Propain Tyee CF oder Alu

Dabei seit
16. November 2019
Punkte Reaktionen
130
Also ich würde mir auch eher das cf für 4,5 kaufen - viel geld aber bombastisches bike mit ner mega Ausstattung... Und in der saison kriegst es eh nimmer, da kannst auch 2 monate mehr sparen

Tipp von mir: je länger man sich damit beschäftigt, desto besser findet man sich mit der 4 vorne ab. Also entweder schnell bestellen und sparen, oder einfach länger warten auf ein noch geileres Bike. Hab mich für letztes "entschieden" .
Vielleicht hast ja Glück und das bike wird wg. MwSt billiger.. Dann hast die Psyche auf deiner Seite o_O
 
Dabei seit
21. Juni 2017
Punkte Reaktionen
2
Also ich würde mir auch eher das cf für 4,5 kaufen - viel geld aber bombastisches bike mit ner mega Ausstattung... Und in der saison kriegst es eh nimmer, da kannst auch 2 monate mehr sparen
Ich könnte mir auch jetzt schon das Fahrrad für 4,5 kaufen. Der Punkt ist eher das mir das für zu viel Geld für ein Fahrrad ist. Deswegen hatte ich ja die 3,5 als Budget angegeben. Wenn ich dann da etwas drüber bin ist das noch in Ordnung. Aber 4500 ist mir dann doch zu viel.
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte Reaktionen
160
Ort
Meschede
Cf
Lyrik coil ultimate
Gx mit xx1 kette
Mt5 (empfehle dann aber die anderen hebel noch)
Newmen
Bikeyoke

4234, mit 3% weniger steuer 4127

Sofern dir 160mm net reichen verkaufen, der Erlös sollte definitiv über 215 sein und das kabel liegt schon :)

Cf sieht schicker aus und kompensiert das coil Gewicht, newmen sind ungeschlagen, Gewicht und Haltbarkeit sind bombe und hast nen guten support in Deutschland von denen. Die zerstören dein budget sind es aber wert :)
 
Dabei seit
21. Juni 2017
Punkte Reaktionen
2
Den Preis von der Bikeyoke einzeln hatte ich so noch gar nicht gesehen. Dann lohnt sich das auf jeden Fall die mit rein zu nehmen.
Die Newmen werde ich wohl auch auf jeden Fall mit rein nehmen.
Nur von Carbon bin ich nicht so komplett überzeugt. Des sind im Endeffekt 1 kg nicht rotierende Masse die ich da spare. Und das für ordentlich Geld.
Aber da es die MT5 ja eh erst ab Oktober gibt und vor nächster Saison das Bike eh nicht da sein wird, werde ich dann nochmal in mich gehen.
Niedrigere Mehrwertsteuer ist auch nochmal ein Argument. Im Endeffekt hab ich dann ja bis Ende Dezember mir nochmal Gedanken zu machen. Vielleicht gibt das Weihnachtsgeld dann nochmal den letzten Anstoß:D
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.368
Ort
da wo andere Urlaub machen
Sofern dir 160mm net reichen verkaufen, der Erlös sollte definitiv über 215 sein und das kabel liegt schon
Richtiger Ansatz.

Die 160 reichen dir nie. Ich bin 177 cm groß und die 170 mm von der OneUp sind eher knapp. Ein Bikespezl mit seinen 192 cm hat jetzt auch die OneUp drin, ich meine mit 200 cm.

Du hast wohl noch einen Gedankenhänger, was die Versenkbarkeit betrifft. Es kann dir egal sein, ob du die Sattelstütze komplett versenken kannst. Wichtig ist, dass du sie für dich passend einstellen kannst, und das ist das Maß vom Tretlager zu den Sattelschienen. Wenn das Maß für dich passt, ist es egal, ob du sie komplett versenken kannst.

Die längeren OneUps kann man im Zweifel noch im Hub begrenzen. Also im Zweifel lieber die längere nehmen und wenn's absolut nicht passt, diese um 1 cm verkürzen.
 

themountain

themountain
Dabei seit
19. April 2005
Punkte Reaktionen
805
Ort
Terrassa/Barcelona , Spain
plastik.png
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.086
ich hab mich für Alu mit Newmen entschieden...kam mir sinnvoller vor. Glaube auch nicht, dass man das 1kg am rahmen gross merkt und ich investiere das Geld lieber in LRS und Fahrwerk...

