Marin, mal wieder

Dabei seit
27. November 2002
Punkte Reaktionen
1.096
1994 Team Issue

Ein pflegeleichtes Projekt... auf der Zielgeraden:



Hier dann mal einen Dank an Markus @Milfseeker, der das Radl aus meiner Nachbarschaft entführt, nachdem sich seine geplante Verwendung allerdings erledigte, aber zu einem fairen Kurs an mich durchgereicht hat. :bier:
 
Dabei seit
6. April 2015
Punkte Reaktionen
412
Ort
Hamburg
Moin Thomas,

ich finde deine Foto Doku und die Beschreibung echt super :)

Aus meinem Erfahrungen (3 feste Sattelstützen) kann ich nur folgendes weitergeben:

Man nehme eine 1m lange Edelstahl Stange vom Durchmesser 12mm bei 27,2mm bis hin zu 15mm bei dickeren Sattelstützen Durchmessern.
(Baustahl ist leider zu weich und verbiegt).

Entweder kann man die Stahlstange direkt in die Klemmung einspannen z.B. bei Controll Tech oder Roox oder Andere Stützen mit zwei Schrauben Klemmung. Alternative bohre ich ein 12mm Loch oberhalb in die Stütze.

Gut ist es das Ganze zu zweit anzugehen bei aufgebauten Rad.

Nun die Stange ins Loch ;) und ordentlich drücken (schön den vollen Hebelarm ausnutzen). Am besten das Rad gegen die Wand gelehnt. Dazu ein wenig Kriechöl an die Stütze und Kawumm.

Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg.
 
Dabei seit
27. November 2002
Punkte Reaktionen
1.096
@daflosti01 danke für Deinen Tipp, aber der Profi (Zweiradmechanikermeister), in dessen Hände ich den Rahmen gegeben hatte, hat mit erheblichem Hebel (und Gegenhalt) eingewirkt und nichts erreicht. Ob er es mit einer 1m Edelstahlstange versucht hat, kann ich allerdings nicht sagen. Ich werd's noch mit einer dritten Runde bei ordentlichster Abdichtung versuchen... stay tuned.

Schönes Rad. War damals eines meiner Traumräder :love:

*g* danke Stefan, meins war es nicht; preislich war's einfach so weit entfernt, dass es es nicht in die Riege der Traumräder geschafft hat. Das Indian Fire Trail schon eher, letztlich wurde es aber der Bruder mit Stahlrahmen, das Pine Mountain.

Cheers und bis die Tage,
Thomas
 
Dabei seit
9. August 2004
Punkte Reaktionen
1.078
Ich hatte ein Nail Trail und träumte von dem Team Issue und dem Team FRS; beides sehr schlichte Vertreter ihrer Klasse... :daumen:
 
Dabei seit
6. April 2015
Punkte Reaktionen
412
Ort
Hamburg
Moin,

na ja - vielleicht hatte er ja Angst den Rahmen zu zerstören... Oder keine dicken Arme :daumen:

Meine Fachwerkstatt um die Ecke bietet an, die Stütze in den Schraubstock zu quetschen und nimmt dann den Rahmen als Hebel - danach ist die Sattelstütze natürlich hin.

Also weiterhin viel Erfolg :)
 
Dabei seit
27. November 2002
Punkte Reaktionen
1.096
Moin,

na ja - vielleicht hatte er ja Angst den Rahmen zu zerstören...

Die Angst ist wäre auch vollkommen berechtigt :)

Also weiterhin viel Erfolg :)

Danke, der Erfolg hat sich eingestellt.

Ich bin mal so bäuerlich und zitiere mich selbst:

Ich baue drauf, dass die Stütze in der dritten Runde k.o. geht.
Allerdings kommt jene erst am nächsten Wochenende, mit Muße.

In der dritten Runde gestern ging die Stütze nun k.o.

0a705db4d3c307d45a112a6e8e636764.jpg


3defbd09e2176694d93fa0dd6e4787d5.jpg


2afd24470d9b2fd17efc9d0868b510de.jpg


c5244acddc8bac23409f7dbc49b2aff4.jpg


Auch wenn der Rahmen davon gezeichnet ist: Ich nenne es nun Patina; hat halt 'ne Geschichte, das Geröhr.

