibt nimm ruhig das Chisel. Auch das ist gegenüber deinem alten Bike schon ein riesiger Sprung nach vorne und ein richtig gutes Bike ;-)

Sehe ich auch so. Wozu das Budget sprengen und 3000€ ausgeben, wenn man von einer alten Möhre kommt und auch mit 1700€ Ausgaben schon richtig vorwärts kommt und glücklich wird. Ja, der Chisel Rahmen verwindet sichtbar, aber beim Fahren wirkt es keineswegs instabil. Wird schon seinen Grund haben, dass es offiziell mehr Kilo als das fast doppelt so teure Epic ab kann.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.742
Ort
München
Der Händler mit dem Epic hat auch das Chisel in L noch da. Ich denke ich mach da nochmal nen Termin und fahre dann mal beide Probe. Auch wenn das Chisel zu klein ist, krieg ich doch hoffentlich zumindest nen Eindruck, wie "gut" oder "schlecht" die Komponenten, insbesondere die Bremsen sind.
...sehr guter Plan 👍 aber das Chisel wird dir def. in L zu klein, is aber eh klar?
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
3.611
Aber fahr das Chisel unbedingt vorher. Das ist ein leichtbau Alurahmen der nicht gerade steif ist. Kann sein das du mit deinem Gewicht das Bike als unangenehm empfindest.

Bist du das 2021er Chisel schon gefahren? Ich kann die Aussage nicht nachvollziehen, hab es aber häufig gelesen.

...sehr guter Plan 👍 aber das Chisel wird dir def. in L zu klein, is aber eh klar?

Volle Zustimmung, ich fahre das Chisel in L mit 1,78m und ner Schrittlänge von 81cm :D

 
Dabei seit
18. Juli 2021
Punkte Reaktionen
4
Bin Euch ja noch nen kleinen Bericht schuldig 😊.

Also – wie angekündigt bin ich beide Räder Probe gefahren (naja, so weit das halt direkt in der Innenstadt halbwegs vernünftig ging).

Das Chisel fuhr sich im Vergleich doch vernehmbar schwammiger, weicher. Nicht großartig unangenehm, aber doch so, dass es mir im Vergleich auffiel. Ich vermute mal, das hat auch mit meinem aktuellen Kampfgewicht von über 100kg zu tun. Auch die Schaltung hat sich vernehmbar "schwammiger" verhalten. Mit dem direkten Wechsel auf das Epic waren die Unterschiede dann noch deutlich: bocksteifer Rahmen, Schaltung auf den Punkt ... sehr angenehm.

Blieb der Preisunterschied und die Verfügbarkeit. Epic direkt vor Ort, Chisel in München (am Vortag beim Händler noch als direkt lieferbar bestätigt), verbunden mit dem Restrisiko, dass es kurzfristig doch nicht mehr erhältlich wäre. Entschieden hab ich mich dann spontan: fürs Epic.

Warum? Weils geil ist und weil ich zu alt bin, um auf Alu zu sterben 😊. Das Budget ist damit zwar überreizt, ich gönne mir aber alle zwei Jahre immer den Luxus eine 0%-Finanzierung für kleinere „will ich haben, ist mir aber eigentlich zu teuer-Güter“. Mit ner Teilfinanzierung tuts dann nicht ganz so doll im Portmonee weh 😊.

Ne, Spaß, aber mittlerweile durfte ich ja schon ein paar km mit dem Epic fahren und das Ding treibt mir echt nur ein fettes Grinsen ins Gesicht.

Wobei ich auch auf das erste kleinere Problem gestoßen bin: der Lenker scheint für mich nicht ideal zu sein - ich greife so breit, dass meine Handgelenke doch arg abgewinkelt sind, was auf Dauer sehr unangenehm und schmerzhaft ist.

Wo setzt man da am besten an? Griffe oder Lenker mit mehr Backsweep?


Viele Grüße,
Jens
 
Dabei seit
18. Juli 2021
Punkte Reaktionen
4
760mm, komme von 570mm.
Hatte ich in der Form noch nie Probleme mit. Ich schau mal, ob ich was Günstiges zum Probieren finde ...
 
Dabei seit
13. Juli 2021
Punkte Reaktionen
4
Wobei ich auch auf das erste kleinere Problem gestoßen bin: der Lenker scheint für mich nicht ideal zu sein - ich greife so breit, dass meine Handgelenke doch arg abgewinkelt sind, was auf Dauer sehr unangenehm und schmerzhaft ist.

Wo setzt man da am besten an? Griffe oder Lenker mit mehr Backsweep?

Ist das Thema noch aktuell? Falls ja: ich habe mir im Sommer ein Chisel gekauft und hatte genau das gleiche Problem. Daumen, Zeigefinger, Ringfinger waren ziemlich schnell taub, die Hände schmerzten noch Tage später bei den merkwürdigsten Bewegungen. Ziemlich komische Sache.

Bei mir waren die folgenden Dinger die Lösung:


Aus ästhetischen Blickwinkeln gibt es unterschiedliche Meinungen dazu, aber rein funktional hatten diese Innerbarends einen durchschlagenden Erfolg. Das Problem mit tauben Handgelenken, Fingern etc. war mit einem Schlag weg und ist nicht wieder aufgetaucht.

Breston
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben