Massive Trailsperrungen auf La Palma

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Prof. Dr. YoMan

    Prof. Dr. YoMan Holger Rusch, DIMBo

    Dabei seit
    03/2006
    Hallo,

    hat jemand mehr Infos?

    Leider ein FB-Link.

     

    Anhänge:

  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Die Jungs haben halt Angst, das sie ihre neue La Palma Karte nicht an den Mann bringen. Was das Wort "jeglichem" bedeutet, scheinen sie allerdings nicht zu wissen und irgendwas näheres scheinen sie auch nicht zu wissen.. Wenn man sich die grossen Wanderschilder auf La Palma genau angeschaut hat, war dieses Zeichen fast immer zu sehen. Kurz gesagt, Fahrverbote für Wanderwege waren schon immer vorhanden. Fahren wurde aber geduldet. Jetzt scheinen die Spanier die Verbote wohl deutlicher zu machen. Sehr schade.

    Ansonsten kannst du die üblichen Veranstalter mal anmailen. Die sollten was wissen, ginge ja um ihre Existenz.
     
  4. Prof. Dr. YoMan

    Prof. Dr. YoMan Holger Rusch, DIMBo

    Dabei seit
    03/2006
    Das große quadratische Schild war im Dezember nirgendwo zu sehen. Ich war zwei Wochen am vielen Stellen unterwegs.
     
  5. Mit grossen Wanderschild sind die Hinweistafeln für die Wanderwege an den "Trailheads" gemeint.
     
  6. Prof. Dr. YoMan

    Prof. Dr. YoMan Holger Rusch, DIMBo

    Dabei seit
    03/2006
    Ich hatte dich verstanden. Nur die haben sich auch die Deutschen Wanderer nicht so genau angeschaut. Du kannst dir sicher sein, das dies nun die ersten sind die dich anmaulen. Dumm nur das man üblicherweise auf dem 131er von oben bis unten eh nur maximal 10 Leute trifft. So lange also keiner da steht und Geld will, ... Unser armer Shuttlefahrer, ich hoffe dem bricht nicht sein Job weg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2014
  7. Wir wurden im Winter von einem Nationalpark-Ranger angehalten und er hat uns ne Strafe verpasst, kurz vorm Refugio Punta Roque, weil wir gefahren sind (ganz entspannt bergauf pedaliert, die ganze Zeit vorher haben wir geschoben..) - War ziemlich freundlich, und meinte, dass Radfahren generell auf allen Wanderwegen verboten sei, es bisher nur nicht durchgesetzt wurde und halt immer ein Auge zugedrückt wird.. Scheint sich jetzt wohl zu ändern.. Wäre wirklich schade und dumm.. Die Strafe kam bisher zum Glück nicht an, vermute, da kommt auch nichts mehr..
     
  8. Prof. Dr. YoMan

    Prof. Dr. YoMan Holger Rusch, DIMBo

    Dabei seit
    03/2006
    Mehr Infos siehe der obige FB-Link.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  9. scylla

    scylla likes chocolate Forum-Team

    Dabei seit
    01/2010
    Whaat? :eek:
    Da sind wir Anfang des Jahres noch glücklich über die schönen Trails gefahren, keine Sau hat's gestört, und jetzt so eine Scheiße? Das kann ich grad nicht so ganz runterschlucken :wut:

    Damit wäre La Palma wohl nach Teneriffa die zweite Kanareninsel, die mehr oder weniger für uns gestorben ist. Gott sei Dank haben wir's noch "rechtzeitig" gemacht.
    Selbiges werde ich auch mal in einer freundliche Mail ans örtliche Tourismusbüro formulieren. Sollen sie doch mit den Wanderern vorlieb nehmen, wenn sie unser Geld nicht haben wollen :crash:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. Da müssen die Ranger aber sehr grosse Langeweile schieben. Habe von Konflikten zwischen Wanderern und Bikern auf La Palma noch nichts gehört. Eigentlich kein Wunder, auf den Wegen begegnet man auch mehr Bikern wie Fussgängern. Ob sich La Palma damit einen Gefallen tut, das Klientel der Biker abzuschrecken? Eher nicht. Wirtschaftlich geht es der Insel nicht besonders, liegt wohl teilweise auch daran, das sie näher an Afrika liegt und das sich auf das geschäftliche Gebaren auswirkt.

