Sram NX Eagle nachrüsten

Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Servus, an meinem guten alten Cube Ams 125 Pro sind die Kassette, Kette, Kettenblätter runter. Auch das Schaltwerk ist ziemlich mitgenommen (seit 2010 am Bike). An meinem anderen Rad fahre ich eine Sram XO Eagle Gruppe mit der ich sehr zufrieden bin.

Daher bin ich am überlegen die Schaltgruppe am Cube (Shimano XT mit HG Freilauf) gegen eine Sram NX Egale Schaltung zu tauschen.

Allerdings weiß ich nicht ob das von der Einbaubreite überhaupt möglich ist (135mm Achse).

Kann mir da vielleicht leicht jemand behilflich sein.

Die zweite Frage wo ich mir nicht ganz sicher bin ist, ob ich statt einer Sram NX Egale eine Shimano SlX 1x12 montieren soll. Die Voraussetzung hierfür wäre das ich die XT Kurbeln weiter nutzen kann.

Welche Variante würdet ihr vorziehen sofern man die Komponten aktuell überhaupt bekommt 🙄

Viele Grüße
ForestRider
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.750
du kannst auf dem Freilauf nur Kassetten montieren, die 11 Zähne am kleinen Ritzel haben. Da gibts für 1x12 sowieso nur die Sram PG1230. Sunrace hat glaub ich auch eine.
Kettenlinie bei 1x hast du 49mm.
Für den Lochkreis der Kurbel gibts schon 1x Blätter.
 
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
du kannst auf dem Freilauf nur Kassetten montieren, die 11 Zähne am kleinen Ritzel haben. Da gibts für 1x12 sowieso nur die Sram PG1230. Sunrace hat glaub ich auch eine.
Kettenlinie bei 1x hast du 49mm.
Für den Lochkreis der Kurbel gibts schon 1x Blätter.
Ja, die NX Kassette passt ja von der Anzahl der Zähne. Aber passt die auch von der Breite? Eine 9er Kassette dürfte ja schmaler sein als eine 12er Kassette
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.750
Ja, aber die Kassette klaut sich den Platz innen.
Die ragt etwas nach innen drüber, durch den Winkel der Speichen geht das bei den großen Ritzeln.
 

Anhänge

  • P1010446.JPG
    P1010446.JPG
    255,8 KB · Aufrufe: 56

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.750
Nur halt nicht in Europa :D
Aber mal ernsthaft, glaubt ihr, dass die Maßnahmen zurückgenommen werden und alles wieder wird wie vorher? Wann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
213
Danke, dann liegt es ab jetzt an Corona ab wann die Sram NX wieder lieferbar ist 😂
Nur als kleiner Tipp:

Kauf dir direkt das GX Schaltwerk 52T wenn du die 15/20€ noch hast.
Das NX Schaltwerk hat deutlich mehr Spiel in allen Komponenten, vor allem gibt es häufiger den Fall, dass die Verbindung oben am Schaltauge etwas Spiel hat. (Ich selber hatte auch so eins Mal erwischt)
Wenn das der Fall ist bekommst du es kaum gut eingestellt, da das leichte Spiel über den langen Hebelarm teilweise einen ganzen Gang am relevanten Schaltröllchen ausmacht.
Außerdem hat das GX Schaltwerk Schaltröllchen mit gedichteten Kugellagern und das NX hat nur Plastik-Schaltröllchen auf Metallbolzen ohne Lagerung. Die Schaltröllchen der Egale Schaltungen sind eh realtiv Schmutzanfällig selbst mit Kugellagern! :daumen:

Ein User aus dem Forum hat freundlicher Weise sogar mal Videos gemacht: https://www.mtb-news.de/forum/t/wackelndes-sram-nx-eagle-schaltwerk.894233/
Wie gesagt muss nicht vorkommen bei der NX aber hört man halt des Öfteren. Die GX hat halt noch den Vorteil der Schaltröllchen die zum Nachkaufen für die NX alleine 22,50€ kosten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
477
Nur als kleiner Tipp:

