Mit welchem Sattel seid ihr unterwegs?

Dabei seit
10. August 2017
Punkte für Reaktionen
4
Hallo zusammen,

da ich immer noch am zweifeln bin und mir nach 40 km mein Gesäß eine entsprechende Meldung gibt, dass der SQlab 612 vielleicht doch nicht der richtige Sattel ist, wollte ich mal hier fragen.
Ich vermute, einen Sattel zu finden, der einen guten Kompromiss für eine komfortablere Sitzposition auf einem Graveler und doch sportlicher als ein MTB her gibt, ist nicht so leicht. Was wären denn z.B. Optionen für einen Sitzknochenabstand von ~11,5 cm?
 

KUBIKUS

♥KUW/\H/\R/\®♥
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte für Reaktionen
522
Standort
30989 Gehrden
Hallo Parrot,
Vielleicht einen Sattel von Ergon? Da gibt es ja unterschiedliche Größen, so dass die Chance vielleicht steigt einen passenden Sattel zu finden. Ich fahre bisher den Selle Italia Flite Classic und bin noch unschlüssig, werde aber irgendwann mal zu Ergon wechseln bzw eine Chance geben. :)
 
Dabei seit
2. April 2019
Punkte für Reaktionen
45
Ich stehe auf Terry Sättel. Habe an jedem Rad den Terry Race Comfort. Wollte die Tage aber für ein weiteres Rad mal den 612er ausprobieren.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
508
Standort
Neumünster
Ergon SM Women und mein Mann neuerdings das Pendant dazu, den Ergon SM Sport Men. Wir haben lustigerweise beide nen Sitzknochenabstand von 12,5cm und fahren den beide in M/L d.h. für 12-16cm Sitzknochenabstand (gibt's aber auch in S/M also für 9-12cm Sitzknochenabstand).

Das Teil ist der perfekte Kompromiss für sportlich vorgebeugt am Cyclocrosser/Gravelbike aber eben nicht zu sportlich, halt so "Komfort" wie es viele hier ja auch fahren. Schön hart und mit Aussparung gegen einschlafende Genitalien. Bin damit sehr glücklich geworden. Dazu sieht er echt gut aus in schwarz und passt perfekt an Cyclocrosser/Gravelbikes imho. Und im Angebot kriegste die immer mal so um 55€, also perfekt um sich den mal anzuschauen.
 
Dabei seit
1. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
185
Je länger die Tour wird umso angenehmer werden bei mir Tune Speedneedle und KomVor.
 
Dabei seit
24. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
8
Ich nutze einen alten Selle Italia SLR mit Titangestell. Habe ihm das Leder abgezogen, für mich der bequemste Sattel am Crosser. Und stabil vom Gestell.
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
47
Versuch doch mal Brooks probe zu sitzen, den Leder oder den aus Naturkautschuk.

Die SQLab erfordern meistens penibles Einstellen, und eine stark nach hinten geneigte Position. Und lange Eingewöhnungszeit.
Das man auf den Sitzknochen sitzt wird man immer merken.

Den Fabric Scoop kann ich aktuell noch empfehlen.

Ansonsten ist die Sattelsuche eine Endlos-Geschichte voller Missverständnisse...
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
152
Standort
Voreifel
Bei dem Sitzknochenabstand bleibt wohl nur ein SLR TT o. ein Arione.
 
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
727
Standort
Schmitten
SLR, Brooks B15 Swallow, Gilles Berthoud Galibier und WTB Volt Pro 135 sind meine Favoriten, bei ca. 12cm Sitzknochenabstand.
 
Dabei seit
12. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
55
Standort
Köln
Ergon SM Women und mein Mann neuerdings das Pendant dazu, den Ergon SM Sport Men. Wir haben lustigerweise beide nen Sitzknochenabstand von 12,5cm und fahren den beide in M/L d.h. für 12-16cm Sitzknochenabstand (gibt's aber auch in S/M also für 9-12cm Sitzknochenabstand).

Das Teil ist der perfekte Kompromiss für sportlich vorgebeugt am Cyclocrosser/Gravelbike aber eben nicht zu sportlich, halt so "Komfort" wie es viele hier ja auch fahren. Schön hart und mit Aussparung gegen einschlafende Genitalien. Bin damit sehr glücklich geworden. Dazu sieht er echt gut aus in schwarz und passt perfekt an Cyclocrosser/Gravelbikes imho. Und im Angebot kriegste die immer mal so um 55€, also perfekt um sich den mal anzuschauen.
Für Cyclo/Gravel habe ich stattdessen den Ergon SR Comp. In Verbindung mit der ner guten Hose (in meinem Fall die Sphyre von Shimano) wirklich sehr angenehm zu fahren.
 
