Syntace Laufräder

Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
59
Ort
Niedersachsen
Jetzt habe ich mich soweit vorgekämpft, dass ich zwischen einem C33i und einem Newmen Advanced Sl A.30 schwanke.
Momentan fahre ich an meinem Fanes 4 noch einem W35M oder MX (weiß nicht mehr, die leichtere Variante) und mit den 27.. 28mm Innenbreite bin ich bisher immer ausgekommen.
Mein Bauchgefühl sagt, dass die C33i etwas stabiler sind, was bei meinen 94kg sicher nicht schlecht wäre, aber ich weiß wirklich nicht, ob die nicht zu breit sind?! Ich fahre momentan hinten einen 2.25 NN und vorne einen 2.4 Magic Mary. Auf der C33i einen 2.25er zu fahren ist wohl eher grenzwertig, oder? Wenn die Felge nachher so breit ist, dass die Flanken der Reifen im 90-Grad-Winkel stehen (um es übertrieben zu sagen) und man bei jedem kleinen seitlichen Rutsche von einem Stein die Felge versaut, würde ich glaube ich ausflippen!

Gibt es da noch weitere Erfahrungen? Würde mir sehr helfen!

Und dann habe ich mich auch noch gefragt, wie Carbon eigentlich Dichtmilch verträgt...? Also auf mehrere Jahre gesehen.
 
Dabei seit
16. September 2020
Punkte Reaktionen
347
Ort
Stuttgart
Jetzt habe ich mich soweit vorgekämpft, dass ich zwischen einem C33i und einem Newmen Advanced Sl A.30 schwanke.
Momentan fahre ich an meinem Fanes 4 noch einem W35M oder MX (weiß nicht mehr, die leichtere Variante) und mit den 27.. 28mm Innenbreite bin ich bisher immer ausgekommen.
Mein Bauchgefühl sagt, dass die C33i etwas stabiler sind, was bei meinen 94kg sicher nicht schlecht wäre, aber ich weiß wirklich nicht, ob die nicht zu breit sind?! Ich fahre momentan hinten einen 2.25 NN und vorne einen 2.4 Magic Mary. Auf der C33i einen 2.25er zu fahren ist wohl eher grenzwertig, oder? Wenn die Felge nachher so breit ist, dass die Flanken der Reifen im 90-Grad-Winkel stehen (um es übertrieben zu sagen) und man bei jedem kleinen seitlichen Rutsche von einem Stein die Felge versaut, würde ich glaube ich ausflippen.....

Gibt es da noch weitere Erfahrungen? Würde mir sehr helfen!
Ich fahre auf der c33i einen 2,35" Magic Marry, passt wunderbar ...

20201124_181858.jpg
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.660
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
956
@joernconrad
Die Carbonfelgen haben kein Problem mit Milch. Klar verkratzen die, aber das ist nur optisch. Bei mir ist ein Stückchen aus dem Felgenhorn rausgebrochen. Ist nach wie vor dicht und macht nichts. Das sind schon sehr robuste Teile. Breitere Felgen fahren sich vor allem in Kurven besser. Wegen des grösseren Luftpolsters sind Durchschläge seltener und weniger fatal.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.879
Jetzt habe ich mich soweit vorgekämpft, dass ich zwischen einem C33i und einem Newmen Advanced Sl A.30 schwanke.
Momentan fahre ich an meinem Fanes 4 noch einem W35M oder MX (weiß nicht mehr, die leichtere Variante) und mit den 27.. 28mm Innenbreite bin ich bisher immer ausgekommen.
Mein Bauchgefühl sagt, dass die C33i etwas stabiler sind, was bei meinen 94kg sicher nicht schlecht wäre, aber ich weiß wirklich nicht, ob die nicht zu breit sind?! Ich fahre momentan hinten einen 2.25 NN und vorne einen 2.4 Magic Mary. Auf der C33i einen 2.25er zu fahren ist wohl eher grenzwertig, oder? Wenn die Felge nachher so breit ist, dass die Flanken der Reifen im 90-Grad-Winkel stehen (um es übertrieben zu sagen) und man bei jedem kleinen seitlichen Rutsche von einem Stein die Felge versaut, würde ich glaube ich ausflippen!

