Rose Tech Talk

Dabei seit
1. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
8
Ort
Augsburg
Dem was demouser geschrieben hat ist fast nix hinzuzufügen :daumen:

Hab erst XT 3-fach gefahren. Dann allerdings auf 2-fach mit Bash umgebaut. Hier kann ich die G-Junkies Zweig Kettenführung mit Bash empfehlen.

Kefü ist für Bikepark fast eh ein muß!

Touren fahre ich bis auf die Verbindungswege der verschiedenen Trails kaum.
Fahre fast ausschließlich Freeride mit dem UJ.
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte Reaktionen
6
Hi! Habe seit Dienstag das Jimbo1 in S. Die Sattelstütze passt nur unter ziemlichem Kraftaufwand ins Sitzrohr. Habe nur das vorhandene Fett draufgelassen, da ich kein geeignetes da hatte und schon ganz gut Fett drauf war. Hab sie jetzt reingequält aber soll es wirklich so sein?
 
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
51
Also meine muss man zwar schon feste anpacken, geht aber ohne drehen und hauen zu verstellen. Wie bei jedem Rad eigentlich.

Ich bin zu meinem UJ gekommen, weil ich ein Jabba Wood wollte, jedoch noch ne Zeit sparen musste bis die Spaßkasse voll genug ist. Ein Bekannter mir dann aber für nen sehr guten Preis sein UJ angeboten hat... Wusste erst garnicht was ich damit soll, vorher immer nur nen 80mm Hardtail gefahren... Bin da überhaupt garnicht mit zurecht gekommen und wollte es schon wieder verkaufen.

Dann haben meine Freunde mich dazu überredet, mit in den Bikepark zu kommen. War da schon über 30 und war schon am Panik schieben, wenn ich bei nem Wheelie mal zu fest reingetreten hab... Dementsprechend im Lift fast in die Hose gemacht und dachte bei der ersten Abfahrt ich muss sterben... Hab mir dann auch noch am selben Tag die Niere geprellt, war trotzdem so toll, dass ich dran geblieben bin und das Rad behalten habe.

Trau mich zwar immer noch nicht weit zu springen und mehr wie 1m Drop sind auch nicht meins... Am Onkel liegt es jedenfalls nicht, der reicht da dicke für, und Touren fahren ist gleichzeitig auch kein Problem und wenn man sich mal dran gewöhnt hat.

Bergauf ist es tatsächlich auch nicht wirklich viel anstrengender, wenn man nicht immer der erste sein will der Oben ist und es entspannt angeht. Dafür kann man es dann ja bergab ordentlich laufen lassen.

Absenkung und Pedalstufe benutz ich nciht mal mehr. Schaltung ist mitlerweiler 2fach mit Bash und Kettenführung ( vom Beef Cake ).


Grüße,

Gollum
 
Dabei seit
1. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
8
Ort
Augsburg
Hi! Habe seit Dienstag das Jimbo1 in S. Die Sattelstütze passt nur unter ziemlichem Kraftaufwand ins Sitzrohr. Habe nur das vorhandene Fett draufgelassen, da ich kein geeignetes da hatte und schon ganz gut Fett drauf war. Hab sie jetzt reingequält aber soll es wirklich so sein?

Das Du die Stütze nur mit Kraftaufwand reinbekommst darf absolut NICHT sein!
Du musst ja bedenken, dass Du sie auf einer Tour mehrmals rauf und runter schieben musst! Je nach Terrain.

Meine flutscht von alleine runter, wenn ich die Klemme aufmache. Bei mir wiederum war am Anfang das Problem, dass die Rose-Klemme die Stütze nur durch zuknallen festgeklemmt hatte. Mittlerweile hab ich eine HOPE-Klemme verbaut, die funzt wie sie soll.
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte Reaktionen
6
Tja was nun. Die original Stütze ist ja jetzt schon deutlich benutzt. Diese ist entweder zu weit oder das Sattelrohr ist zu schmal. Wie sieht es denn aus, was mach ich jetzt? Ich kann sie demnächst ja mal vermessen und gucken wie nah sie am Nennmaß ist.
 

chicco81

Gravity Pilot 252
Dabei seit
26. Mai 2012
Punkte Reaktionen
123
Ort
Flörsheim am Main
So mein Bike ist bestellt und kommt hoffentlich in 3 Wochen.
Danke nochmals für die ganzen Ratschläge und Informationen.