Kauf dir direkt das GX Schaltwerk 52T wenn du die 15/20€ noch hast.
Das NX Schaltwerk hat deutlich mehr Spiel in allen Komponenten, vor allem gibt es häufiger den Fall, dass die Verbindung oben am Schaltauge etwas Spiel hat. (Ich selber hatte auch so eins Mal erwischt)
Wenn das der Fall ist bekommst du es kaum gut eingestellt, da das leichte Spiel über den langen Hebelarm teilweise einen ganzen Gang am relevanten Schaltröllchen ausmacht.
Außerdem hat das GX Schaltwerk Schaltröllchen mit gedichteten Kugellagern und das NX hat nur Plastik-Schaltröllchen auf Metallbolzen ohne Lagerung. Die Schaltröllchen der Egale Schaltungen sind eh realtiv Schmutzanfällig selbst mit Kugellagern! :daumen:

Ein User aus dem Forum hat freundlicher Weise sogar mal Videos gemacht: https://www.mtb-news.de/forum/t/wackelndes-sram-nx-eagle-schaltwerk.894233/
Wie gesagt muss nicht vorkommen bei der NX aber hört man halt des Öfteren. Die GX hat halt noch den Vorteil der Schaltröllchen die zum Nachkaufen für die NX alleine 22,50€ kosten.
Ich hätte spontan ebenfalls zu einer GX geraten. Meine NX will ich früher oder später auch gegen eine GX tauschen.

Allerdings passt die GX Kassette passt nicht auf den Shimano-Freilauf. Stattdessen muss man einen XD-Freilauf verbauen. Ich bin da kein Experte, aber ich könnte mir vorstellen, dass man für ein 2010er LRS keinen XD-Freilauf bekommt. Aber das GX Schaltwerk funktioniert auch mit der NX Kassette.

Eine weitere Option wäre NX Kassette und NX Schaltwerk mit einem GX Trigger. Damit hat man zwar nicht die o.g. Vorteile des GX Schaltwerks, aber das Schaltverhalten wird trotzdem besser. Der GX Trigger ist auch praktisch genau so teuer wie der NX Trigger. Andererseits ist der Preisunterschied beim Schaltwerk wie schon geschrieben nur 15-20 EUR.
 
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Ich hätte spontan ebenfalls zu einer GX geraten. Meine NX will ich früher oder später auch gegen eine GX tauschen.

Allerdings passt die GX Kassette passt nicht auf den Shimano-Freilauf. Stattdessen muss man einen XD-Freilauf verbauen. Ich bin da kein Experte, aber ich könnte mir vorstellen, dass man für ein 2010er LRS keinen XD-Freilauf bekommt. Aber das GX Schaltwerk funktioniert auch mit der NX Kassette.

Eine weitere Option wäre NX Kassette und NX Schaltwerk mit einem GX Trigger. Damit hat man zwar nicht die o.g. Vorteile des GX Schaltwerks, aber das Schaltverhalten wird trotzdem besser. Der GX Trigger ist auch praktisch genau so teuer wie der NX Trigger. Andererseits ist der Preisunterschied beim Schaltwerk wie schon geschrieben nur 15-20 EUR.
Die Frage ist halt ob es sich lohnt abgesehen von der Kassette an einem solchen Rad noch eine GX Eagle nachzurüsten. Ich schließlich nur mein 2. Rad.

Aber danke vielen Dank bezüglich dem Hinweis mit dem Spiel.


Was haltet ihr von der folgenen Kombi:

NX Kassette
NX Kurbeln
NX Kette
GX Schaltwerk
GX Trigger

Oder würdet ihr es dann ehr mit einer Shimano SlX aufbauen? Dann würde ich mir die Kosten für die Kurbeln sparen
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
477
Die Frage ist halt ob es sich lohnt abgesehen von der Kassette an einem solchen Rad noch eine GX Eagle nachzurüsten. Ich schließlich nur mein 2. Rad.

Aber danke vielen Dank bezüglich dem Hinweis mit dem Spiel.


Was haltet ihr von der folgenen Kombi:

NX Kassette
NX Kurbeln
NX Kette
GX Schaltwerk
GX Trigger

Oder würdet ihr es dann ehr mit einer Shimano SlX aufbauen? Dann würde ich mir die Kosten für die Kurbeln sparen
Ich würde auch noch die GX Kette oder vielleicht sogar eine XX1 Kette nehmen. Das soll angeblich die Laufruhe verbessern. Habe ich selber aber noch nicht getestet.

