Radon Cragger – Trailhardtail 130mm

Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
7
Hallo zusammen,

habe auch vor mir das Cragger 8.0 als erstes richtiges MTB zu bestellen. Nur bin ich auch unschlüssig welche Größe denn passend ist bei Größe 1,73m und Schrittlänge 79cm. Habe heute mal bei Radon angerufen und da hat mir der Mitarbeiter empfohlen eher ein S zu bestellen. Jetzt würd ich gern noch ein paar andere Meinungen hören, da bei den meisten anderen Herstellern es wohl eher ein M werden würde und auch diese Empfehlungsgrafik mir ein M vorschlägt. Wie groß sind denn die Rahmengrößen bei S und M, hab da irgendwie nichts zu gefunden. Und wie schaut es eigentlich aus mit Black Friday-Rabatten? Ist das offiziel oder eher nur ein Gerücht mit den 10% Rabatt?

Vielen Dank schonmal.
 
Dabei seit
11. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen,

habe auch vor mir das Cragger 8.0 als erstes richtiges MTB zu bestellen. Nur bin ich auch unschlüssig welche Größe denn passend ist bei Größe 1,73m und Schrittlänge 79cm. Habe heute mal bei Radon angerufen und da hat mir der Mitarbeiter empfohlen eher ein S zu bestellen. Jetzt würd ich gern noch ein paar andere Meinungen hören, da bei den meisten anderen Herstellern es wohl eher ein M werden würde und auch diese Empfehlungsgrafik mir ein M vorschlägt. Wie groß sind denn die Rahmengrößen bei S und M, hab da irgendwie nichts zu gefunden. Und wie schaut es eigentlich aus mit Black Friday-Rabatten? Ist das offiziel oder eher nur ein Gerücht mit den 10% Rabatt?

Vielen Dank schonmal.
Hier im Thread haben doch schon einige ihre Maße und ihre Rahmengröße gepostet...schau einfach nochmal nach. Ich würde bei dir auch zwischen S und M schätzen...eher S. Aber musst dich wahrscheinlich einfach mal auf beide setzen...
 
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
7
Hier im Thread haben doch schon einige ihre Maße und ihre Rahmengröße gepostet...schau einfach nochmal nach. Ich würde bei dir auch zwischen S und M schätzen...eher S. Aber musst dich wahrscheinlich einfach mal auf beide setzen...
Sorry hätt ich mal weiter zurück geschaut, dann werd ich wohl mal ein S bestellen und versuchen vorher mir beide nochmal anzusehen.
 
Dabei seit
26. Februar 2007
Punkte Reaktionen
3
Ort
Würzburg
Zur Orientierung bei der Größenfrage:
Fahre jetzt seit einem Jahr einen M Rahmen bei einer Körpergröße von 183cm und einer Schrittlänge von 85,5cm und bin damit absolut zufrieden. Sowohl Touren um die 50 km mit einfachen bis moderaten Singletrails, als auch härteres Gelände wie zB Bikepark Ochsenkopf lassen sich mit dem Cragger sehr gut machen (Umbau auf Einfingerhebel und 203er Scheibe vorne ist ratsam!). Es ist und bleibt in ruppigem Gelände natürlich ein "Trail Hardtail", aber es verzeiht doch einiges. Mit einer ordentlichen Linienwahl kann man auch dort richtig Spaß haben. Letztlich macht genau das für mich auch den Reiz des modernen Trail Hardtails aus.
 
Dabei seit
29. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
5
Hallo zusammen,
Das Cragger 7.0 soll auch mein erstes richtiges MTB werden😄 meint ihr es ist das richtige Bike für mich? Ich bin noch ziemlicher Anfänger und fahre aktuell meistens Touren bis zu 30km dort sind auch kleine Trails enthalten.Später will ich definitiv auch mal kleine Sprünge und Drops springen und auch mal Spaß in Trailparks wie Stromberg haben.Meint ihr das Cragger 7.0 reicht für meine Anforderungen aus?
 
