Scott Spark N1NO "Silverfish" Edition

Dabei seit
3. März 2007
Punkte Reaktionen
39
Hallo Leute,
ich möchte Euch hiermit gerne mein neues Schmuckstück präsentieren :)
Basis is das Frameset Scott Spark N1NO "Silverfish"
Das Rad habe ich pünktlich zu Silvester fertig geschraubt,
mit Pedale und Flaschenhalter bin ich auf ein Gewicht von 9,28kg gekommen.
(Allerdings muss noch Milch in die Reifen) - Dafür ist der Rahmen ordentlich abgeklebt.

Hier die Ausstattung:
Rahmen: Scott Spark RC - Größe M
Gabel: RockShox SID Ultimate
Dämpfer: RockShox Nude 3
Bremsen: Shimano XTR mit rainbow Titanschrauben - die Sram Level Ultimate habe ich verkauft, ich kann mich damit nicht anfreunden :)
Scheibenbremsen: Quasar Aspen 160mm mit rainbow und schwarzen Titanschrauben
Antrieb: Sram XX1 Eagle - schwarz
-Sram XX1 Kurbel - Limited Edition
-Kette + Kassette: Sram XX1 Rainbow
Kettenblatt: Cruel Components - 34 Zähne
Laufräder: Von Radsporttechnik Müller - Boost Version
-Naben: Newmen Evolution SP - Gen2
-Speichen: Sapim CX Ray
-Felgen: M Race Carbon / 25mm Innenweite
Vorbau - Lenker Einheit: Synchros Fraser iC SL - 70mm - mit rainbow Titanschrauben
Sattelstütze: Synchros Carbon - Offset 0mm - mit schwarzen Titanschrauben
Sattel: Tune KommVor
Reifen: Continental RaceKing RaceSport - SilverLine - 29x2,2
Steuersatz: Synchros
Steckachse: RockShox Maxle Stealth
Pedale: Xpedo M-Force 8 Ti
Sattelklemme: Scott - mit rainbow Titanschraube
Griffe: LizzardSkins
Gewicht: 9,28kg

Leichter geht natürlich immer, aber ich denke das ist eine solide Basis.

Ich freu mich über Euer Feedback!

 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
6.537
Ort
Hamburg
Ob Du damit beispielsweise auch Crosscountry- und/oder Marathonrennen bestreitest.
Mit der Auslegung (superleicht, Rennpellen, keine Variostütze) hätte mich sowas nicht sonderlich überrascht.. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. März 2007
Punkte Reaktionen
39
Achso :D
Na die Rennzeit ist vorbei, ich mag keine Startnummer mehr am Lenker....
Aber ich würde mich nicht scheuen es in einem Rennen zu fahren ;)
 
Dabei seit
24. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
246
schönes Bike, Glückwunsch! Das Gewicht kann sich doch sehen lassen!
Was wiegen die Laufräder?
 

boxy

Black Forest
Dabei seit
4. April 2004
Punkte Reaktionen
200
Ort
Rottweil
Interessant und Glückwunsch :daumen:
Mal sehen was dieses Jahr ab Farben dann mal wieder kommen :lol:

Mal eine Frage, wo hast die Schrauben her (und hast ne Liste 8-))?
 
Dabei seit
3. März 2007
Punkte Reaktionen
39
Vielen Dank Euch!
Die Laufräder wiegen mit Ventilen und Tubelessband sage und schreibe 1260,4 Gramm!

@boxy was meinst du mit einer Liste? Die Teile Liste ist oben, oder meinst eine Schraubenliste?
Die Schrauben habe ich bei R2-Bike bestellt ??Zwei rosa Schrauben für den Flaschenhalter hatte ich noch im Keller ?
 
Dabei seit
5. Februar 2018
Punkte Reaktionen
197
Ort
Kerpen NRW
Sehr geiles Bike, schöner Aufbau und doch ein echt gutes Gewicht!

Wenn du mal gefahren bist, würde ich mich über ein paar Worte zu den Felgen freuen. Überlege auch mir den/oder einen ähnlichen Satz zuzulegen.
 