Kurbel, Kettenblatt und Kassette kannst du ruhig von NX nehmen. Soweit ich weiß sparst du bei den höheren Serien nur Gewicht. Kassette macht eh Sinn wegen dem Freilauf.

Zur Shimano kann ich nichts sagen.
 
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Ich würde auch noch die GX Kette oder vielleicht sogar eine XX1 Kette nehmen. Das soll angeblich die Laufruhe verbessern. Habe ich selber aber noch nicht getestet.

Kurbel, Kettenblatt und Kassette kannst du ruhig von NX nehmen. Soweit ich weiß sparst du bei den höheren Serien nur Gewicht. Kassette macht eh Sinn wegen dem Freilauf.

Zur Shimano kann ich nichts sagen.
Ja, die Kassette ist gesetzt. An meinem anderen Rad fahre ich eine XO /XX1 Mischung... Nen Kollege ne GX Kassette.. Man spürt keinen Unterschied.. Nur der Verschleiß ist halt bei der XO wesentlich geringer (meine Kassette ist seit mehr als 2 Jahren drauf).

Aber du hast Recht die paar eure mehr für die GX Kette sind sicherlich nicht falsch. Aber 60€ sind mir an dem Rad für ne Kette definitiv zu viel.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
477
Nur der Verschleiß ist halt bei der XO wesentlich geringer (meine Kassette ist seit mehr als 2 Jahren drauf).
Ich könnte mir vorstellen, dass der Verschleiß bei der NX Kassette gar nicht so schlecht ist. Da ist ja alles aus Stahl, während bei GX das größte Ritzel aus Alu ist. Aber das braucht man (bzw. zumindest ich) eh selten ;)

edit
Apropos Verschleiß: Vor dem Hintergrund ist vermutlich die NX Kurbel auch keine schlechte Wahl, da das Kettenblatt ebenfalls aus Stahl ist. GX hat hier Alu.

Aber du hast Recht die paar eure mehr für die GX Kette sind sicherlich nicht falsch. Aber 60€ sind mir an dem Rad für ne Kette definitiv zu viel.
Ich meine die kostet sogar 70€, das ist über doppelt so viel wie die GX Kette (25€). Ich bin auch noch unentschlossen, ob ich die XX1 Kette nehmen soll, wenn ich meine NX Schaltung (Kassette, Schaltwerk und Trigger) gegen GX tausche. Aber im Vergleich zur NX Kette wird sich die GX Kette sicher lohnen, die kostet nur 2,50€ mehr :)
 
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Ich könnte mir vorstellen, dass der Verschleiß bei der NX Kassette gar nicht so schlecht ist. Da ist ja alles aus Stahl, während bei GX das größte Ritzel aus Alu ist. Aber das braucht man (bzw. zumindest ich) eh selten ;)

edit
Apropos Verschleiß: Vor dem Hintergrund ist vermutlich die NX Kurbel auch keine schlechte Wahl, da das Kettenblatt ebenfalls aus Stahl ist. GX hat hier Alu.


Ich meine die kostet sogar 70€, das ist über doppelt so viel wie die GX Kette (25€). Ich bin auch noch unentschlossen, ob ich die XX1 Kette nehmen soll, wenn ich meine NX Schaltung (Kassette, Schaltwerk und Trigger) gegen GX tausche. Aber im Vergleich zur NX Kette wird sich die GX Kette sicher lohnen, die kostet nur 2,50€ mehr :)
Also die XX1 Rainbow an meinem Enduro ist super.. Fahre die zwar erst seit Januar (davor GX). Aber die Verschleißlehre geht noch garnicht rein.. Bin bisher sehr zufrieden.. Und Schnee und Matsch hat die dieses Jahr nicht gerade wenig gesehen.

Ja das mit dem Stahl ist tatsächlich wesentlich haltbarer. Daher werde ich an dem eben besagten Endueo wenn das Kettenblatt (XO) runter ist auch auf ein NX wechseln.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
477
Aber die Verschleißlehre geht noch garnicht rein.
Du hast aber die richtige Lehre für SRAM, oder? Wie ich das verstanden habe sind die Röllchen dicker, deswegen funktionieren Standard-Lehren nicht.

