Technisches Problem nach Umrüstung

Dabei seit
30. Juli 2022
Punkte Reaktionen
0
Hallo an das gesamte Forum,

ich bin Stephan und bin seit kurzem aufs Fahrrad gekommen und habe schon einige Kilometer abgerissen. Dann ist mir das Schaltwerk kaputt gegangen und ein Freund hat mir ein Upgrade schmackhaft gemacht.

Ich fuhr ursprünglich das Trekkingbike Kalthoff Endeavour 24lb.

Neu aufgerüstet wurde hinten:

Von 8 er Ritzel auf 10er Ritzel:
DEORE CS-M4100 10-fach Kassette 11-42

Schatwerk:
DEORE RD-M6000 10-fach Schaltwerk GS

Schalthebel:
DEORE SL-T6000 10-fach Schalthebel rechts

Kette:
DEORE CN-HG54 10-fach Kette 116 Glieder

Nun habe ich nach dem Einbau das ich vorne nicht mehr aufs Ritzel schalten kann.
Narbe hinten ist die TX505 und die kann bis zu einer 10er Kassette aufnehmen.
Vorne ist eines mit mit der Übersetzung 48/28/28.
Die Schaltung wurde bereits von einem Fachhändler eingestellt aber vorne hat er aufgegeben, laut Aussage des Freundes.
Es ist aber noch die "Alte Kurbelgarnitur" verbaut mit der das Rad gesamt 24 Gänge hatte.#
Muss jetzt vorne auch eine neue Kurbelgarnitur verbaut werden und Umwerfer???
Oder woran kann es liegen das man das grösste Ritzel kaum fahren kann....

So langsam bezweifle ich die Kompetenz meines Freundes. Der der die Schaltung einstellte meinte man sollte das die 2 letzten (grössten) Ritzel nicht benutzen....


Ich bitte um eure Hilfe was da nicht stimmen kann.
 
Dabei seit
13. November 2016
Punkte Reaktionen
317
Ort
München
Warum ist jetzt der Freund an dem Schlamassel schuld?
Die kassette ist max für eine 2x Schaltung ausgelegt. Entweder großes Kettenblatt weglassen, mittleres durch ein größeres ersetzen.
Welche Kurbel hast du denn?
 
Dabei seit
30. Juli 2022
Punkte Reaktionen
0
Wenn ich vorne die 3 Kettenblätter nutzen will muss die Kassette raus und ein anderes Schaltwerk?

Welche Kurbelgarnitur könnte ich nehmen die passen würde zu meiner jetztigen Parts???

Vielen Dank für eure Mithilfe
 
Dabei seit
13. Januar 2019
Punkte Reaktionen
339
Am einfachsten und preiswertesten wäre es einfach das große Kettenblatt zu demontieren. Danach den Umwerfer entsprechend einstellen und mal einige (längere) Probefahrten machen und schauen wie Du mit der Übersetzung klar kommst.
 
Dabei seit
24. November 2007
Punkte Reaktionen
339
Ort
Karlsruhe
Bei Demontage des äußeren Kettenblattes könnte es sein, dass die Kettenblattschrauben zu lang sind. Wenn dem so ist, müssten kürzere ran. Nur zur Info, kenne den Aufbau der Kurbel jetzt nicht im Detail.

Ich würde auch keine neue Kurbel kaufen sondern das äußere Blatt abbauen und ggf. noch das mittlere vergrößern falls dir schwere Gänge fehlen nachdem das große Blatt weg ist. Falls du das mittlere Blatt Mal vergrößerst darauf achten dass der Sprung zum kleinen nicht zu groß ist und das Blatt Steighilfen hat. 36 Zähne ist ein guter Startpunkt.

Grüße
 
Dabei seit
13. Januar 2019
Punkte Reaktionen
339
Notfalls dürfte ein Händler vor Ort auch Unterlegscheiben für die Kettenblattschrauben haben falls diese zu lang wären. Dürfte noch preiswerter sein als neue Kettenblattschrauben
 
Dabei seit
13. November 2016
Punkte Reaktionen
317
Ort
München
Was ist den jetzt falsch???
Schaltwerk oder Kasette…
Sorry für die dumme Frage
Welche Kurbel ist es denn nun?
36/26 ist eine MTB-Abstufung, das wird nichts!
Das Schaltwerk ist nicht schuld! Falsche Kassette, zb 11-32, oder andere Kettenblätter mit weniger Differenz, aber nicht 36/26, du hättest ja schon 38/28.
 
