Pyga Tech-Thread

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.820
Standort
Hamburg
Immer praktisch und ich mülle die Galerie nicht zu.

Meine Frage:
Welche Erfahrung habt ihr mit welchem Dämpfer im Stage gemacht. Ich finde den Monarch eher bockig und enorm progressiv - mehr Durchschlagschutz als mein Enduro - und überlege, was da noch so geht. Piggy ist nicht, weil ich beide Flaschenhalter nutze.

Erste Idee wäre natürlich eine Debon Air Air Can. was habt ihr probiert?
 
Dabei seit
23. Mai 2001
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Bonn
Ich hatte den Monarch in 38mm Hub und jetzt in 44mm Hub.
Die progressive Anlenkung ist ja Teil des Konzeptes, da fährt man eher etwas mehr Sag

Welchen Dämper Tune hast du denn?
Standard it L L3 manchmal aber auch M M der ist auf jeden Fall was straffer.
Ein Service hilft auch immer, falls der Dämpfer noch nie weg war, gerade das original Öl ist oft sehr sparsam eingesetzt.

Tatsächlich würde mich aber auch mal interessieren ob jemand einen Monarch Plus oder Fox DXP schonmal getestet hat. Eher am Stage Max dann wohl
 

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.820
Standort
Hamburg
Das hier habe ich ein bisschen aus dem Blick verloren:
Ich habe einen L/M Dämpfer. Alles in allem funktioniert der auch solide, aber er könnte sensibler sein und etwas mehr Progression bieten. Gegenhalt ist bei 115mm nicht so das Problem.

Ich habe mal gemessen, ob die DebonAir Air Can passt und bin alles andere als sicher. Das dürfte eine echte Arsch auf Eimer Geschichte werden. Ich schaue mal, ob ich einen DebonAir Monarch im Bekanntenkreis finde, dann kann ich den da mal reinhalten. Auf gut Glück würde ich das nicht probieren wollen.

Der Monarch Plus ist schon ein deutlich potenterer Dämpfer, als der normale Monarch und du hast dann auch die Möglichkeit ernstzunhemende Tunings zu verbauen (MST mit optimiertem Midvalve). Du opferst mit Piggyback auf jeden Fall die untere Trinkflasche.
 
Dabei seit
23. Mai 2001
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Bonn
Das ist alles Teil eines Gedankenspiels...
Mein Stage ist in der Custom Lackierung, incl. Gabel und (fester) Sattelstütze in der Ausstattung mit RS1 gesetzt.
Das Hyrax könnte auch ein Slakrax oder Slakline werden, dazwichen wär dann platz für ein Max, im Stile eines Pivot 429 trail.
Wenn mir ein Rahmen zum guten Kurs über den Weg läuft, wird das ganze dann weiter verfolgt.

Aktueller Test: einen Suntour Triair im Hyrax, der ist super easy im Hub zu verstellen, mit clip-spacern. So Kann ich dann hier für die local Trails an der Ahr und Mosel 140mm und für die Alpen bis zu 160mm fahren.
Gleiches gilt für die MRP Gabel. Wobei bei 160mm hinten, 170 vorne cool wären
 

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.820
Standort
Hamburg
Ich frage mich, ob der Stage Max Rahmen da die ideale Basis ist. Ich finde das Stage (Max) für ein XC Bike hochpotent, aber in der Luft und in richtig steilen Passagen doch etwas stelzig. Die geringfügige Änderung durch eine etwas längere Gabel dürfte da nicht so viel dran machen, auch weil ja gleichzeitig das Tretlager hoch kommt.

Auf den Suntour-Test bin ich gespannt.
Ich werde mir wohl noch eine MegNeg in den Super Deluxe im Slakline hängen.
 

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.820
Standort
Hamburg
Ins Stage passt kein DebonAir Monarch, die Kammer schlägt an. Großer Mist, da es schon etwas an Sensibilität mangelt. Mal schauen, was ansonsten geht.
 
Dabei seit
23. Mai 2001
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Bonn
Ich habe tatsächlich recht viel Effekt mit anderen Buchsen, und Racing bros Dichtungen gehabt. War vielleicht nur Placepo, aber initial direkt fühlbar
Fiel mit so ein, da es schon was länger her ist
 

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.820
Standort
Hamburg
Für alle, die noch kein MegNeg im Slakline haben => Umbauen, aber zackig. Bringt den minimal störrischen Hinterbau verdammt nah an ein plushes Coilgefühl heran, ohne die Absprungfähigkeit zu beschränken. Extra lecker.
 
Oben