Test Enduro-Federgabeln #2: BOS Deville [TRC] - trotz Defekt ein Hit

Maxi

ehem. Redakteur / ex-editor
Dabei seit
1. April 2002
Punkte für Reaktionen
460
Standort
Bayern
Der französische Fahrwerksspezialist Olivier Bossard steht wie kein anderer für höchste Affinität zum Rennsport. Selbstbewusst sagt Bossard über die Produkte seiner Marke BOS, dass keines seiner Federelemente nach Auslieferung noch einem Tuning bedürfen würde, da bereits ab Werk alles auf höchstem Rennsport-Niveau sei. Umso interessanter ist daher BOS' Deville, welche durch erprobte Downhill-Technik auch im Enduro-Einsatz glänzen möchte. Was die High-End-Gabel kann, haben wir kompromisslos auf die Probe gestellt - Kollateralschäden nicht ausgeschlossen.


→ Den vollständigen Artikel "Test Enduro-Federgabeln #2: BOS Deville [TRC] - trotz Defekt ein Hit" im Newsbereich lesen


 

Matte

Plastique Fantastique
Dabei seit
15. November 2004
Punkte für Reaktionen
738
Fahre meine Deville jetzt sorgenfrei im zweiten Jahr. Ob Vinschgau, Bikepark oder Harz - bin rundum zufrieden und favorisiere sie klar gegenüber den damaligen Fox 36 (Modelljahre 2008 und 2011), die ich vorher fuhr.
 
Dabei seit
3. April 2011
Punkte für Reaktionen
19
Was bedeutet leistungsstärker genau? Die RC2 DH Dämpfung ist vom Aufbau her in der Theorie ein Weltklasse System, das Problem ist aber, dass Rock Shox es nicht hin bekommt, das Teil so abzustimmen, dass es auch fein einstellbar ist. Vermutlich sind hier Produktionstoleranzen das Problem.
Es gibt da einiges was man nacharbeiten lassen kann, oder man investiert eben die paar Euros in das Fast System. Die Fast Druckstufe so wie die ab Werk kam war aber auch nichts was bei mir Begeisterungsstürme auslöste. (Super Ansprechverhalten, aber unterdämpft und nur wenig LSC)
Erst als mir der dt. Vertrieb (MRC Trading) einen Shimstack auf mein Gewicht und Vorlieben hin zusammen gestellt und innerhalb eines Tages zugeschickt hat, fing die Sache an Spaß zu machen.
Der ist bei dem Teil auch sehr schnell und mit wenig Aufwand zu wechseln. Hab dann selbst noch ein bisschen am Shimstack Design herumprobiert und bin jetzt genau da wo ich hin wollte. Man kann der Lyrik damit so ziemlich jeden Charakter verpassen und hat 'nen riesen Einstellbereich. Die Gabel läuft damit entsprechend nur so gut wie man sie auch abstimmt.
Der Service ist auch der Hammer, selbst wenn mal was an dem Dingen kaputt geht, hat man am nächsten Tag meist schon die nötigen Ersatzteile, wenn man selbst schrauben möchte. Zusammen mit der Teileverfügbarkeit die man bei Rock Shox sowieso hat ist das alles eine sehr beruhigende Sache.
Sehe ich auch so. RC2DH is ein gutes Design, das aber in schlechter Form ausgeliefert wird. Wenn man aber den Shimstack anpasst, eventuell Midvalve beshimt, die Schraube fuer den Lowspeed verlaengert, dann gehts voran. Als erstes wuerde ich sowieso die saubloede Feder fuer die Highspeed Compression Einstellung rausschmeissen und dafuer den Shimstack anpassen. Die Service Anleitungen sind super, man bekommt passende Shims fuer kleines Geld und alle Ersatzteile im Einzelhandel.
 