    War vier Mal da und finde es auch traurig, dort unter den Umständen nicht mehr fahren zu können. Ist halt in Europa eine einmalige Mischung aus Vulkanlandschaft, "Regenwald", Wald und Meer. Konnte auch nicht feststellen, das diese Landschaft durch Radfahrer Schaden genommen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2014
  11. Eike.

    Eike. I´ll be back

    Dabei seit
    09/2005
    Für uns ist es "nur" extrem schade. Den Bikestationen wird damit die Existenzgrundlage entzogen, wenn es in diesem Maße anhält. Warum jetzt so plötzlich? Gab es da Wahlen und den neuen Sesselfurzer stören die Biker? Wer weiß.
    Ich bin froh, dass ich wenigstens einmal da war und diese einmalige Landschaft erleben konnte. Falls das dort in Zukunft nicht mehr geht gibt es zum Glück noch andere schöne Gegenden. Die aber leider nicht so perfekt für einen warmen Winterurlaub liegen :(
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. Pokora

    Pokora bike lady

    Dabei seit
    02/2007
    here I continue our story - after the communication with that ranger (he was polite), we continued on unpaved road (he was happy and turned) until Hoyo de la Sima and there we took SR LP 107 (in fact that was our plan), the trail was signed with sticker and on the most technical part of trail we met German couple. We waited them to pass, but she could not be silent and fist she said that it is extremely difficult. As we didn't complain, she complained further and she told us that it is absolutely forbidden to ride bikes on that trail. We told her we know it, waited them to pass by and then we continued our ride to Puerto Naos. Here is a photo how they signed Bikeverbot (it is after the difficult part of that trail, the one that the German couple saw):

    [​IMG]

    What can we learn from this story - if there are such stickers and "Bikeverbots" some people reacts and they start to think about MTB bikers as mobs. Usually people who are in general intolerant and unhappy in their lives complain in such cases, maybe teh reason is also to show their power. We have similar problems also in our country (where by law or regulation it is forbidden to ride bikes everywhere - we are hardly engaged in the process for changing it). But I must say, in La Palma, as in Slovenia, most of the hikers show enthusiasm when they meet us, just from time to time we meet unpleasant people. On La Palma we biked as much as we planned and mostly where we planned, only we had bad feeling that we could meet ranger somewhere :(

    Regard, Denis
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. ¡Hola

    Yo vivo en La Palma y noticias muy pronto ... el problema-tienen solución :)

    las rutas NO ... trails in the roque de los muchachos, pico de la nieve y ruta de los volcanes the rest its OK

    the cabildo delete the sticker NO BIKE comming soon :D
     
  15. scylla

    scylla likes chocolate Forum-Team

    Dabei seit
    01/2010
    Thanks for your story, Denis!
    We were on La Palma beginning of January this year. At this time, we didn't see any "biking forbidden" signs (or maybe we didn't watch out for them?) and didn't have any encounter with a park ranger. The ranger sitting in the hut at the parking place at Roque Muchachos saw us with our bikes (we were sitting there a rather long time, eating sandwiches for lunch), but didn't bother about us. This seems to be some really abrupt change in policy!
    On the trails there were scarcely people, and the few hikers (most of them German) we did encounter, were all really friendly and interested, at the most they were a bit astonished, that one could ride a bike on this terrain. No negative vibrations there.
    What a pity, what some supid signs can do to people :(

