Mücken...

Dabei seit
24. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bochum
Hallo,

das mit den Mückenstichen kenne ich nur zu gut. Leider konnte mich noch kein Produkt wirklich überzeugen. Selbst wenn ich mir Autan auf die Klamotten sprühe werde ich mehrmals durch Hosen etc. gestochen. Das Problem bei mir ist, dass ich extrem allergisch auf Mückenstiche reagiere. Wie schon bei ein paar anderen hier beschrieben, schwillt die Stelle total an und der Stich breitet sich als riesengroßer roter Fleck aus. Einmal hatte ich es so schlimm, dass meine Beine richtig angeschwollen waren, sodass man nicht mal mehr den Knöchel sehen konnte. Im Krankenhaus wurde mir sofort Fenistil und Cortison in die Venen gespritzt. Kein Arzt konnte mir bisher irgendwas empfehlen, meistens bekommt man nur gesagt, dass es gegen Mücken leider noch nichts effektives gibt.
Wenn jemand außer Antibrumm, Autan, Zwiebeln und dem Klicker noch was tolles hat bitte Bescheid sagen! :) Kann ja nicht sein, dass man sich alle 6 Wochen Cortison spritzen lassen muss, damit man die Sommerzeit angenehm erleben kann. ;-)
 

WarriorPrincess

Schleppanker
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
560
Standort
92348 bei NM i.d.Opf.
Also, mich hat am WE eine erwischt, kurz bevor ich Autan auftragen konnte, direkt am Ellbogen, und als ich abends heimkam, hatte der Stich schon wieder angefangen, sich auszubreiten. :(
Ich hab dann diese essigsaure Tonerde angemixt und ein damit getränktes Zewa auf die Stelle gelegt. Damit das nicht wegrutscht, hab ich's mit so ner Mullbinde festgemacht. Sah aus, als wär ich gefährlich gestürzt und ich musst jedem erklären "Nee, ist nur ein Mückenstich". :lol:Aber größer geworden ist der Stich nicht mehr, ich musst halt alle paar Stunden das Tuch neu eintunken und dranwickeln, auch nachts.
Und heut ist fast nichts mehr zu sehen... :)
Weiterer Vorteil: Man hat nachts keine Chance, unwillkürlich zu kratzen und damit was zu verschlimmern.
 
Dabei seit
28. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
1
Ich habe von Autan ein Spray auch gegen tropische Mücken - riecht super angenehm und hilft auch noch super!

Gegen die Bremsen: einfach mal in den Reitsportladen gehen - da gibt es genug Auswahl. Ganz gut hilft "Bremse Bremse" stinkt zwar furchtbar aber hilft....

Ich hab mir bei ebay ein Konzentrat gekauft, dass wird daheim einfach mit Wasser vermischt und kann dann aufgesprüht werden. Und wenn ich das für mein Pferd hernehmen kann, nehm ich das auch für mich....
 
Dabei seit
12. August 2012
Punkte für Reaktionen
37
Standort
Hannover
Kennt irgendjemand etwas gegen Mücken für Kinder unter 2 Jahren?

Vielen Dank, falls jemand hilft!
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte für Reaktionen
5.326
Standort
Am Arsch der Welt
...(Einmal 9!!! und gestern wieder drei) ...
... so um die 20 Stiche. ...
... Meine Freundin hatte schon mal über 100 Stiche bei 5-10 Minuten Reifenwechsel. ...
Dachte erst, hier wäre noch niemand so richtig durchlöchert worden ...



Hey, das klingt doch mal gut. Danke für den Tip!
Wenn sich der Kram bewährt, nehme ich ihn in den nächsten Südafrika-Urlaub mit. :)
Ich hab festgesellt, dass man Mückenzeug lieber vor Ort kauft. ... .

In Ländern mit Malaria, Gelbfieber, Dengue, West-Nil-Virus und so weiter sollte man sich einzig und allein auf Mittel mit DEET *verlassen. Das ist nach wie vor das EINZIGE Mittel, das weltweit gegen jede Art von Mücken zuverlässig wirkt.