Maxi

ehem. Redakteur / ex-editor
Dabei seit
1. April 2002
Punkte für Reaktionen
460
Standort
Bayern
@ibislover : ACC natürlich auch und ist unbestritten prominenter, aber Barelli ist im Enduro-Rennsport schon eine Nummer für sich und sicherlich nennenswerter wenn es um die Haltbarkeit und Funktion einer Gabel geht. ;-)
 
Dabei seit
9. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
193
Standort
Rankweil
Also ich bin jetzt irgendwie überrascht was das Gewicht der BOS angeht. Hört sich so an als ob die Gabel zuuuu schwer wäre, jedenfalls kommt das recht negativ im Testbericht rüber und wird auch explizit in den "Contras" aufgeführt.
Die SR Suntour im 3. Gabeltest wurde mit "geringem Gewicht" angegeben, obwohl die SR Suntour und die BOS gerade mal 125 gr. auseinanderliegen.
Frage, sind die 125 gr. so entscheidend darüber ob ein Produkt negativ und / oder positiv bewertet wird, oder ist es aus Sicht der BOS ein Totschlagargument ?
Es handelt sich ja hier um keine 3 - 400 gr. Gewichtsunterschied.
 
Dabei seit
22. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
33
@Pig-Mint das musst Du für Dich selber entscheiden. Totschlagargument sicher nicht. Nur der eine hängt sich halt an den besagten 125g oder mehr zu anderen Gabeln auf und der andere sagt sich, mir egal, Hauptsache ich habe eine gut einstellbare ud funktionierende Gabel.
Zur Lyrik, keine Frage ist die Gabel gut nur was manche veranstalten um die Gabel noch besser zu machen. Viele Biker haben dafür keine Zeit oder wollen sich auch nicht so eingehend damit beschäftigen. Da ist es doch nur gut, wenn es auf dem Markt Gabeln gibt die out of box funktionieren.
 
Dabei seit
9. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
193
Standort
Rankweil
Sicher, keine Frage @Hufi
Für mich liest es sich aber so, weil es durch die Bahn im Testbericht als negativ bewertet wurde und wie ich schon geschrieben habe auch in den "Contra's" aufgeführt ist.
Sicher schaut der Eine auf das Gewicht und jedes Gramm, dem Anderen ist es egal.
Aber wegen 125 gr. die BOS als Contra zu bewerten halte ich für übertriben.
 

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte für Reaktionen
1.037
Die Suntour ist leichter aber performed halt nicht, die BOS schwerer performed aber sensationell, wenn beide in etwa Performancemäßig gleichauf wären, würde das bei den pro und cons mehr ins Gewicht fallen.

Was habt Ihr alle mit der Ersatzteilversorgung?
Das meiste was an einer Gabel oder auch Teleskopstütze versagt, sind die Dichtungen oder irre ich??!!
Dichtungen bekommt man überall im Netz für wenig Geld wenn man die Größe weiß und bei den Tauchrohrdichtungen passen die Fox 34 in der BOS.
 

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
877
Standort
RGB <> FFM
thanks @ maxi, ponch u ibislover.
Aber echt nicht so viele, dafür dass es ja eigentlich Ne race Gabel is. Es regiert halt weiterhin der Fuchs.
 
Dabei seit
11. März 2009
Punkte für Reaktionen
321
Standort
Sachsen
Ist das hier:

eigentlich ne Möglichkeit, sein Casting einfach zu entlüften, oder macht das dann auf Dauer die Staubabstreifer kaputt?
 
Dabei seit
5. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
39
...ich kann allen nur Abraten, meine Deville ist 1,5Jahre alt, war 5mal beim Service wegen Defekten. Seitdem letzten mal bin ich 3mal gefahren (1mal Mad East, 2mal TrailCenter) und nun suppt die Gabel wieder. Service angerufen, dass das nicht sein kann und explizit darauf hingewiesen das ich eine neue Gabel möchte. Ich bekomme natürlich keine, es soll nur wieder daran herumgedoktort werde. Service 6- Anfällig hoch 3. Kann mich an die Tage wo sie funktioniert hat genau erinnern, waren ja nur eine Hand voll.... :( Schlimmster und teuerster Reinfall :( Danke BOS
 