    On Tenerife it is already the same situation since a few years, as it seems on La Palma now. In 2011 we saw lots of "biking forbidden" signs all over the island of Tenerife, and it was not really fun to bike there, because you always had a bad feeling on the trails. Only the Anaga mountains are still for the most part "free" of those signs. Therefore, in 2013 we only did some Anaga trails on Tenerife, and did not go anywhere else on the island.
    As the situation seems now, we will not spend another holiday on La Palma, until they stop this idiocy. I think, bikers are already a quite big economic factor for the tourism industry on La Palma... maybe already bigger than hiking tourism. It will hurt them for sure, if many bikers now turn to other destinations, where they are more welcome. Let's see what happens ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. timtim

    timtim

    Dabei seit
    04/2006
    Traurig ist das schon,stimmt ! Es gab wohl im Januar unter anderem einen unschönen Vorfall mit zwei uneinsichtigen bikenden Russen, welche ziemlich rücksichtslos vom Parrkplatz am Roque schon in die Landschaft gestochen sind . Denen hat man wohl dann unten die Bikes abgenommen ,laut Sigi. Da war ziemliche Aufregung in der Region . Ausserdem finde ich sieht z.B. der Helicoptertrail streckenweise wie umgepflügt aus , (und nicht nur der !) was wohl schwerlich die drei Wanderer am Tag verursachen .
    An einem schönen Nachmittag in Puerto Naos trafen wir Stefan M. aus H. der meinte das er heute bestimmt an die 30 Biker Kante West getroffen hat.........und am Anreisetag beobachteten wir eine riesen Horde ,teilweise voll vermummter Fahrer im Schlepp von DD ,auf der Straße zurück Richtung PN.
    Wenn man sich dann den Flieger anschaut ,besser die Fluggäste ,dann sitzen da ca. 200 Silberrücken je Maschine , da braucht keiner wirklich das Geld von den 10 Bikern die darunter sind........Aber 30 Biker in der Woche können leider deutlich Spuren hinterlassen auf der kleinen Insel !Es ist wohl ,wie so oft, etwas ausgeufert mit der Beliebtheit bei den Bikern .
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  17. Pokora

    Pokora bike lady

    Dabei seit
    02/2007
    It seems to be real big and recent change in the "biking policy" on La Palma - in former visits we didn't have any problem with neither rangers neither hikers. At every visit we did the GR 131 from Roque and the ranger was usually just sitting in the hut. This time he came out, was very kind to us, he just put plate numbers on the paper, told us that it is not allowed to ride GR 131 and he told us that he will react only in the case if somebody complain. In fact he didn't forbit us to ride. But we had bad feeling and we decided to ride PR LP 11 then 10 and GR 131 in the end ;) . He told us it is not forbidden to ride the PR LP 11 trail.

    I think (hope) it will be like on Lake Garda - many years ago they closed all trails for biking but in short time hotel managers complained and they open them again. We will see :)
     
  18. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Der eine hieß jetzt aber nicht zufällig Putin?

    Ansonsten immer wieder das gleiche Problem... Wie Du schon sagst "ausgeufert"..
     
  19. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Sorry but the trails on Lake Garda are officially still closed except some few exceptional cases. ;)
     
  20. scylla

    scylla likes chocolate Forum-Team

    Dabei seit
    01/2010
    Stimmt schon, ein paar von den Trails sind tatsächlich ziemlich zerpflügt. Als wir da waren, betraf das allerdings nur die Ost-Trails. Einer davon (LP16 oder 17 war das glaub) sah aus wie ein Acker, sowas mieses hab ich noch nicht gesehen.
    Helikoptertrail und GR131 sahen allerdings im Januar noch fein aus, nur ein paar Reifenabdrücke, aber kaum Shredderspuren. Wir haben aber auch kaum andere Biker getroffen, wahrscheinlich war's da noch zu "früh" in der Saison.
     
  21. Da ist die Schweiz schon weiter.

    P1030848.JPG

    Aufgenommen in der Zügenschlucht.

    Gruß Joe
     
  22. Prof. Dr. YoMan

    Prof. Dr. YoMan Holger Rusch, DIMBo

    Dabei seit
    03/2006
    @scyllascylla: Das wollte ich gerade auch schreiben. Im Norden und Westen habe ich jetzt nicht wirklich wahrgenommen das irgendwas zerschreddert wäre.
    Und ich bin jemand den es massiv ankeckst wenn er sieht wie abgekürzt oder "cool"gebremst wird. Mir fällt sowas auf.