Schöne Feiertage Euch!
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. November 2002
Punkte Reaktionen
1.096
Anbei noch ein Filmchen von der dritten Runde.


Die dort zu sehende Reaktionsintensität ist meiner Meinung nach das, was anzustreben ist. Nicht zu heftig, dass alles oben heraus spritzt (wozu sollte das auch gut sein?), aber dann doch genug, dass sich das Alu langsam aber sicher auflöst. Wie zuvor bereits geschrieben, glaube ich, dass das der Schlüssel zum Erfolg ist: wohl dosiert die Stütze von unten nach oben auflösen.

Demnächst schreibe ich noch etwas zu meinen während dieses Projekts gesammelten Erfahrungen in den ersten Beitrag; vielleicht kann ja jemand etwas damit anfangen.

Grüße,
Thomas
 
Dabei seit
6. April 2015
Punkte Reaktionen
412
Ort
Hamburg
Wow :)

Ich bin begeistert!

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Aufbau - hoffe den Lack hat es nicht ganz so arg erwischt..

Schönes Wochenende:bier:
 
Dabei seit
27. November 2002
Punkte Reaktionen
1.096
Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Aufbau - hoffe den Lack hat es nicht ganz so arg erwischt..

:bier:

Das Ausmaß des Schadens hält sich für meinen Anspruch in erträglichen Grenzen. Ein bißchen Arbeit habe ich noch vor mir, bevor ich mit dem Aufbau beginnen kann, aber in Anbetracht der Umstände, wie, durch wen und WARUM der Lackschaden entstanden ist, komme ich damit klar. Ein Rahmen mit Charakter :D



Finde richtig gut, dass du uns an deinen Versuchen teilnehmen lässt. Viel Spass beim weiteran Aufbau, den ich natürlich weiterhin gerne verfolge.

Es freut mich, dass es den ein oder anderen hier interessiert, daher danke für Deine Rückmeldung. Darüber hinaus ist es das Wesen des/eines Forums, dass User von den Erfahrungen anderer User profitieren (nicht im monetären Sinn). Irgendwann müssen aber auch mal "frische" Erfahrungen hinzu kommen und somit habe ich nichts anderes gemacht, als meine Teil als Forumsnutzer zu tun... sonst komme ich ja meist nur mit Halbwissen um die Ecke :D

In diesem Sinne: Hier ist die Zusammenfassung meines nun weitestgehend erfolgreich abgeschlossenen Selbstversuchs: https://www.mtb-news.de/forum/t/marin-mal-wieder.847126/

Grüße,
Thomas
 
Dabei seit
20. September 2007
Punkte Reaktionen
657
Moin Thomas,

die Stütze ist draußen - gut gemacht!

Wenn Du den Rahmen schön pollierst, kannste so die Lackschäden ein wenig kaschieren. Bin gespannt wie es weiter geht...

Grüße
Fekko
 
Dabei seit
27. November 2002
Punkte Reaktionen
1.096
Hier noch eine Bastelei für ein Marin-Projekt, dessen Farbschema so weit wie möglich black/white ist:



Den silbernen SW-Käfig konnte ich nicht tolerieren, störte ungemein.

cca00cccc6babdfdac7d65c3b6da731d.jpg




Ein paar Schritte sind auch bei dem Projekt noch notwendig, jedoch nähern sich gerade die Marin-Projekte langsam dem Ende.

Grüße,
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. November 2002
Punkte Reaktionen
1.096
Moin Thomas,

die Stütze ist draußen - gut gemacht!

Wenn Du den Rahmen schön pollierst, kannste so die Lackschäden ein wenig kaschieren. Bin gespannt wie es weiter geht...

Grüße
Fekko

Ich bin mir noch nicht im Klaren, wie sehr ich die Lackschäden kaschieren mag. Eigentlich würde es mir reichen, dem Rost keine (neuen) Angriffspunkte zu bieten, aber Klarlack auf Stahl hat sich ja nicht so bewährt, wie ich gelesen habe. Gibt's Grundierung in Neon-Orange? :D

Darüber hinaus wird der weiter Fortgang eher langweilig. Ein schnöder Aufbau, der nicht time correct wird und zu allem Überfluss auch noch mit nur einem Gang.

Walzen:






Restliches Rahmen-Kit:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben