Propain Tyee AL Komponenten

Dabei seit
24. Juni 2019
Punkte Reaktionen
4
Ort
Linz, Österreich
Servus liebe Community,

bin gerade dabei mir ein Propain Tyee AL zu bestellen und hätte einige kurze Fragen zu den Komponenten:

Lohnt sich der jeweilige Aufpreis für das bessere Modell?
Sind die besseren Modelle leichter/komplizierter zu servicieren?
Wie wichtig sind die jeweiligen Einstellmöglichkeiten oder zum Beispiel die 2-Positionen-Druckstufe (open, lock) beim Dämpfer? Machen diese Sachen Sinn oder kann man drauf verzichten?

Federgabel:
Rock Shox Yari RC --> 0€

160 mm Federweg
Luftfedergabel / Motion Control
Einstellung: Zugstufe, Low-Speed-Druckstufe
2122 g
Rock Shox Lyrik Select+ --> +180€ Aufpreis
160 mm Federweg
DebonAir Luftfedergabel / Charger2.1 RC-Dämpfung
Einstellung: Zugstufe, Low-Druckstufe
2.003 g

Dämpfer:
Rock Shox Deluxe R 210/55 --> 0€
Luftfederdämpfer, über Luftdruck optimal auf Gewicht abzustimmen
Einstellung: Zugstufe
294 g
Rockshox Super Deluxe Select+ Air 210/55 --> +170€ Aufpreis
Luftfederdämpfer, über Luftdruck optimal auf Gewicht abzustimmen
Einstellung: Zugstufe, 2-Positionen-Druckstufe (Open, Lock)
ca. 403 g


Sattelstützen:
Welche würdet ihr hier empfehlen?
Sind die 60€ Aufpreis zur Kindshock gerechtfertigt?
Wie ist die Wartung der Modelle? Hab gelesen dass die bei beiden einfach sein sollte.

KindShock LEV SI 150mm --> +155€
Verstellbare Teleskop-Sattelstütze mit 150 mm Hub
509 g
Bikeyoke Revive 160 --> +215€
Verstellbare Teleskop-Sattelstütze mit 160 mm Hub
549 g


Schalthebel:
Grundsätzlich wird eine SRAM GX eagle (1x12) verbaut sein.
Lohnt es sich hier den Schalthebel der GX eagle auf einen X01 Eagle zu Tauschen für 60€ Aufpreis?
Danke schonmal im Voraus für eure Anworten! :bier:


EDIT:
hab den Thread versehentlich im Propain Reiter erstellt, habs jetzt bei der Kaufberatung nochmals erstellt, da ich keine Möglichkeit gefunden habe den Thread zu löschen oder zu verschieben. :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Mai 2019
Punkte Reaktionen
335
Salü @Country-Hunter ,

es ist natürlich immer etwas abhängig vom Einsatzbereich was für dich in dem Falle passend ist. Generell kann man aber sagen das unsere Start Version vom Aufbau sehr gut Performt und viel Spaß bringt.

Bei der Gabel ist in der Lyrik die bessere Kartusche verbaut welche auf der Abfahrt schon mehr Spaß bringt wenn es Ruppig wird.

Selbiges gilt für den Dämpfer durch den AGB. Der hat aber als größten Unterschied noch den Lockout Hebel an Board welcher der Deluxe R nicht hat. Mit dem höherwertigen Dämpfer kannst du also Bergauf jegliches Wippen unterdrücken.

Wir haben die BikeYoke in all unseren Testbikes drin. Die ist eine absolute sorglos Stütze.
Die Kind Shock ist bei uns im Sortiment weil sie ebenfalls Top Funktioniert. Denke da kannst recht gut aus dem Bauch entscheiden ohne einen Fehler zu machen.

Der X01-Trigger ist im vergleich zum GX schon knackiger, griffiger und direkter von der Haptik.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Falls noch fragen hast kannst du dich gerne bei uns melden.

Aloha

Robby
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.603
Ort
da wo andere Urlaub machen
Zur Gabel kann ich was beitragen. Ich habe letzte Woche meine Lyrik von 2016 mit Charger-Dämpfung zerlegt und sowohl die Luftkammer mit einer DebonAir versehen, als auch die Charger 2.1 RCT3 Dämpfung eingebaut. Der Unterschied ist doch recht deutlich zu spüren. Deshalb würde ich auf jeden Fall hier den Aufpreis zahlen und die bessere Gabel (in deinem Fall die Lyrik) nehmen.
 