Gibt es da noch weitere Erfahrungen? Würde mir sehr helfen!

Und dann habe ich mich auch noch gefragt, wie Carbon eigentlich Dichtmilch verträgt...? Also auf mehrere Jahre gesehen.

Wenn du kratzer in der felge vermeiden willst, wirst du glaube ich nicht glücklich mit breiten carbonfelgen. Meine sehn aus wie ein edelstahlspühlbecken und ich wüsste auch nicht wie man das vermeiden könnte. Nicht auf steinigen untergrund fahren vielleicht.
Ich verwende stans dichtmilch.
Von den reifen her kannst du deine sicher fahren. Die meisten angaben sind eh nicht vergleichbar. Der nn wird breiter sein als mein aspen wt.
Die laufräder sind problemlos und stabil. Und vor allem: sollte ein defekt auftreten wird da normalerweise sehr schnell reagiert. Ich hab gerade den vergleich bei einem mitfahrer, sein rad ist seit drei wochen unverschuldet blockiert.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.660
Echt jetzt? Das tut ja schon beim Lesen weh. Zu wenig Luftdruck und ein fetter Stein? Oder evtl. Ein Materialfehler? Ich bin aus Angst vor Durchschlagen, eine zeitlang procore von Schwalbe gefahren. Aber ist auch kein Allheilmittel, habe mir eine Alufelge trotz procore geschrottet ...
Einfach mal mit Schmackes in einen engen Anlieger gepresst.
 
Dabei seit
16. September 2020
Punkte Reaktionen
347
Ort
Stuttgart
Ich kann es kaum glauben, dass muss wirklich mit Schmackes gewesen sein! 30min, da war der Tag vermutlich gelaufen ... nur so aus Interesse, hast Du Ersatz bekommen, oder zumindest ein gutes Angebot mit Kulanzpreis? Fährst Du immer noch Carbonlaufräder?
 
D

Deleted 61187

Guest
Warum soll man eine C33 nicht kaputt kriegen?
Material zu zerlegen gehört zu unserem Hobby einfach dazu - so weh es auch immer tut.

Wenigstens ist das Zeug nicht so teuer wie bei den Leuten, die als Hobby auf dem Nürburgring im Kreis fahren. Da kann ein Fahrfehler mal kurz das Jahresgehalt eines normalen Angestellten bedeuten.
 
Dabei seit
16. September 2020
Punkte Reaktionen
347
Ort
Stuttgart
Warum soll man eine C33 nicht kaputt kriegen?
Material zu zerlegen gehört zu unserem Hobby einfach dazu.
Nichts ist unkaputtbar, keine Frage ... aber nach 30min ist doch sehr schmerzhaft. Ich erinnere mich an ein Video, wie einer versucht hat Eine Carbonfelge kaputt zu bekommen. Viele Sprünge direkt auf Betonkanten, haben nichts bewirkt. Erst Sprünge auf Treppenstufen und ohne Reifen hatten eine Wirkung, also eindeutiger falscher Einsatz ...
 

kartoffelbrot

Voll Korn
Dabei seit
3. August 2011
Punkte Reaktionen
6.710
Nichts ist unkaputtbar, keine Frage ... aber nach 30min ist doch sehr schmerzhaft. Ich erinnere mich an ein Video, wie einer versucht hat Eine Carbonfelge kaputt zu bekommen. Viele Sprünge direkt auf Betonkanten, haben nichts bewirkt. Erst Sprünge auf Treppenstufen und ohne Reifen hatten eine Wirkung, also eindeutiger falscher Einsatz ...
Das war allerdings eine SC-Felge, und dieser Danny bringt nicht sonderlich viel auf die Waage.
 
Dabei seit
16. September 2020
Punkte Reaktionen
347
Ort
Stuttgart
Das war allerdings eine SC-Felge, und dieser Danny bringt nicht sonderlich viel auf die Waage.
Der hat das Ding schon übel malträtiert und es hat ein gutes Weilchen gebraucht, bis die Felge nimmer wollte. SC stimmt, bin von den c33i aber schwer überzeugt und denke die kommen an die SantaClaus Teile locker ran. Und was Danny angeht, ich wünschte ich würde nur halb so gut fahren, wie der ...
 
Oben