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
45
Standort
Berlin
...ich kann allen nur Abraten, meine Deville ist 1,5Jahre alt, war 5mal beim Service wegen Defekten. Seitdem letzten mal bin ich 3mal gefahren (1mal Mad East, 2mal TrailCenter) und nun suppt die Gabel wieder. Service angerufen, dass das nicht sein kann und explizit darauf hingewiesen das ich eine neue Gabel möchte. Ich bekomme natürlich keine, es soll nur wieder daran herumgedoktort werde. Service 6- Anfällig hoch 3. Kann mich an die Tage wo sie funktioniert hat genau erinnern, waren ja nur eine Hand voll.... :( Schlimmster und teuerster Reinfall :( Danke BOS


Denke eher das deine Gabel Einzelfall ist.. wie er bei jeder anderen Firma auch auftreten kann.
Meine Deville hatte zwar auch einen Defekt, als sie Neu war, aber der wurde schnellst möglich behoben. (Dichtung der Luftkartusche war ab Werk defekt)
Nach Androhung der Bezahlung von Storno Kosten etc. , da ich 2 Wochen später in Bike Urlaub wollte!

Ich an deiner Stelle, würde alle belege, Unterlagen und Rechnungen vom Service aneinander Heften.
Einen netten Brief aufsetzen und das den Leuten schicken!

Man darf sich nicht unter Buttern lassen und muss auch mal kämpfen für sein recht :)
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
448
Standort
Bonn
Denke eher das deine Gabel Einzelfall ist.. wie er bei jeder anderen Firma auch auftreten kann.
Meine Deville hatte zwar auch einen Defekt, als sie Neu war, aber der wurde schnellst möglich behoben. (Dichtung der Luftkartusche war ab Werk defekt)
Nach Androhung der Bezahlung von Storno Kosten etc. , da ich 2 Wochen später in Bike Urlaub wollte!

Ich an deiner Stelle, würde alle belege, Unterlagen und Rechnungen vom Service aneinander Heften.
Einen netten Brief aufsetzen und das den Leuten schicken!

Man darf sich nicht unter Buttern lassen und muss auch mal kämpfen für sein recht :)
nein,ein Einzelfall ist er leider nicht, siehe Bos Deville Thread... außerdem kann es nicht sein,nebst den vielen Defekten,dass man bei so einem edelprodukt so schlechten und widerspenstigen Service hat wie bei Bos
 
Dabei seit
10. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
1.016
...ich kann allen nur Abraten, meine Deville ist 1,5Jahre alt, war 5mal beim Service wegen Defekten. Seitdem letzten mal bin ich 3mal gefahren (1mal Mad East, 2mal TrailCenter) und nun suppt die Gabel wieder. Service angerufen, dass das nicht sein kann und explizit darauf hingewiesen das ich eine neue Gabel möchte. Ich bekomme natürlich keine, es soll nur wieder daran herumgedoktort werde. Service 6- Anfällig hoch 3. Kann mich an die Tage wo sie funktioniert hat genau erinnern, waren ja nur eine Hand voll.... :( Schlimmster und teuerster Reinfall :( Danke BOS
Schreib oben erwähnten Brief und schreib dazu, dass du Anspruch auf Wandlung hast, da das Gewährleistungsrecht auf Mangelhaftung umgestellt wurde. Dann sollen die mal antworten...
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte für Reaktionen
314
Gewährleistungsrecht auf Mangelhaftung umgestellt....
Was soll den das bedeuten?
 
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
45
Standort
Berlin
nein,ein Einzelfall ist er leider nicht, siehe Bos Deville Thread... außerdem kann es nicht sein,nebst den vielen Defekten,dass man bei so einem edelprodukt so schlechten und widerspenstigen Service hat wie bei Bos
Sports Nut war bei mir nicht widerspenstig.
Es ist ja nicht die einzige Firma, wo man Chargen auftreten die Defekt belastet sind.. ist zwar nicht schön und QM mäßig auch sehr fraglich. Aber kann leider nun mal vorkommen.

