Problem mit Rock Shox Monarch RT3

Dabei seit
1. Juni 2005
Punkte Reaktionen
0
Hi zusammen, ich fahr in meinem Scalpel den Seriendämpfer Rock Shox Monarch RT3.... nun hab ich seit ein paar Tagen follgendes Problem:

Der Dämpfer federt nicht mehr ganz aus... d.h. im unbelasteten Zustand ist der Dämpfer ca 10-15% eingefedert. Der Luftdruck passt, ProPedal ist offen und die Zugstufe ist komplett raus. Setzte ich mich auf Bike, dann sackt der Dämpfer auf fast 30% Sag zusammen.
Auch hab ich das Gefühl beim Fahren, dass die Zugstuffe nur ihren Dienst macht wenn ich sie fast ganz zu mache. Ansonst wippt der Dämpfer sehr. Nur wenn der ProPedal Hebel auf Maximun steht, dann ist es besser, aber nicht weg.

Da ich noch Garantie habe, könnte ich den Dämpfer beim Händler abgeben, dann ist der aber bestimmt 2 Wochen weg.....eine lange Zeit ohne Dämpfer.

Danke für eure Hilfe!
 
B

basti138

Guest
Da gibts zwei Möglichkeiten:
Entweder ist einfach nur zu wenig Luft drin aus welchen Gründen auch immer.
Oder es ist Luft am Dämpferkolben vorbei in die Negativkammer geraten - dann würde ich schnellstmöglich die Garantie in Anspruch nehmen.
 
Dabei seit
1. Juni 2005
Punkte Reaktionen
0
auf das letzte tippe ich mal auch.....

SCHEI..E! Wieder 2 Wochen ohne Bike.. mal gucken was ein FOX Dämpfer in 165 x 38mm kostet... mit Fox hatte ich nie probleme.
 
B

basti138

Guest
Fox hat auch nachlassen...

Wie viel Luft ist denn drinnen?
Also verlieren darf er keine Luft.
Wenn das beim Kauftag noch nicht war und du nichts gemacht hast, stimmt was nicht.
Der RS Service ist echt top:)
 
B

basti138

Guest
Kein Luftverlust - spricht für das zweitere.
Aber, bist du dir da sicher, dass überhaupt ein problem besteht?
 
B

basti138

Guest
Wie viel lässt er sich auseinanderziehen?


Wenn Luft aus der + Kammer am Kolben vorbeikommt, drückt die von unten dagegen und er federt leichter ein.
Irgendwann ist das Verhältniss so groß, dass er "absackt" also nicht mehr ganz ausfedert und beim Fahren immer weiter absackt.

Da unten an der - Kammer kein Ventil ist, muss er geöffnet werden.
Ein abgesackter Dämpfer ist nicht ungefährlich zu zerlegen.


Ich habe keinen Plan, ob der Monarch nen Bypass im Ausgefederten Zustand hat, der beide Kammern verbindet - so dass er sich im ausgefederten Zustand quasi jedes mal selber resettet, so wie es zum Beispiel der Fox Float tut.
In diesem Falle würde aufpumpen bie Max Druck und auseinanderziehen diesen Bypass vielleicht noch öffnen.
 
Dabei seit
1. Juni 2005
Punkte Reaktionen
0
also bis zum von rock shox angegebenen maximal wert habe ich ihn schon aufgepumpt.... hat aber nichts gebracht.
 
B

basti138

Guest
Mit wie viel Druck haste ihn denn gefahren???
Dass er sich beim Luftablassen zusammenzieht ist normal.

Wenn er im Betrieb nicht das tut, was er soll, gehört er zum Service...
 
Dabei seit
12. April 2011
Punkte Reaktionen
0
hallo,

ich habe das gleiche problem wie der erste poster. hab die große luftkammer am wochenende mal abgenommen und es war weg. zumindestens kurz. der effekt ist nach kurzer zeit wieder aufgetreten. die frage ist ob es nur an den dichtungen liegt oder ob es mehr ist????? hat noch jemand erfahrungen damit?

grüße
 
Dabei seit
19. Januar 2007
Punkte Reaktionen
499
Mahlzeit,

ich habe ein anderes Problem.
Hab den Dämpfer auch im Scalpel 2012 und fahre ich mit 120PSI bei 80kg Fahrergewicht.
Zugstufe offen und Plattform auch offen. Sag hab ich nun schon fast 20%.
Der Dämpfer will einfach nicht so recht arbeiten. Das Rad fühlt sich wie ein HT an.
Ich nutze selbst bei Sprüngen nur ca. 50% Dämpferweg, wenn man den Sag noch abzieht sind das gerade einmal 30% Federweg.
Mein altes Scalpel 2009 hat sich dagegen wie eine Sänfte angefühlt
Kann es sein das der Dämpfer nicht IO ist?