Dabei seit
10. August 2017
Punkte für Reaktionen
4
Hallo und guten Morgen,

da kamen ja doch einige verschiedene Optionen zusammen. Ich vermute, bei den Gravelrädern ist das große Problem, dass man deutlich weniger Überhöhung hat als beim Renner, aber auch nicht so aufrecht wie beim MTB. Ich persönlich sitze auch noch relativ lange und gehe selten aus dem Sattel. Weiterhin bin ich auch öfters mal mit Mitstreitern langsamer unterwegs und habe deutlich mehr Druck auf dem Sattel und ab und zu doch alleine auf Tour, wo dann mehr Druck auf die Pedale kommt.
Ergon würde ich schon mal testen, aber vermutlich sitzt man mit dem Gravelrad mal wieder zwischen der SM und der SR Reihe. Gebraucht zum testen auch noch kaum zu bekommen. Nach einigen hundert Euro Satteltesterei in meinem Fahrradleben bin ich da inzwischen etwas empfindlich ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

RodseFoll

Total cooler Benutzertitel
Dabei seit
30. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
114
Ich hab nen SKA von 11cm und sitze seit neuestem auf einem Brooks Cambium C13. Fühlt sich in der Hand erstmal brutal hart an, sitzt sich aber unglaublich gut. Die Schale ist relativ flexibel, ist beweglich aufgehangen (Hängemattenprinzip) und passt sich so dem Körper (Arsch) bestens an. Bin letztens an zwei Tagen 160km gefahren und hatte kaum Probleme.
 
Dabei seit
10. August 2017
Punkte für Reaktionen
4
Ich hab nen SKA von 11cm und sitze seit neuestem auf einem Brooks Cambium C13. Fühlt sich in der Hand erstmal brutal hart an, sitzt sich aber unglaublich gut. Die Schale ist relativ flexibel, ist beweglich aufgehangen (Hängemattenprinzip) und passt sich so dem Körper (Arsch) bestens an. Bin letztens an zwei Tagen 160km gefahren und hatte kaum Probleme.
Alleine bei dem Design habe ich schon Schmerzen, da machen meine Sitzknochen wahrscheinlich nicht mit.
 

RodseFoll

Total cooler Benutzertitel
Dabei seit
30. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
114
Ich geb dir Recht, das Dingen sieht nicht gerade einladend aus. Aber ich bin froh, ihm ne Chance gegeben zu haben, bin da wirklich überzeugt von.
Allerdings weiss man ja ungefähr, was einem selber passt und was nicht. Jeede Oarsch is annärs :bier:
 
Dabei seit
10. August 2017
Punkte für Reaktionen
4
Ich geb dir Recht, das Dingen sieht nicht gerade einladend aus. Aber ich bin froh, ihm ne Chance gegeben zu haben, bin da wirklich überzeugt von.
Allerdings weiss man ja ungefähr, was einem selber passt und was nicht. Jeede Oarsch is annärs :bier:
Rutschen da die Sitzknochen nicht seitlich runter? Das hatte ich bei ähnlich geformten Sätteln (NICHT Brooks) immer und das wahr sehr schmerzhaft.
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
152
Standort
Voreifel
Rutschen da die Sitzknochen nicht seitlich runter? Das hatte ich bei ähnlich geformten Sätteln (NICHT Brooks) immer und das wahr sehr schmerzhaft.
Deswegen gibt es unterschiedliche Konzepte von den Herstellern. Was für den einen passt, kann beim anderen zum Arsch-Waterloo führen :D
 

RodseFoll

Total cooler Benutzertitel
Dabei seit
30. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
114
Rutschen da die Sitzknochen nicht seitlich runter? Das hatte ich bei ähnlich geformten Sätteln (NICHT Brooks) immer und das wahr sehr schmerzhaft.
Nein, kein bißchen. Wenn man ihn richtig einstellt (etwas weiter nach vorne und etwas stärker nach oben geneigt), liegen die Sitzknochen genau auf dem flachen Teil des Sattels.

Deswegen gibt es unterschiedliche Konzepte von den Herstellern. Was für den einen passt, kann beim anderen zum Arsch-Waterloo führen :D
Genau so isses! Mir passen Brooks hervorragend, aber zB Fizik gar nicht. Einem Kumpel, der nur auf Fizik Sätteln unterwegs ist, passt Brooks überhaupt nicht. Deswegen kommt man meist um´s ausführliche Probieren nicht herum.
 
Dabei seit
23. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
6
Bin vom SQlab 612 auf den Brooks Cambium C17 Carved umgestiegen. Beste Entscheidung ever. Man glaubt kaum, wie ein Sattel, der so unbequem aussieht, so bequem sein kann.
 
Dabei seit
6. November 2017
Punkte für Reaktionen
166
Bis jetzt fande ich den SDG Bel-Air 2.0 (mit EVA Polster) in Sachen Bequemlichkeit am besten, leider gibt es denn nur in 14cm Breite, was mir etwas zu viel war. Gab es auch mal bei RCZ im Angebot.

Momentan WTB Silverado, ganz OK soweit. Bin aber auch noch am testen.
 
Oben