Rock Shox Sektor Motion Control RL HSC/Floodgate Tuning?

GravityFan

Der Grottenolm
Registriert
13. September 2011
Reaktionspunkte
257
Ort
Düsseldorf
Worum gehts?
Nachdem ich diese Saison nun komplett auf mein altes 2012er Alutech Cheaptrick angewiesen bin und es damit auch mal wieder mehr laufen lasse, nervt mich die Druckstufendämpfung immer mehr.
Die Gabel (Rock Shox Sektor RL Dual Position Coil von ca. 2013-2014 (32mm, 1-1/8, 150mm, Moco)) hat die üblichen Motion Control Probleme: Mit offener Druckstufe viel zu weich und sackt weg, bei halb geschlossener LSC wirds besser aber dafür macht die Gabel bei schnellen Schlägen viel zu spät auf und gibt die Schläge praktisch 1:1 an die Hände weiter.
sd.php

Problem
Ich bin selber bei weitem kein Experte was Dämpfung angeht, vermute aber, dass das Problem an der stark vorgespannten HSC bzw. Floodgate liegt (was ja im Fall der Moco diese Plastikhülse ist, die komprimiert werden muss um die teilweise abgedeckten LSC Ports zu umgehen).
Hier eine Erklärung zur Funktionsweise:
https://bikerumor.com/tech-article-how-rockshox-motion-control-works/
1653896912315.jpeg

DIY Tuning?
Im Forum habe ich einige Tricks zum Moco Tuning gelesen, die scheinbar darauf zu basieren mehr/größere LSC ports zu bohren. So wie ich das verstehe würde dann aber nur die LSC schwächer ausfallen (bzw. sich der LSC Verstellbereich verschieben), was ich ja genau nicht möchte. Die HSC würde theoretisch gleich bleiben, oder?

Lange Rede, kurzer Sinn: Hat jemand Tipps für mich, was ich machen könnte? Vielleicht ist meine Problemdiagnose ja auch falsch und es gibt andere Tricks die ich anwenden könnte. Wäre für jeden Tipp dankbar :)

Alternativen
Alternativ gab es vor einigen Jahren noch das 32mm Compression Kit von Fast suspension. Das ist aber mitlerweile nicht mehr verfügbar und ich weiß auch nicht wie gut das funktionieren würde.

Ein andere Gabel wäre auch noch eine Idee, wobei die Chance etwas passendes zu finden (1-1/8, 26", 150mm, 15mm) nicht wirklich einfach ist, zumal mir die Gabel ansonsten ganz gut gefällt (immerhin ist sie deutlich zuverlässiger als die damals original verbaute Fox 32 Talas (später Float) bei der mir 3x die Bladder geplatzt ist und am Ende der Airshaft-Splint das Standrohr innen verkratzt hat...).
 
Alternativen
Alternativ gab es vor einigen Jahren noch das 32mm Compression Kit von Fast suspension. Das ist aber mitlerweile nicht mehr verfügbar und ich weiß auch nicht wie gut das funktionieren würde.
Zum Fast Compression Kit kann ich was sagen (hatte/ habe ich in einer 120mm Reba).

Die Druckstufe funktioniert sehr gut. LSC hat zwar keinen riesen Einstellbereich (trotz 30 Klicks) und das Feeling einer starken Plattformdämpfung aufm Parkplatz bekommt man damit nicht hin, aber der Einstellbereich ist beim Fahren schon deutlich spürbar. Relativ unabhängig von der Einstellung der LSC werden schnellere Schläge (MSC, HSC) aber satt weg geschluckt ohne irgendwie harsh zu wirken. Es fühlt sich aber auch nicht so an als ob die Gabel dann unkontrolliert durch den Federweg rausch (sondern die DS bietet geschwindigkeitsabhängig das richtige maß an Dämpfung). Aber hängt sicherlich auch an der Beshimmung der HSC ab.

Die Reba mit dem Fast Compression Kit liegt noch bei mir rum.
Leider passt bei der Länge meines Fast Comp-Kit irgendetwas nicht (in Verbindung mit der Reba, obwohl diese für die Reba sein sollte). Die Einheit ist zu lange. Etwa 5mm bevor der max. Federweg (federseitig) erreicht ist, schlägt der Rebound Shaft auf den DS-Kolben des Fast Compression Kit auf. Sehr unschön wenn man doch mal annähernd den vollen Federweg brauchte.
 