Danke für Eure Hilfe
 
Dabei seit
10. April 2011
Punkte Reaktionen
16
Ort
Neustadt a.d.W.
Hallo
ist zwar etwas spät aber egal.....vielleicht kann ich ja doch helfen:p
Also beim Monarch rt3 befindet sich unten im Dämpferkolben eine Luftkammer (im Neuzustand mit Stickstoff gefüllt)
Je höher der Druck in dieser Kammer je feiner das Ansprechen, ist diese undicht und Luft / Stickstoff kommt in die Ölkammer (für die Zugstufen- und Druckstufendämpfung sowie Platform zuständig) dann zieht sich der Dämpfer etwas zusammen dann muß die Dichtung erneuert werden.
Da gibts von "sram" eine Super Videoanleitung:daumen: und einen Servicesatz gibts auch zu kaufen.

tschüßen.....
 
Dabei seit
24. August 2002
Punkte Reaktionen
24
Ort
Bad Wünnenberg
Hab anscheinend dasselbe Problem. Nagelneuer Dämpfer. Einmal gefahren und sofort nen Stuck Down eingefangen.

Hab den Dämpfer dann zerlegt, alle Dichtungen einwandfrei, und dann wieder zusammen gebaut. Erste Test fahrt war einwandfrei.
Jetzt wollt ich heute los und merke nach 2 km, das mein SAG sich von 15 auf 40% erhöht hab. Hab geguckt ob der evtl. irgendwo undicht ist, aber der Druck war derselbe wie paar Tage zuvor.

Woran kann es denn liegen, dass sich da ständig die Luft hinter dem Kolben sammelt?
 
B

basti138

Guest
Hat der Dämpfer nen Bypass?

An der ausgefederten Position ist bei vielen Dämpfern ein Bypass (kleine Einfräßung), der beide Kammern ausgleicht "resettet".


Du musst in dem Fall bei der Montage aufpassen, dass nicht zu viel Fett oder Öl in der Negativkammer sich befindet.
Beim ersten Aufpumpen wird dann die Negativkammer komprimiert und erst ab nem bestimmten Druck wird der Bypass erreicht.

Bleibt der Bypass zu, sinkt der Dämpfer beim Fahren stetig.
 
Dabei seit
24. August 2002
Punkte Reaktionen
24
Ort
Bad Wünnenberg
viele Dank!
Also ich hab die Air can noch mal abgenommen. Ein wenig schmiere die unten drin war weggemacht und die kleine Einkerbung sauber gepuhlt.

Hab beim Zusammenbau darauf geachtet, dass der Dämpfer volle Zugstufe drin hat und ihn dann komplett komprimiert. So konnte ich die Air Can um einiges einfach drauf schrauben.

Hab jetzt ne runde vor der Haustür gemacht und alles scheint so weit zu funktionieren. Der Dämpfer hängt zumindest nicht mehr in der SAG skala wenn er unbelastet ist. Ich werd das noch ne weile im Auge behalten. Noch mal Danke für den Tipp..
 
B

basti138

Guest
Das Problem hatte ich bei meinem Float Dämpfer, als ich das erste Mal nen Luftkammerservice gemacht hab. Zu viel Fuid unten reingeschmiert:D
(Kann auch von selber passieren, dass im Laufe der Zeit bei einem senkrecht eingebauten Dämpfer der Siff nach unten durch die Nut läuft)


Beim ersten Aufpumpen nach dem Zusammenbauen ist da immer bei ca 5 - 7 Bar innen ein "pffffft" zu hören - dann ist die Nut frei und die Kammern sind ausgeglichen.
Dann erst hat der Dämpfer seine volle Einbaulänge wieder => dann passt alles und der Dämpfer resetet sich wieder automatisch beim Ausfedern.

Ist die Nut nicht offen, ist der Dämpfer nach dem Zusammenbauen ca 4mm zu kurz und er sackt im Laufe der Zeit ab, weil der Dämpferkolben nie 100 Prozent dicht sein kann und er sich nicht reseten kann.

