Kindernay Informationen die öffentlich verfügbar sind

Kindernay hat zwei 14-Gängen-Mechanismus entwickelt:
  • Den erste war in der Prototypen und in Vorseriennaben die zwischen 2017 und 2018 produziert wurden.
  • Der zweite Mechanismus ist eine Weiterentwicklung des ersten Mechanismus, mit dem die von Juni 2018 bis 2022 produzierten Seriennaben ausgestattet waren (der Kinderay 14 wurde ab Ende des ersten Halbjahres 2022 nicht mehr produziert, da dieses Modell ständig ausverkauft war).
Alle Pläne sind durch Patente geschützt, aber öffentlich.

Der Erste Mechanismus :
Hier ist das kinematische Schema des erste Mechanismus, anhand dessen man die Funktionsweise dieser Nabe verstehen kann (Beachten Sie, dass Kindernay drei Varianten untersucht hatte, diese jedoch ausgewählt wurde) :
Plan.JPG

  • 7 ist die Hohlachse, die über das SWYMP-System und die Drehmomentstütze zum Fahrradrahmen fixiert wird. Dieser Teil dient als Referenz für den Mechanismus und dient als Fixpunkt.
  • 19 ist der Freilaufkörper, der das Ritzel trägt und den Eingang zum Mechanismus bildet. Dieser Teil treibt den gesamten Mechanismus an.
  • 18 ist der Primärantrieb, der aus zwei hepizyklischen Räderwerken (82 und 83) besteht, die auf bestimmte Weise miteinander verbunden sind und deren Einzelteile mit Kupplungen versehen sind, um die 7 Einheitsgeschwindigkeiten (also die 7 größte, zu erzeugen von 8. bis 14.). Dies ist das Herzstück des Systems. Die Zahnräder haben gerade Zähne und sind Einzelgänge (Doppelgiebel am Rohloff).
  • 23 ist der Sekundärantrieb, ein Untersetzungsgetriebe, das im eingerückten Zustand die sieben kleinen Gänge und im nicht eingerückten Zustand die sieben großen Gänge erzeugt. Das Übersetzungsverhältnis ist sorgfältig berechnet, sodass der Abstand zwischen dem 7. und 8. Gang im Wesentlichen dem Abstand zwischen den anderen Gängen entspricht, also 13,9 %.
  • 40, 41, 54, 55 und 65 sind Kupplungen (wie in einem Autogetriebe), die durch Kugelnocken und den HYSEQ-Aktuator gesteuert werden. Es gibt 5 Kupplungen mit 24 Eingriffspunkten.
  • 44, 58 und 72 sind Freilaufklinken (wie bei einer Shimano- oder Sram-Kassettennabe). Jeder Freilauf ist verdreifacht (3 um 120° versetzte Sperrklinken).
  • 66 ist eine Sicherung (ein bisschen wie beim Rohloff), die den Ausgang bildet (dies ist anhand der Detailzeichnung schwer zu bestimmen). Dieser Teil treibt den Nabenkörper, die Speichen und damit das Rad an.
Plan3.JPG

Dieser auf dem Prototyp im Jahr 2013 entwickelte Mechanismus ist daran zu erkennen, dass es zu diesem Zeitpunkt noch kein SWAP gab (es wurde etwas später entwickelt). Die Speichen wurden wie bei der Rohloff montiert, die beiden Flansche hatten unterschiedliche Durchmesser und die Scheibe war unten am Nabenkörper befestigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Zweite Mechanismus :
Hier ist das kinematische Schema des Zweite Mechanismus.
Plan2.JPG

Es ist ein wenig anders als das erste. Es ist eine Entwicklung.
  • Die drei Freilaufklinken wurden durch gesteuerte Kupplungen ersetzt.
  • SWAP erschien und die ritzelseitigen Nadellager war durch zwei Kugellager ersetzt
  • Die Form bestimmter Teile wurde optimiert.
Plan4.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Kindernay 7 verwendet das gleiche System wie des Kindernay 14, jedoch ohne Reduzierer und mit anderen Übersetzungsverhältnissen.
Der Prototyp, jedoch ohne SWAP :
K7 photo.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein weiteres Dokument zum Verständnis des in Kindernay 14 verwendeten Planetensystems :
Plan9.JPG

Plan6.JPG

Plan7.JPG

Plan8.JPG

Der Primärantrieb und der Reduktionsgetriebe (Sekundärantrieb, mit die Sicherungen hinten) :
Kindernay18.jpg
Kindernay19.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein letztes interessantes Dokument: die Leistungkurve von Kindernay 14. Diese Kurve wurde mit dem speziell von Kindernay entwickelten Prüfstand ermittelt. Die Werte sind daher nicht direkt mit denen von Rohloff vergleichbar (es handelt sich nicht um den gleichen Prüfstand). Wir können davon ausgehen, dass die Werte genauso gut oder sogar einen Tick besser sind als die von Rohloff (Ölbad, einfache Zahnräder, gerade Zähne, Industrielager).
Plan10.JPG


The efficiency tests were performed using the same test protocol as the constant loss test. 10
independent tests were done for each gear speed. The combined results are shown in Figure 8.9.
The mean efficiency value for each gear speed is represented by the blue line, and the 95 % confidence interval is represented by the light blue shading.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein letztes interessantes Dokument: die Leistungkurve von Kindernay 14. Diese Kurve wurde mit dem speziell von Kindernay entwickelten Prüfstand ermittelt. Die Werte sind daher nicht direkt mit denen von Rohloff vergleichbar (es handelt sich nicht um den gleichen Prüfstand), der Kurvenverlauf bleibt aber in etwa gleich. Wir können davon ausgehen, dass die Werte genauso gut oder sogar einen Tick besser sind als die von Rohloff (Ölbad, einfache Zahnräder, gerade Zähne, Industrielager).
Anhang anzeigen 1830044

The efficiency tests were performed using the same test protocol as the constant loss test. 10
independent tests were done for each gear speed. The combined results are shown in Figure 8.9.
The mean efficiency value for each gear speed is represented by the blue line, and the 95 % confidence interval is represented by the light blue shading.
Hi Macadamen,
Klasse, was Du so im Archiv hast.👍
Weißt Du, ob sich der Wirkungsgrad mit mehr Inputleistung erheblich verschlechtert ?
Und wenn z.B. das Setting von 120 RPM auf eher gebräuchliche 80 RPM gesenkt würde?
 
