Nachteile bei günstige(re)n Bremsen? MT500 vs BR-M775 vs M785 vs Pavolution?

Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
511
Also die MT4 hab ich hier auch liegen. Würde ich mir nicht mehr kaufen. Jeder Deore oder SLX bremst besser bei weniger Handkraft. Zumal sich die Shimano deutlich einfacher und schneller entlüften und befüllen lassen.
 
Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
wenn du mir sagst oder zeigst was du an gabel und rahmen für Bremsaufnahmen hast und welche scheibengrösse JETZT montiert ist kann ich am abend mal zuhause reinschauen.
Vorne 180mm, hinten eine Magura jolie Scheibe unbekannter Größe.
 

Anhänge

  • 20210224_181639.jpg
    20210224_181639.jpg
    159,4 KB · Aufrufe: 58
  • 20210224_181602.jpg
    20210224_181602.jpg
    158,8 KB · Aufrufe: 60
  • 20210224_181558.jpg
    20210224_181558.jpg
    186,6 KB · Aufrufe: 59
  • 20210224_181516.jpg
    20210224_181516.jpg
    184,2 KB · Aufrufe: 63
  • 20210224_181451.jpg
    20210224_181451.jpg
    205,3 KB · Aufrufe: 56
  • 20210224_181448.jpg
    20210224_181448.jpg
    184,1 KB · Aufrufe: 49
  • 20210224_181417.jpg
    20210224_181417.jpg
    193 KB · Aufrufe: 51
  • 20210224_181405.jpg
    20210224_181405.jpg
    173,7 KB · Aufrufe: 50
  • 20210224_181355.jpg
    20210224_181355.jpg
    195 KB · Aufrufe: 54
Zuletzt bearbeitet:

turbokeks

Frühbremser
Dabei seit
10. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
95
... ich habe in anderen Einträgen hier im Forum gelesen, dass Shimano XT Bremsen Mist seien, andere fanden die XT doch ganz gut ...
Moin,

also die XT ist als Gesamtpaket (Bremskraft, Qualität, Bedienung, Montage, Preis) imho sicher eine der besten Bremsen auf dem Markt. Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten, es gibt keine bessere. Vielleicht ähnlich gute ... aber nix besseres. Als Alternative würde ich immer zur SLX greifen.

MfG
turbokeks
 
Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Habe mal einen Rundumblick meines Rads erstellt. Evtl. könnt ihr mir mehr zu meinem Rad sagen (außer, dass es mal wieder gereinigt werden sollte - mach ich zeitnah). :)
Die Scheiben haben beide meiner Abmessung nach (Zollstock) einen Durchmesser von eher 160mm (wegen der Nabe im Weg nicht ganz messbar). Jedoch steht auf der vorderen 180mm drauf, also gehe ich davon aus, dass die hintere ebenso 180mm ist.

 

Dirty-old-man

Ebbelwoi un Leberkaas bringt dem Grantler Radlspaß
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.598
Zollstock ist halt doof, wegen der Umrechnung.
Meterstab ist besser, da hat man die metrische Teilung.
Wenn tatsächlich 180 drauf steht und es nicht nur Lesefehler iist wegen Schmutz wird's so sein.

Ich würde halt mal drueberpeilen.
Zwischen 180 und 160 ist doch ein schaetzbarer Unterschied.
Alternativ mit Schneider-Rollmassband den Umfang messen und durch 3,14159 teilen (3,1 ist näherungsweise auch möglich)

Ansonsten: Rad finde ich gut. 👍👍
 
Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Zollstock ist halt doof, wegen der Umrechnung.
Meterstab ist besser, da hat man die metrische Teilung.
Wenn tatsächlich 180 drauf steht und es nicht nur Lesefehler iist wegen Schmutz wird's so sein.
Holy crap. Es wird echt Zeit für eine Reinigung. Habe den Radierschwamm ausgepackt und aus 180 wurden 160mm vorne. Also dann auch hinten. :O
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2.893
Ort
München
Moin,

also die XT ist als Gesamtpaket (Bremskraft, Qualität, Bedienung, Montage, Preis) imho sicher eine der besten Bremsen auf dem Markt. Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten, es gibt keine bessere. Vielleicht ähnlich gute ... aber nix besseres. Als Alternative würde ich immer zur SLX greifen.

MfG
turbokeks
ne XT an so nem Radl ist wohl mal völliger Blödsinn, um in der Stadt rumzugondeln🙄
 
Dabei seit
13. November 2016
Punkte Reaktionen
89
Ort
München
Deore reicht wirklich völlig. Für die Gabel würde ich auch bei der Scheibengröße bleiben, die ist wohl nicht sonderlich steif. Die vordere Scheibe scheint aktuell, die würde ich nach hinten tauschen und vorne die gleiche neu verbauen. Hinten brauchst du einen Adapter von IS auf PM, Lochabstand der Schrauben am Rahmen mit Meterstab messen, Mitte-Mitte.
 
Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Deore reicht wirklich völlig. Für die Gabel würde ich auch bei der Scheibengröße bleiben, die ist wohl nicht sonderlich steif. Die vordere Scheibe scheint aktuell, die würde ich nach hinten tauschen und vorne die gleiche neu verbauen. Hinten brauchst du einen Adapter von IS auf PM, Lochabstand der Schrauben am Rahmen mit Meterstab messen, Mitte-Mitte.
Habe bereits die 180er bestellt. Kann ich die trotzdem verwenden oder soll ich die einsenden und die 160er bestellen?
 

