MagixDemon

Da_Andi
Dabei seit
3. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
0
Ort
Niederbayern
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und hätte da mal eine Frage. Ich habe mir vor einiger Zeit das Cube Stereo 140 hpa race 27,5 Zoll von 2016 gekauft. Bin super zufrieden damit, tolle Schaltung, sehr handlich und wendig und zum Grundlagen und Techniken lernen finde ich sehr angenehm! Nun waren wir schon drei mal im Bikepark "MTB Zone" in Bischofsmais und der hat's mir wirklich angetan. Bis jetzt nur den Flowtrail gefahren mit ein paar kleinen Sprüngen, aber das macht schon mega Laune. Mein Frage ist nun, ob ich dem Radl etwas größere Sprünge oder Drops (nicht ins Flat!) sowie evtl mal die Freeride-Strecke antun kann oder ob das zu Material tötend ist. Ich will kein Downhill fahren aber ab und an mal ein paar ruppigere strecken oder schnellere mit ein paar Sprüngen machen bestimmt Spaß. :p Der Rahmen soll ja so zwischen AM und Enduro liegen und auch relativ stabil sein.
Vielen Dank schon mal für eine Antwort!! :)

Gruß
Andi
 
Dabei seit
13. April 2016
Punkte Reaktionen
278
Bikepark ist generell nicht sehr materialschonend. Du kannst ruhig ein paar mal die heftigeren Stecken ausprobieren, dein Bike wird nicht gleich entzweibrechen. Die Belastung der verblockten Strecken wird dein Bike aber nicht so toll wegstecken, wei ein stabiles Enduro oder gar Downhiller. Da musst du mehr und öfters reparieren, warten und Ersatzteile kaufen. Sonst führen vor allem Fahrfehler zu Totalausfällen. Und diese sind bei schwierigen Strecken häufiger (verkackte Landungen, Stürze, Spitzenbelastungen auf Räder). Wenn du das regelmäßig vorhast, wirst du dein Bike auf jeden Fall kaputtkriegen, aber wenn du so sehr Gefallen an Parks gefunden hast, wirst du dir aber siwieso bald n anderes Bike zulegen. (Vermutung aus Erfahrung). Du kannst dir ja ein Bike für den Park zulegen und das Stereo für Touren behalten.
Wie lange hast du Garantie auf den Rahmen?
 

MagixDemon

Da_Andi
Dabei seit
3. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
0
Ort
Niederbayern
Danke für die Antwort! Ja ich dachte nicht dass mir der Bikepark so viel Spaß bereitet... für ein Zweit-Bike fehlt allerdings das nötige Kleingeld. Garantie habe ich 2 Jahre. Das Bike kann jetzt und wird noch einige Zeit mehr können als ich mich trauen werde, beim Federweg habe ich auch noch genügend Reserven. Ich denke ich werd' mich mal langsam vortasten und wenn ich merke dass ich das Material an die Grenzen bringe muss ich wohl oder übel um ein anderes Rad schauen..
 
Dabei seit
5. August 2012
Punkte Reaktionen
94
Ort
Freiburg
Wenn du an die Grenzen deines Rades kommst wirst du für dein Rad nicht mehr viel bekommen. :) Für den Bikepark würde ich mir ein Rad leihen.
 
Dabei seit
27. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
230
Ort
Ebersberg bei München
Da ich den Bikepark am Geißkopf recht gut kenne kann ich dir sagen das die Freeride für ein Allmountain kein Problem darstellt. So besonders hart is die nicht und hohe Sprünge hats da auch nicht. Kann gut sein dass du dir ab und an nen Platten fährst oder vllt mal ne Delle in die Felge was bei den Laufrädern deines Bikes nicht verwunderlich wäre aber ansonsten sollte das am Geißkopf kein Problem sein. Ich bin da auch oft mim Allmountain nur unterwegs selbst auf der Downhill.
Der Rest des Rades sollte das schon aushaltenso lange Sprünge und Drops unter 1,5 m bleiben, saubere Technik vorausgesetzt.
 

MagixDemon

Da_Andi
Dabei seit
3. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
0
Ort
Niederbayern
Da ich den Bikepark am Geißkopf recht gut kenne kann ich dir sagen das die Freeride für ein Allmountain kein Problem darstellt. So besonders hart is die nicht und hohe Sprünge hats da auch nicht. Kann gut sein dass du dir ab und an nen Platten fährst oder vllt mal ne Delle in die Felge was bei den Laufrädern deines Bikes nicht verwunderlich wäre aber ansonsten sollte das am Geißkopf kein Problem sein. Ich bin da auch oft mim Allmountain nur unterwegs selbst auf der Downhill.
Der Rest des Rades sollte das schon aushaltenso lange Sprünge und Drops unter 1,5 m bleiben, saubere Technik vorausgesetzt.


Okay danke! Naja für mich ist die Freeride schon ziemlich krass, klar mit (noch) wenig Erfahrung.. dann werd ich mal mein Glück versuchen und an der nötigen Technik ordentlich feilen, vielen Dank! :)
 

fone

Kompetenzkompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
10.212
Ort
Oberland
Für den Flowcountry ist das 140er eh das pefekte Rad.
Die Tables unten sind auch kein Thema.

Die Freeride ist etwas rumpeliger als mit dem DH-Radl aber die Geschwindigkeit passt sich da automatisch an. Das sollte schon gehen.
Bin da öfter mit dem Giant Trance gefahren. ~130mm hinten. Fand ich gut.
 
Oben