Stütze würde ich an deiner Stelle - wie oben von excelbiker schon geschrieben - die oneup in 210mm verbauen..die Einstecktiefe kann dir egal sein.
 
Dabei seit
17. Mai 2019
Punkte Reaktionen
323
Wenn Rahmengewicht für dich der einzige Grund für Carbon wäre, dann nehm Alu.

Etwas mehr Gewicht an der Stelle macht das Rad stabiler im groben Geläuf, das Plus an Agilität ist um ein Vielfaches stärker spürbar an den Laufrädern.
Die Newmen Alu sind absolut genial, die Carbon möglicherweise noch besser, in den Genuss bin ich leider noch nicht gekommen.

Und bei der Sattelstütze ist mehr Verstellweg einfach auch massiv angenehmer, hier also am besten die 160er Revive direkt verkaufen und die OneUp holen. Am besten hier nachmessen wenn das Rad bei dir ist und dann schauen ob die 210er sogar passt (notfalls auf 200 oder 190mm Hub begrenzen).
Wie @ExcelBiker schon angemerkt hat kommt es hier nicht auf eine komplette Absenkung an, sondern auf die Einbaulänge wenn der Sattel auf der gewünschten Höhe ist.

Ich habe bei meinen 177cm auch eine OneUp mit 200mm in ein Jeffsy Größe L bekommen bei meiner Sattelhöhe, da geht bei den heutigen Rädern schon einiges ;-)

Preis/Leistungstechnisch ist das übrigens echt eine super Stütze und die extrem geringe Einbauhöhe in solchen Fällen einfach perfekt.
 
Dabei seit
18. September 2019
Punkte Reaktionen
53
Wenn es wirklich 1 kg Unterschied ist, dann ists keine Frage: Carbon. So "billig" kannst sonst nirgends ein kg sparen. Jedes Mal wenn du schieben musst, wenn du das Rad herumheben musst, merkst du das. Und das sind dann oft eh meist die Situationen, wo du schon eher am Limit bist.

Ausserdem: Wenn du später mal was verbessern willst, ist alles andere billiger zum Ersetzen als der Rahmen...

Das Handling ist auch anders, einerseits vom Gewicht her, andererseits vom Flex. Manche mögens leicht, manche haben lieber das Pedelec-mit-leerer-Batterie-Feeling :ka:

Also CF, Bikeyoke (allerdings sind die 160 schon nicht so lang, die Frage ist halt, was in das ellenlange Sitzrohr überhaupt reinpasst), Fox DPX2, Newmen Räder. GX ist schon ok, ausser der Trigger ist nicht so toll, den würde ich eher den besseren nehmen.

Sollte eigentlich unter 4k kommen.
 
Dabei seit
21. Juni 2017
Punkte Reaktionen
2
Also CF, Bikeyoke (allerdings sind die 160 schon nicht so lang, die Frage ist halt, was in das ellenlange Sitzrohr überhaupt reinpasst), Fox DPX2, Newmen Räder. GX ist schon ok, ausser der Trigger ist nicht so toll, den würde ich eher den besseren nehmen.
DPX ist ein Luftdämpfer. Ich möchte aber an sich Stahl hinten drin haben.
Aber selbst wenn ich komplett auf die Shox Ultimate konfig gehe, was günstiger ist, komme ich ohne Dropper und reiner GX auf ca. 4100. Da sind dann die Newmen drin und "nur" die MT5
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.646
DPX ist ein Luftdämpfer. Ich möchte aber an sich Stahl hinten drin haben.
Aber selbst wenn ich komplett auf die Shox Ultimate konfig gehe, was günstiger ist, komme ich ohne Dropper und reiner GX auf ca. 4100. Da sind dann die Newmen drin und "nur" die MT5
Die MT5 ist vollkommen ausreichend, kurze Hebel dran und fertig.
 
Dabei seit
21. Juni 2017
Punkte Reaktionen
2
Ah, ist der Preis ohne MwSt?
An sich nicht. Wenn ich das Konfiguriere komme ich auf 4053€. Da ist dann der Dropper noch nicht drin.
Dann kommt noch der neue Bremshebel und vielleicht ein X01 Trigger.
Ist halt die Frage wie du das Fahrwerk konfiguriert hast. Ich habe halt jeweils die shox Ultimate drin.


So wies aussieht gehört Propain wohl zu den Herstellern die die Mehrwertsteuer Senkung schön unterschlagen und ihre Preise gleich lassen. So sieht es jedenfalls beim Grundpreis aus. Beim konfigurieren kann ich das jetzt nicht genau sagen.
 
