Seatylock: ein Sattel für alle Fälle

Fahrradfahren in der Stadt wird in Deutschlands Städten immer beliebter. Das freut nicht nur die Umwelt, sondern auch die Langfinger. Besonders gefährdet sind Stadt-Fahrräder. Hart geht es in Deutschlands Fahrradhauptstadt zu - Münster ist quasi Gangster’s Paradise. Ein israelisches Startup-Unternehmen hat sich der Sache angenommen und einen Sattel entwickelt, der gleichzeitig auch als Faltschloss fungiert. Der Name ist Programm: Seatylock.


→ Den vollständigen Artikel "Seatylock: ein Sattel für alle Fälle" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.490
Ort
Innsbruck
Ich kann da jetzt nicht so wirklich einen Vorteil zu einem normalen Faltschloss erkenne.
Für meine Cityrad benutze ich selbst so ein Abus Bordo. Das ist mir tagsüber einfach zu zeitaufwändig, weshalb ich es häufig gar nicht anschließe.
Viel lieber wäre mir ein Schloss wie Bitlock. Einfach "Keyless go", aber offenbar sie die Jungs schon pleite.
 

IceQ-

Handmade in Germany
Dabei seit
18. April 2009
Punkte Reaktionen
292
Ort
Switzerland, Zurich Area
Da bin ich ja schon fast Käufer. Muss mir das mal in Real anschauen, aber die Idee ist toll: Sattel mit Schloss kombiniert. Spart Platz, ein Objekt und reicht für die Stadt vollkommen.

Mein MTB lasse ich nie aus den Augen oder sichere es nur mit einem dicken Schloss - aber ich nehme es seit dem fehlgeschlagegenen Diebstahl in Grindelwald/ Schweiz immer ins Hotelzimmer oder ähnlich. Aber genau weil mein Stadtrad eben den Aufwand gar nicht wert ist, ist diese Idee super.
 
Dabei seit
1. September 2013
Punkte Reaktionen
135
Ort
Mittelhessen
Ich kann da jetzt nicht so wirklich einen Vorteil zu einem normalen Faltschloss erkenne.
Für meine Cityrad benutze ich selbst so ein Abus Bordo. Das ist mir tagsüber einfach zu zeitaufwändig, weshalb ich es häufig gar nicht anschließe.
Viel lieber wäre mir ein Schloss wie Bitlock. Einfach "Keyless go", aber offenbar sie die Jungs schon pleite.
Der Vorteil ist, dass man es immer dabei hat und gar nicht erst vergessen kann. Hinzu kommt, dass man es nicht irgendwo (Rucksack, Korb, Satteltasche etc.) mitschleppen muss. Egal was für ein Schloss man nutzt, mehr als 20 Sekunden braucht man i.d.R. nicht, um das Bike "anzuketten".
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.490
Ort
Innsbruck
Der Vorteil ist, dass man es immer dabei hat und gar nicht erst vergessen kann.
Dafür gibt's doch die Tasche. Ich lasse das Schloss ohne Tasche einfach vom Oberrohr baumeln. Ich wünsche natürlich jedem Gründer Erfolg, bin aber mehr als skeptisch.
 
Dabei seit
1. September 2013
Punkte Reaktionen
135
Ort
Mittelhessen
Dafür gibt's doch die Tasche. Ich lasse das Schloss ohne Tasche einfach vom Oberrohr baumeln. Ich wünsche natürlich jedem Gründer Erfolg, bin aber mehr als skeptisch.
Und wenn man nun mit Trinkflasche unterwegs ist, wo soll die hin? Oder mit einem Hollandrad o.ä. welche gar keine Flaschenhalteraufnahmen haben? :confused:

Und das am Oberrohr baumelnde Schloss sieht nicht schick aus, kann den Rahmen beschädigen und baumelt eben rum, was sich auch noch unrund fährt.
Jedem das Seine :bier:
 
Dabei seit
24. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
3
Ort
hamburg
Und wenn man nun mit Trinkflasche unterwegs ist, wo soll die hin? Oder mit einem Hollandrad o.ä. welche gar keine Flaschenhalteraufnahmen haben? :confused:

