Specialized Enduro 29er

Dabei seit
25. August 2014
Punkte Reaktionen
23
Servus miteinander,

Ich habe ein 2017 comp und wollte ne längere sattelstütze verbauen. Was habt ihr da aus Erfahrung schon mal alles an Längen reingesteckt ;)
 
Dabei seit
16. Juni 2010
Punkte Reaktionen
0
Hallo Ihr,

Ich suche zur Umrüstung des Vorderrades meines Turbo Levo 2016 folgende Endkappen
https://www.bike24.com/p2183632.html

Irgendwie scheinen sie aber nirgends lieferbar zu sein.
Hat eventuell jemand noch einen Satz?

Ich hatte es schon mal in dem Laufräder - Fred angefragt aber da wurde mir folgendes nahegelegt: "Wenn ich es richtig weiss, liegen die Kappen dem Fattie-LRS bei. Evtl. hat da ja noch wer von seiner Umrüstung auf den Fattie welche liegen." .. deshalb hier noch mal. Sorry für den Doppel - Post.

Danke schon mal.

Beste Grüße, Steffen
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.008
Hallo Ihr,

Ich suche zur Umrüstung des Vorderrades meines Turbo Levo 2016 folgende Endkappen
https://www.bike24.com/p2183632.html

Irgendwie scheinen sie aber nirgends lieferbar zu sein.
Hat eventuell jemand noch einen Satz?

Ich hatte es schon mal in dem Laufräder - Fred angefragt aber da wurde mir folgendes nahegelegt: "Wenn ich es richtig weiss, liegen die Kappen dem Fattie-LRS bei. Evtl. hat da ja noch wer von seiner Umrüstung auf den Fattie welche liegen." .. deshalb hier noch mal. Sorry für den Doppel - Post.

Danke schon mal.

Beste Grüße, Steffen
Beim Specihändler bestellen
 
Dabei seit
25. August 2014
Punkte Reaktionen
23
Servus miteinander,

Ich bin am überlegen mein enduro comp 2017 29 Zoll gr L in schwarz grau zu verkaufen. Mit folgender Ausstattung.

- Magura MT7 ( Trickstuff Dächle Scheiben )
- Die Neue Command WU 150 mm sattelstütze
- Sram X1 trigger
- FAST compression kit für die Yari
- zweiter Lauftadsatz wie bei der Comp Ausstattung.

Ansonsten entspricht es der comp Ausstattung.

Hat jemand ein Tipp was man dafür noch verlangen kann?

Danke im Voraus.
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.026
Morgen zusammen!
Werde mir die Tage ein 2017er Enduro (Comp) aufbauen.
Frage: Wieviel Platz hat man zum Einführen der Bremsleitung in den Rahmen? So wie ich das sehe, muss die Leitung ja von hinten nach vorne verlegt werden, oder? Muss man dazu die Leitung wirklich komplett abzwicken oder kann man ggf. das "Endstück" mit der Olive dran lassen?
Vielen Dank vorab für Eure Hilfe.
MFG
 
Dabei seit
24. April 2017
Punkte Reaktionen
91
Morgen zusammen!
Werde mir die Tage ein 2017er Enduro (Comp) aufbauen.
Frage: Wieviel Platz hat man zum Einführen der Bremsleitung in den Rahmen? So wie ich das sehe, muss die Leitung ja von hinten nach vorne verlegt werden, oder? Muss man dazu die Leitung wirklich komplett abzwicken oder kann man ggf. das "Endstück" mit der Olive dran lassen?
Vielen Dank vorab für Eure Hilfe.
MFG
Der Raum ist sehr eng begrenzt, wodurch man die Olive auf jeden fall abzwicken muss. Ich habe selber das Enduro Comp 2017 und habe die Bremse getauscht (Shimano Saint). Hat genau gepasst von der Leitungsdicke, mehr ginge nicht. Die leitunngen habe ich von hinten nach vorne durchgezogen, da man vorne beim Ausgang mehr Platz hat.
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.026
Der Raum ist sehr eng begrenzt, wodurch man die Olive auf jeden fall abzwicken muss. Ich habe selber das Enduro Comp 2017 und habe die Bremse getauscht (Shimano Saint). Hat genau gepasst von der Leitungsdicke, mehr ginge nicht. Die leitunngen habe ich von hinten nach vorne durchgezogen, da man vorne beim Ausgang mehr Platz hat.

Danke für die schnelle Antwort.
Die Bremse am aktuellen Bike ist derart gut und seit ich sie damals entlüftet habe, sowas von sorglos, dass es mich eigentlich total abstößt, die Leitung abzuzwicken. Bin echt am Überlegen, die Leitung aussen zu verlegen (im Bereich oberes Drittel des Unterrohrs) und dazu die Jagwire Leitungsclips zu verwenden. Die Teile halten wie Hölle und haben bei uns schon an zig Bikes über Jahre völlig problemlos ihren Dienst verrichtet. Optisch ist natürlich das Innenverlegen die schönere Variante... :confused:
 
