Raceface PF30 Innenlager Alternative

TrailTamer

Lukas M.
Dabei seit
19. November 2014
Punkte Reaktionen
5
Ort
Nürnberg
Hallo zusammen,
Ich fahre ein 2016er YT Capra, welches ein PF30 Innenlager von Raceface mit einer passenden Raceface Turbine Cinch Kurbelgarnitur verbaut hat.

Da, wie mittlerweile ja allgemein bekannt ist, die Raceface PF-Lager totaler schrott sind und meines ergo nach 5 Monaten kaputt ist wollte ich eine Alternative verbauen, welche kein Neuschrott für 45€ ist. Habe mir dann ein Rotor PF30 Lager besorgt, da ich dachte, dass PF30 ein einheitlicher Standard sei und habe erst danach festgestellt, dass beim Raceface Innenlager die eigentlichen Lager außerhalb des Tretlagergehäuses sitzen und die Lagerschalen dadurch statt ca. 1mm wie bei anderen Herstellern ca. 1cm Überstand haben.
P1100148.JPG
Kann also das Rotor Innenlager so wie es ist, da folglich knapp 2cm der 30mm Achse "übrigbleiben", nicht verwenden.
P1100147.JPG
Rotor:
https://www.bike-components.de/de/Rotor/Pressfit-Stahl-Innenlager-46x30-mm-p31887/

Meine Frage wäre nun, ob es Alternativen zu den Raceface Lagern in Form von Optionen mit gleichbreiten Lagerschalen oder Spacer-Lösungen gibt, da ich keine Lust habe, alle 5 Monate ein neues Innenlager zu kaufen, während das Shimano BSA Lager an meinem Canyon seit über 3 Jahren problemlos funktioniert.
Hier mal links zu dem Raceface und 2 Optionen die AUSSEHEN als könnten sie passen.
Die FSA und SRAM Lager sind vom Einbaumaß wie das von Rotor.

Raceface:
https://www.bike-components.de/de/Race-Face/PF30-Innenlager-46x68-73mm-p38819/
KCNC:
https://www.bike-components.de/de/KCNC/PF30-Innenlager-Adapter-p36342/schwarz-Pressfit-o25549/
e-Thirteen:
https://www.bike-components.de/de/e-thirteen/Pressfit-30-68-73-83-mm-Innenlager-p41881/

Wäre sehr dankbar für jede Hilfe.
 

Anhänge

  • P1100147.JPG
    P1100147.JPG
    150,1 KB · Aufrufe: 633
  • P1100148.JPG
    P1100148.JPG
    166,1 KB · Aufrufe: 507

TrailTamer

Lukas M.
Dabei seit
19. November 2014
Punkte Reaktionen
5
Ort
Nürnberg
Danke für die schnellen Antworten.
Vielen dank @Flo7 , hab jetzt 2 Tage nach Lösungen gesucht und dabei dieses Adapterset übersehen. Stand auch im Bike-Forum bisher scheinbar nirgends etwas dazu. Kann ich dann perfekt mit meinem Rotor Lager benutzen
Du glaubst gar nicht, wie froh ich bin wieder biken gehen zu können :)
@Vincy , die Reset sind mir zu teuer und bieten ja scheinbar auch keine Direktlösung für Raceface an, aber passt ja mit den Adaptern
 
Dabei seit
18. April 2009
Punkte Reaktionen
264
Mach mir keine Angst. Wieso sind RF PF30 Lager so schlecht? Schlechte Dichung oder Lager? Oder fallen die Hülsen raus?
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.089
wenn man z.b. keine ablaufbohrung unterm tretlagergehäuse hat, oder ordentlich mit dem dampfstrahler auf die lager zielt, dann sind alle lager mehr oder weniger schnell hinüber!
 
Dabei seit
18. April 2009
Punkte Reaktionen
264
wenn man z.b. keine ablaufbohrung unterm tretlagergehäuse hat, oder ordentlich mit dem dampfstrahler auf die lager zielt, dann sind alle lager mehr oder weniger schnell hinüber!

Für mich sieht das RF Lager nicht besonders schlecht konzipiert aus. Schön viel Fett unter die Abdeckung und ab und an wiederholen. So sollte es doch ne Weile gut sein.
Da ich keine Öffnungen zu Lager hin hab, wär ein Ablauf wohl eher kontraproduktiv.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.089
der fehler kann auch schon beim einpressen passieren, indem man mit dem werkzeug schön auf den lagerinnenring drückt, anstatt aufs gehäuse oder den außenring.

dichtung vorsichtig entfernen, evtl. fett nachfüllen und öfter mal kontrollieren.
so schlecht werden die nicht sein.

mein pf92 lager im crosser hält jedenfalls.
 

