Marzocchi 888 RC3 Evo Shim Stack umbauen...

B.Scheuert

staatl.anerkannterRaddieb
Dabei seit
30. November 2007
Punkte für Reaktionen
68
Ich will der einfachen Idee, erstmal 10er Öl zu verwenden, nachgehen.

Nun hab ich aber ein, zwei Fragen!

Spielt es denn eine Rolle welches 10W Öl ich verwende bzw. worauf sollte ich bei der Wahl des Öls achten?
Unterschiede in der Tauglichkeit von verschiedenen Herstellern konnte ich bisher nicht feststellen, habe aber gute Erfahrungen mit 10er Motul Expert in meiner 55 RC3 V2. Das liegt mit 35,9 ca. 10cSt höher als das Standardöl ([email protected]°C).
 
Zuletzt bearbeitet:

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
399
Standort
München
Evt. den letzten Oring beim Zusammenbau der Dämpfungsseite vergessen!? Dreh den Einsteller mal bis ganz an den Anschlag und schau ob es weg ist. Wenn du in Abschraubst kannst du das Spiel evt. sehen. Abhilfe bringt ein dickerer Oring oder ein zusätlicher Shim unter den Sprengring.
Das mit dem Oring kann ich ausschließen, denn bis auf Prüfung des Ölstands habe ich auf der Dämpfungsseite noch nichts gemacht, d.h. ich hab da noch nicht großartig rumgeschraubt.
Dann werde ich wohl mal aufmachen müssen und nachsehen, ich kann ja dann Fotos reinstellen, was ich alles an Bauteilen gefunden habe :)
Mit Einsteller meinst du den silbernen "Volume adjust"-Drehknopf, der die Endprogression bzw. das Verhältnis Öl/Luft verändert?
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
399
Standort
München
Ja wenn du den abmachen müsstest du die Ursache schon sehen wenn es das ist
Also ich hab jetzt mal den silbernen Drehknopf komplett nach links "Soft" geschraubt (d.h. gegen den Uhrzeigersinn) und das Geräusch ist weg. Vorher war genau in die andere Richtung bis zum Anschlag geschraubt.
Da ich die Feder aber gerne hart in der Endprogression hätte, ist die Frage was ich jetzt am besten mache?
Dickerer Oring? Ölmenge verändern?
 

san_andreas

Angstbremser
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
8.391
Standort
München
Was macht ihr denn gegen das Klonk-mäßige Ausfedern der Gabel, wenn sie z.B. nach einem Sprung komplett ausfedert ? Dass das etwas sanfter abläuft.
 

san_andreas

Angstbremser
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
8.391
Standort
München
Ich meine, wenn die Gabel aus dem Sag ausfedert. Im Sag arbeitet der Rebound richtig, läßt man sie dann komplett ausfedern, schießt sie mit einem deutlichen Anschlag raus.
Wenn man z.B. die Gabel im Sag hat und dann anhebt, so dass sie ganz ausfedert.
 
Dabei seit
28. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Wien
Hab eine Frage.

Habe hier eine 2013er Rc3 evo v2 stehen die bei minimaler belastung einfedert, aber nicht wieder zu 100% ausfedert. Komplett ausfedern tuts nur dann wenn ich den preload komplett zudrehe. Ist das normal o_O ?
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
212
Ja.

Ich meine, wenn die Gabel aus dem Sag ausfedert. Im Sag arbeitet der Rebound richtig, läßt man sie dann komplett ausfedern, schießt sie mit einem deutlichen Anschlag raus.
Wenn man z.B. die Gabel im Sag hat und dann anhebt, so dass sie ganz ausfedert.
Kann mir hächstens vorstellen dass das was mit der Ölmenge zu tun hat. Schon gecheckt?
 
Dabei seit
28. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Wien
Das war auch mein erster gedanke nur wollt ich bevor ichs aufmach nen paar ideen einhohlen.
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
399
Standort
München
Das ist doch normal, dass die bei der hohen Sensibilität im Ansprechverhalten ohne Vorspannung nicht komplett ausfedert, da musst du zumindest ein bisserl Spannung drauf haben oder penibel geölte Rohre ;)
 
Dabei seit
17. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
6
Standort
73265
Hallo!

