Maxle Steckachse/Nabe

Dabei seit
7. April 2010
Punkte Reaktionen
51
Ort
Herne
Hallo,

ich hab mal ne frage bezüglich meiner Maxle Steckachse und meiner Nabe.

Ist es normal das man die Maxle Steckachse desöfteren mal nachziehen muss? Ich hatte nun schon häufiger das ich plötzlich seitliches spiel am VR bemerkt habe das beim nachziehen der Steckachse weg war. Gestern wieder das gleich, also hebel geöffnet und versucht nachzuziehen, ging aber nicht. Also am anderen ende der achse etwas gedreht, hebel gespannt und das spiel war immer noch da.

Da ich heute eh in der werkstatt war hab ich mal schauen lassen ob das spiel vllt von der Nabe kommen kann. Dort sagte man mir dann das die Nabe okay sei, und er die steckachse lediglich ne halbe umdrehung nachgezogen hat! :eek: :lol:

Hab dann grad neue reifen aufgezogen und mir die nabe selber mal angeschaut. Ist es normal das diese "hülsen" (auf dem Bild rot eingekreist) sich bewegen lassen?

Muss man die Steckachse echt so "anknallen"?

Gruß
Panscher
 

Anhänge

  • nabe.jpg
    nabe.jpg
    54,6 KB · Aufrufe: 73

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
2.396
Was ist denn das für eine Gabel, sieht aus wie Fox - und dann Maxle?

Bedienung Maxle:

1. Draufdrehen und handfest (!!!) anziehen (nicht festballern). Die Maxle drückt beide Ausfallenden der Gabel gegen die Nabe, damit die kein Spiel in der Gabel hat. Durch das Festdrehen der Achse wird die Nabe noch nicht geklemmt, sondern es wird lediglich die Nabe spielfrei gemacht.

2. Die Mutter auf der linken Seite (oder den Inbus bei den neuen Maxles) so weit reindrehen, daß sich der Hebel wie bei einem normalen Schnellspanner schon etwas schwer/mit Widerstand zuklappen läßt. Der darf nicht zu leicht zu gehen, sonst klemmt die Maxle nicht richtig -> Nabe bekommt Spiel
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. April 2010
Punkte Reaktionen
51
Ort
Herne
Hi,

ne das ist ne Rockshox Domain.

Also hat alles so seine richtigkeit!?
Mit anknallen meinte ich halt die schwergängigkeit beim Hebel umklappen.
Das ich vorm umklappen des Hebels nur handfest anziehen darf wusste ich.

Kann ich es also als normal betrachten das ich die Mutter links desöfteren mal nachziehen muss wenn das VR spiel bekommt!?

Und das die "hülsen" die ich auf meinem Bild eingekreist habe sich bewegen lassen und nicht fest sind ist auch normal?
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
2.396
Eigentlich bekommt die Nabe kein Spiel, vielleicht den Hebel noch ein bischen schwerer einstellen.

Die wackelnden Hülsen sind normal.
 
Dabei seit
7. April 2010
Punkte Reaktionen
51
Ort
Herne
Okay danke dann weiss ich bescheid!

Der Händler bei dem ich das Bike damals gekauft hat und mir die Steckachse kurz "erklärt" hat meinte zu meiner frage zur mutter auf der linken seite nur kurz "ach da brauchste nix machen" :lol:

Deswegen verwunderte es mich halt das ich da so oft nachstellen muss...
 
Dabei seit
7. April 2010
Punkte Reaktionen
51
Ort
Herne
Hallo,

muss den Thread nochmal hochholen!

Also irgendwas stimmt immer noch nicht. Hab die Mutter auf der linken seite mittlerweile nun soweit reingedreht das es nicht mehr weiter geht. Dann ist das VR auch fest. Nach einer weile hab ich allerdings wieder leichtes Spiel und die Mutter kann man nochmal minimal nachziehen... ist recht nervig!

Kann es sein das die Steckachse einen defekt hat?

Gruß
Panscher
 
Oben Unten