TrailTamer

Lukas M.
Dabei seit
19. November 2014
Punkte Reaktionen
5
Ort
Nürnberg
Also ich habe jetzt alles neu mit Rotor Lager und Spacern verbaut, das knacken ist allerdiings nicht weg. Es muss entweder von der Kurbel kommen (ich werde mir einen 16mm Inbus bauen, da ich niemand kenne der sowas besitzt und bestellen kostet ca. 13€ und dauert) und die 16mm Schraube festziehen und mit LocTite fixieren.
Außerdem werde ich die Hinterbau-Lager bei Tretlager kontrollieren, das Geräusch kann allerdings kaum von diesen kommen.
Wenn das alles nicht hilft ist es die Turbine Kurbel selbst und ich muss sie reklamieren.
Oder hat jemand eine bessere Idee?

Mach mir keine Angst. Wieso sind RF PF30 Lager so schlecht? Schlechte Dichung oder Lager? Oder fallen die Hülsen raus?

Kann also sein, dass entgegen allen Erwartungen doch gar nicht das Lager futsch war.
Allerdings habe ich mich eben durchs Internet gelesen und die Meinungen zu den RF PF30 Lagern ist eindeutig, unter anderem fand ich da Formulierungen wie "A friend of mine suggested the bearings might actually be made of cheese" ;).
Solange das Lager aber läuft, läuft es, lass dich nicht nervös machen. :p
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.089
du weist schon welche funktion die schraube mit dem 16er inbus auf der antriebsseite hat?

kann auch die verbindung von kettenblatt und kurbel sein.


als erstes solltest du mal genau feststellen unter welchen gegebenheiten das knacken auftritt.
 

TrailTamer

Lukas M.
Dabei seit
19. November 2014
Punkte Reaktionen
5
Ort
Nürnberg
du weist schon welche funktion die schraube mit dem 16er inbus auf der antriebsseite hat?

kann auch die verbindung von kettenblatt und kurbel sein.


als erstes solltest du mal genau feststellen unter welchen gegebenheiten das knacken auftritt.

Ja, die 16er verbindet die Achse auf der Nichtantriebsseite mit der Kurbel, auf der Antriebsseite ist die Kurbelaufgesteckt und per 8mm Inbus fixiert und die 16er ist der integrierte "Kurbelabzieher". Die auf der Nichtantriebsseite hatte sich gelockert. Ich weiß nicht ob das auf die Kappe von YT oder Raceface geht, aber eigentlich sollte man so etwas im Zweifel mit Schraubensicherung montieren. Habe mir jetzt eine 17er Mutter abgeschliffen + auf einer Gewindestange gekontert und so einen 16er Inbus "gebaut"
Habe es damit wieder auf 50Nm angezogen und so das knacken eliminiert. Ob das die alleinige Ursache für die Geräuschbildung war und das Problem nachhaltig beseitigt ist, wird erst eine Probefahrt zeigen.
 
Dabei seit
30. Januar 2016
Punkte Reaktionen
1
Ort
Baselland
Hallo TrailTamer konntest du das knarzen eliminieren oder hast du es immer noch?
Gleiches problem wie du hab ich atm :/.

Habe das tupf genau gleiche Bike aus dem Jahre 2016 ich hatte die kurbel demontriert und sah wie sich das Raceface PF30 innenlager 1.5mm (Kettenblatt seite) leicht vom rahmen löste, dann ging ich in Baumarkt und bastelte mir ein Preissfit zusammendrücker :D. Wärend dem zusammen pressen hatte es genau wie ich auf dem Bike wäre geknarzt und ich bin mir nun zu 99% sicher es kommt aus dem Innenlager "Plastikschalen" bereich. Es hat sich evtl gelöst und wasser ist eingedrungen und sitzt nicht richtig fest.

@TrailTamer: Hast du die gleichen Plastikschalen vom Raceface PF30 verwendet? Und nur die Rotor Lager gewechselt?

Ich habe mir auf Amazon einen 16mm Inbus Sechskant bestellt und warte mal ab um das drehmoment richtig zu haben an der Kurbel.
Alles frisch eingefettet inkl. Lager immer noch das selbe problem.