Wie gesagt, ich habe einen Brief geschrieben und angerufen.
Meine Gabel wurde zügig repariert, aber ich habe auch klare Stellung zu dem Vorfall bezogen und ihn deutlich gemacht.
Im freundlichen Ton, aber wirksam ;)
 
Dabei seit
10. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
1.016
Gewährleistungsrecht auf Mangelhaftung umgestellt....
Was soll den das bedeuten?
Heißt, dass du nicht mehr beweisen musst, dass der Mangel schon bei Auslieferung bestand, sondern es reicht, dass sich der Mangel offensichtlich durch die Produktlinie zieht bzw. deine Gabel nie sauber repariert wurde.
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
448
Standort
Bonn
Sports Nut war bei mir nicht widerspenstig.
Es ist ja nicht die einzige Firma, wo man Chargen auftreten die Defekt belastet sind.. ist zwar nicht schön und QM mäßig auch sehr fraglich. Aber kann leider nun mal vorkommen.

Wie gesagt, ich habe einen Brief geschrieben und angerufen.
Meine Gabel wurde zügig repariert, aber ich habe auch klare Stellung zu dem Vorfall bezogen und ihn deutlich gemacht.
Im freundlichen Ton, aber wirksam ;)

immerhin hats bei dir geklappt,aber mit Brief klar Stellung bezogen etc....das sollte nicht nötig sein ;-)
Beispiel: meine mattoc hat plötzlich an der dämpfung ne Veränderung gehabt,rebound Dämpfung ließ stark nach.da ich gerade eh im Kontakt mit dem Usa techsupport war,habe ich das dem erzählt und der sagte direkt,ich soll sie einschicken.etwas später bekam ich ne Mail vom deutschen manitou Center u.dass ich sie ihm schicken könne.gesagt getan.habe alles via Mail geschildert,und gebeten,ob sie auch noch den spacer von 160 auf 170mm entfernen könnenmein spezialwerkzeug ist noch nicht,das ein bekannter machen wollte.alles kein Problem.also wird die Gabel komplett überprüft,alles erneuert,was nötig ist u.sogar noch ne Kleinigkeit erledigt,die damit nichts zu tun hat und sie haben das selbst in die Wege geleitet.
das ist Service wie er sein sollte ohne Briefe mit rechtshinweisen oder ähnlicem.
ist nicht böse gemeint,aber das kann keine Art sein,wenn andere nen ganz anderen weg gehen.und nebenbei sind rock shox u.suntour ähnlich meinen Erfahrungen und den positiven Berichtet anderer nach.das von Bos kann man einfach nicht schön reden.
 
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
45
Standort
Berlin
ja das ist natürlich super Service ganz klar! :)

ich habe mit Bike-Components auch schon meine Erfahrung gemacht, zwecks Rock Shox.. Bild vom Vivid Dämpfer ist bei Defekte drin..
Da sollte ich Stellung nehmen wie es passiert ist, alles ganz penibel beschrieben, das es in meinen Augen eine Fehlkonstruktion ist.
ich Erwähnte, das es von Vorteil wäre, wenn das Gehäuse um 180° dreht beim Service.
Der Dämpfer kam genau so nicht an ^^
nun habe ich das selbe Problem immer noch und warte bis es wieder knack macht.

anderer Fall vom guten Freund mit seiner Fox 831 und Toxo.
Casting gebrochen nach Sturz.
Gabel kommt zurück, Casting sieht anders aus.. Ruft an und beschreibt das Casting.. wurde ein Casting von einer einfachen 32 verbaut..
wieder zurück schicken.

Gabel kommt mit richtigen Casting zurück, bemerkt beim Einbau Buchsenspiel..
ruft wieder an.
Toxo erklärt, das muss so sein und ist normal bei den Fox Gabel, das sie besser ansprechen.. :D (Kashima hilft wohl nicht.. sorry :D )