Und das am Oberrohr baumelnde Schloss sieht nicht schick aus, kann den Rahmen beschädigen und baumelt eben rum, was sich auch noch unrund fährt.
Jedem das Seine :bier:
Dafür bietet Abus eine Klettverschlusshalterung an, die bei jedem Bordo dabei ist!! Zumal ich jede Wette eingehe, dass sich das Schloss selbst mit einem kleinem Hebelgegenstand auf hebeln lässt! Was hat der Artikel überhaupt mit MTB's zu tun??? Demnächst kommen hier noch Gepäckträger oder Nabendynamo Tests......sorry, that's too much!
 

spümco

schmierfink
Dabei seit
18. April 2004
Punkte Reaktionen
185
Was hat der Artikel überhaupt mit MTB's zu tun??? Demnächst kommen hier noch Gepäckträger oder Nabendynamo Tests......sorry, that's too much!
Hast Du ja prinzipiell recht - es steigt aber mit Sicherheit hier auch der ein oder andere neben dem MTB auch mal auf ein Stadtrad, deswegen finde ich diese Info (unabhängig davon ob man sich so ein Teil kaufen würde) trotzdem ganz gut
 

kreisbremser

Flowmingo
Dabei seit
29. Juli 2012
Punkte Reaktionen
7.135
Geile Idee, aber ugly. Würde keinen unbequemen Sattel fahren wegen eines Schlosses. Dann lieber weiter Rahmen zerkratzen oder die 2kg Kette um Hals oder im Rucksack schleppen...
 

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
2.493
Ort
Draußen
Ein Sattel ist ein Sattel und ein Schloss ist ein Schloss
was in letzter Zeit für ein Krampfzeugs rauskommt....
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte Reaktionen
7.754
Ort
B
Dafür bietet Abus eine Klettverschlusshalterung an, die bei jedem Bordo dabei ist!! Zumal ich jede Wette eingehe, dass sich das Schloss selbst mit einem kleinem Hebelgegenstand auf hebeln lässt! Was hat der Artikel überhaupt mit MTB's zu tun??? Demnächst kommen hier noch Gepäckträger oder Nabendynamo Tests......sorry, that's too much!
Dass das Abus Bordo kein gerade sicheres Schloss ist, sollte so langsam jedem bekannt sein, aber wieso sollte sich so ein Schloss bitte „mit einem kleinen Hebelgegenstand“ einfach zerstören lassen? Ganz so leicht wird's dann wohl doch nicht sein.
Schlösser sind m. E. durchaus relevant für Mountainbiker. Denn, man mag es kaum glauben, auch diese Zielgruppe schließt ihre Fahrräder (ja, auch MTBs) gelegentlich an. Der Vergleich mit Gepäckträgern und Nabendynamos hinkt schon mächtig gewaltig.
 
Dabei seit
1. September 2013
Punkte Reaktionen
135
Ort
Mittelhessen
Ein Sattel ist ein Sattel und ein Schloss ist ein Schloss
was in letzter Zeit für ein Krampfzeugs rauskommt....
Ein Fahrradrahmen ist ein Rahmen und kein Fahrwerk; Navigation nur im Auto wirklich sinnvoll; wer braucht schon ein Handy, wenn ich nicht erreichbar bin, bin ich nicht erreichbar; Smartphones.. pfft;....

Wie gut, dass es Leute gibt die über den Tellerrand schauen.

Das Teil ist nicht visionär, aber eine sehr gute Idee, vor allen Dingen für den Preis!
 

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
5.529
Das Teil ist nicht visionär, aber eine sehr gute Idee, vor allen Dingen für den Preis!
Wenn schon der Preis nicht zum Mäkeln einlädt muss es einfach was anderes geben. ;)

Ich find die Idee für die Stadt schon witzig, könnt ich mir für den Singlespeeder vorstellen.
 

der FLY

Schwerkraft: siehe unten...
Dabei seit
30. März 2006
Punkte Reaktionen
16
Ort
im beschaulichen Bad Harzburg
Mir gefällt die Idee auch. Zumindest fürs Stadtrad eine gute Alternative.
ABER:
Was ist, wenn ich hinfalle, oder das Bike, und die Decke des Sattels beschädigt ist...
Kann man den Tauschen oder sind Schloss und Sattel eine Einheit, sodass man mit dem Kaputten Sattel weiterfahren muss?
 

