online Topos

Dabei seit
13. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
1
Ort
Zürich
Das Ist sicher ein Vorteil, map.geo.admin, hat aber einen grossen Vorteil. Ich kann selber Höhenprofile erstellen. Meiner Meinung nach, gerade wenn ich selber Tourn Plane sehr hilfreich. Dazu können Karten wie Hangneigung und Wildschutzgebiete angezeigt werden (Vorallem auch im Winter sehr hilfreich)

Mittlerweile geht auch bei map.geo.admin.ch das Einblenden der offiziellen bike routen:
upload_2016-2-15_16-6-9.png
 

Anhänge

  • upload_2016-2-15_16-6-9.png
    upload_2016-2-15_16-6-9.png
    427,3 KB · Aufrufe: 304

Thebike69

Pfälzer
Dabei seit
9. Januar 2014
Punkte Reaktionen
834
Ort
Karlsruhe
Hallo,
habe auf meinem iPhone 5s die Outdooractive App zum suchen/finden von Trails.
Bin ab dem 06.10. in Davos.
Gibt es da noch ein paar Trail Tipps?
Bin leider kein großer Kenner und Bediener von Navi's.
Möchte mich wenn ich mich verfahren habe schnell wieder auf dem richtigen Weg führen.
Für Tipps und Bedienhilfen bin ich sehr dankbar❣️
Gruß
Mike
 
Dabei seit
12. November 2015
Punkte Reaktionen
2
na da gibts ja anscheinend e gefühlte 1000 anbieer. da hast du jetzt die qual der wahl. ich fahr aber auch immer mit ganz normalen alpenvereinskarten online, oda so street maps. ortvox hat da ne gute berg app mit der man die ganze karte von den alpen hat. mit trails bzw wanderwegen, das ist schon ganz nützlich. also ja, denke dass man da fündig werden wird. :)
 
Dabei seit
3. Februar 2016
Punkte Reaktionen
2
Ort
Wien
Leuchtentrager:Aber bist du denn die Route dann lettzendlich auch gefahren, das würde mich interessieren? Wenn man eben nur Wandern auswählen kann und nichts anderes, geht das dann trotzdem? Verstehe zumindest was du meinst.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.685
Ort
Rund um den Wörthsee
Die lässt sich ja offenbar auch für Offline-Nutzung herunterladen (http://garmin.opentopomap.org/).
Bekommt man sie irgendwie für Locus oder Oruxmaps auf dem Smartphone gebacken?
Zumindest Desktop gefällt mir das Kartenbild.
Aber beim Laden eines GPS-Tracks über den GPX-Button links oben öffnet sich auf meinem MacBook Pro in Chrome nur der File-Dialog. Geladen wird da rein gar nichts... Wo ist der Fehler? (Außer beim Anwender.)
 
Dabei seit
14. Februar 2013
Punkte Reaktionen
2.357
in orux ist sie meines Wissens dabei, bei den Online Karten.
Für Offline mußt Du den normalen Weg gehen, wie man bei Orux Karten offline speichert (ist in der Doku beschrieben)

Die Garmin Karte sieht anders aus (liegt an der Natur der Sache, Garmin Karten sind Vectormaps nicht Tilemaps)
 

jjom

BingoBongo!
Dabei seit
4. Juli 2009
Punkte Reaktionen
74
Ort
Darmstadt
[Opentopomap] Bekommt man sie irgendwie für Locus oder Oruxmaps auf dem Smartphone gebacken?
Bezüglich standard OpenTopoMap, unabhängig von irgendeiner Garmin-Varianten:
In der Locus Maps App: Karten -> Reiter Online -> OSM - Andere -> OpenTopoMap -> (3-Punkte icon zum Menü öffnen) -> Herunterladen
Danach einmal den heruntergeladenen Kartenauschnitt anschauen und noch die Zugehörigen Höhendaten herunterladen. Wird mir in der Kartenansicht oben rechts als extra-Icon angeboten.

OSM-Andere ist ein Standard Karten Provider der bei der Installation von LocusMaps mit dabei ist.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.685
Ort
Rund um den Wörthsee
Bezüglich standard OpenTopoMap, unabhängig von irgendeiner Garmin-Varianten:
In der Locus Maps App: Karten -> Reiter Online -> OSM - Andere -> OpenTopoMap -> (3-Punkte icon zum Menü öffnen) -> Herunterladen
Danach einmal den heruntergeladenen Kartenauschnitt anschauen und noch die Zugehörigen Höhendaten herunterladen. Wird mir in der Kartenansicht oben rechts als extra-Icon angeboten.

OSM-Andere ist ein Standard Karten Provider der bei der Installation von LocusMaps mit dabei ist.
Super, werde ich ausprobieren!
 

CC.

+size matters
Dabei seit
15. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
1.512
Locus gibts nur für Android.