Ich werde jetzt auf mein 16er Inbus warten, falls es immer noch vorhanden ist das knarzen werde ich ein evtl ein Hope Innenlager besorgen bzw. ein Innenlager das nicht pressfit (plastik) ist sondern ein schraub mechanismus hat.
Da werde ich mich noch bei meiner Werkstatt noch erkundigen/beraten was die beste lösung (wartungsarm) wäre pressfit kommt auf jedenfall nicht mehr rein bei mir.

Haltet mich auf dem laufendem ich werde euch auch berichten ihr werdet aufjedenfall früh von mir hören.

Hier der Link zum 16er Inbus Stecknuss:
https://www.amazon.de/Innensechskan...96759070&sr=1-4&keywords=16+mm+Innensechskant
 

TrailTamer

Lukas M.
Dabei seit
19. November 2014
Punkte Reaktionen
5
Ort
Nürnberg
Hey @maeli
Das Pressfit zu ersetzen wird kaum möglich sein (außer Notlösungen die noch schlechter sind), da ja kein BSA Gewinde vorhanden ist.
Ich habe wie oben beschrieben die Problematik nachhaltig gelöst.
Ich habe das Rotor Innenlager verwendet und habe spezielle Raceface Spacer aus Alu benutzt, also keine Teile vom alten Lager.
Durch meinen Selbstgebauten Inbus aus einer Außensechskantschraube mit 2 Muttern konnte ich einen Drehmomentschlüssel fürs Auto verwenden bei der Montage- eine Stecknuss ist natürlich die Ideallösung. Wichtig ist wie gesagt, die Schraube mit Loctite festzumachen, damit sie sich nicht wieder löst.
Die Aluspacer zum Einbau regulärer PF Innenlager tauchen auf der Raceface Website nicht als Produkt auf, man bekommt sie aber bei Bikediscount.
https://www.bike-discount.de/de/kau...y_country=48&gclid=CIWUhenbq9QCFVQ_GwodOGoItw
 
Dabei seit
30. Januar 2016
Punkte Reaktionen
1
Ort
Baselland
@TrailTamer vielen dank für deine Schnelle Antwort. Ich werde aufjedenfall auf meine Stecknuss warten und wie du gesagt hast Loctite drauf ballern.

Ich hatte es auch schon mit diesem Kurbel Tool probiert Handfest (richtig Handfest) zu ziehen aber ich denke es ist zu schwach angezogen und habe es dabei kaputt gemacht da es aus plastik ist.

Kurbel Tool: https://www.veloplus.ch/AlleProdukt...zeug/KURBEL-TOOLfuerHollowtechIITruvativ.aspx

Werde morgen schnell zu meiner Werkstatt gehen und Fragen ob sie einen 16er Inbus haben, irgendwie fühl ich mich nicht sicher auf dem Bike soeben :/. Schliesslich kann die Kurbel wegfliegen oder lege ich da total falsch? Also ich habe das gefühl die 16er aussen schraube ist nur da zum die 8er Inbus Schraube im Inneren zu halten. Einen wirklichen sinn sehe ich bei dieser Schraube als Leie ned. Keine Ahnug werd nicht schlau aus dem :/.

Happy Trails Jungs
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.089
der sechskant an dem verlinkten werkzeug ist völlig deplatziert!

die schraube die damit angezogen wird hat nichts, aber auch rein gar nichts, mit der eigentlichen befestigung des kurbelarmes auf der welle zu tun.
die schraube dient einzig und allein der einstellung des lagerspiels. und das wir hier immer per hand, also ohne zusätzlichem maulschlüssel o.ä., eingestellt.


kann man übrigends hervorragend in der bedienungsanleitung nachlesen.


was mich ehrlich gesagt etwas wundert ist, dass du anschließend selber darauf kommst, dass die 16er schraube nur dazu da ist die 8er zu halten.
ist auch weitestgehend richtig, denn irgendwie muss man den kurbelarm ja demontieren können. 8er wird dann gegen 16er geschraubt, und der kurbelarm rutscht langsam von der welle.

sollte auf der gegenüberliegenden seite noch eine einzelne 16er sein, so ist diese für den festsitz von kurbelarm und welle verantwortlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Januar 2016
Punkte Reaktionen
1
Ort
Baselland
Ich wundere mich halt immer noch warum eine 16mm Inbus Schraube die ca 2-3mm Gewinde hat ein so hässliches Knarz geräusch entwickeln kann. Fest Anziehen muss man sie ja nicht nur 20nm aber trotzdem ist das mehr als Handfest finde ich :/.
 