Dabei seit
30. Juli 2022
Punkte Reaktionen
0
Muss ich dann bei einer neuen Kassette 11-32 nicht auch das Schaltwerk tauschen oder könnte das bleiben?
Also hinten richtige Kassette drauf und alles läuft dann? Dann wäre es ja am einfachsten die Kassette zu wechseln
 
Dabei seit
30. Juli 2022
Punkte Reaktionen
0
Vorne ist eine Ty 701 verbaut

Also brauche ich hinten ein anderes Schaltwerk und eine andere Kassette um das Bike mit 30 Gängen zu fahren?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. November 2016
Punkte Reaktionen
317
Ort
München
Vorne ist eine Ty 701 verbaut

Also brauche ich hinten ein anderes Schaltwerk?
Die Kettenblätter sind vernietet, da kannste nichts ändern.
Es gäbe noch ein Trekking-Schaltwerk RD-T6000, das ist für große Differenz vorne und weniger Differenz hinten ausgelegt, bis 36Z.
Großes Dilemma! entweder Schaltwerk und Kassette tauschen, oder nach anderer Kurbel schauen(wenig Auswahl).
Es kam ja schon der Tip, mit dem 38er Blatt zu schauen, ob du damit auskommst. Was fährst du für Strecken, oft reicht 1fach vorne voll aus, wenn die Kassette entsprechend groß ist.
An die vorhandene Kurbel würde ich mein Herz nicht hängen, die kann weg. Der Umwerfer ist dann wohl auch untere Schublage.
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
682
Ort
16540
Also brauche ich hinten ein anderes Schaltwerk und eine andere Kassette um das Bike mit 30 Gängen zu fahren?
Immer nur eine Sache ändern - sonst weiß man nicht, wo der "Fehler" war.
Hier entweder auf eine 11-36 (oder auch 11-32) Kassette ODER vorne auf eine 2-fach Kurbel ändern (die 2-fach Kurbel kann auch die 3-fach mit demontiertem kleinem oder großem Kettenblatt sein).
Ist denn - wie schon gefragt - die Kettenlänge ok ? ?
 
Dabei seit
30. Juli 2022
Punkte Reaktionen
0
Die Kette hat 116 Glieder, die sieht Ok aus.
Was kann ich dann vorne für eine. 2 fach Kurbel dran bauen???
Vielleicht dann auch in einen neuen Unwerfer investieren
 
Dabei seit
8. März 2021
Punkte Reaktionen
81
Du solltest dich an erster Stelle mal fragen was brauchst du überhaupt für Gänge.

Fahr mal nur am mittleren und kleinen Kettenblatt. Genug Speed im Flachen und keine Probleme bergauf? Dann passt eine 38/28 Kombi. Es gibt nicht viel Auswahl an 2-fach Kurbeln. FC M4100 z.B mit 36/26 Abstufung. Wenn zu wenig Speed im höchsten Gang dann ist das Kettenblatt zu klein. Ist ein 17 kilo Trekking Bike, ehrlich gesagt keine Ahnung wie schnell man mit sowas überhaupt fährt. Tretlager müsste übrigens auch getauscht werden.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.049
Ort
Leipzig
Die Kette hat 116 Glieder, die sieht Ok aus.
Was kann ich dann vorne für eine. 2 fach Kurbel dran bauen???
Vielleicht dann auch in einen neuen Unwerfer investieren
Ob die Kette 116 Glieder hat, ist nicht die Frage - sondern ob sich 48-42 schalten lässt ohne dass der Umwerfer abreisst.
Kurbeln gibt es viele.
Was willst du denn mit so vielen Gängen und dieser riesigen Spreizung? Wohnst du im Gebirge?
 
Oben Unten