Aldar

MimiMi
Dabei seit
5. April 2011
Punkte Reaktionen
3.435
Ort
Minga
Tut mir leid das zu sagen, aber wenn du am Stadtrad mit der MT 400 nicht klar kommst dann ist das was anderes im argen. Ich hatte die am MTB mit 120 kg fahrfertig und hab keine Probleme. Gut ich fahre auch nicht in den Alpen oder viele Höhenmeter aber trotzdem...

Erzähl doch Mal was das Problem ist dass die neue Bremse lösen soll?
 
Dabei seit
29. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
111
Ort
Gilching
so wie es ausschaut hast du schon bestellt. Für viele ältere trekkingrahmen und Gabeln gibt es Beschränkungen vom hersteller auf Max. 160mm Scheiben. rausfinden wirst du es nicht, ggf. ist hinten die Kettenstrebe schon im Weg.
Du wiegst 80kg, laden wir doch noch einen schweren Rucksack auf kommst du mit Klamotten auf 100kg. Das sollten 160er Scheiben einer MT400 im Stadtverkehr locker wegstecken. Ohne Fading, ohne Schmerzende Hände vom Bremsen. Wenn dich die Magura Julie mit 160er Scheiben zum stehen gebracht hat, dann packts die Mt500 oder MT4 allemal.
 
Dabei seit
13. November 2016
Punkte Reaktionen
89
Ort
München
Außer dass die Speichen Kontakt zur Zange haben, gibt es keine Problembeschreibung.

Du solltest jetzt nicht wild irgendwas bestellen, was am Schluss nicht zusammen passt. Wenn du nicht selbst schrauben kannst, wird ein Händler kaum anderweitig gekaufte Teile verbauen, ohne bei der Arbeitszeit kräftig zuzulangen, wenn er es überhaupt macht.
Du kannst ja mal im Forum nach einer Empfehlung für eine Werkstatt in deiner Gegend fragen.
 
Dabei seit
4. Januar 2021
Punkte Reaktionen
5
Fahre am Stadtrad eine mt200 mit rt10 Scheibe in 160mm. Noch nie Probleme. Habe regelmäßig 130kg Systemgewicht. 98+15+15...
 
Dabei seit
10. April 2020
Punkte Reaktionen
30
Weil die XT BR-M775 genannt wurde,
Ich würde sie mir heute nicht mehr kaufen, entlüften ist aufgrund der fehlenden entlüftungsschraube eine Katastrophe. Man muß den kompletten Deckel abnehmen, klobig und schwer ist sie auch.

Ich muß aber auch dazu sagen das sie mir Jahre lang gute Dienste geleistet hat, absolut problemlos.
Fahre sie aktuell immer noch, Tausche sie aber dem nächst gegen was leichteres.
 
Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Also, zu Beginn waren 2x Julie Scheibenbremsen verbaut. Irgendwann klapperte es vorne an den Speichen. Der Julie Bremskasten kam an die Speichen und das erzeugte das Geräusch. Ich war bei 5 Fahrrad-Werkstätten in meiner Gegend (Köln, PLZ: 50937 - für Tipps für gute Läden) und keiner konnte mir erklären, weshalb die Speichen die Bremse berührten. Alles was man mir sagte, war, dass die Julie schon sehr alt seien und besser ausgetauscht werden sollten - was ich dann tat (statt der Julie sind jetzt die oben beschriebenen Shimano BL-MT400 drauf). Es klapperte nicht mehr.

Jetzt nach 5 Monaten jedoch klapperte es wieder. Gleiches Problem. Die Bremse lässt sich einfach nicht weiter weg von den Speichen montieren, wie es aussieht. Meine Theorie ist, dass der Reifen, also das Rad ungewöhnliche Dimensionen der Speichenanordnung (breitere Ausmaße) aufweist...aber nur ne abstruse Vermutung jetzt. Habe das Rad wieder zur Werkstatt gebracht - wieder keine Ahnung was los ist. Irgendwie gebe ich nur Geld aus und keiner weiß was er tut (bzw. man macht irgendwas was gut gemeint war, aber nicht zielführend).

Habe anschließend (vor 2 Monaten) dann versucht selber zu lösen. Habe mir neue Bremsbeläge geholt und sie vorne und hinten ausgetauscht. Bei der Reinigung, Montage der hinteren habe ich wohl nen Fehler gemacht. Wenn ich den Bremshebel betätige passiert nichts, der Griff geht ins Leere. Naja, fast. Ich merke wie die Bremssättel minimalst leicht an die Scheibe kommen. Seitdem kann ich mit der Julie hinten nicht mehr bremsen und wollte das dann doch fachmännisch machen lassen (bloß wo?). Und dann halt das gleiche wie vorne rechts (oder zumindest ähnlich), also Shimano war so mein initialer Gedanke. Mein altes Fokus hatte 180mm und dachte, dass ich die auch hier verwenden könnte...wenn update, dann richtig.

Der Adapter, der mir vom Laden empfohlen wurde:
I-SMMAR180PSA hinten+vorne

Die Frage ist, ob ich diese Adapter bestellen sollte, oder andere?
Oder sollte ich die 180er tatsächlich wieder einschicken, da sie ein definitiver "Nachteil" sind zu 160er.

Habe über Ebay jetzt eine Anzeige laufen, vielleicht finde ich dort jemanden, der mir mit der Montage helfen kann...-__-

Danke auf alle Fälle für die vielen Eingebungen und Einschätzungen. :)
 
Oben