Dabei seit
24. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
246
hallo,
wurde das Bike schon bewegt? Ich denke hier warten einige auf deine ersten Eindrücke!
Wie verhält sich der 2.2 RS mit der 25er Felge, hast du den RS ohne weiters dicht bekommen, wieviel Luftdruck fährst du...?
 
Dabei seit
3. März 2007
Punkte Reaktionen
39
hallo,
wurde das Bike schon bewegt? Ich denke hier warten einige auf deine ersten Eindrücke!
Wie verhält sich der 2.2 RS mit der 25er Felge, hast du den RS ohne weiters dicht bekommen, wieviel Luftdruck fährst du...?
Hallo,
entschuldigt bitte meine späte Rückmeldung, ich war mit der Feinabstimmung des Fahrwerks beschäftigt :)

Wo fange ich an, am besten von unten nach oben, die Reifen, der„neue“ RaceKing (RaceSport) lies sich ohne Probleme Tubeless montieren, normal montiere ich immer erst mit Schlauch, ziehe ihn raus und fülle Milch ein.
Diesmal habe ich zuerst den Reifen ohne Schlauch und Milch montiert, hat sofort funktioniert, war sogar auch für paar Minuten dicht.
Die Befüllung der (Joes) Milch über das Ventil ist schon eine Sauerei und mache ich nicht mehr!
Die Flaschenöffnung verstopfte pausenlos, was ja so gesehen gut ist, damit verschließt die Milch tatsächlich Löcher :)
Nach der ersten richtigen Fahrt war der Reifen dicht, hält mehrere Tage (ich prüfe so oder so jedes Mal den Luftdruck)
Ich finde den RaceKing super und dank dem neuen Profil setzt er sich auch nicht mehr so zu als der Vorgänger!
Natürlich baut er auf losem Schotter keinen vergleichbaren Grip zu anderen grobstölligeren Reifen auf, dafür kündigt er das ausbrechen jedoch relativ früh an.
Mein persönlicher Favorit war jeher Maxxis Monorail, der reagierte eigentlich ähnlich.

Sobald der Reifen durch ist, probiere ich die neue Schwalbe Ralph/Ray Kombo...

Laufräder sind super, lassen sich schnell beschleunigen und zeigen sich bis dato unauffällig / unbeeindruckt mit dem ein oder anderen Ast / Steinkontakt.

Fahrwerk:
Aktuell fahre ich 80 und 150PSI, habe mich in 5PSI Schritten angepasst, 20% SAG vorne, 25% SAG hinten.
Vorne 1 Token verbaut, 1 Klick Druckstufe und ich meine 8-9 Klick Rebound, dass passt, bin hellauf zufrieden :)
Hinten arbeitet das Scott durchaus progressiv! Man muss schon ordentlich arbeiten um auch wirklich den vollen Hub zu nutzen.
Aktuell würde ich sagen das ich bei einem Trail ca 90% die Gabel nutze und 75-80% den Dämpfer.
Da der Trail keine sonderlich großen Drops hat, habe ich also noch etwas Reserve, mir taugt es so!

Als ein großer Skeptiker gegenüber 29er muss ich gestehen und auch sagen zum Glück hat sich an der Geometrie viel getan bei 29er...
Man merkt zwar schon noch deutlich, dass das Tretlager höher ist als bei 650er und man sich am Anfang eher langsamer fühlt, habe ich mich mittlerweile daran gewöhnt und es macht echt Spaß!
Nichts neues, Wurzelpassagen lassen sich super fahren, dass Scott klebt wirklich am Boden.
Man braucht wesentlich mehr „Initiative“ um es ans Limit zu bringen.

Das bewegt mich fast dazu einen neuen DH‘ler bzw. ein Mullet aufzubauen ?

Aber eins muss man auch sagen, man neigt natürlich auch dahingehend die Linie nicht mehr so sauber zu fahren, es verzeiht eine wesentlich schlechtere Linienwahl...

Trotzdem macht es vieeeeel Spaß ?

Nach einigen hundert km „Löst“ sich leider der schöne Rainbow Effekt der XX1 Eagle Kassette ? da war die goldene resistenter!
Sehr schade!

So viel zu meinem ersten Eindruck ?
 
Oben