MTB Wrack neu aufbauen

D

Deleted 535348

Guest
Hallo zusammen

Ich habe von einem Freund ein Unfall-MTB abgekauft mit der Intention dies neu aufzubauen. Beim Wrack handelt es sich um ein Wheeler Brazilian 14 (Hier gibts ein Link zu einem Test). Ich bin Neuling in Fahrrad reparieren und habe bis jetzt eher so Grundkenntnisse was Fahrradteile betrifft und dieses Projekt dient für mich auch dazu, dass ich mich mit der Materie auseinander setze.

Beim MTB ist folgendes zerstört worden:
Kettenstrebe gebrochen
Schaltkäfig verbogen
Grosses Kettenblatt gebrochen
Eine Speiche gebrochen
Bremsscheibe verbogen

Gerne würde ich all die defekten Teile durchgehen und besprechen wollen:

Kettenstrebe / Rahmen
Die Kettenstrebe zu schweissen war mein erster Gedanke. Nach Diskussion mit diversen Leuten bin ich da davon weggekommen. Nach Recherche hat sich herausgestellt, dass das Ersatzteil stolze 730 Sfr kostet (ca 690 €). Für dieses Geld und sogar weniger hab ich neue Rahmen in den gängigen Online-Shops gefunden und mich nun deshalb entschieden, komplett einen neuen Rahmen anzuschaffen. Schlussendlich bin ich auf folgenden Rahmen gestossen welcher nun meine Aufmerksamkeit hat: Klick mich

Für mich wichtig ist, dass alles Teile die noch ganz sind wieder Verwendung finden. Bei diesem Gedanken habe ich momentan folgende Fragen:
  • Der alte Rahmen hat ein Pressfit BB71 Innenlager, der neue Rahmen eine BSA73. Passt die alte SHIMANO XT FC-M782 Hollowtech II Kurbel dann durch ein BSA Innenlager?
  • Die Laufräder sind 29", die Nabe 142 mm und die Reifen aber 2,35". Hier stosse ich glaubs auf Probleme, da dies eine ungewöhnliche Kombo ist? Der Händler für den Rahmen gibt ebenfalls an, dass für 142 mm die maximale Reifengrösse 2,3" sein darf und nur mit 148 mm mit 2,35" gefahren werden kann.
    Muss ich hier also, wenn ich Felge und Naben behalten will, neue Reifen anschaffen mit maximal 2,3" oder kann ich irgendwie auf 148 mm erweitern?
  • Als Hinteren Dämpfer gibts am Wrack eine Fox Float CTD bv Remote, 215mm length, 25.4mm x 8mm. Hier krieg ich glaubs die nächste negative Nachricht. Den Rahmen den ich ausgesucht habe ist 194 mm, 46mm x 22 mm? Das heisst der Dämpfer würde nicht passen? Allerdings wenn ich nach weiteren Rahmen suche ist der Fox Float CTD mit seinen 215 mm äusserst lang und eher selten verbreitet?

Schaltkäfig / Kassette
Es muss ein neuer Schaltkäfig und neue Kette ran und dementsprechend eine neue Kassette. Das MTB ist bisher auf 3x10 ausgelegt. Nun hab ich aber vor auf 1x11 umzustellen. Nur zum eine Bestätigung bekommen: 1x12 ist ja ausgeschlossen, da ich dann eine Microspline Nabe brauche und die hat meine Felge ja nicht. Aber eine 1x11 sollte problemlos passen, weil Shimano vor Microspline einen einheitlichen Standart hatte oder?
Die Nabe hört auf den Namen Shimano SLX FH-M678, 32 holes, 12mm thru axle, 142mm. Passenderweise habe ich folgendes Upgradekit gefunden: Klick mich
  • Passt diese 11 fach Kassette auf meine Nabe obwohl da vorher eine 10 fach drauf war?
  • Bei diesem Kit kann man drei verschiedene Schalthebel bestellen mit B-I I-Spec, I-Spec und kein I-Spec. Was ist da die Erfahrung&Empfehlung?