Dabei seit
24. April 2017
Punkte Reaktionen
91
Danke für die schnelle Antwort.
Die Bremse am aktuellen Bike ist derart gut und seit ich sie damals entlüftet habe, sowas von sorglos, dass es mich eigentlich total abstößt, die Leitung abzuzwicken. Bin echt am Überlegen, die Leitung aussen zu verlegen (im Bereich oberes Drittel des Unterrohrs) und dazu die Jagwire Leitungsclips zu verwenden. Die Teile halten wie Hölle und haben bei uns schon an zig Bikes über Jahre völlig problemlos ihren Dienst verrichtet. Optisch ist natürlich das Innenverlegen die schönere Variante... :confused:
Ich finde bei der grandiosen Leitungsverlegung sollte man diese auch benutzen :)
Außen verlegt ist natürlich schneller zu Warten, aber wie oft wechselt man auch die hintere Bremse ?
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.008
Danke für die schnelle Antwort.
Die Bremse am aktuellen Bike ist derart gut und seit ich sie damals entlüftet habe, sowas von sorglos, dass es mich eigentlich total abstößt, die Leitung abzuzwicken. Bin echt am Überlegen, die Leitung aussen zu verlegen (im Bereich oberes Drittel des Unterrohrs) und dazu die Jagwire Leitungsclips zu verwenden. Die Teile halten wie Hölle und haben bei uns schon an zig Bikes über Jahre völlig problemlos ihren Dienst verrichtet. Optisch ist natürlich das Innenverlegen die schönere Variante... :confused:
Wenn du die Leitung nur abschraubst am Geber, kannst du mit ner Kombizange die Olive zerdrücken(paarmal hin und herquetschen bis sie reißt), dann Leitung vorne verschließen und durch den Rahmen fädeln.
Mit etwas Glück brauchst nicht entlüften, oder nur Schnellentlüftung oben.
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.026
Ich finde bei der grandiosen Leitungsverlegung sollte man diese auch benutzen :)
Außen verlegt ist natürlich schneller zu Warten, aber wie oft wechselt man auch die hintere Bremse ?

Ja eigentlich hast Du recht, ob ich eine inneverlegte Bremsleitung als grandios bezeichnen würde, ist allerdings fraglich ;)
Hatte das Theater bereits am BMC Trailfox meiner Frau, Spaß ist was andres...
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.026
Ach ja, eine Frage noch, dann lass ich Euch wieder in Ruhe...

Habe eine Lyrik mit 150mm FW, die ich am Enduro wieder verwenden werde. Ist es elementar wichtig, selbige mit nem andren Airschaft auf 160mm zu traveln oder merkt man den 1cm gar nicht wirklich?
Fährt jemand das Enduro mit 150mm an der Front?
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.008
Ach ja, eine Frage noch, dann lass ich Euch wieder in Ruhe...

Habe eine Lyrik mit 150mm FW, die ich am Enduro wieder verwenden werde. Ist es elementar wichtig, selbige mit nem andren Airschaft auf 160mm zu traveln oder merkt man den 1cm gar nicht wirklich?
Fährt jemand das Enduro mit 150mm an der Front?
Kannst ja mal mit 10% Sag testen statt 25, dann weißt du, wie es sich anfühlt.
 
Dabei seit
23. Mai 2013
Punkte Reaktionen
3.174
Ort
Neuried/BaWü
Ach ja, eine Frage noch, dann lass ich Euch wieder in Ruhe...

Habe eine Lyrik mit 150mm FW, die ich am Enduro wieder verwenden werde. Ist es elementar wichtig, selbige mit nem andren Airschaft auf 160mm zu traveln oder merkt man den 1cm gar nicht wirklich?
Fährt jemand das Enduro mit 150mm an der Front?

Hi,
ich fahre das 2016er Expert mit ner 35er Formula mit 150mm. Funktioniert einwandfrei. Habe bisher kein Bedürfnis gehabt die Gabel zu traveln.
Grüße Chris
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.026
Kannst ja mal mit 10% Sag testen statt 25, dann weißt du, wie es sich anfühlt.

Ich bringe mit Klamotten+Rucksack mind. 110kg auf die Waage, mit 25% SAG bin ich noch keine Gabel gefahren, irgendwo zwischen 15-20% ist vermutlich realistisch.
Die Frage ist für mich weniger entscheidend bzgl. des nutzbaren Federwegs, vielmehr in Bezug auf die Tretlagerhöhe, zu tief will ich da keinesfalls werden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.008
Einfach mal ausprobieren. Glaub nicht das das soviel ausmacht bei 1cm.
Das Bike weiss ja nicht,wer draufsitzt
Wenn jemand mit 25 Sag fährt (was ja ein durchschnittlicher Wert ist), wirds wohl nicht unfahrbar werden.
Ich fahre seit paar Monaten n 27,5 Hinterrad, das macht mehr aus am Tretlager, und setze genauso oft mit der Kurbel auf wie sonst auch:lol:
Liegt aber eher an meiner Fahr"technik":)
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.026
Also bei den ersten Fahrten konnte ich keinen negativen Einfluss aufgrund "zu wenig" Federweg an der Front feststellen.
Bike tut das, was es soll. Sollte es mich mal nach mehr FW gelüsten, besorge ich mir den 160er Airschaft.
MFG
 

Anhänge

  • WP_20180701_11_40_35_Pro.jpg
    WP_20180701_11_40_35_Pro.jpg
    308 KB · Aufrufe: 102
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.026
Morgen nochmal!
Kann mir jemand sagen, was eine Sattelklemme für ein angegebenes Mass haben muss, damit sie beim 2017er Comp passt?
30,9er Stütze + Specialized Innenhülse + Rahmen = ?
Vielen Dank!
 
Oben