Danke für Info! :)
Bis auf den Anschlag klingt das ja schon ziemlich gut. Leider finde ich das Compression Kit nirgends mehr. Ich habe jetzt auch mal Fast-Suspension direkt angeschrieben, mal sehen ob die noch irgendwas in einer Schublade liegen haben.

EDIT:
Fast hat geantwortet: Gibt keine Compression Kits mehr...

Noch Ideen zum Tuning?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab auch die Gabel und ich finde vor allem den Rebound zu lahm. Fahre ganz offen und das könnte echt gern schneller sein. Ein Mechaniker von Alutech meinte mal, als ich ihm das Rad zeigte, er würd dünneres Öl nehmen, damit der Rebound schneller wird. Nehme an, das hätte aber dann wohl auch genauso Auswirkung auf die Compression oder?
 
Hmm...auch eine Idee. Allerdings ist bei mir die Zugstufe ziemlich flott. Ich muss die schon gut die Hälfte zudrehen damit die nicht komplett unkontrolliert wird.
 
Also im Thread über die Yari gibts auch ein paar Infos. Die hat ja auch die MoCo, allerdings in blau und der "Einsteller" (also die Metallscheibe) ist etwas anders geformt. Die HSC kann man schon ändern. Der "Einsteller" ist ja gleichzeitig, das Ventil, dass die HSC schließt. zusammen mit der Plastikhülse. Der Einstelle ist auf eine Achse aufgepresst. Den kann man zB ein Stück rausziehen und erhält somit weniger Vorspannung. Dann sollte die HSC also früher öffnen und bei gleicher Einfedergeschwindigkeit weiter. Man kann auch die Kanäle der LSC aufbohren oder zusätzliche Kanäle bohren und einen Shimstack einbauen (das habe ich zB auch gemacht). All das kann man relativ einfach und schnell erledigen.
Bei der Yari ist aber auch der Rebound ein Problem und bei schnellen Schlägen (Bremswellen oder sowas) ist das Problem oft eher der Rebound als die Kompression.

https://www.mtb-news.de/forum/t/yari-tuning.907864/page-34#post-17458320
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok, das mit dem hochhebeln der Spider klingt schonmal gut. Werde ich mal ausprobieren. Hoffentlich hält das dann auch und wird nicht durch den Druck wieder in die Ausgangslange gepresst.
Zugstufe ist auch nicht so toll (hatte vorher ne Lyrik mit MST-Kartusche im Capra, die war um Welten besser) aber ist trotzdem ganz ok.
 
Wie kompliziert ist eigentlich ein einfacher Ölwechsel bei der Gabel. Hatte überlegt das mal selbst zu probieren, aber auch nur, wenn es nicht all zu kompliziert ist.
 
Mit der Zugstufe kenn ich mich jetzt nicht aus. Aber was du einstellen kannst, ist ja eher die Low Speed (also LSR), glaube das Problem, dass die zu langsam ist, ist dann eher die HSR.
Also das Dämpferöl steht ja bei der MoCo einfach in der Gabel. Wenn mans ganz einfach machen will, schraubt man die raus, kippt das ab und füllt neu ein. Dann hat man aber natürlich Öl, dass in der Zugstufe irgendwo steht und sich später damit vermengt. Grundsätzlich gibts von Rockshox gute Service Manuals für alles. Da wird dann aber auch jeder O-Ring getauscht, was oft unnötig ist.

Zum Hochhebeln des Spiders: Du kannst ja irgendeinen Anschlag setzen. Beispielsweise ein Stück Draht, dass du in das Sackloch machst, dann kann sich das nicht mehr zurückschieben.
 
@fresh-e
Hab die harte Feder (müsste die blaue sein, also eine über der standard Feder) nachträglich eingebaut. Bin bei 78kg ohne Kleidung.
Prinzipiell wird die Gabel schon durch eine etwas schneller eingstellte Zugstufe etwas angenehmer in rumpeligen Sektionen, dafür kann man aber kaum noch in Kurven pushen ohne dass sich das ganze aufschaukelt. Daher fahre ich die etwas weiter geschlossen.

@SuperSKD
Ah, ok. Also spider raushebeln, einen Abstandshalter ins Loch stecken und wieder rein damit? Könnte ich mal ausprobieren. Leider bin ich gerade krank, werde das also erst ein anderes mal testen können. Danke aber schonmal für den Tipp!
 
Zurück
Oben Unten