Kettenblatt
Vorne war eine 40-30-22 Teeth Garnitur verbaut, wobeis das 40er Blatt zerschlissen hat. Für meinen Ansatz vom 1x11 Antrieb hab ich mir einfach gedacht, ich behalte einfach das 30er Blatt an der Garnitur und schmeiss die anderen beiden einfach weg. Dann würd ich mit 30T vorne und hinten 11-46T fahren, was mir laut Ritzelrechner sagt, dass ich einfach in der Höchstgeschwindigkeit nicht mehr mithalten kann, für mich aber verträglich scheint.
  • Kann man einfach so eine dreifach Kurbel zu einer einfach Kurbel reduzieren und das passt dann so?

Speiche
Meine Felgen sind Alexrims MD-21, 32 holes, 29". Hab schon paar Anleitungen und Youtube Videos gefunden wie ich da wieder eine neue Speiche hineinbekommen. Ich hab aber allerdings keine Ahnung was für eine Art Speiche ich als Ersatzteil bestellen soll.
  • Wie kann ich herausfinden was für eine Speiche ich brauche?

Bremsscheibe
Laut Datenblatt habe ich eine Shimano XT BR-M785, HYDRAULIC DISC BRAKE with RESIN PADs, F:203mm r:180mm rotors, ICE-TECH. 180 mm klingt wieder lang. Schau ich mir diverse Rahmen an sind die auf 160 mm ausgelegt. Wird dann aber wohl entsprechend welcher Rahmen dann am Schluss bei mir ist entsprechend ausgesucht. Keine Fragen hier :D

Sehr viel Text, hoffentlich nicht abschreckend für zu viele Leute, da ich als Neuling echt noch viel zu lernen hab und liebend gerne empirische Erfahrungswerte benötigen könnte. Vielen Dank fürs Zeit nehmen und die Fragen beantworten :)
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
4.641
Ort
Köln
Ehrliche Meinung? Lass es. Aber trotzdem

Kettenstrebe / Rahmen

Kurbel passt, BSA bedeutet geschraubtes Lager.

Die Nabe lässt sich nicht auf 148 mm umbauen.

Du brauchst einen neuen Dämpfer.

Welche Gabel passt in den Rahmen? Einbauhöhe, Federweg.

Schaltkäfig / Kassette

Die Kassette passt.

B-I I-Spec, I-Spec und kein I-Spec bedeutet, das du die Schalteinheit an den kompatiblen Bremshebel montieren kannst.

Kettenblatt

Kannst an die Kurbel ein Narrow/Wide Kettenblatt montieren.

Speiche

Die Speiche ist im Laufrad mehrfach vorhanden.

Bremsscheibe

Bremsscheiben sind nicht lang. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.167
Ort
ausgewandert
ich kann @on any sunday nur zustimmen. lass die finger von dem projekt

einen neuaufbau eines unfallrades würde ich so oder so immer sehr kritisch hinterfragen. es gibt genug teile, die sicherheitsrelevant sind und eine macke abbekommen haben, die man aber nicht sieht.
dann sollte umfassendes und solides wissen über alle gängigen standards und deren kombinationsmöglichkeiten untereinander vorhanden sein. sonst kommst du wegen jeder komponenten 2-3x hier angerannt und fragst, was wie verbaubar ist. und wenn man schon neu aufbaut, dann auf stand der technik mit 1x12 und nicht mehr mit 1x11
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.379
Ort
Nordbaden
In der Tat nicht so die genialste Aktion...

Was war denn das für ein Unfall, bei dem die Teile zerstört wurden? Kollision mit irgendwas? Mauer oder PKW z. B.?
Da hätte ich auch bei anderen sicherheitsrelevanten Teilen Bedenken.
Du kannst auch als nahezu sicher davon ausgehen, dass zumindest noch mehr Speichen im Eimer sind. Je nach Art des Unfalls hast Du Glück, wenn die Felge nicht auch einen weg hat und sich gar nicht mehr sauber zentrieren lässt.
 
Oben