Je noch Höhe der Dosierung reicht einmal eincremen bis zu acht Stunden lang. Ansonsten möglichst helle, lange Kleidung tragen, immer unter einem Moskitonetz schlafen.

DEET ist aber nicht ganz ohne, deswegen UNBEDINGT die Anwendungshinweise beachten.


*siehe auch Wikipedia

...

Bei Bremsenstichen sollte man aufpassen. Mich hat vor 4-5 Jahren eine gestochen und dann ist Borrelliose ausgebrochen. Dagegen sind Zecken nicht wirklich gefährlich. Bei Zecken hat man noch die Möglichkeit, das wenn man sie innerhalb von 24 Stunden raus macht, das da gar nix passiert.
Nicht alle Bremsen übertragen das, aber es gibt welche!
..
Nach allgemeiner Auffassung ist die Gefahr, an Borreliose zu kommen, durch Zeckenbisse relativ hoch. Auch wenn man die Zecke entfernt. Folgenfrei bleibt es mit Sicherheit nur, wenn das Mistvieh noch nicht gebissen hat, denn sowohl Erreger der B. als auch der FSME werden mit dem Speichel der Zecke übertragen. Deswegen sollte man auch zum Entfernen eine Zeckenkarte benutzen. Denn werden die Drecksteile beim Entfernen gequetscht, sondern sie noch mehr Speichel ab (kotzen quasi in die Wunde) und die Gefahr zu erkranken steigt.
Weiterhin Zecken niemals heraus drehen, diese Methode ist veraltet, die Gefahr, das der Kopf abreißt relativ hoch.
Man fühlt es übrigens deutlich, wenn sich die Zecke löst, das fühlt dich in etwa an, wie wenn man einen riesigen Pickel ausdrückt.

Der Top-Tipp gegen Zeckenbisse: rasierte Beine (haben die meisten Mädels ja eh).
Zecken hocken meist im hohen Gras und lassen sich von vorbei kommenden Wirten im Vorbeigehen abstreifen. Je weniger Halt die Viehcher auf den Beinen haben, desto weniger Chance haben sie.
Ach so ja, im hohen Gras auch nicht hinsetzen.
Außerdem hat es bei mir noch keine Zecke unter eine Lycra-Short geschafft, das Gummi am Bein scheint also fest genug zu sitzen. Deswegen lieber eine unter die Baggy ziehen, wenn man in Risikogebieten wohnt.


Neben den typischen Mücken gibt es auch andere Viecher, die beißen. Bremsen sind wohl die bekanntesten, gerne entzünden sich auch Bisse der Gnitzen und Kriebelmücken. Auch hier mal einen Blick in Wikipedia werfen...

Die Auswahl der Opfer erfolgt bei allen Beiss-Viehchern übrigens nach "Geschmack". Der persönliche Körpergeruch spielt hier eine Rolle, welcher wenig von der Hygiene abhängig ist.
Weiterhin sind Körpertemperatur und CO-2-Ausstoss Faktoren, durch die Parasiten uns finden.

Ja, ein Moskitonetz.

Und Fliegengitter an Türen und Fenstern.

Chemie ist tabu bei so kleinen Kindern.
Es gibt auch so etwas wie Moskitozelte für ganz kleine Kids, die noch nicht rumkrabbeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

WarriorPrincess

Schleppanker
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
560
Standort
92348 bei NM i.d.Opf.
Dachte erst, hier wäre noch niemand so richtig durchlöchert worden ...
Also, ganz ehrlich, mir haben die 9 Stiche auf ner echt kurzen Tour (Stunde oder so), von denen 6 heftigst angeschwollen sind, gereicht...
Aber auch das "durchlöchert" kenn ich, das is allerdings schon länger her: Südfrankreich, bei 100 hab ich aufgehört zu zählen. Damals allerdings keine so heftigen Reaktionen.
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte für Reaktionen
5.326
Standort
Am Arsch der Welt
Ja, das glaub ich ...

Mir hat mal ein einziger Biss einer Gnitze gereicht, und der ganze Unterarm ist angeschwollen, Handgelenk bis Ellbogen ...
 
Dabei seit
12. August 2012
Punkte für Reaktionen
37
Standort
Hannover
Ja, ein Moskitonetz.