Ich sage mal so.. leider gibt es in vielen Bereichen echt schlechten Service, fast egal welcher Hersteller.
Man macht stetig schlechte Erfahrungen und vereinzelt mal echt gute :)

wir wollen alle natürlich mehr gute Erfahrungen machen.
ich bin mit meiner BOS so an sich super zufrieden, Dämpfung ist echt top, Roadgap Winterberg 14 von 16cm genutzt.
würde aber bei einem Neukauf schon überlegen, ob ich wieder BOS kaufe, wegen den kurzen ärger den ich hatte..
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
448
Standort
Bonn
ja das ist natürlich super Service ganz klar! :)

ich habe mit Bike-Components auch schon meine Erfahrung gemacht, zwecks Rock Shox.. Bild vom Vivid Dämpfer ist bei Defekte drin..
Da sollte ich Stellung nehmen wie es passiert ist, alles ganz penibel beschrieben, das es in meinen Augen eine Fehlkonstruktion ist.
ich Erwähnte, das es von Vorteil wäre, wenn das Gehäuse um 180° dreht beim Service.
Der Dämpfer kam genau so nicht an ^^
nun habe ich das selbe Problem immer noch und warte bis es wieder knack macht.

anderer Fall vom guten Freund mit seiner Fox 831 und Toxo.
Casting gebrochen nach Sturz.
Gabel kommt zurück, Casting sieht anders aus.. Ruft an und beschreibt das Casting.. wurde ein Casting von einer einfachen 32 verbaut..
wieder zurück schicken.

Gabel kommt mit richtigen Casting zurück, bemerkt beim Einbau Buchsenspiel..
ruft wieder an.
Toxo erklärt, das muss so sein und ist normal bei den Fox Gabel, das sie besser ansprechen.. :D (Kashima hilft wohl nicht.. sorry :D )


Ich sage mal so.. leider gibt es in vielen Bereichen echt schlechten Service, fast egal welcher Hersteller.
Man macht stetig schlechte Erfahrungen und vereinzelt mal echt gute :)

wir wollen alle natürlich mehr gute Erfahrungen machen.
ich bin mit meiner BOS so an sich super zufrieden, Dämpfung ist echt top, Roadgap Winterberg 14 von 16cm genutzt.
würde aber bei einem Neukauf schon überlegen, ob ich wieder BOS kaufe, wegen den kurzen ärger den ich hatte..

Beim Roadgap 14 von 16.....hmmmm... das sollte jede Gabel ruhig den FW komplett nutzen....wann sonst? ^^ Kenn ja beide aus WB, das Alte udn ddas Neue,.... beide hoch genug bzw genug Wucht beim Aufprall
 
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
45
Standort
Berlin
bin sehr zufrieden mit der Einstellung, dämpft gut durch.
bei der Drop batterie, hab ich den Federweg voll gebraucht. Beim Roadgap ist die Landung noch recht smooth, da braucht sie nur mehr, wenn man doch etwas weiter oder frontlastig fliegt ^^
 
Dabei seit
2. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
83
Standort
Aachen
Ich exhumiere mal...

Mein Fazit zur 2014er Deville (kein TRC): Geiles Teil. Beste Gabel die ich bisher hatte. Bei geringem Tempo etwas unkomfortabel aber wenn man mal die Finger von den Bremshebelchen lässt hört mal mit dem Grinsen nicht mehr auf. Zuverlässigkeit ist bei mir auch topp. Nach zwei JAHREN Einsatz, darunter Bikepark, Alpen, etc. war sie jetzt mal beim Service. Übrigens kann ich da Fahrrad-Fahrwerk sehr empfehlen. War trotz dirtmasters innerhalb einer Woche wieder da und geht wieder klasse.

Nur eine Frage zur Achse habe ich. Andere Steckachssystem (Maxle, etc.) spannen axial vor. Reinschrauben und verspannen, fertig. Bei BOS schraube ich auch rein, aber zur axialen Vorspannung fehlt auf der rechten Seite ein ein Absatz. Man klemmt dann ja nur radial mit dem Schnellspanner. Ich habe das Gefühl, das selbst meine Revelation (mit 20 Steckachse) verwindungssteifer ist. Hat das auch schon jemand beobachtet?
 
Dabei seit
2. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
83
Standort
Aachen
Ok, Rolle rückwärts. Spannt doch axial vor, nur halt eben nur die Nabe auf den linken Holm der rechte bleibt dann zwängungsfrei. Soll vielleicht die Reibung minimieren? Ich hab jetzt nochmal den Schnellspanner richtig angezogen. Nichtsdestotrotz ist die Gabel gefühlt wenig verwindungssteif. Wer hat da Erfahrungen?
 
Oben