Momentan ist ja eh fast nichts lieferbar und ich wollte die NX noch ein bissen fahren, bis irgendwas getauscht werden muss. Aber ich tendiere auch stark dazu die XX1 Kette mit den GX Komponenten zu verbauen, allerdings in Schwarz :D Gibt es bei Bike Components sogar im Set :)
 
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Du hast aber die richtige Lehre für SRAM, oder? Wie ich das verstanden habe sind die Röllchen dicker, deswegen funktionieren Standard-Lehren nicht.

Momentan ist ja eh fast nichts lieferbar und ich wollte die NX noch ein bissen fahren, bis irgendwas getauscht werden muss. Aber ich tendiere auch stark dazu die XX1 Kette mit den GX Komponenten zu verbauen, allerdings in Schwarz :D Gibt es bei Bike Components sogar im Set :)
Habe die ParkTool-Lehre. Bei der alten GX Kette hat die auch funktioniert..
 

Anhänge

  • Screenshot_20210411_083614_com.google.android.googlequicksearchbox_edit_893826456112.jpg
    Screenshot_20210411_083614_com.google.android.googlequicksearchbox_edit_893826456112.jpg
    66,2 KB · Aufrufe: 40
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
477
Welche Lehre gibt's da denn für sram? Habe auf die schnelle keine gefunden.
Hier ist eine Diskussion zu den Thema:

Offiziell freigegeben sind wohl nur das ParkTool CC-4 und der Pedros Chain Checker Plus

Habe die ParkTool-Lehre. Bei der alten GX Kette hat die auch funktioniert..
Gute Frage, ob die CC-2 auch funktioniert. Auf der Herstellerseite steht: "Funktioniert für die meisten 12-fach Schaltungen aber nicht bei SRAM AXS." Soweit ich weiß benutzen AXS und XX1 die gleiche Kette. Außerdem misst das Tool zwischen den Kettengliedern. Um unabhängig von der Röllchen-Dicke zu sein, muss man aber von einer Seite messen. Das spricht für mich dafür, dass das CC-2 hier auch falsche Werte liefert.
 
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Hier ist eine Diskussion zu den Thema:

Offiziell freigegeben sind wohl nur das ParkTool CC-4 und der Pedros Chain Checker Plus


Gute Frage, ob die CC-2 auch funktioniert. Auf der Herstellerseite steht: "Funktioniert für die meisten 12-fach Schaltungen aber nicht bei SRAM AXS." Soweit ich weiß benutzen AXS und XX1 die gleiche Kette. Außerdem misst das Tool zwischen den Kettengliedern. Um unabhängig von der Röllchen-Dicke zu sein, muss man aber von einer Seite messen. Das spricht für mich dafür, dass das CC-2 hier auch falsche Werte liefert.
Die würde dann aber garnicht für Sram passen. Die XO / GX Kette könnte man ja damit dann auch nicht messen
 
D

Deleted 546364

Guest
Was haltet ihr von der folgenen Kombi:

NX Kassette
NX Kurbeln
NX Kette
GX Schaltwerk
GX Trigger
Nichts! Schade um das Geld.

Oben lese ich ganz viel "vermutlich, hätte, könnte". Da ich NX und GX gefahren bin hätte/könnte/wollte ich mir das nicht wieder ans Bike schrauben, sondern gleich X01/XX1. Und dann wird es richtig teuer. Alles mit PG1230 hat mich überhaupt nicht überzeugt. Auf irgend einem Ritzel klackerte immer was, und irgendwo war die Schaltperformance mit NX und GX immer suboptimal trotz perfekter Einstellung. Abhilfe kam, als komplett X01 einzog, seitdem alles top.

Inzwischen fahre ich auf zwei Rädern parallel XX1/AXS 12fach und Shimano XT/SLX 11fach. Mit beiden bin ich happy, das Rad mit Shimano 11fach ist fürs Grobe und hat mich über >2000km zuverlässig durchs Wintertraining (und damit meine ich wirklich Wintertraining, inklusive Nachtfahrten auf verschneiten Trails) begleitet.