Und Fliegengitter an Türen und Fenstern.

Chemie ist tabu bei so kleinen Kindern.

Ich hatte ja gehofft, das jemand was zum Einreiben ohne megaviel Chemie kennt. Sonnencreme gibt es ja auch für die Würmer... Und Fliegengitter sind eh an den Fenstern.
Wenn sie draussen rumwuselt, kann ich sie ja nicht in ein Moskitonetz hüllen. :lol:
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.395
Standort
Europa
Ich würde mal die Variante mit dem Duft-Öl versuchen...

Mücken sind lästig aber es geht, Bremsen sind die Hälle und geben handtellergroße Placken!
Ich steh ja bei sowas eher auf die "natürliche" Variante statt "Anti-Brumm" etc. Meine Wahl fällt auf Nelkenöl und das funktioniert super. Gibts in ausreichender Größe bei den Pferdeleuten und man erstickt auch nich wirklich durch den Geruch.
https://www.equiva.com/sp-naturlicher-insektenschutz/

LG
Das Schaf
Morgen mach ich mal einen Selbstversuch mit Pfefferminzöl (ist halt grad da). Mal schauen, ob's was hilft. Das Viechzeugs nimmt hier langsam überhand.

Moskitonetz ist doch Quatsch. Am besten leint man die Kleine dann noch an, damit sie nicht raus kann ;)
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.395
Standort
Europa
:spinner:

Mosiktonetze retten in manchen Teilen der Welt Leben.
echt? :rolleyes:

Es ging darum, ein 2jähriges Kind zu "schützen", und dass das Kind jetzt im Sommer nicht ständig im Zimmer unterm Mosquitonetz hocken wird, dürfte jedem normalen Mensch klar sein. Aber es gibt ja auch Leute, die den Fernseher als Baby-Sitter sehen. In dem Fall dürfte das funktionieren ;)
 

Zara Bernard

Waldgespenst Stadthasser
Dabei seit
21. April 2009
Punkte für Reaktionen
28
Ganz echt, ja.

Es ging darum, ein 2jähriges Kind zu "schützen", und dass das Kind jetzt im Sommer nicht ständig im Zimmer unterm Mosquitonetz hocken wird, dürfte jedem normalen Mensch klar sein. Aber es gibt ja auch Leute, die den Fernseher als Baby-Sitter sehen. In dem Fall dürfte das funktionieren ;)
Nicht gleich beleidigt sein. ;)
Wenn ich in einer Gelsenverseuchten Gegend wohn, muß ich mir aber vielleicht schon eine Alternative für das Kind überlegen.
Besser als die chemische Keule oder ein gelsengeplagtes Kind.
 
Dabei seit
30. November 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Ruhrgebiet
Für alle die keinen besonderen Wert auf ökologisch abbaubar oder dergleichen legen, kann ich wirklich nur Anti Brumm (forte) empfehlen. Ich selbst reagiere auch sehr empfindlich auf die stechenden und beißenden Fiecher und habe dann über eine Woche was davon. Und das Zeug hilft auch gegen Zecken, auf meiner letzen Tour hatte meine Begleitung gleich zwei von den Biestern eingesammelt, ich dagegen bin von allem verschont geblieben. Ich benutze es selbst seit Jahren und bin absolut überzeugt davon. Mittlerweile gibt es wohl auch andere Zusammensetzungen von Anti Brumm, für die sensibelchen unter uns, wie die Wirken weiß ich aber nicht.
Liebe Grüße...
 

fissenid

Biker
Dabei seit
6. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
26
Standort
nahe der Saarschleife
HallO!

ich kenne das Problem zu gut. Zusätzlich lieben mich die Zecken.

Ich benutze nun seit längerem ein Spray von DM und bin sehr zufrieden... allerdings ist der Geruch etwas gewöhnungsbedürftig.... aber in Verbindung mit Sixtufit passt es... ;-)

Sollte doch ein Stich vorhanden sein habe ich einen Soforthilfestick dabei....
 

