Santa Cruz Megatower 2022 im ersten Test: Jetzt größer, böser und besser!?

Santa Cruz Megatower 2022 im ersten Test: Jetzt größer, böser und besser!?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNC9EU0MwMDM3Ni5qcGc.jpg
Es ist so weit, das sehnsüchtig erwartete neue Santa Cruz Megatower 2022 ist da! Das überarbeitete Baller Enduro kommt mit 170 mm Federweg an der Front sowie 165 mm am Heck, dazu gibt es den heiß diskutierten Kofferraum, der bei Santa Cruz jedoch als Glovebox bezeichnet wird. Auch sonst passt die Parole – flacher, länger, böser – ganz hervorragend zum neusten Spross der Kalifornier. Alle Infos und einen ersten Testeindruck zum neuen Enduro-Bike aus Kalifornien gibt es hier!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Santa Cruz Megatower 2022 im ersten Test: Jetzt größer, böser und besser!?

Wie gefällt euch das neue Santa Cruz Megatower?
 
Dabei seit
16. Januar 2019
Punkte Reaktionen
201
Ort
Ingelheim am Rhein
Das scheint inzwischen völlig Wurst zu sein.
Ich war gestern seit längerem mal wieder in Stromberg. Als ich oben stand hab ich mal so herumgeschaut. Rund 30 Leute standen da am Mittag, davon 8 Santas, 4 elektrische Specis. Den Rest konnte man dan grob auf Propain und Canyon auteilen.
Stimmt nicht ein Revel war auch dazwischen. Meins :D
 
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte Reaktionen
379
Ort
Stuttgart
Ich war gestern seit längerem mal wieder in Stromberg. Als ich oben stand hab ich mal so herumgeschaut. Rund 30 Leute standen da am Mittag, davon 8 Santas, 4 elektrische Specis. Den Rest konnte man dan grob auf Propain und Canyon auteilen.
immerhin haben diese Jungs Ihre Bikes nicht für die Eisdiele gekauft :ka: aber ich verstehe dennoch nicht worin hier das Problem liegt, wenn es sich jemand leisten kann und will und von dem Bike überzeugt ist ist es doch völlig Schnuppe und tangiert doch keinen anderen. Und wenns derjenige nur gekauft hat weil es Teuer ist und er sich damit aber nicht mehr von der Masse abhebt ist es doch auch einzig und allein sein Problem
 

Monnemmer

Ruebinator
Dabei seit
6. April 2011
Punkte Reaktionen
690
immerhin haben diese Jungs Ihre Bikes nicht für die Eisdiele gekauft :ka: aber ich verstehe dennoch nicht worin hier das Problem liegt, wenn es sich jemand leisten kann und will und von dem Bike überzeugt ist ist es doch völlig Schnuppe und tangiert doch keinen anderen. Und wenns derjenige nur gekauft hat weil es Teuer ist und er sich damit aber nicht mehr von der Masse abhebt ist es doch auch einzig und allein sein Problem

Der Punkt ist doch, dass man für so ein Bike verdammt viel Geld in die Hand nimmt. So viel dass man das eigentlich niemandem außerhalb der Bike Bubble vernünftig erklären kann. Und dann ist man stolz was man sich da aufgebaut oder gekauft hat…ist ja immerhin eine ziemlich große Anschaffung, die man sich nicht alle paar Monate leisten kann.

Und dann fährt man auf den Berg oder in den Park und stellt fest, dass diese besondere Sache, für die man so lange gespart hat, gar nicht so besonders ist. Zumindest im Kollektiv.

Bei meinem Propain hat mich das nicht gestört, da hatte ich eher gedacht „ah, es gibt einige die wissen was gut und günstig ist“. Bei einem Frameset von knapp unter 4k würde mich das aber stören.