TrailTamer

Lukas M.
Dabei seit
19. November 2014
Punkte Reaktionen
5
Ort
Nürnberg
Ist eben trocken montiertes Alu, war auch absurd laut bei mir.
Montiere es auf jeden Fall mit Loctite und den angegebenen 20nm und du solltest Ruhe haben.
Die Lagervorspannung regelt man ja bei der Raceface Kurbel mit dem kleinen Kunststoffring an der Nichtantriebsseite, während bei Sram eine der Schrauben zum festziehen Verwendung findet.
Ansonsten ist dem Text von k star nichts mehr hinzuzufügen.
 
Dabei seit
30. Januar 2016
Punkte Reaktionen
1
Ort
Baselland
Liebe Community ich habe mein Problem mit dem Knarzen gelöst! Woohhooooo!

Ich hatte den 16mm Inbus Bestellt und hoffte das ich die Kurbel Schraube (Raceface Turbine) links und rechts mit den angegebenem Drehmoment das Knarzen eliminieren kann.
(ACHTUNG nicht Loctite nutzen an den Aluminium Teilen. Das Gewinde kann beim ausdrehen brechen (korrision gefahr) oder sich beschädigen. Werskstatt Chef des vertrauens empfiehlt die Drehmomente einzuhalten und nichts dran zu schmieren.
Nachdem ich alle NM eingehalten habe war es leider immer noch vorhanden :/.

Bei meinem besuch (mit Bike) meiner Werkstatt des vertrauens habe ihm das erklärt das es leider immer noch knarzt, dann hatte er schnell einen Handgriff gemacht und sagte das kommt vom geräusch her vom Innenlager mann muss es genauer anschauen.
Da ich mich sehr für das Handwerkliche Interessiere und die nötige gedult mittlerweile habe es selber zu machen entschied ich es selber in Angriff zu nehmen.

Heute ging ich in meinen Veloteile Shop und kaufte mir einen Tretlager ausschlager und eine Richtige Pressfit Presse.
Das Lager hatte ich ausgeschlagen und stellte fest es war dreck bzw kleine Sandkörner am Pressfit selber und im Rahmen Inneren. Das YT Capra 2016 hat ein loch unten und Dreck kommt rein :/.
Ich reinigte alles und Fettete nochmals die Kugellager und siehe an das Knarzen ist weg :D.

Am Abend wenns kühler wird mache ich einen Härte Test.
Ihr glaubt garnicht wie froh ich bin das Knarzen weg ist, es hatte so richtig geknarzt wie ein Baum fallen würde richtig schlimm und nervig.

Nochmals Happy Trails, Ride on & Good Times

Greetz
 

TrailTamer

Lukas M.
Dabei seit
19. November 2014
Punkte Reaktionen
5
Ort
Nürnberg
@maeli
freut mich dass du es losbekommen hast.
Mit dem Loctite würde ich dir trotzdem mal widersprechen, da 1. mittelfestes Loctite von der Stärke kein Problem ist, 2. Loctite für Alu freigegeben ist und 3. Loctite eben nicht zuletzt auch dichtet und somit eben Korrosion und Schmutz aus dem Gewinde fernhält.
Wenn es bei dir so geht ist gut, würde es nur nicht als allgemeinen Ratschlag hier stehen lassen :)
 
Dabei seit
29. Mai 2018
Punkte Reaktionen
63
Ich grabe mal diesen alten Thread wieder aus, nachdem ich mich hier wegen einem neuen Tretlager für ein 2016er YT Capra CF informiert habe.

Gestützt auf die Infos oben haben ich mir ein Rotor PF 4630 Innenlager geholt. Dieses lässt sich im YT Capra von 2016 leider nicht montieren, da die Lagerschalen zu lange sind. Der Innenlagerbereich des YT Capra hat innen in der Mitte eine Erhöhung und hier stossen die langen Schalen des Rotor Innenlagers an. Ich weiss ja nicht, wie das Rotor Lager 2016/2017 ausgesehen hat, als die Tipps hier ausgetauscht wurden. Ich habe jetzt jedenfalls das Raceface Lager wieder eingepresst (bei mir hat es Metallschalen) und werde bei Gelegenheit neue Kugellager in das Raceface Lager einpressen.
 
Oben Unten