Ist übrigens jetzt doch ein GC geworden und kein UJ.
Konnte das UJ mal bissl in Bocholt fahren und irgendwie hats nicht so gefunkt, hab mich auf dem GC einfach wohler gefühlt.
Hatte danach noch ein Gespräch mit einem UJ Besitzer, der mir dann auch nochmals sagte das ich auf dem GC besser aufgehoben bin, für das was ich mit dem Bike alles vorhabe.
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte Reaktionen
6
Also die Sattelstütze hat einen Durchmesser von ziemlich guten 31.60mm. Kann aber auf der Rose seite und auch sonst kaum angaben zum Durchmesser des Sitzrohres finden. Wenn dieses Natürlich für 31.60mm gedacht ist, liegt hier echt ein Produktionsfehler vor. Ich werde es mal auf dem Mail weg probieren.

Danke!

EDIT: Der Abteilungsleiter für Technik meint, es handele sich hier um eine Presspassung. Wieso hab ich jetzt ein Fahrrad mit Presspassung an der Sattelstütze während die meisten dort eher eine Spielpassung haben.
Ich hab nochmal an [email protected]rose geschrieben, mal sehen was die dazu meinen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
8
Ort
Augsburg
Presspassung blablabla so ein Bullshit. Die sollten einfach mal ihre schrottige Klemme entsorgen dann bräuchten sie auch keine "Presspassung" :rolleyes:

Hört sich für mich eher nach ner billigen Ausrede an.
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte Reaktionen
6
Es wird auf Presspassung bestanden. Naja ich denke ich hab ein bisschen Pech gehabt. Will da Rose auch keinen Vorwurf machen, schließlich bieten sie mir an das Teil ab zu holen. Habe auch einen Tipp gehofft, bzw. dass es einfach eine 30.9mm Sattelstütze sein muss. 31.60mm ist aber richtig. Ich will das Bike allerdings jetzt nicht einschicken. Es sind jetzt noch die letzten fahrbaren Tage bevor es zu kalt wird. Ich werds selbst in die Hand nehmen. Mit ein bisschen Schleifpapier meine Ingenieurskünste unter Beweis stellen.

Kann bei Bedarf gerne berichten wie gut es geklappt hat. Sonst bin ich sehr zufrieden mit dem Jimbo. Fährt sich sehr gut, alles funktioniert und es hat auch schon einen Absturz - 10 m die Böschung herunter heil überlebt.
 
Dabei seit
15. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1
Ort
Siegburg
Hallo,

seit ein paar Wochen bin ich begeisterter GC6-Fahrer.
jetzt ist mir folgendes Montageproblem aufgefallen: nachdem ich herausgefunden hatte, dass das XTR-Schaltwerk einen Hebel für "on" und "off" hat (Kettenspannung), habe ich diesen auf "on" gestellt. Als ich auf der Zahnkranzkassette in die untersten beiden Ritzel geschaltet habe, blockierte die Schaltung, so dass weder das hoch noch das runter Schalten möglich war. Nach einer Sichtkontrolle habe ich festgestellt, dass sich das Schaltwerk mit seinem "on-off"-Hebel am Rahmen verklemmt und so ein Schalten in dieser Position unmöglich ist.

Wie kann ich das Problem am sinnvollsten korrigieren? Das Schaltwerk mit der Einstellschraube weiter nach hinten drehen?


Gruß David
 
Dabei seit
15. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1
Ort
Siegburg
Hallo,

seit ein paar Wochen bin ich begeisterter GC6-Fahrer.
jetzt ist mir folgendes Montageproblem aufgefallen: nachdem ich herausgefunden hatte, dass das XTR-Schaltwerk einen Hebel für "on" und "off" hat (Kettenspannung), habe ich diesen auf "on" gestellt. Als ich auf der Zahnkranzkassette in die untersten beiden Ritzel geschaltet habe, blockierte die Schaltung, so dass weder das hoch noch das runter Schalten möglich war. Nach einer Sichtkontrolle habe ich festgestellt, dass sich das Schaltwerk mit seinem "on-off"-Hebel am Rahmen verklemmt und so ein Schalten in dieser Position unmöglich ist.