Evtl bin ich aber auch einfach dumm. :ka:
 

Nd-60

Cycloholic
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
6.496
Achja, ein großes Loch im Rahmen an trgender Stelle ist für mich nicht gerade ein Kaufargument.
Streng genommen sind dort die Fasern hauptsächlich auf Druck belastet. Und damit ist es noch die Stelle, an der das "Weglassen" am meisten Sinn macht. ;)

Bei der ganzen Reach Diskussion wird immer wieder der Fakt Oberrohrlänge ausgeblendet. Bei den heutigen, deutlich steileren Sitzwinkeln würde ich das nie außer acht lassen.

Deshalb hat mein nächstes Rad mehr Reach als ich eigentlich je wollte, aber der steile Sitzwinkel fordert seinen Tribut. ;)
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
2.132
Ich habe aber auch noch keinen einzigen SC Besitzer getroffen, der sein Bike zum UVP gekauft hat.
Behaupten tun viele viel... Kenn auch kaum einen Edelbike-Besitzer, der einem nicht sofort und ungefragt vom persönlichen Special-Deal erzählen muss.... Klar, wer profiliert sich am Trail nicht gerne als Hecht mit den ach so tollen Industrie-Kontakten...

Wer die EKs bei Santa kennt, weiß aber daß da (also zumindest falls der Händler seriös und langfristig kalkulieren kann*) gar keine großen Sprüngen für die Super-Schnapper der MTB-News-Foristen drinne sind...

*machen wahrscheinlich aber eh nur wenige. Gerade die Kleinen sind ja um jeden Kunden froh und da muss das Geld dann halt irgendwie anderweitig rein kommen.
 
Dabei seit
28. Mai 2013
Punkte Reaktionen
475
Der Punkt ist doch, dass man für so ein Bike verdammt viel Geld in die Hand nimmt. So viel dass man das eigentlich niemandem außerhalb der Bike Bubble vernünftig erklären kann. Und dann ist man stolz was man sich da aufgebaut oder gekauft hat…ist ja immerhin eine ziemlich große Anschaffung, die man sich nicht alle paar Monate leisten kann.

Und dann fährt man auf den Berg oder in den Park und stellt fest, dass diese besondere Sache, für die man so lange gespart hat, gar nicht so besonders ist. Zumindest im Kollektiv.

Bei meinem Propain hat mich das nicht gestört, da hatte ich eher gedacht „ah, es gibt einige die wissen was gut und günstig ist“. Bei einem Frameset von knapp unter 4k würde mich das aber stören.

Evtl bin ich aber auch einfach dumm. :ka:
"Besonders" bedeutet für dich einfach nur, dass du es nicht oft sehen willst?

Besonders bedeutet für mich "besonders gut (zumindest für mich)" - und wenn ich seh das mehrere Leute meine Meinung teilen und das selbe Bike fahren wie ich - freut mich das doch, ists doch dann wohl ein Beleg dafür das ich mit meiner Meinung nicht so falsch gelegen bin.

Also wie oft ich mein Rad in div. Ausführungen sehe ist mir komplett egal solange ich damit zufrieden bin.

Eventuell bist du nicht dumm sondern legst einfach zuviel Wert auf die Meinung Anderer..... :)