Hi Macadamen,
Klasse, was Du so im Archiv hast.👍
Weißt Du, ob sich der Wirkungsgrad mit mehr Inputleistung erheblich verschlechtert ?
Und wenn z.B. das Setting von 120 RPM auf eher gebräuchliche 80 RPM gesenkt würde?
Der Wirkungsgrad verbessert sich bei mehr Input. Mehr Watt bedeutet geringere Verluste im System.
Bei geringerer Umdrehungszahl aber mehr Input, für gleichen Vortrieb, würde der Wirkungsgrad damit steigen.
 
Hi Macadamen,
Klasse, was Du so im Archiv hast.👍
Weißt Du, ob sich der Wirkungsgrad mit mehr Inputleistung erheblich verschlechtert ?
Und wenn z.B. das Setting von 120 RPM auf eher gebräuchliche 80 RPM gesenkt würde?
Andreas Oehler hat für Fahrradzukunft.de mehrere Effizienzmessungen an bestimmten Naben (Rohloff, Alfine 11, Alfine/Nexus 8......) mit einem improvisierten Prüfstand durchgeführt, was den Vorteil hat, Effizienznaben mit den gleichen Kriterien vergleichen zu können. Er führte verschiedene Tests bei 50W und 200W durch (+ eine Messung bei 150W für den Speedhub).
Je stärker die Leistung steigt, desto besser ist der Wirkungsgrad.
Zur Information habe ich Andreas vor mehr als einem Jahr kontaktiert und ihn gefragt, ob es möglich sei, Messungen am Kindernay 14 (und warum nicht auch am Kindernay 7) auf seinem Prüfstand durchzuführen. Er war dazu bereit, aber er brauchte ein Rad mit SWAP und demselben Durchmesser wie die anderen Naben, um das Kindernay unter den gleichen Bedingungen zu montieren. Allerdings hatte ich gehofft, dass Kindernay Vergleichsmessungen mit ihrem Prüfstand durchführen würde (was sehr gut gemacht ist), aber angesichts der Insolvenz des Unternehmens ist das nur Wunschdenken. Ich werde Andreas noch einmal kontaktieren, um zu sehen, was möglich sein könnte.
Beachten Sie, dass dies die einzige offizielle Messung für den Moment von Kindernay 14 ist, die ich finden konnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

Ja, es gibt einige Zeichnungen und Daten für dem Bremsadapter und der Drehmomentabstützung, hauptsächlich jedoch für den Kindernay 7. Dies ist das Dokument mit dem Titel „VII CNC2 428 (IS 6-Bolts) Product specification“. Dieses Dokument konnte von der Kindernay-Website heruntergeladen werden, aber es scheint mir, dass es nicht mehr verfügbar ist. Es gibt auch ein weiteres Dokument namens „VII Wideline Product Specification“.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andreas Oehler hat für Fahrradzukunft.de mehrere Effizienzmessungen an bestimmten Naben (Rohloff, Alfine 11, Alfine/Nexus 8......) mit einem improvisierten Prüfstand durchgeführt, was den Vorteil hat, Effizienznaben mit den gleichen Kriterien vergleichen zu können. Er führte verschiedene Tests bei 50W und 200W durch (+ eine Messung bei 150W für den Speedhub).
Je stärker die Leistung steigt, desto besser ist der Wirkungsgrad.
Zur Information habe ich Andreas vor mehr als einem Jahr kontaktiert und ihn gefragt, ob es möglich sei, Messungen am Kindernay 14 (und warum nicht auch am Kindernay 7) auf seinem Prüfstand durchzuführen. Er war dazu bereit, aber er brauchte ein Rad mit SWAP und demselben Durchmesser wie die anderen Naben, um das Kindernay unter den gleichen Bedingungen zu montieren. Allerdings hatte ich gehofft, dass Kindernay Vergleichsmessungen mit ihrem Prüfstand durchführen würde (was sehr gut gemacht ist), aber angesichts der Insolvenz des Unternehmens ist das nur Wunschdenken. Ich werde Andreas noch einmal kontaktieren, um zu sehen, was möglich sein könnte.
Beachten Sie, dass dies die einzige offizielle Messung für den Moment von Kindernay 14 ist, die ich finden konnte.
Welchen Laufraddurchmesser braucht Andreas denn?
 
28 und 27.5 wären unproblematisch. Aber 26" ist Quatsch.
Es scheint mir, dass Andreas Oelher seine Leistungsmessungen mit 26 Zoll Rädern durchgeführt hat, aber ich muss seinen Artikel noch einmal lesen.
Für Vergleichsmessungen benötigt man in jedem Fall die gleiche Radgröße, sonst verfälscht man die Werte.
 
Ich bestätige, dass es sich um ein 26-Zoll-Rad handelt, das er zur Messung benötigt. Andreas sagte mir, am besten wäre eine Nabe, die schon rund 1000 km zurückgelegt hat, also eine eingefahrene Nabe.
 
Zurück
Oben Unten