Noob-Fragen: Vario-Sattelstütze für Radon Jealous

Kaefersammler

Ich weiß nix
Registriert
10. Februar 2023
Reaktionspunkte
53
Hi, ich bin auf der Suche nach einer Vario-Sattelstütze für mein Radon Jealous AL, kenne mich aber leider null mit der Thematik aus, evtl könnt ihr mich in die richtige Richtung lenken?

Ich fahre nur winzige Waldweg-Runden (~10-20km), aber auf den wenigen Bergab-Passagen ist der Sattel durchaus "im Weg". Viel wichtiger: Wenn vorne das Kind mitfährt wäre eine runterfahrbare Sattelstütze fürs einfachere Auf- und Absteigen sinnvoll. Auf bike-discount gibts ja Vario-Stützen auch ab 45€, vllt reicht mir so eine günstige? Oder direkt bei diesem Angebot für RockShox Reverb Stealth zuschlagen?

Aber nun viel allgemeiner, welche Maße benötige ich denn? Suche ich einen Hub von 160mm, weil meine Sattelstütze im Moment eben 165mm ausgezogen ist? Ich bin 170cm groß und fahre das Radon Jealous AL 8.0 in 18" aus 2022. Aktueller Sattelstützendurchmesser 30.9mm laut Datenblatt? Wie läuft die Kabelführung am/durch den Rahmen? Laut Herstellerseite ist "die Kabelverlegung für eine interne Variostütze ist vorbereitet" (zumindest im aktuellen Modell)... 🤷‍♂️ Oder ist eine Kabelführung außerhalb bedeutend einfacher?

Danke euch! 🙏
1703879793343.png
 
Bei einer günstigen (zB mindestens die TripleEight Pro Inside, darunter würde ich nix nehmen) kann es von der Aufbauhöhe selbst bei 150mm nicht reichen, da dürfte der Kragen nur 15mm haben.
Für deine Zwecke sollte aber auch 125mm reichen, die passt auf jeden Fall.

Natürlich mit Innenverlegung, das ist etwas Gefummel aber geht schon, wenn unten am Sitzrohr das Loch vorhanden ist. Am Unterrohr sollten auch Befestigungspunkte sein - wenn nicht, dann Kabelbinder (das Loch kann man bedenkenlos bei so einem Rahmen selbst bohren, sonst muss man eine Stütze mit Zuganlenkung am Kragen nehmen).
Stützen mit Hebel am Sattel sind nur eine Notlösung - hatte ich jahrelang, mit etwas Routine machbar, aber doof.

Wichtig ist immer ein guter Hebel, der nicht wackelt und eine Befestigung hat, die den Zug sicher klemmt. Falls der nichts taugt oder nicht dabei ist, der ZTTO Hebel auf ebay /Ali ist kugelgelagert und sehr solide für unter 20€.
 
Ich finde Aussenverlegung nicht so tragisch, wenn der Rahmen auf eine Innenverlegung nicht ausgelegt ist, die Auswahl ist halt kleiner und eben darauf achten, das die Zuganlenkung in Höhe des Kragen ist.
 
Super, danke für eure Hinweise.
Natürlich mit Innenverlegung, das ist etwas Gefummel aber geht schon, wenn unten am Sitzrohr das Loch vorhanden ist.
Welches Loch suche ich denn? Ich glaube ich seh eine kleine Abdeckung hinten am Sattelrohr, kurz über'm Tretlager (Foto 1). Ansonsten halt die belegten Löcher am Unterrohr unten und am Unterrohr vorne links (Foto 2 & 3).
 

Anhänge

  • foto 1.jpg
    foto 1.jpg
    314,3 KB · Aufrufe: 93
  • foto 2.jpg
    foto 2.jpg
    190,8 KB · Aufrufe: 86
  • foto 3.jpg
    foto 3.jpg
    118 KB · Aufrufe: 82
Kein Loch da - also entweder eins zB unten am Sitzrohr leicht nach links vorne, knapp unter der Flaschenhalterbefestigung bohren. Ab da am Unterrohr an die Bremsleitung binden.