Die Topomaps sind mehr oder weniger nur eingefärbte OSM Karten. Das kann man in Locus Pro auch einstellen: Karte - Erweiterte - Schattierung - Höhenwerte farbig abgestuft.
Ich benutze die Palette " AustrianAlpsH" für die Alpen, die kommt der Opentopo schon sehr nahe. Damit kann ich die LoMaps und auch OAM offline weiter benutzen und muß nicht noch eine weitere Karte laden oder gar online gehen.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.685
Ort
Rund um den Wörthsee
In der Locus Maps App: Karten -> Reiter Online -> OSM - Andere -> OpenTopoMap -> (3-Punkte icon zum Menü öffnen) -> Herunterladen
Danach einmal den heruntergeladenen Kartenauschnitt anschauen und noch die Zugehörigen Höhendaten herunterladen. Wird mir in der Kartenansicht oben rechts als extra-Icon angeboten.
Der Download über die App direkt aufs Smartphone klappt bei mir nicht. Mehrmals probiert und endet immer mit einer Fehlermeldung.
Entweder ist die Verbindung zu schlecht, oder Prozessorleistung des Android-Smartphones ist mit den Datenmengen überfordert, oder wasweißich.
Hinzu kommt, dass neuere Android-OS nach einer gewissen Zeit der Untätigkeit in den Standby-Modus gehen und dann jede App-Aktivität killen. Das war's dann mit dem Download...
Kann ich den "Umweg" über den Desktop-Mac gehen? Das läuft bei mir stabiler.
 

keinTrinkwasser

kein Trinkwasser
Dabei seit
22. September 2004
Punkte Reaktionen
158
Ort
Mitteleuropa
[Opentopomap]
Der Download über die App direkt aufs Smartphone klappt bei mir nicht. Mehrmals probiert und endet immer mit einer Fehlermeldung.
Entweder ist die Verbindung zu schlecht, oder
Oder, denke ich. Meiner Erfahrung nach kann Opentopomap auch mit der bestmöglichen Desktop-Online-Anbindung schnarchlangsam sein. Je höher die Zoomstufe, desto zäher werden die Kacheln herausgegeben. Als ob sie sie erst im Moment der Abfrage errechnet würden, wie es manchmal bei der Wanderreitkarte der Fall ist.

In Vorbereitung von Touren erstelle ich die entsprechenden Bereiche mit MOBAC in meinem Datenformat (OruxMaps) via Desktop, und kopiere das Ergebnis aufs Smartphone. Auch dabei tritt die Erscheinung auf, dass generell keine Chance besteht, Kartenbereiche in halbwegs tauglicher Grösse mit Zoomstufen >15 fehlerlos einzusammeln. Inzwischen hege ich die Vermutung, dass Absicht dahintersteckt.

Warum ich trotz des Aufwands, und trotz der riesigen Datenbankgrösse, überwiegend die Opentopomap nutze:
a) bestes Kartenbild b) schnell c) spart somit Akku.
Auf die zusätzlich installierten OSM-Vektorkarten greife ich nur für grössere Zoomstufen zurück.
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte Reaktionen
3.522
Ort
Oberösterreich
Gibts Onlinemaps, welche die mtb:scale Klassifizierung bei den Wegen darstellen? Ich hab am Smartphone die Openandromaps + Oruxmaps im Einsatz, und zum Planen und Schmökern am Desktop wäre eine ähnliche Ansicht im Browser schon fein. :)
 
Dabei seit
14. Februar 2013
Punkte Reaktionen
2.357

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.685
Ort
Rund um den Wörthsee
Ist mir auch schon aufgefallen.
Solltest du dort anfragen.
Vermutlich Überlastung.
Der Gpsies-Datenbestand hat die Karte immer schon sehr langsam und zäh gemacht.
Teils lagen sehr viele Tracks übereinander, so dass man gar nicht mehr durchblickte, welcher nun eigentlich interessant für einen war.

Wenn sich viele auf FB beschweren, binden sie den Layer vielleicht wieder ein.
https://www.facebook.com/VTTrack/
 
Zuletzt bearbeitet:

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.685
Ort
Rund um den Wörthsee
Vielleicht ist es auch umgekehrt, und GPSies erlaubt das nicht mehr?
Im Gegensatz zu dir frage ich die Leute einfach direkt, anstatt Vermutungen zu äussern, die bestenfalls zu Fake News führen.
vttrack hat den Gpsies-Layer entfernt. Begründung: "this layer was not updated at all" - wobei ich mit dieser kryptischen Feststellung wenig anfangen kann.
Keine Ahnung, was er mit "updated" meint.
Nachvollziehbar fände ich den Hinweis, dass immer mehr Track-Datensätze auf einer Online-Plattform nicht unbedingt zur Übersichtlichkeit beitragen. Aber für das Problem gibt's ja Filter, die er offenbar auf seiner Engine nicht implementieren kann.
Dafür beschränkt er sich jetzt hauptsächlich auf Plattformen, die höchstens im französischsprachigen Raum Biker beglücken dürften.

Tja, das Internet gehört dringend mal aufgeräumt...
 
Oben