Hätt mal eine Bitte an die, die den restackor schon eingesetzt haben. Komm mit dem Ding nich klar :ka:

Was bewirkt denn eine Änderung mit ...

20/0,2
20/0,1
19/0,2
19/0,1
18/0,2
17/0,2

Wäre nett :daumen: ... ich sag schonmal danke für den Fall das sich jemand erbarmt :D
 

B.Scheuert

staatl.anerkannterRaddieb
Dabei seit
30. November 2007
Punkte für Reaktionen
68
Ohne Restackor zu besitzen sage ich dazu: Das wird etwas (eher leicht) straffer sein als 20-17x0,2 (also ohne die 0,1er dazwischen), aber weicher als 20-16x0,2.
 
Dabei seit
17. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
6
Standort
73265
... danke Dir :daumen:

... so hab ich´s mir auch gedacht. War mir nur nich sicher.

Ich glaub die Frage, ob´s wild is, wenn sich der Shimstack erhöht, wurde auch nie wirklich beantwortet, oder? :confused: Wenn doch, hab ich´s überlesen :D

Da bisher keinem das Ding um die Ohren geflogen is, würd ich mal vermuten macht´s nix, aber isses zwecks dem Übergang LSC/HSC unbedenklich? Gab´s da nochmal neue Erkenntnisse?
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
212
Ich hab bei meiner Gabel im Herbst das Öl gewechselt (Maxima Racing 5W) und will morgen zum ersten Mal fahren gehen. Jetzt ist mir grad aufgefallen dass der Rebound nach etwas Standzeit schneller zu werden scheint. Also ich muss die Gabel erst ein paarmal durchfedern dass der wieder kommt.

Ist da eher was mechanisches kaputt oder evt. zu wenig Öl drin?

Hab dummerweise gleichzietig umgeshimmt, Feder gewechselt und ein neues Öl verwendet. Vielleicht bild ich mir das auch ein!? Sonst funktioniert alles so wie es soll also kann den Rebound auch in Zeitlupe einstellen. Über die Jahre sind die Ölsmengen bei der 888 ja immer weniger geworden. Glaub aktuell hab ich 285ml drin aber intern hat sich an der Gabel ja nix verändert!?

Watt denn datt da.....
Hat noch wer eine 5.5 Ti Feder für 888/380?
Das ist eine Charger Dämpfung in der 40. So ein Typ von Vorsprung hat Adapter gemacht. Hab schon gefragt aber wenn er genug Anfragen kriegt gibt's die vielleicht auch für die 888:

steve at vorsprungsuspension.com

Hab evt. eine Ti-Feder abzugeben muss erst noch etwas testen... Hat zufällig jemand eine lilane Fox? Oder 6,5 Mz die sollte ja zwischen der blauen Fox und der lilalen liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
212
Ich fahr jetzt eine blaue Fox-Feder und stärkerem Stack bei ca. 77kg fahrfertig. Fühlt sich gut an nur nutze ich gerade mal 155mm Federweg. Wahrscheinlich wäre die lilane Feder oder die 6.5er Marzocchi besser gewesen.

Aber dachte daran mal die VA-Einheit auszubauen weil ich beim Experimentieren mit den Tokens in der Pike eh gemerkt habe dass ich eine Lineare Gabel lieber mag.

Muss man dazu die ganze Kartusche und ergo auch das Öl wechseln oder geht das irgenwie im eingebauten Zustand?

Auf dem Foto hier schaut es leider nicht danach aus:

http://fotos.mtb-news.de/p/1305720?q=marzocchi+rc3&page=5&in=search

Und wäre das überhaupt zielführend? Oder rauscht die Gabel dann so derb durch dass ich einen Liter Öl nachfüllen muss?

btw: weiß jemand ob es die dbc-Kartusche aus der 380 einzeln zu kaufen gibt?
 
Oben