Und auch wenn du viel Geld für etwas ausgibst nur um dir dadurch sowas wie Exkusivität zu erkaufen bist du nicht dumm - DANN wäre es aber an der Zeit an dir und deiner Einstellung zu arbeiten.
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.703
Der Punkt ist doch, dass man für so ein Bike verdammt viel Geld in die Hand nimmt. So viel dass man das eigentlich niemandem außerhalb der Bike Bubble vernünftig erklären kann.
Muss man das?
Und dann ist man stolz was man sich da aufgebaut oder gekauft hat
Kann man auch ohne die Meinung anderer sein (ich weiss, man vergleicht sich immer...:D)
Und dann fährt man auf den Berg oder in den Park und stellt fest, dass diese besondere Sache, für die man so lange gespart hat, gar nicht so besonders ist. Zumindest im Kollektiv.
Es reicht, wenn es für Dich passt.
Bei meinem Propain hat mich das nicht gestört, da hatte ich eher gedacht „ah, es gibt einige die wissen was gut und günstig ist“. Bei einem Frameset von knapp unter 4k würde mich das aber stören.
Es gibt da eine schöne Geschichte: Kauft sich einer ein Bild im Wert von 2 Mio. für den Schnäppchenpreis
von 100T und erzählt überall, wie er das schöne Bild so günstig erworben hat. Nach zwei Jahren stellt sich heraus, dass es eine Kopie ist, die auf dem Markt höchstens 150T wert ist. Er hat immer noch einen guten Deal gemacht, aber das Bild gefällt ihm nun nicht mehr, obwohl sich am Gemälde nichts geändert hat.
Evtl bin ich aber auch einfach dumm. :ka:
Nein, wieso auch? Aber diese Gedanken haben viele Menschen dann und wann, mich eingeschlossen. So läuft vieles in der Wirtschaft; speziell mit Luxusartikel. Und Fahrräder im teilw. 5-stelligen Bereich darf man schon als Luxus ansehen. Man muss sich nur ab zu an der Nase nehmen und die Sache von einer anderen Warte aus ansehen; das relativiert dann recht schnell die eigenen Argumente.:daumen:
 
D

Deleted 195305

Guest
Behaupten tun viele viel... Kenn auch kaum einen Edelbike-Besitzer, der einem nicht sofort und ungefragt vom persönlichen Special-Deal erzählen muss.... Klar, wer profiliert sich am Trail nicht gerne als Hecht mit den ach so tollen Industrie-Kontakten...

Wer die EKs bei Santa kennt, weiß aber daß da (also zumindest falls der Händler seriös und langfristig kalkulieren kann*) gar keine großen Sprüngen für die Super-Schnapper der MTB-News-Foristen drinne sind...

*machen wahrscheinlich aber eh nur wenige. Gerade die Kleinen sind ja um jeden Kunden froh und da muss das Geld dann halt irgendwie anderweitig rein kommen.
Du, das ist nicht nur Geschwätz. Gerade Santa wird bei vielen Discountern angeboten. Als ich 2018 meinen Bronson kaufte, stand er mit 3500 inkl Dämpfer auf der Website. Daneben die Aufforderung ein persönliches Angebot anzufordern. Dieses lautete dann 2900. Im Moment läuft es aber vermutlich anders.
 
D

Deleted 195305

Guest
"Besonders" bedeutet für dich einfach nur, dass du es nicht oft sehen willst?

Besonders bedeutet für mich "besonders gut (zumindest für mich)" - und wenn ich seh das mehrere Leute meine Meinung teilen und das selbe Bike fahren wie ich - freut mich das doch, ists doch dann wohl ein Beleg dafür das ich mit meiner Meinung nicht so falsch gelegen bin.

Also wie oft ich mein Rad in div. Ausführungen sehe ist mir komplett egal solange ich damit zufrieden bin.

Eventuell bist du nicht dumm sondern legst einfach zuviel Wert auf die Meinung Anderer..... :)

Und auch wenn du viel Geld für etwas ausgibst nur um dir dadurch sowas wie Exkusivität zu erkaufen bist du nicht dumm - DANN wäre es aber an der Zeit an dir und deiner Einstellung zu arbeiten.
Wer viel Geld für etwas seltenes bezahlen will, dem kann man Sciu empfehlen. 😅
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.894
Behaupten tun viele viel... Kenn auch kaum einen Edelbike-Besitzer, der einem nicht sofort und ungefragt vom persönlichen Special-Deal erzählen muss.... Klar, wer profiliert sich am Trail nicht gerne als Hecht mit den ach so tollen Industrie-Kontakten...

Wer die EKs bei Santa kennt, weiß aber daß da (also zumindest falls der Händler seriös und langfristig kalkulieren kann*) gar keine großen Sprüngen für die Super-Schnapper der MTB-News-Foristen drinne sind...