Lahmschnecke

numma net huddla
Dabei seit
6. April 2009
Punkte für Reaktionen
221
Standort
bay. Schwaben
Ich würde mal die Variante mit dem Duft-Öl versuchen...



Morgen mach ich mal einen Selbstversuch mit Pfefferminzöl (ist halt grad da). Mal schauen, ob's was hilft. Das Viechzeugs nimmt hier langsam überhand.
Und, Scylla, wie war das mit dem Pfefferminzöl?
Ich schwöre derzeit auf Antibrumm :daumen:.

Zum Thema Zecken und rasierte Beine: Hatte vor kurzem eine Zecke an der Wade und eine im Gesicht - und nein, ich trage nicht Vollbart und meine Beine sind natürlich Haarfrei! Rasieren allein hilft also nicht.

Gruß Lahmschnecke
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.395
Standort
Europa
Und, Scylla, wie war das mit dem Pfefferminzöl?
ich hab mich quasi damit übergossen. Resultat war, dass mir von dem Gestank fast schlecht wurde, den Mücken aber anscheinend nicht die Bohne. Zumindest hat's sie wohl auch nicht angelockt, da ich hinterher schlicht und einfach genauso zerstochen war wie immer.
 

Lahmschnecke

numma net huddla
Dabei seit
6. April 2009
Punkte für Reaktionen
221
Standort
bay. Schwaben
ich hab mich quasi damit übergossen. Resultat war, dass mir von dem Gestank fast schlecht wurde, den Mücken aber anscheinend nicht die Bohne. Zumindest hat's sie wohl auch nicht angelockt, da ich hinterher schlicht und einfach genauso zerstochen war wie immer.
Hmm, Versuch wars wert. Dann also weiter Antibrumm.
 
Dabei seit
14. April 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
München-Land Ost
Wenn die Viecher schon gestochen haben und ich hab nix dabei, pflück ich mir ein paar Blätter Spitzwegerich oder Breitwegerich zerwutzel sie zwischen den Fingern oder kau ihn schön weich und streich ihn auf die Stiche und gut iss.

Gruss Maxton.
 
Dabei seit
15. März 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Gif-sur-Yvette
Lavendelöl hilft sowohl die Biester wegzuhalten, als auch gegen den Juckreiz...allerdings riecht man wie Omi's Kleiderschrank :lol:
 
Dabei seit
16. September 2012
Punkte für Reaktionen
274
Kurzer Tip: meine Frau sieht nach nem Mückenstich aus, als hätte sie bei ner Demonstration ein gummigeschoss aus 10m getroffen. Nix, wirklich gar nix, hat dagegen geholfen. Jetzt hat sie so ein Brandeisen, wie ich es nenne. Bite away heißt es, glaube ich. Das wird so 40-50 Grad warm. Auf den Stich halten, fertig. Je früher nach dem Stich, je besser. Aber auch nach einigen Stunden noch funktioniert es. Sie bekommt so gut wie keine Schwellungen mehr, der Juckreiz ist auch weg. Vor dem Kauf hat sie es mit einem Löffel getestet. Also Löffel in heißes Wasser halten, etwas abkühlen lassen, auf nen Stich halten für 6 Sekunden oder 10.
 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte für Reaktionen
2.132
Standort
Pforte zum Nordschwarzwald
Hilfe Zeckenalarm :mad:
Jetzt hab ich über 10 Jahre keine Zecke mehr gehabt und nun vor 2 Wochen ne Miniminizecke aus der Kniekehle operiert und heute ne ganze Familie eingesammelt. Die große und 2 kleine hab ich gleich vor Ort bemerkt, danach hab ich mir bei jedem Stop die Beine abgesucht und einmal sogar Schuhe ausgezogen und abgeklopft und Strümpfe abgewischt. Daheim nochmal abgesucht und als ich unter die Dusche wollte, da hab ich Schuhe und Strümpfe schon lange ausgehabt, oberhalb vom Knöchel doch noch ne Minimini gefunden. Mit nem frischgeschliffenen Messer hab ich sie letztendlich abgekriegt.
Ich glaub ich hab jetzt schon Zeckenpanik, mich juckts überall, wenn das so weitergeht :aufreg: so ein Mist.
 
Oben