Oder Stütze mit Aussenverlegung.
 
Danke! Brauche so ein das "Kabeldurchführung" Teil hier? Scheint ja wohl genau dafür gemacht zu sein. Oder wie dichtet man das Loch ansonsten wieder ab?
1705005887051.png
 
Du solltest noch mal genau messen, ich denke dort geht evtl. auch noch eine 150mm Stütze rein.

Du brauchst 3 Werte:
mb-0417-vario-sattelstuetzen-einbaulaenge-mountainbike-jpg--inlineImageCOdc-23e1c623-1567235.jpg


  • Den jetzigen Überstand der Sattelstütze, gemessen von Ende Sitzrohr bis zu Mitte der Sattelstrebe(dort wo der Sattel geklemmt, wird siehe Bild)
  • Die maximale Einschublänge die möglich ist
  • Die Gesantlänge A+B
Eine Liste vieler möglicher Dropperposts mit den Angaben hier. Dort Kannst du auch oben deine gemessenen Werte eingeben und die Seite spuckt dir passende Stützen aus.

Hier auch noch mal ein Link der die Sache vielleicht besser Erklärt. Dort hab ich auch das Bild gemobst.
Vorher vielleicht auch mal wenigstens den Tretlagerbereich saubermachen, damit man sich die Kabelführung besser anschauen kann. Ein Bild von der rechten Seite Steuerrohr wäre auch nicht schlecht. Dort wird das Kabel rausgeführt und geht zum Lenker. Evtl. Bräuchtest du da auch noch eine andere Kabeldurchführung.
 
Ansonsten halt die belegten Löcher am Unterrohr unten und am Unterrohr vorne links (Foto 2 & 3).
Der Züg für die Stütze sollte rechts am Steuerrohr vorbei laufen. Kannst du von da noch ein Foto machen?

Der Zugverlauf ist mir aber nicht ganz klar. Ich vermute fast, dass der Zug dann ebenfalls unter dem Unterrohr geführt wird. Da bräuchte man aber noch Halterungen. Oder man macht den mit Kabelbindern am vorhandenen Zug fest.

edit
Auf der Radon-Seite sieht man, dass rechts keine Öffnung ist. Also muss der Zug wie schon vermutet unter dem Unterrohr geführt werden. Du könntest z.B. die vorhandenen Kabelführungen durch diese hier ersetzen:
https://www.bike-discount.de/de/radon-kabelfuehrung-doppelt-5-stueck

Ich würde die aber anders herum als jetzt montieren, damit die Züge in der Mitte des Unterohrs verlaufen. Alternativ wie schon gesagt Kabelbinder.


Zur Bestimmung der möglichen Dropper finde ich das Tool hier recht hilfreich:
https://eu.oneupcomponents.com/pages/dropper-post-length-selector

Das hat aber natürlich einen gewissen Bias in Richtung des OneUp Droppers. Andererseits hat dieser Dropper auch ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis. Der ist aber dennoch schon ein gutes Stück teurer als der von @cxfahrer vorgeschlagene TripleEight Pro Inside.
 
Zuletzt bearbeitet:
Auf der Radon-Seite sieht man, dass rechts keine Öffnung ist.
Danke für eure Hilfe. Richtig, rechts am Rahmen ist keine Öffnung (Foto 4). Der Zug muss also wohl unten am Sattelrohr aus dem Rahmen herausgeführt werden (da ist auch tatsächlich ein Loch, ich hab die Abdeckung aus Foto 1 mal rausgefriemelt), und dann am Unterrohr entlang.

Überraschung, bei korrekter Messung des "Norm-Überstands" komme ich jetzt auf 19,5cm (Foto 5) statt 16,5cm. Gut das ihr auf eine Nach-Messung bestanden habt. Getreu dem Motto "Zweimal messen, einmal schneiden kaufen"? ;) Insofern dürfte ein Dropper Post mit 150mm wohl auch gehen, der Rechner von @SinusJayCee empfiehlt die One Up Components 160mm, beim Rechner von @40G bleiben vier Stützen, u.a. die Fox Transfer 150mm (Foto 6).