Ich kann nur dringend dazu raten, ein "betagtes" Rad nicht für extrem viel Geld von Shimano auf SRAM, gleich gar nicht krampfhaft auf 12fach umzustellen. In den aller meisten Fällen kommt man auch mit 11 Gängen hin, Wartung, Einstellung, Verschleiß sind viel einfacher/günstiger, und die Schaltperformance von Shimano ist erstklassig, auch wenn AXS natürlich das berühmte Tüpfelchen auf dem i wäre. Der Aufpreis ist aber 4stellig.

1x11 mit gescheiten Shimano-Komponenten wären meine erste Wahl für Dein Problem.

Auch wenn hier regelmäßig regelrechte Glaubenskriege ausbrechen, SHIMANO oder SRAM bieten sicherlich jeweils individuelle Vorteile. Ein Umstieg lohnt sich aber fast nie, es sei denn das Geld sitzt locker genug, um sich AXS zu leisten. Das ist dann wirklich noch mal ein Quantensprung - zum Preis eines Mittelklasse-Hardtails.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Nichts! Schade um das Geld.

Oben lese ich ganz viel "vermutlich, hätte, könnte". Da ich NX und GX gefahren bin hätte/könnte/wollte ich mir das nicht wieder ans Bike schrauben, sondern gleich X01/XX1. Und dann wird es richtig teuer. Alles mit PG1230 hat mich überhaupt nicht überzeugt. Auf irgend einem Ritzel klackerte immer was, und irgendwo war die Schaltperformance mit NX und GX immer suboptimal trotz perfekter Einstellung. Abhilfe kam, als komplett X01 einzog, seitdem alles top.

Inzwischen fahre ich auf zwei Rädern parallel XX1/AXS 12fach und Shimano XT/SLX 11fach. Mit beiden bin ich happy, das Rad mit Shimano 11fach ist fürs Grobe und hat mich über >2000km zuverlässig durchs Wintertraining (und damit meine ich wirklich Wintertraining, inklusive Nachtfahrten auf verschneiten Trails) begleitet.

Ich kann nur dringend dazu raten, ein "betagtes" Rad nicht für extrem viel Geld von Shimano auf SRAM, gleich gar nicht krampfhaft auf 12fach umzustellen. In den aller meisten Fällen kommt man auch mit 11 Gängen hin, Wartung, Einstellung, Verschleiß sind viel einfacher/günstiger, und die Schaltperformance von Shimano ist erstklassig, auch wenn AXS natürlich das berühmte Tüpfelchen auf dem i wäre. Der Aufpreis ist aber 4stellig.

1x11 mit gescheiten Shimano-Komponenten wären meine erste Wahl für Dein Problem.

Auch wenn hier regelmäßig regelrechte Glaubenskriege ausbrechen, SHIMANO oder SRAM bieten sicherlich jeweils individuelle Vorteile. Ein Umstieg lohnt sich aber fast nie, es sei denn das Geld sitzt locker genug, um sich AXS zu leisten. Das ist dann wirklich noch mal ein Quantensprung - zum Preis eines Mittelklasse-Hardtails.
Vielen Dank für deinen ausführlichen Hinweis.

Shimano oder Sram ist natürlich immer so eine Sache :)

Da ich mit meiner XO Eagle sehr zufrieden bin habe ich natürlich sofort an Sram gedacht. Die XO AXS finde ich halt sehr teuer.. Da kaufe ich mir lieber eine neue Federgabel..

Die aktuelle Shimano finde ich nicht so super, aber die Technik ist natürlich auch älter..

Kann man die Shimano Komponenten auch so einfach mixen wie bei Sram?
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.458
Ort
Dresden
Eine Möglichkeit wäre noch 11fach mit 11-50er Kassette. Da hat man die Bandbreite der NX Eagle. Diese Kombination sollte nicht ganz so empfindlich beim einstellen sein, wie eine 12-fach NX Eagle.
Ohne genau ausgerichtetes Schaltauge und leichtgängige Schaltzüge klappt es trotzdem nicht, zumindest beim NX Schaltwerk.
 
Oben