Dabei seit
10. August 2020
Punkte Reaktionen
13
Hallo zusammen,
Das Cragger 7.0 soll auch mein erstes richtiges MTB werden😄 meint ihr es ist das richtige Bike für mich? Ich bin noch ziemlicher Anfänger und fahre aktuell meistens Touren bis zu 30km dort sind auch kleine Trails enthalten.Später will ich definitiv auch mal kleine Sprünge und Drops springen und auch mal Spaß in Trailparks wie Stromberg haben.Meint ihr das Cragger 7.0 reicht für meine Anforderungen aus?
Ich war mit dem Cragger 8.0 auf Alpenüberquerung von Garmisch nach Meran und bin die echt anspruchsvollen Trails im Dreiländer Enduro Nauders runtergekommen. Du brauchst Fahrtechnik und Lust mit dem Bike zu arbeiten aber dann machts echt Bock. Moderate Sprünge und so ist kein Problem. Ich bin 1.80m und habe das L auf Ratschlag von Radon Mitarbeitern genommen. Mittlerweile denke ich wäre ein M sinnvoller um besser mit dem Bike arbeiten zu können
 
Dabei seit
29. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
5
Ich war mit dem Cragger 8.0 auf Alpenüberquerung von Garmisch nach Meran und bin die echt anspruchsvollen Trails im Dreiländer Enduro Nauders runtergekommen. Du brauchst Fahrtechnik und Lust mit dem Bike zu arbeiten aber dann machts echt Bock. Moderate Sprünge und so ist kein Problem. Ich bin 1.80m und habe das L auf Ratschlag von Radon Mitarbeitern genommen. Mittlerweile denke ich wäre ein M sinnvoller um besser mit dem Bike arbeiten zu können
Ich bin etwas kleiner als du genau gesagt 175 würde wohl das Cragger in M nehmen.An der Fahrtechnick arbeite ich aktuell schon auf meinem alten MTB.Also ich denke mal ich werde mir das Cragger 7.0 wohl bestellen.Mal so nebenbei glaubst du es wäre sinnvoll noch etwas größere Scheiben zu montieren? Würde ich vielleicht irgendwann mal im Nachhinein machen
 
Dabei seit
10. August 2020
Punkte Reaktionen
13
Ich bin etwas kleiner als du genau gesagt 175 würde wohl das Cragger in M nehmen.An der Fahrtechnick arbeite aktuell schon auf meinem alten MTB.Also ich denke mal ich werde mir das Cragger 7.0 wohl bestellen.Mal so nebenbei glaubst du es wäre sinnvoll noch etwas größere Scheiben zu montieren? Würde ich vielleicht irgendwann mal im Nachhinein machen
Ich hab nix geändert habe aber auch das erste Modell von 2018 schwarz orange. Du hast an sich keine Probleme zu bremsen - verleg die Züge ordentlich und kürz die, weil das kann Radon nicht. Ansonsten bekommst für den Preis meiner Meinung nach nix besseres
 
Dabei seit
29. November 2020
Punkte Reaktionen
10
Hey Leute, hat zufaellig jemand hier einen Cragger und wohnt in Berlin? Oder nicht so weit entfernt von Berlin wohnt? Wuerde gerne das Ding mir ansehen denn ich frage mich schon wegen der Grosse und ob M or L mir passt.
 
Dabei seit
29. November 2020
Punkte Reaktionen
10
Ich war mit dem Cragger 8.0 auf Alpenüberquerung von Garmisch nach Meran und bin die echt anspruchsvollen Trails im Dreiländer Enduro Nauders runtergekommen. Du brauchst Fahrtechnik und Lust mit dem Bike zu arbeiten aber dann machts echt Bock. Moderate Sprünge und so ist kein Problem. Ich bin 1.80m und habe das L auf Ratschlag von Radon Mitarbeitern genommen. Mittlerweile denke ich wäre ein M sinnvoller um besser mit dem Bike arbeiten zu können

Hey, also du bist 1.80m und habe L aber denke M waere sinnvoller, was ist denn deine Beinlänge?

Ich bin noch ziemlich unsicher ob ich M oder L nehmen sollte, ich bin 1.81m mit 81 Beinlänge also meine Beine sind relativ kurz und mein Torse lang. Die meisten auf USA/Britische foren empfehlen mir L denn die meinen bei M ist das Reach zu kurz; was mich verwirrt ist das noch dazu gesagt wird es kommt auch darauf an genau wie "hart" faehrt oder so, also viel Zeit oder nicht stehend und wirklich bergab ballern. Je laenger man so relative ruhig faehrt oder sitzt wird das laengere Reach doch eventuell stoeren. Naja ausführliche persoenliche Eindruecke / Erfahrungen zur Bikegrosse wuerde mich interessieren.