    Im (Süd)Osten der LP15 (meiner Meinung nach scylla) ist diese Hohlwegschredderkiste gewesen welche ihr euch angetan habt. Ich bin da ja nur das oberste Stück mit Kathi runter.

    Ich denke es wird wie so oft Ärger wegen ein paar wenigen Deppen bekommen haben und das Ganze schaukelte sich jetzt hoch.

    Hoffen wir für uns, die Guides und die Taxis das eine sinnvolle Lösung gefunden wird.
     
  23. Monsterwade

    Monsterwade Freerider

    Dabei seit
    12/2005
    Die Story mit den Russen ist leider wahr. Die haben den Rangern neben Worten auch
    den netten Finger gezeigt. Deshalb sind die Ranger momentan etwas schlecht auf Biker
    zu sprechen und ein kleiner Teil des Trail an der Vulkankante entlang ist Teil des National-
    Parks, wo Biken generell verboten ist.

    War Ende Januar für 10 Tage mit Bike 'n Fun unterwegs ohne Probleme (Supertrail-Woche).
    Allerdings gibt es immer mehr Veranstalter, die nur für kurze Zeit die Insel nutzen und
    entsprechend sorglos mit ihr umgehen.
     
  24. lhampe

    lhampe

    Dabei seit
    06/2007
    Wir waren Ende Januar dort und haben auch keine Probleme mit Wanderen gehabt. Die Story mit den Russen ist aber schon kursiert und wir sind deswegen auch nicht die Kante am Roque runter. Natürlich sieht man Spuren auf den Wegen, aber noch ganz weit entfernt von den runter gerockten Garda Verhältnissen.
     
  25. Zur Zeit kursieren Gerüchte und Erlebnisberichte von Trailsperrungen auf La Palma.
    Dazu eine Stellungnahme bzw. Richtigstellung:
    Fakt ist, dass das Medio Ambiente (die spanische Umweltbehörde) vor ca. drei Wochen plötzlich und ohne vorher zu informieren, alle Wanderwege für Biker gesperrt hat. Dazu wurden fast alle Wegweiser mit Bikeverbots-Aufklebern versehen. Grund für die Sperrungen waren die sich häufenden Beschwerden von Wanderern, die sich durch Biker belästigt fühlten (oder tatsächlich belästigt wurden).
    Auch wurden Biker plötzlich von Fahrzeugen des Medio Ambiente oder der Seprona (Umweltpolizei) verfolgt und zur Rede gestellt. Die Ranger achteten darauf, dass die Biker nicht in die nun gesperrten Trails abbogen.
    Mittlerweile hat sich die Situation aber wieder entspannt und die Aufkleber wurden allesamt von offizieller Seite entfernt. Nun sollen Gespräche mit allen Beteiligen (Medio Ambiente, Tourismusverband, Bikestationen,...) stattfinden, um eine praktikable Lösung zu finden. Im Vordergrund steht dabei ganz klar, wie man ein Miteinander von Wanderern und Bikern am besten umsetzen kann, um somit Konflikte zu vermeiden.
    Dabei soll aber auch festgelegt werden, welche Trails befahren werden dürfen und welche nicht (z.B. von Wanderern hoch frequentierte Wege).
    Es ist also wieder Land bzw. Trail in Sicht!
    Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir euch darüber informieren.
    Open Trails for happy Bikers
     
  26. mw.dd

    mw.dd Become a millionaire - be a Sportfunktionär

    Dabei seit
    07/2006
    Wenn Du jetzt noch schreibst, wer Du bist und wie Du zu diesen Infos gekommen bist, sind alle etwas ruhiger.
    Also z.B: "ich bin der Andi von Bike'n'Fun Los Llanos..."
     
  27. akastylez

    akastylez TrAiLrOcKeR

    Dabei seit
    07/2008
    ....wie siehts denn wirklich aus Andi? Wir wollten eigentlich am 14.3. fliegen....ich glaube jetzt lieber doch nicht mehr.