Noch einer.. Trail/Enduro (?) gesucht.

Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Kurzes Update : Giant Trance X 29 2 ist reserviert und wird am Montag abgeholt. Es fühlt sich nach einer guten Entscheidung an, den Rest wird die Praxis weisen.

Danke für die tatkräftige Unterstützung von allen Seiten, die pros und contras zu mehreren Perspektiven und das Verständnis für meine mangelnde Erfahrung!

Wir sehen uns sicher in Zukunft noch in anderen Threads, ich bin mir sicher das auch in diesem Gebiet mehr Fragen auftauchen je mehr Wissen man sich angeeignet hat.

Merci!
 
Dabei seit
30. Juni 2020
Punkte Reaktionen
188
Achte nur bitte genau auf die Sitzposition... Ich kam beim treten durch den langen Oberkörper mit kurzen Beinen beim Trance X zu weit nach hinten, das hat echt eine steile geo
 
Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Dabei seit
30. Juni 2020
Punkte Reaktionen
188
Sie hatten nur noch die frauenversion in s, ich habs genommen, fahrrad ist fahrrad haben sie hier im forum gesagt


Wie meinst du hinten?
Wie ganz am Anfang schon erwähnt, wir haben die gleichen Proportionen, ich nur etwas kleiner, 1,78m mit 77SL.
Ich habe bei der Probefahrt vom Trance X das Problem gehabt, dass ich aufgrund des Sitzwinkels beim treten mit dem Hintern gefühlt zu weit nach hinten auf die Sattelkante kam, trotz Sattel komplett hinten auf der Schiene. Da passte einfach die Geo nicht zu meiner Körperform.

Achte einfach darauf, bei mir war das Trance X dadurch leider raus... Bin jetzt glücklicher Stumpjumper Fahrer.
 
Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Sodale, nach 200 + km die ich auf dem Giant Trance X seit August noch geschafft hab dachte ich mir wird es Zeit für eine kleine Einschätzung bzw. Feedback.

Zuvor wollte ich mich aber nochmal für die Unterstützung aus dem Forum bedanken, danke für alles Leute! Ihr habt mir bei einer Menge Entscheidungen geholfen und keine davon hat sich bisher auch nur eine Sekunde falsch angefühlt. Merci.

Kurz zur Sache - Ich bin das Bike bisher hauptsächlich durch den Wienerwald - um Lainz - und flachere Teile Oberösterreichs gefahren. Abgesehen von einer Strecke bei Linz - Oberbairing zu St. Magdalena - hat es sich bisher meistens nach leichtem Overkill angefühlt. So viel zum Thema Enduro kaufen. Ha. Ha. Ha. Als ob das nicht auch easy mit nem Hardtail ginge. Man merkt das Rad arbeitet unter einem, ist aber - soll ja auch so sein bei solchem Gelände - nie an einer Belastungsgrenze. Ich muss mir um Wien noch mehr Strecken ausfindig machen, aber ich bin gespannt ob man dieses Rad hier überhaupt entsprechend fordern kann ohne halsbrecherisch zu werden. Aber we will see.

Bergauf fährt es sich sehr angenehm - bisher nur im Low Profile des Flip Chip ausprobiert - die Übersetzung ist prima, ich hatte nie das Gefühl zu wenig Gänge zu haben oder keinen passenden für eine Steigung zu finden. Das einzige Problem das ich hin und wieder hatte war an engen verwinkelten Stellen schnell mal über den Trail hinaus zu schiessen, aber das liegt eher an meiner mangelnden Erfahrung und Kenntnis der Strecke würde ich sagen.

Bergab ist es ein Träumchen. Ich hab das Gefühl ur stabil IM Rad zu stehen - jetzt weiß ich was damit gemeint ist - und es vermittelt allgemein ein Gefühl von großer Sicherheit, so sehr das ich dazu neige meine Geschwindigkeit zu unterschätzen. Bremsweg ist ein Hund. Es bügelt über alles ziemlich drüber, was nett ist wenn man einfach nur hirnlos ballern, aber natürlich nicht die beste Idee wenn man was lernen will. Die Notwendigkeit die Federn ganz aufzumachen hab ich hier aber noch nie verspürt, damit würde es sicher noch ausgleichender.

Sidefact : nach jeder Fahrt auf dem Trailbike fühlt sich das XC Cube so merkwürdig an - im Sinne von Sitzposition und Größe. Ich gewöhne mich schnell um, aber die erste paar Minuten sind auch nach mehrmaligem hin und her wechseln immer ein WTF Moment.

Einzelne Teile zu beurteilen spar ich mir da ich nur wenig Vergleich habe, aber alles an dem Rad tut für einen Anfänger definitiv was es soll. Die einzigen leichten Kritikpunkte die ich habe sind der etwas schwergängige Dropperpost - immer noch im akzeptablen Bereich - und der absurd ungemütliche Sattel. Wirklich jetzt. Ab 30 km tut dir der Hintern weh, ab 40 wird es wirklich unangenehm. Das Ding ist ein Folterinstrument. Aber zum Glück nichts essentielles was sich nicht schnell tauschen ließe.

So oder so, bin ich schon sehr auf nächstes Jahr gespannt wie sich das Rad auf richtigen Bergen und in der Luft (lol) anfühlt, aber kann bisher nur resümierend sagen : eine verdammt gute Entscheidung, ich würde das Trance weiterempfehlen und bedanke mich nochmal und nochmal für eure Empfehlung. Wenn Fragen auftauchen, immer her damit!

Gruß aus dem Flachland.
 
Oben