Dabei seit
27. Mai 2009
Punkte Reaktionen
257
Ort
Nähe Stuttgart
Stand ach vor ähnlicher Entscheidung.
Dämpfer habe ich den besseren genommen. Mir ging es hauptsächlich um die Plattform. Habe ca 25min Asphalt und leichtester Schotter bis zum ersten "Trail". Da finde ich Plattform trotz dem geilen Hinterbau hinfreich, vorallem in Kombi mit blockierbarer Gabel.
Sattelstütze: Habe mich für die Bikeyoke entschieden. Da habe ich mehr Vertrauen in die Haltbarkeit. Auf Defekte hab ich nämlich gar keinen Bock.
Trigger hab ich den günstigeren. Funktioniert bisher gut. Mir war der Aufpreis das nicht wert. Habe das Geld in einen besseren Steuersatz investiert.

Grüße
 
Dabei seit
24. Juni 2019
Punkte Reaktionen
4
Ort
Linz, Österreich
Vielen Dank für die Antworten und Tipps!

also beim Dämpfer wirds eh der Super Deluxe werden, hab eben auch viele Asphalt-straßen in der nähe und werde das bike auch manchmal zum in die arbeit fahren zweckentfremden. somit ist der Lock sicher eine gute idee.

Zur sattelstütze wird es auch die Bikeyoke werden, für mich ist eben auch die langlebigkeit und die einfache wartung der Komponenten ein wichtiger Faktor.

@ExcelBiker was hat dir der umbau der gabel gekostet? und wieviel arbeit war der umbau? Wie ist es bei der DebonAir + Charger2.1 mit der wartung im Vergleich zu Vorher? Der Ölwechsel soll bei der Yari ja um einiges einfacher sein wegen dem offenen Ölbad als wie bei der geschlossenen Kartusche der Lyrik.

@Propain-Crew
Ist bei der Yari RC im Konfigurator des Tyee die mit DebonAir vorgesehen oder die mit SoloAir? auf der RS-Seite gibts es 2 Yari RC mit verschiedenen Spezifikationen:
https://www.sram.com/de/rockshox/models/fs-yari-rc-b2
https://www.sram.com/de/rockshox/models/fs-yari-rc-a1
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.603
Ort
da wo andere Urlaub machen
also beim Dämpfer wirds eh der Super Deluxe werden, hab eben auch viele Asphalt-straßen in der nähe und werde das bike auch manchmal zum in die arbeit fahren zweckentfremden. somit ist der Lock sicher eine gute idee.
Der Super Deluxe ist sicher eine gute Entscheidung, aber mit dem Lock würde ich mir nicht so viel Hoffnungen machen. Der bringt in der Ebene gar nichts. Bergauf ist es eher ein Vorteil, weil der Dämpfer minimal höher im Federweg steht. Bei dem Suntour Triair, den ich momentan habe, kann es sein, dass der beim Lock sich aufschwingt, je nach Trittfrequenz. Das Tyee geht ohne Lock auch auf Teer sehr gut.

Die Debonair Luftfeder hat 40 € gekostet, der Charger 2.1 RCT3 215 €. Das Schmieröl reicht für etliche Services und war irgendwo bei 7 € für die Flasche. Ich habe dafür etwa 2 Stunden gebraucht, wer das öfters macht, sollte mit einer Stunde hin kommen.

Bei mir war vorher auch schon ein geschlossenes Dämpfungssystem drin, der Charger (ohne irgendwas). Das finde ich wesentlich einfacher als das offene System. Beim Aufschrauben der Gabel kommen pro Seite maximal die 10 ml Schmieröl raus, sonst gar nichts. Die Dämpfungskartusche kann im geschlossenen Zustand rein- und rausgebaut werden. Wenn es nur um den 50 h Service (Schmierung) geht, ist das geschlossene System sicher einfacher. Wie das mit einem Ölwechsel für den Charger aussieht, kann ich mangels Erfahrung nicht sagen (hab ich bisher immer durch eine Firma machen lassen).
 
Dabei seit
29. Mai 2019
Punkte Reaktionen
335
Oben