Wie kann ich das Problem am sinnvollsten korrigieren? Das Schaltwerk mit der Einstellschraube weiter nach hinten drehen?


Gruß David

Problem gelöst: Herstellung von Abstand zu Rahmen über Einstellschraube.
 
Dabei seit
16. März 2005
Punkte Reaktionen
39
Ort
Essen
nabend,
kann mir jemand im unübersichtlichen steuersatz dschungel helfen?
ich habe ein GC von 2010 mit tapered steuerrohr, derzeit steckt dort ein fsa gravity sx pro drin, meine gabel ist eine revelation mit 11/8 schaft.
genau den steuersatz scheint es so wohl nicht zu geben bzw. blickt man bei den ganzen standards nicht wirklich durch.

welchen steuersatz könnt ihr mir empfehlen oder aus welchen teilen kann ich mir einen passenden zusammenbauen? bei cane creek kann man das wohl machen, oder?

gruß mike
 
Dabei seit
12. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
8
@corratec
Wichtig das es ein semi-integriertes (ZS) Modell mit 44mm Innenmaß oben und 55mm unten ist.
SHIS ist in der Regel auf 56mm ausgelegt, Rose verwendet einen "eigenen" Standard.
Acros bietet aber einen ZS 55 Unterteil an, das passt und kann auch farblich erworben werden.
Das passende ZS 44 Oberteil ist auch gelistet.
MfG
 

LGswim16

Rose Fan
Dabei seit
7. April 2011
Punkte Reaktionen
2
Hallo,
da es hier ja schon um die Lager geht. Bei meinem Beef Cake FR von 2012 ist das Hinterbaulager, was am Tretlager ist , nicht mehr beweglich. Das lässt sich grad mal noch 2-3 mm drehen. Ich glaube nicht, dass das so sein sollte , oder?!?!
Wie bekomm ich die heraus? Wo kann man langlebige Neue kaufen??

gruß
LG
 
Dabei seit
16. März 2005
Punkte Reaktionen
39
Ort
Essen
guten morgen,
habe mit rose telefoniert und die sagten mir, ich benötige einen zs44 /zs56 steuersatz.
das wäre ein standardsatz und kein exotisches maß.

ich hätte gerne den steuersatz von hope: hope hsc2 für oben, hope hsce für unten.

bin nun etwas verwirrt, wenn es wirklich ein zs55 sein sollte.
evtl. kann jemand von rose das nochmal bestätigen?

gruß mike
 
Dabei seit
17. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Paderborn
Bei meinem Rose Bike leigt rechts die Lagerschale nicht am Rahmen an. Dazwischen sind ca. 0,5 cm Luft (siehe Foto).

Ich glaueb nicht, das das so sein muss, oder?
 

Anhänge

  • P1020616.jpg
    P1020616.jpg
    58,3 KB · Aufrufe: 50

LGswim16

Rose Fan
Dabei seit
7. April 2011
Punkte Reaktionen
2
Hallo,
ich bins nochmal. Also unten und hinten konnte ich erfolgreich die Rahmenlager wechseln.
Aber die oben, wo die Wippe ist, nicht. Dort ist es ja Lager-Achsenhülle-Lager aufgebaut.
Die muss ich rauspressen von einer seite her, oder?!??!
Hat das schon mal jemand gemacht ?
:D
 
Dabei seit
16. März 2005
Punkte Reaktionen
39
Ort
Essen
nabend,
schau mal in meiner galerie, da habe ich einige bilder hochgeladen als ich die lager gewechselt habe...
meinst du die nadellager in der druckstrebe?
oder die großen lager im oberrohr? die habe ich mit einem dorn von innen nach aussen geschlagen, wenn man vorsichtig ist dann geht das schon....


gruß mike
 
Dabei seit
15. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1
Ort
Siegburg
Hallo,

bei meinem GC6 erscheint aus Richtung des hinteren Laufrads unter starker Trittlast (bergauf in kleinem Gang) ein regelmäßiges Knacksen.
Hat hier jemand ähnliche Erfahrung?
Was kann es sein? Schaltwerk? Ritzelpaket? Freilauf?

Für eventuelle Hilfe vielen Dank!


Grüße David
 
Oben Unten