Yannik2Go

MitGlied
Dabei seit
10. Mai 2009
Punkte Reaktionen
2
Ich würde mich erst einmal um die Schnellspanner-Sattelklemme kümmern. Ist das niemanden aufgefallen? Ich sehe bei uns in der Stadt so viel Fahrräder ohne Sattel/stütze dastehen.
Aber die Idee ist wirklich, mein Stadtrad hat auch ganz schön viele Schrammen von Schloss.
 
Dabei seit
5. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
189
Ort
Potsdam Paradise City
Mir tun einfach die Leute leid, die sich für unmengen an Geld diese teuren Faltschlösser kaufen
Mit das unsicherste was es gibt, obwohl es massiv wirkt. Ich sage nur Schlagschlüssel und in Polen erhältlich.
Habe es selbst schon gesehen und selbst ABUS zeigt es auf Lehrgängen.
 
Dabei seit
2. September 2014
Punkte Reaktionen
260
Ich hab mir schon vor längerer Zeit die Abus Bordo Tasche mit ein paar Riemen unter den Sattel geschnallt: brauche die Trinkflaschenhaltepunkte für andere Befestigung.

Und die Abus Bordo Schlösser sind immer noch mit die sichersten überhaupt, werden ja auch von Versicherungen für die ordungsgemässe Abschliessung vom Rad anerkannt. Bezweifle die Öffnungsbarkeit mit so einem Nachschlüssel, halte das Video für gefaked. Abus Bordo gelten als die sichersten Schlösser überhaupt - benutzte ich seit Jahren. Früher die Krytonite Bügelschlösser - aber die lassen sich ja mit Wagenhebern fix öffnen.
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte Reaktionen
7.754
Ort
B
Und die Abus Bordo Schlösser sind immer noch mit die sichersten überhaupt, werden ja auch von Versicherungen für die ordungsgemässe Abschliessung vom Rad anerkannt. Bezweifle die Öffnungsbarkeit mit so einem Nachschlüssel, halte das Video für gefaked. Abus Bordo gelten als die sichersten Schlösser überhaupt - benutzte ich seit Jahren. Früher die Krytonite Bügelschlösser - aber die lassen sich ja mit Wagenhebern fix öffnen.

:lol: :daumen:
 
Dabei seit
5. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
189
Ort
Potsdam Paradise City
Ich hab mir schon vor längerer Zeit die Abus Bordo Tasche mit ein paar Riemen unter den Sattel geschnallt: brauche die Trinkflaschenhaltepunkte für andere Befestigung.

Und die Abus Bordo Schlösser sind immer noch mit die sichersten überhaupt, werden ja auch von Versicherungen für die ordungsgemässe Abschliessung vom Rad anerkannt. Bezweifle die Öffnungsbarkeit mit so einem Nachschlüssel, halte das Video für gefaked. Abus Bordo gelten als die sichersten Schlösser überhaupt - benutzte ich seit Jahren. Früher die Krytonite Bügelschlösser - aber die lassen sich ja mit Wagenhebern fix öffnen.

Ich habe es schon mehrere Male live gesehen, also warum sollte es ein fake sein?
Ein Kumpel von mir wurde sein Bike auch mit solch einem Schloss geklaut. Das Beste daran ist, dass es an einem Sportzaun geschlossen war und zwar nur an zwei kleine Stäbe. Laut Deiner Theorie würde man die Stäbe mit einem Bolzenschneider durchtrennen, weil es schneller geht. Wurde es aber nicht, weil der Schlüssel schneller geht und außerdem sieht es so aus als würde man sich sein eigenes Rad holen.
 
Oben