*machen wahrscheinlich aber eh nur wenige. Gerade die Kleinen sind ja um jeden Kunden froh und da muss das Geld dann halt irgendwie anderweitig rein kommen.

Also für total unfähig zu kalkulieren würde ich die meisten Radhändler nicht halten. Als ich vor ein paar Jahren nach einem Bike gesucht habe, bin ich auch zu Santa Händlern gegangen. Weder mit Industrie-Kontakten, noch mit den Händlern bekannt/verwandt. Da gab es zum Saisonende eigentlich überall gut Nachlass, ganz offiziell, ohne zu verhandeln. Und bei den Online-Händlern sowieso.
Vielleicht keine Super-Schnapper, aber UVP muss (te?) man bei Santa wirklich nicht zahlen.

Hab dann trotzdem ein Banshee gekauft. :love:
 
Dabei seit
21. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
39
also mein neues bike war am ende deutlich teuer als mein "neues" gebrauchtes auto :ka:
Man muss eben prioritäten setzten.
Man kann auch einfach für beides einfach mehr Geld ausgeben. Ich verstehe diesen dummen Vergleich mit den Autos einfach nicht. Gönnt doch den Leuten einfach ihren Spaß.

Aber nein der deutsche Michel, muss ja seinen Send dazugeben.

Interessant und auch selbstreflektierend ist dieser Kommentar davon ja auch nicht ausgenommen.

Es gibt auch Leute die sparen am Essen….
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
5.242
Ort
mainz
Man kann auch einfach für beides einfach mehr Geld ausgeben. Ich verstehe diesen dummen Vergleich mit den Autos einfach nicht. Gönnt doch den Leuten einfach ihren Spaß.

Aber nein der deutsche Michel, muss ja seinen Send dazugeben.

Interessant und auch selbstreflektierend ist dieser Kommentar davon ja auch nicht ausgenommen.

Es gibt auch Leute die sparen am Essen….
Keine sorge, ich habe nichts dagegen wenn sich irgendwer irgendwas kauft. Die preisdiskussion bei allem und jedem ist halt echt repetitiv.
"Santa cruz verkauft teure fahrräder" ist jetzt wirklich nichts was irgendwen überraschen sollte.
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte Reaktionen
3.831
Tolles Bike.
Da haben die wohl endlich die Kinderkrankheiten vom aktuellen Modell ausgemerzt und endlich mal ein Ballergerät auf die Beine gestellt. Da dürfte jetzt der einzige Schwachpunkt bei Santa auch ausgemerzt worden sein.

Bin gespannt :)
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
22.100
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Der Punkt ist doch, dass man für so ein Bike verdammt viel Geld in die Hand nimmt. So viel dass man das eigentlich niemandem außerhalb der Bike Bubble vernünftig erklären kann. Und dann ist man stolz was man sich da aufgebaut oder gekauft hat…ist ja immerhin eine ziemlich große Anschaffung, die man sich nicht alle paar Monate leisten kann.

Und dann fährt man auf den Berg oder in den Park und stellt fest, dass diese besondere Sache, für die man so lange gespart hat, gar nicht so besonders ist. Zumindest im Kollektiv.

Bei meinem Propain hat mich das nicht gestört, da hatte ich eher gedacht „ah, es gibt einige die wissen was gut und günstig ist“. Bei einem Frameset von knapp unter 4k würde mich das aber stören.

Evtl bin ich aber auch einfach dumm. :ka:
Doch, die ebiker außerhalb dmunserwr Bubble verstehen das 🤣 auch wenn sie sich über fehlenden Motor wundern, aber wenn kashima dran rechtfertigt das einiges.
Und um was exklusives haben zu wollen, verständlich auch auch als Freak und zb 8 oder 10k Preis, dann geht man halt zu kleineren Firmen. Santa ist da eher Statussymbol als ein Bike für Liebhaber.
Ich find das Megatower eigentlich geil, das Teil in Alu, Mullet...das wäre schon sehr geil. Muss nicht immer Carbon sein, die Form ist natürlich schick so.
 
Oben Unten