Karnischer Höhenweg / Transversata Carnica

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Morgen!



    Nachdem ich aufgrund dieser Forenbeiträge mit einem Freund die Trans Carnica abgefahren sind, hier noch mein Erfahrungsbericht. Die Routenwahl war wie "mtb-rennsteig" geschrieben hat. Wir haben uns dafür kanpp drei Tage Zeit genommen. Ich möchte vorrausschicken, dass wir Enduros fahren mit 1x11 Übersetzung und eher Trail orientiert fahren. Wir waren in der Zeit von 26.5. - 28.5. unterwegs was Vor- und Nachteile hatte.

    Vorteil:Keine Leute unterwegs, hatten unglaubliches Glück mit dem Wetter
    Nachteil: Keine Hütten offen bzw. Winterräume teilweise geschlossen. Versorgung durch Agrotourismo ist gegeben, ist aber eher Specklastig. :)

    Haben uns die GPS Daten von hier geholt und zusammengestellt: http://www.bike-gps.com/index.php/gps-beratung/bike-gps-tourenplaner
    Zusätzlichen haben wir uns noch die Karte geholt und hatten so wirklich einen guten Überblick.

    Fazit: Wir habens sehr schön getroffen, ich denke es ist ein Vorteil früher in der Saison oder später zu fahren, da es ansosnten recht touristisch sein kann. Die "Trails" unserer GPS Tour und die auf den Karten verzeichnet sind, sind eigentlich alle Forst- bzw. Güterwege. Fahrtechnisch gibt es ab und zu "Zuckerl" aber zu 90% ist es sehr easy zu fahren. Von der Kondition her haben wir die Anstiege nach der Sillianer Hütte nicht mehr gepackt. Lag sicher an uns aber auch an 1x11, das ist aber sicher eine individuelle Sache. Zusammengefasst, ist die Tour Landschaftlich fantastisch, Fahrtechnisch ok und Konditionell anstrengend. Eine echte Empfehlung für Trainingscracks aber für Trailsurfer eher unintressant.

    Liebe Grüße!
    Lucemontini
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. bikeseppl

    bikeseppl Laufradbauer

    Dabei seit
    04/2005
    Hallo, die Tour Karnischer Grenzkamm habe ich so geplant und fahre sie in 2 Wochen:
    GPS Track
    Anreise mit dem PKW nach Toblach und mit der Bahn nach Arnoldstein zum Startpunkt.
    Die Beiträge sind alle schon älter und vielleicht einiges nicht mehr aktuell. Über Tipps was sinnvoll ist oder was man anders machen kann/sollte wäre ich dankbar. Übernachtungen habe ich nicht geplant und Vorschläge/Erfahrungen wären hilfreich, ich mache das spontan und da ich alleine unterwegs bin sollte es kein Problem sein ein Zimmer/Bett zu finden. Ich brauche kein Luxus, eine einfache Alm tut es auch, Beispiel: hier
    und hier


    Servus Reiner