Übrigens ist die Dichtung am Dämpferkolben an der Stelle vom Bypass immer leicht deformiert, da man den Dämpfer ja ausgefedert lagert.
Es hilft vielleicht vorübergehend, die Dichtung zu verdrehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Miss Neandertal

Trailjunkie
Dabei seit
20. September 2004
Punkte Reaktionen
68
Ort
Dorf an der Dhünn
Hallo liebe Technik-Fuzzis, :)

will mir einen Monarch RT 3 High Volume, Modell 2012 kaufen.

Nun sehe ich aber in der Auswahl, dass man dort unter "low-mid-high" Tune unterscheidet?!

Bin 60 kg schwer und das Teil soll in ein Commencal Meta 55.

Kann mir hier einer ne Empfehlung aussprechen?

Danke schonmal


Annette
 
B

basti138

Guest
Sehr stark abhängig vom Rahmen.
Würde daher die Mitte nehmen:)


Wünsche allseits Frohe Weihnachten
hippie.gif
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.178
Ort
Heppenheim
Mitte kann auch falsch sein. Da es von der Kinematik abhängt bleibt nur entweder bei Commencal oder bei Sportimport nachzufragen, welcher am Besten passt.
 

Beppe

take your protein pills and put your helmet on
Dabei seit
7. September 2003
Punkte Reaktionen
796
Hi Annette,
wir standen kürzlich vor dem gleichen Problem.
Du müsstest den Hinterbau Deines Rahmens ausmessen, damit Du anhand der sich ergebenden Charakteristik das Tune des neuen Dämpfers auswählen kannst.

Siehe:

http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=555001

Falls Du Fragen hast, meld Dich.

Grüsse, auch an Jürgen

Beppe :)


Hallo liebe Technik-Fuzzis, :)

will mir einen Monarch RT 3 High Volume, Modell 2012 kaufen.

Nun sehe ich aber in der Auswahl, dass man dort unter "low-mid-high" Tune unterscheidet?!

Bin 60 kg schwer und das Teil soll in ein Commencal Meta 55.

Kann mir hier einer ne Empfehlung aussprechen?

Danke schonmal


Annette
 

Miss Neandertal

Trailjunkie
Dabei seit
20. September 2004
Punkte Reaktionen
68
Ort
Dorf an der Dhünn
Hallo Beppe und andere Technikjungs,

danke für die hilfreichen Tipps; heute Abend darf Jürgen sich dann das Technikgekritzel und Kurvendarstellungszeugs anschauen und mit mir entscheiden:lol::daumen:

Melde mich dann nach den ersten Einsatzfahrten im Gelände - kann aber noch was dauern, da der Rahmen noch zum Lackierer geht:D
 
Dabei seit
8. November 2017
Punkte Reaktionen
1
Hi leute hab auch ein problem mit meinem monarch rt 3
Habe ihn gestern komplett geserviced und hab auch die negativluftkammer also die die im tauchrohr ist aifgeschraubt hab dann das alte öl raus und neues rein.
In der negativkammer war luft drin die ich vorhet raus gemacht habe .
Jetzt zu meinem problem.
Beim monarch braicht man ja einen extra adapter um die kammer unten wieder aufzupumpen den habe ich mir gekauft nur das wenn ich die benötigten 350psi reinpumpe und die pumpe wieder abschrauben will mindestens die hälfte der luft entweicht.
Habt ihr iwelche tipps oder was ich falsch machen usw...
Danke im vorraus✌
 

prolink

Bird of Prey
Dabei seit
31. August 2002
Punkte Reaktionen
456
Ort
Steiermark / nähe Graz
hast du denn Trennkolben abstand eingehalten??
dort gibt es keine Negativ luftkammer

einen Dämpfer servisieren ist nicht so einfach. einfach öl einfüllen und aufpumpen funktioniert nichto_O
 
Dabei seit
8. November 2017
Punkte Reaktionen
1
Ja hab ca 60.2 mm reingetan so wie beschrieben im manual
Negativ luftkammer mein ich nicht mir fällt des Wort dafür nicht ein.
Muss des sehr genau sein oder is des egal ob man 60.5mm hat?
Und was mach ich falsch weil wenn ich due pumpe abschraube entweicht die luft fast komplett bis ich die pumpe vollständig abgeschraubt habe
 
Oben Unten