Dabei seit
25. August 2009
Punkte Reaktionen
30
Ort
Beilngries
Würde den Carbonrahmen nehmen.. dann hast du eine top Basis. Es ist nichtnur das Gewicht, sondern auch die Fahr/Materialeigenschaften (Steifigkeit, Flex,..) im Laufe der Zeit tauscht man eh das ein- oder andere Bauteil aus (Kette und Kassette sowieso) und hat dann immer Tuningpotential zu einer top Basis
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
968
Würde die X01 Kassette nehmen, spart über 150g! an rotierender Masse.
Der RS Coil Ultimate mit Feder wiegt nen Kilo, die Karre wird also schon schwer. Der DHX2 mit Feder 723 gr....

Keith Bontrager ruft an...
 
Dabei seit
21. Juni 2017
Punkte Reaktionen
2
Würde die X01 Kassette nehmen, spart über 150g! an rotierender Masse.
Der RS Coil Ultimate mit Feder wiegt nen Kilo, die Karre wird also schon schwer. Der DHX2 mit Feder 723 gr....
Der DHX2 kostet aber auch knapp 300€ mehr für 130g die es laut Propain ausmacht. Jedenfalls wiegt der bei denen 860g. Die Kasette wäre ne Idee wobei die laut der Konfigurationsseite auch nur 90g ausmacht.
Wo hast du die Gewichts werte her?
Was tatsächlich 200 oder 400g ausmacht ist die Kurbel je nachdem ob man die Truvativ Carbon oder die XX1 Carbon nimmt
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
968
Den RS Coil habe ich aus meinem Airdrop gewogen, den DHx2 mein Kumpel aus seinem neuen Tyee Alu.
Die Gewichte von Gx/Xo1 Kassette findet man u.a bei R2-Bike

Mit deinem Budget und Alu Rahmen liegst du bei 15 Kg oder mehr, das sollte dir bewusst sein. Bei so viel FW kann das Gewicht aber auch keine so große Rolle spielen
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
968
Der L Rahmen mit dhx2 550er Feder, Steuersatz, Steckachse und Sattelklemme wiegt ca. 4648 gr
 
Dabei seit
21. Juni 2017
Punkte Reaktionen
2
An sich könnte ich auch komplett auf Fox gehen und müsste dann bei der Schaltung komplett auf GX gehen. Vielleicht noch mit der XX1 Kette.
Geben sich die Fox Float 36 und die Shox Lyric Ultimate, bzw der Dhx2 und die ultimate coil so viel?
Oder eher beim Gewicht? Was ich so gelesen habe sollen die an sich beide auf einer Ebene stehen.

Oder halt den Dhx hinten und vorne die Lyrik drauf. Das würde auf jeden Fall etwas den Preis runterdrücken.

Rahmen wäre bei mir der XL
 
Dabei seit
20. August 2017
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

würde mir gerne einen Tyee Frameset holen aber bin jetzt auch auf die Frage gestoßen Alu oder Carbon. Lohnt es sich 1000€ mehr auszugeben für den Carbonrahmen? Würde auf alle Fälle den Coil Dämpfer verbauen. Bin davor nur Alurahmen gefahren und weiß nicht ob es sich lohnt jetzt 1000€ mehr auszugeben für den 1kg Gewichtsunterschied.
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
968
Man auf jedenfall Carbon. Man holt sich nur einmal nen geiles Fahrrad und die tyee Alu Rahmen sind ja nicht Grad der burner bzgl Gewicht und aussehen.
Nach nen paar Wochen Alu wirst du dich immer wieder dabei erwischen, doch lieber diesen sexy Carbon Rahmen gekauft zu haben.
 
Dabei seit
23. September 2018
Punkte Reaktionen
113
Man auf jedenfall Carbon. Man holt sich nur einmal nen geiles Fahrrad und die tyee Alu Rahmen sind ja nicht Grad der burner bzgl Gewicht und aussehen.
Nach nen paar Wochen Alu wirst du dich immer wieder dabei erwischen, doch lieber diesen sexy Carbon Rahmen gekauft zu haben.
Würde ich sofort so unterschreiben. Hab mir in 2019 das Alu-Tyee geholt und es nach nem halben Jahr immer bereut, dass es nicht Carbon ist (mal rein emotional gesehen).
Jetzt muss ich also leider auf ein Spindrift in Carbon wechseln... 😉🤣
 
Oben