Letzte Frage: ich habe ein Jealous AL in M und das Bike ist definitiv ein wenig kurz (zum Glueck nimmt meine Freundin das Ding ;) ) und auf der Website wird das Reach fuer M als 428mm angegeben, das Bike hat dazu auch ein 70mm Vorbau. Cragger in M hat ein Reach von 438mm und alle Rahmen haben einen 40mm Vorbau verbaut (ist ja ein Trailbike) also sollte man dann die unterschiedlich lange Vorbauten dazu rechnen? Also Jealous M hat 428mm Reach mit 70mm Vorbau. Cragger M 438mm Reach mit 40mm Vorbau. Heisst das, das effektive Reach ist doch 20mm laenger beim Jealous oder irre ich mich?
 
Dabei seit
10. August 2020
Punkte Reaktionen
13
Hey, also du bist 1.80m und habe L aber denke M waere sinnvoller, was ist denn deine Beinlänge?

Ich bin noch ziemlich unsicher ob ich M oder L nehmen sollte, ich bin 1.81m mit 81 Beinlänge also meine Beine sind relativ kurz und mein Torse lang. Die meisten auf USA/Britische foren empfehlen mir L denn die meinen bei M ist das Reach zu kurz; was mich verwirrt ist das noch dazu gesagt wird es kommt auch darauf an genau wie "hart" faehrt oder so, also viel Zeit oder nicht stehend und wirklich bergab ballern. Je laenger man so relative ruhig faehrt oder sitzt wird das laengere Reach doch eventuell stoeren. Naja ausführliche persoenliche Eindruecke / Erfahrungen zur Bikegrosse wuerde mich interessieren.

Letzte Frage: ich habe ein Jealous AL in M und das Bike ist definitiv ein wenig kurz (zum Glueck nimmt meine Freundin das Ding ;) ) und auf der Website wird das Reach fuer M als 428mm angegeben, das Bike hat dazu auch ein 70mm Vorbau. Cragger in M hat ein Reach von 438mm und alle Rahmen haben einen 40mm Vorbau verbaut (ist ja ein Trailbike) also sollte man dann die unterschiedlich lange Vorbauten dazu rechnen? Also Jealous M hat 428mm Reach mit 70mm Vorbau. Cragger M 438mm Reach mit 40mm Vorbau. Heisst das, das effektive Reach ist doch 20mm laenger beim Jealous oder irre ich mich?
Ich hab eine Schrittlänge von 82cm bei 180 Körpergröße und fahre wie gesagt das L. Wenn du verspielte Sachrn machen willst mal einen 180 und so dann wäre in meinen Augen M wesentlich besser - für mich wirkt das L in solchen Situationen eher behäbig. Wenn du verblockte Trails fährst und gut am ballern bist dann ist das L schon solide und laufruhig. Die Frage ist nur wie oft du sowas in Berlin hast. Bzgl Reach kann ich dir nicht so viel sagen aber bei dem L würde ich mir manchmal 2cm weniger Reach wünschen.

Ich bin davor aber auch ein 27.5" XC in einer Nunmer zu klein gefahren und dann der Schritt zu einem 29" in Größe L mit Enduro Geo ist auch ein Sprung.

Triff die Entscheidung mehr auf Basis deines Fahrstils.
 
Dabei seit
8. September 2019
Punkte Reaktionen
184
Ort
Köln
Hallo zusammen,
ich hätte wirklich Lust, das neue Cragger 7.0 im schicken midnightblue in 29" zu testen, um nach spätestens 4 Ausfahrten festzustellen, dass ich bei einer Körpergröße von 1,65m und SL von 77cm doch lieber bei meinen 27,5" Bikes bleibe. Weil ich mir jedes Mal bei Abfahrten das Hinterrad gefühlt an den Po haue. Falle ich doch auf die Marketingstrategie herein?
Hat jemand von euch als kleiner Mensch Erfahrung mit 29er Bikes? :winken:
 
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
7
Ich bin 172cm mit Schrittlänge 79 und habe 29 und 27.5...mit 29er habe ich keine Probleme, auch beim Cragger in S nicht. Das 27.5 ist ein Fully und mein Trail bike.
Ich hab mir jetzt auch mit den aktuellen Rabatten das 2020er Cragger 8.0 in S gekauft. Bin heute morgen das erste Mal gefahren und komm echt gut zurecht mit den 29er Rädern. Nach den ersten Eindrücken könnte der Rahmen evtl. etwas größer sein, wobei M wohl dann auch schon zu groß wäre. Ist halt aktuell einfach schwierig die Räder zu testen. Aber dafür ist das Cragger auch preislich echt fair und war halt sofort lieferbar.
 