Für mich als Einsteiger darf's ruhig günstig sein, insofern liebäugele ich durchaus mit der TripleEight Pro für 74€, zumal dort Hebel, Zug und Hülle schon dabei sind.
Wichtig ist immer ein guter Hebel, der nicht wackelt und eine Befestigung hat, die den Zug sicher klemmt. Falls der nichts taugt oder nicht dabei ist, der ZTTO Hebel auf ebay /Ali ist kugelgelagert und sehr solide für unter 20€.
Der hier? Schaut schick aus!
 

Anhänge

  • foto 4.jpg
    foto 4.jpg
    103,2 KB · Aufrufe: 55
  • foto 5.jpg
    foto 5.jpg
    144,7 KB · Aufrufe: 51
  • foto 6.jpg
    foto 6.jpg
    90,2 KB · Aufrufe: 77
Ja dieser Hebel.
Die Standard Hebel der einfachen Stützen sind oft labberig.

Ich würde eher auf 125 und günstig an so einem Alltagsrad gehen.
Wenn du steil Gelände fährst eher länger.
 
Insofern dürfte ein Dropper Post mit 150mm wohl auch gehen, der Rechner von @SinusJayCee empfiehlt die One Up Components 160mm, beim Rechner von @40G bleiben vier Stützen, u.a. die Fox Transfer 150mm (Foto 6).
Der Rechner ist auch von OneUp, also empfiehlt er natürlich die eigenen Produkte ;) Andererseits hat er nicht ganz unrecht, weil der OneUp 160mm hat und die Fox nur 150mm. Von anderen Herstellern passt anscheinend sogar nur ein Dropper mit 125mm.

Ich würde eher auf 125 und günstig an so einem Alltagsrad gehen.
Wenn du steil Gelände fährst eher länger.
Ja, sehe ich auch so.
 
Danke für eure Hilfe, es hat alles geklappt, hier die ausführliche Erfolgsmeldung mit Fotos:

Ich hatte mich letztendlich für die DXC DP/One 150mm Vario-Stütze entschieden, weil der Preis mit ~80€ sagenhaft günstig ist, und Hebel, Zug und Zughülle bereits inklusive waren. Die Kabelverlegung ging problemlos, wie besprochen intern durchs Sattelrohr, durch's bereits vorhandene Loch am unteren Ende des Sattelrohrs (Radon Jealous Rahmen), dann mit paar Kabelbindenr am Unterrohr festgezurrt. Weil ich Anfänger bin hab ich nichtmal den Kabelzug gekürzt, sooo viel zu lang ist er nicht.

Die erste Ausfahrt habe ich damit jetzt auch hinter mir. Für berghoch / bergab ist das Verstellen der Sattelstütze schon jetzt hilfreich, obwohl ich mich sicher noch etwas daran gewöhnen muss. 150mm Hub sind für's Fahren unnötig viel (ich mach ja kein Downhill-Brettern), evtl. für's Auf- und Absteigen mit Kind und Sicherheit im Straßenverkehr hilfreich. Der Hebel wirkt wirklich billig und schwerfällig ist, eventuell muss ich den mal ersetzen.

Fun Fact: In der Packung lag eine Visitenkarte von Tranzx bei, es wird sich bei der DXC DP/One wohl um eine umgelabelte TranzX Stütze handeln.

Wie gesagt, danke für die Hilfe. <3 Fotos von Stütze, Zugverlegung und Hebel findet ihr angehängt 👇
 

Anhänge

  • 20240128_114234.jpg
    20240128_114234.jpg
    202,5 KB · Aufrufe: 74
  • 20240128_114338.jpg
    20240128_114338.jpg
    219,7 KB · Aufrufe: 62
  • 20240128_114353.jpg
    20240128_114353.jpg
    179,8 KB · Aufrufe: 62
Zurück
Oben Unten