Dabei seit
20. September 2018
Punkte Reaktionen
46
Ort
Eifel AW
ja lieber ein Bike das einen Tick zu klein ist als zu groß. Ein zu kleines Bike kann man ja ggf. mit längerem Vorbau, Riserbar oder Spacern auf den Fahrer "anpassen".
Ich bin immer noch erstaunt, dass das Cragger 8.0 leichter ist als mein Radon Jealous, da beim Cragger der Rahmen wuchtiger wirkt aber anscheinend weniger wiegt. Denn die Laufräder und Reifen wiegen beim Cragger ja mehr als bei meinem Jealous.
 
Dabei seit
8. September 2019
Punkte Reaktionen
184
Ort
Köln
Ich hab mir jetzt auch mit den aktuellen Rabatten das 2020er Cragger 8.0 in S gekauft. Bin heute morgen das erste Mal gefahren und komm echt gut zurecht mit den 29er Rädern. Nach den ersten Eindrücken könnte der Rahmen evtl. etwas größer sein, wobei M wohl dann auch schon zu groß wäre. Ist halt aktuell einfach schwierig die Räder zu testen. Aber dafür ist das Cragger auch preislich echt fair und war halt sofort lieferbar.
Schick, ich mag die giftgrüne DVO Sapphire Gabel (schmacht :love:). Der Preis ist natürlich verlockend. Aber findest Du nicht, dass Rahmen in Gr. S mit den 29er Reifen irgendwie unförmig aussehen? Ich denke mir dann immer: irgendwas stimmt da nicht...
Ausprobieren würde ich es trotzdem gerne mal. :winken:
 
Dabei seit
20. September 2018
Punkte Reaktionen
46
Ort
Eifel AW
Ich persönlich finde die Proportionen des Cragger in S mit dem 29er Reifen sehr gelungen. Vor allem durch den flachen Lenkwinkel wirkt das Rad irgendwie dynamisch. Aber man kann das Cragger auch mit 27.5 fahren, laut Radon kann der Rahmen beides, die Frage ist dann nur, wie tief das Tretlager dann liegt.
 
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
7
Schick, ich mag die giftgrüne DVO Sapphire Gabel (schmacht :love:). Der Preis ist natürlich verlockend. Aber findest Du nicht, dass Rahmen in Gr. S mit den 29er Reifen irgendwie unförmig aussehen? Ich denke mir dann immer: irgendwas stimmt da nicht...
Ausprobieren würde ich es trotzdem gerne mal. :winken:
Ja, mir gefällt das Bike mittlerweile auch echt sehr, auf den Bildern kam das irgendwie nicht so gut rüber, aber in Person sind die giftgrünen Akzente schon schick.
Ich persönlich finde die Proportionen des Cragger in S mit dem 29er Reifen sehr gelungen. Vor allem durch den flachen Lenkwinkel wirkt das Rad irgendwie dynamisch. Aber man kann das Cragger auch mit 27.5 fahren, laut Radon kann der Rahmen beides, die Frage ist dann nur, wie tief das Tretlager dann liegt.
Mir geht es da ähnlich. Bin direkt von 26" mit veralteter Geo auf das Cragger umgestiegen und kann bis jetzt nichts wirklich negatives über die größeren Reifen sagen. Und die Option auf 27,5 zu switchen, besteht zur Not.
 
Dabei seit
21. Mai 2013
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen,

Ich fahre aktuell ein Jealous Al 10.0 in XL bei 194cm und knapp 95SL.

Ich würde gern etwas mehr Trailreserven haben und daher aufs Cragger 8 in L umsteigen.
Hat jmd von Euch da nen direkten Vergleich?
Laut HP sind ja Stack und Reach arg ähnlich...

Danke euch und VG
 
Dabei seit
29. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
5
Weiß jemand zufällig wie breit die Reifen beim Cragger maximal sein dürfen?Überlege mir nähmlich sobald meins ankommt 2.6 Reifen draufzumachen.Gibt es überhaupt irgendwelche Nachteile breitere Reifen zu haben.Bin noch ziemlich neu im MTB Sport.
Danke im vorraus für eure Antworten
 
Oben